Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch ... Heilung noch nicht abgeschlossen :o)
Es ist nun schon über ein Jahr her, dass ich das Migräne-Buch von Peter Mersch las. Ich wollte noch abwarten, wie sich meine Gesundheit entwickelt, bevor ich eine Rezension schreibe.

Eins vorweg: Ich hatte seit 2004 (damals war ich 47) jeden Monat VIER Migräne-Attacken, die jeweils 3 bis 5 Tage dauerten und superschlimm waren - oft so schlimm,...
Vor 19 Monaten von Freya Glücksweg veröffentlicht

versus
22 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider nicht der gewünschte Erfolg
Als seit über 15 Jahren Migränegeplagte, bei der bisher alle herkömmlichen (und nicht herkömmlichen, teuren...) Methoden und Medikamente versagt haben, habe ich natürlich große Hoffnungen in dieses Buch gesetzt-auch und gerade aufgrund der vielen positiven Rezensionen.
Leider hat sich bei mir an der Attackenhäufigkeit auch nach...
Veröffentlicht am 1. Juli 2011 von Georgie


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch ... Heilung noch nicht abgeschlossen :o), 3. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Es ist nun schon über ein Jahr her, dass ich das Migräne-Buch von Peter Mersch las. Ich wollte noch abwarten, wie sich meine Gesundheit entwickelt, bevor ich eine Rezension schreibe.

Eins vorweg: Ich hatte seit 2004 (damals war ich 47) jeden Monat VIER Migräne-Attacken, die jeweils 3 bis 5 Tage dauerten und superschlimm waren - oft so schlimm, dass ich dachte ich muss sterben. Die Medikamente (Ibu 800 oder Triptan) schlugen nicht immer an. Und wenn sie anschlugen, dauerte es oft Stunden, bis die schmerzlindernde Wirkung eintrat. Andere Mittel halfen gar nicht. Und nach den Attacken war ich tagelang superschlapp, meist sogar zu schlapp, um mich unter die Dusche oder in die Wanne zu trauen. Mit ganz viel Glück (und nicht immer) schaffte ich es zwischen zwei Attacken an einem halbwegs "guten" Tag, meine Lebensmittel einzukaufen. Nach dem Einkauf folgte bald die nächste Attacke usw.
Irgendwann in dieser Zeit stellte sich heraus, dass ich auch an CFS leide - dem chronischen Erschöpfungssyndrom.
Reha mit Therapien etc. ... schlug alles nicht an.
2006 wurde ich berentet.

Nach dieser jahrelangen Krankheitsgeschichte konnte ich natürlich kein plötzliches Wunder erwarten.
Vor dem Lesen des Buches von Peter Mersch hatte ich mich ca. ein halbes oder dreiviertel Jahr vegan ernährt - zudem nur Rohkost, nach Helmut Wandmaker. Das hatte aber bzgl. der Migräne und Körperkraft keine Verbesserung gebracht.

Also stellte ich nun die Ernährung erneut um: Ich kochte wieder, viel Gemüse, wenig Kohlehydrate und viel Fleisch bzw. Würstchen. Zudem verzichtete ich sofort auf jegliche Süßigkeiten und Kuchen, worauf ich früher immer ganz wild war und an keinem Tag verzichten konnte. Es gab nicht einmal mehr einen Löffel Zucker in den Tee und auch kein Marmeladenbrot mehr zum Frühstück. Statt dessen Toastbrot (ok, 2 Scheiben habe ich mir erlaubt) mit Butter und frisch geschnittenem Schnittlauch und dazu ein oder zwei Eier mit Salz und Kamillen- oder grünem Tee. (Schwarzer Tee und Kaffee ist ja auch nicht gut, wenn man CFS - und geschwächte Nebennieren - hat.)
Zudem nehme ich (obwohl mein Neurologe dagegen ist) jede Menge Mikronährstoffe, gemäß des Buches
»Leben mit chronischer Erschöpfung« von Joachim Strienz, etc., etc.
http://www.amazon.de/Leben-mit-chronischer-Ersch%C3%B6pfung-Patienten/dp/3863710215/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1364992595&sr=1-2

Und ich muss mich bei Peter Mersch bedanken. Denn, nachdem mein Neurologe mich diesbzgl. verunsichert hatte, habe ich Peter Mersch angeschrieben und erhielt eine superkompetente und beruhigende Antwort, die mir das Gefühl gab, dass Herr Mersch sich für diese Mail mehr Zeit genommen hatte, als mein Neurologe sich bei einem Termin für mich nimmt. Und Herr Mersch bekommt dafür kein Geld. Also: nochmals vielen Dank Herr Mersch! :o)

Seit ich also die Ernährung gemäß des Mersch-Buches umgestellt hatte und - etwa zeitgleich - diverse Mikronährstoffe zu mir nahm, wurden die Abstände zwischen den Migräne-Attacken größer. Ich habe seit dem meist nur noch zwei Attacken pro Monat, die zudem auch (i.d.R.) besser auf die Medikamente ansprechen und meistens nicht mehr ganz so lang dauern wie in all den Jahren zuvor.
Außerdem erhole ich mich auch etwas schneller von den Attacken.
Aber trotzdem ist es noch so, dass ich's i.d.R. maximal 3 mal pro Monat nach draußen schaffe und immer noch ziemlich schnell ermüde. Aber nicht mehr ganz so schnell wie zuvor.
Während der Jahre VOR der Ernährung nach Mersch, konnte ich z.B. nur selten ein längeres Telefongespräch führen, ohne damit eine Attacke auszulösen. Das kann ich jetzt wieder viel häufiger. :o)

Und eins habe ich festgestellt:
Sobald ich einmal sündige - z.B. Kuchen zu Weihnachten oder auf einer Geburtstagsfeier esse etc. - beginnt am nächsten Tag eine Migräne-Attacke ... und die ist dann wieder viel schlimmer, von der alten Intensität, spricht schlechter auf die Medikamente an und dauert auch wieder viel länger, sodass ich wieder tagelang nur leide. Und danach bin ich mind. zwei Wochen völlig kraftlos, sodass ich nur esse und schlafe und sonst kaum was auf die Reihe kriege. Das habe ich nun mehrmals so erlebt und mich immer erst wieder erholt und eine bessere (kräftigere und frischere) Phase erlebt, nachdem ich mich wieder von der Attacke erholt und ca. 2 Wochen konsequent an die Mersch-Ernährung gehalten habe.

Darum gibt es für mich nur ein Fazit: In Zukunft mache ich keine Ausnahmen mehr!!!

Werde - im Gegenteil - versuchen, mein derzeitiges Ernährungsmodell noch zu verbessern, in der Hoffnung, die Attackenhäufigkeit noch weiter zu reduzieren, damit ich irgendwann ganz geheilt bin.
Es gab auch schon einige wenige Monate mit nur einer Attacke. Und wenn ich den ersten Monat ganz ohne Migräne hatte, werde ich diese Rezi noch mal ergänzen. :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich definitiv das beste Werk unter den Low-Carb Büchern!!, 21. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Ich kann mich allen positiven 5-Sterne Bewertungen nur anschließen, denn in diesem Buch steht alles, was ein Migräne-Betroffener gelesen haben muss! Darüber hinaus ist es auch für Nicht-Betroffene sehr informativ und hilfreich.
Das Buch ist mit seinen ca. 400 Seiten sehr ausführlich gestaltet und ihm fehlt es aufgrund seiner wissenschaftlichen Aufarbeitung keineswegs an Seriösität.

Es enthält DIE Begründung für die Entstehung von Migräneattacken, was ich nach eigenem Ausprobieren zu 100% bestätigen kann. Nicht nur die Migräneanfälle haben sich signifikant reduziert, auch ihre Intensität hat abgenommen, die ständige Müdigkeit und Trägheit sind verflogen, die Konzentration ist wieder hergestellt und selbst die stressreichsten Tage werfen mich nicht mehr aus der Bahn.
Anbei sollte man jedoch erwähnen, dass man diese Ernährungsweise auch kontinuirlich praktizieren muss um den erzielten Erfolg beizubehalten, denn es ist keine "Heilungstherapie", nach der man weiter machen kann wie zuvor.
Auch kann es eine Weile dauern, bis der gewünschte Erfolg eintritt und man darf nicht gleich nach 2 - 4 Wochen aufgeben - Wunder gibt es schließlich nicht!
Wer unter jahrelanger Migräne leidet und sich mittlerweile im Triptan- und Therapiesumpf befindet, sollte dieses Buch unbedingt einmal gelesen haben!

Beste Grüße!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!!!!!! Gerne würde ich noch einen Stern mehr geben...., 29. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Ich kann nur sagen, daß dieses Buch mir zu 100% geholfen hat!

Ich leide seid meiner Kindheit unter Migräne. Habe eigentlich schon sämtliche Medikamente und Therapien ausprobiert. Bin von einem Arzt zum anderen und der letzte Arzt zu dem ich war, sagte mir nur noch, daß er mir nicht mehr weiterhelfen könnte, denn ich hätte schon alles ausprobiert! ...DEPRIMIEREND!!!!!!!

Zum Schluß habe ich mich dann damit abgefunden mit 5 bis 7 Migränetage im Monat zu leben, schließlich habe ich ja mein Aspirin, das mir die Schmerzen zumindest lindert. Damit war aber dann ab März dieses Jahres schluß, weil ich allergisch darauf wurde, d.h. Pustel, geschwollenes Gesicht. Danach kamen noch 2 Medikamente, unter anderem noch ein Triptan. Somit, konnte ich jetzt auch nicht mehr die Migräne-attacken lindern! ... NOCH MEHR DEPRIMIEREND!!!!!!!!

Dann im August bin ich auf dieses Buch gestoßen. Meine letzte Hoffnung! Ich habe sofort angefangen meine Ernährung umzustellen, d.h. ich habe nur noch Fleisch, Gemüse und Obst gegessen (keine Kohlenhydrate und kein Zucker mehr). Eine Woche lang hatte ich eine Migräne nach der anderen, danach ging es nur noch bergauf. Mittlerweilen, bin ich schon 3,5 Monate ohne Migräne!!! Es geht mir zudem noch blendend, ich fühle mich insgesamt mehr fit. Ich habe keine Ausschläge mehr, brauche keinen Mittagsschlaf mehr (habe ich 10 Jahre lang fast jeden Tag gebraucht) und mein Immunsystem scheint auch sehr davon zu profitieren.

Also, aus eigener Erfahrung, kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Umfassendes Standardwerk mit sofortiger Wirkung., 9. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Seit 20 Jahren leide ich unter phasenweise unerträglicher, teilweise täglicher Migräne. Peter Mersch kannte ich bis vor einigen Jahren nicht, auch sein Konzept war mir nicht bekannt.

Da ich jedoch eine sehr ähnliche Leidensgeschichte habe und nach unzähligen Arztbesuchen und unnützen Therapien (akkupunktur, bioresonanz, desesibilisierung, ausdauersport, kohlenhydratreicher Diät, autogenes training etc.) quasi in der Psycho-Ecke gelandet bin, habe ich angefangen, mir medizinisches wissen in ähnlicher Form anzulesen.

Daraus enstand meine fur mich individuell zusammengefummelte Lösung mit "meinem" ernährungskonzept, das dem in diesem Buch entspricht. Durch viel Schmerz, Trial & Error habe ich herausgefunden, was mir hilft.

Das Buch von Peter Mersch listet all diese Komponenten detailiert auf, gibt klare handlungsempfehlungen und begründet sehr sinnvoll und teilweise von der veralteten Migräne - Schulmedizin abweichend, warum Migräne entsteht und was man dagegen tun kann. Ich habe noch nie ein besseres, umfassenderes und im Detail kenntnisreicheres Buch gelesen, als dieses. Großes Lob und vielen dank an den Autor !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Symptome vernetzt!!, 14. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Endlich einmal jemand der alle Symptome vernetzt und die richtigen Erklärungen liefert und zwar aufgrund vieler gut recherchierter Studien und wissenschaftlicher Belege.

Ich erfahre nun am eigenen Leib, dass eine Besserung dieser Krankheit auf jeden Fall möglich ist und vielleicht sogar Heilung.

Jedenfalls versteht jeder, warum Triptane und Betablocker helfen und warum aber auch eine Ernährungsumstellung hilft die Migräne zu lindern bzw. auch komplett zum Verschwinden zu bringen.

Ich habe Monate zuvor auch erfahren, dass meine Migräne aufgrund meiner so "gesunden vegetarischen Kost" immer schlimmer wurde und ich mir dies einfach nicht erklären konnte. Nun weiß ich warum.

Ich kann jedem Migräniker, Übergewichtigen, Diabetiker und Stoffwechselerkrankten dieses Buch nur wärmstens empfehlen und danke dem Autor Peter Mersch für seine wunderbare Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach genial, 18. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist auch für Laien verständlich, gibt Erklärungen, enthält Hintergründe, hat Anweisungen mit allen Quellenangaben sowie weiterführende Literatur. Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Migränefrei Danke !!, 6. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
ich habe das Buch im Januar gekauft, um nach Ursachen für meine Migräne zu suchen- die fand ich dann auch und habe
von einem auf den anderen Tag mein Leben umgestellt und zwar radikal- ich fühle mich so gut wie noch nie und von Migräne
keine Spur mehr- Achtung, dieses Buch ist nicht geeignt für Menschen, die auch sonst in ihrem Leben zur Inkonsequenz neigen....wer aber wirklich einen Weg zur Heilung sucht, der auch funktionieren kann, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt-Danke Herr Mersch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbares Grundsatzwerk, 23. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Eindeutig das beste und detailreichste Grundsatzwerk zur Krankheit Migräne. Erstaunlich, wieviele Fakten der Autor zusammengetragen hat. Gemäß seiner Auffassung handelt es sich bei Migräne um eine energetische Störung im Gehirn, die sich aus dem Gehirnwachstum in der Altsteinzeit erklären läßt. Große Organe werden im Körper in erster Linie immer vom Fettstoffwechsel versorgt, bei der heute üblichen Ernährung ist das aber beim wichtigsten Organ des Menschen, dem Gehirn, nicht der Fall.
Aber selbst wenn man den Ernährungsratschlägen des Autors nicht folgt: Man findet eine Unmenge an anderen sinnvollen Ratschlägen und Erklärungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Buch, 29. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Dieses Buch ist das Beste was mir passieren konnte, habe seit 49 Jahren Migräne (bin 54 Jahre alt), kein Arzt hat mir geholfen, obwohl ich seit 18 Jahren bei einem Migränespezialisten in Behandlung bin. Es ist alles super erklärt, seit 2 Monaten lebe ich danach, die Migräne hat sich sofort gebessert!! Ich hatte ca. 12 Anfälle im Monat und bin auf 2-3 runter, komme mit 1/4 Triptan aus.
Vielen Dank für dieses Buch. Sehr empfehlenswert!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Migräne. Heilung ist möglich (Taschenbuch)
Ich habe mir dieses Buch vor knappen 2 Jahren gekauft und extra solange mit meiner Rezension gewartet, um wirklich sagen zu können, ob es langfristig hilft. Und ich muss sagen: ja, ja und nochmals ja! Dicke Kaufempfehlung!
Hauptsächlich geholfen, und das ist ja auch der Knackpunkt dieses Buches, hat mir der Ansatz der kompletten Ernährungsumstellung auf LowCarb (eine Diät bringt nichts, langfristiges Umdenken und Durchhalten ist vonnöten!) und das Absetzen der Pille, denn alle anderen Tipps waren mir schon bekannt, brachten aber bis dahin nichts.
Positive Effekte: keine permanente Müdigkeit und Abgeschlagenheit mehr, kein Völlegefühl nach dem Essen, keine Heißhungerattacken und Süßigkeitensucht, weniger Stimmungsschwankungen, stärkere Nerven und mehr Gelassenheit in jeder Lebenssituation. Und vor allem: fast nie wieder Migräne und das nach 20 Jahren voller Migräneschüben, wo ich schon fast alle Hoffnung aufgegeben hatte, weil mir niemand helfen konnte. Also einfach genial für alle, die eine Sache durchhalten können. Für Leute ohne starken Willen allerdings schwer umzusetzen. Was z.B. sehr nervig ist für alle, die sich zu diesem Schritt entschließen - man muss sein Ess- und Trinkverhalten (kein Alkohol) permanent vor der Außenwelt und auch vor der Familie rechtfertigen und wird oft angegriffen, vor allem bei Festen oder beim Essengehen. Das ist das einzige Minus, mit dem ich aber mittlerweile leben kann, denn die Gesundheit geht vor!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Migräne. Heilung ist möglich
Migräne. Heilung ist möglich von Peter Mersch (Taschenbuch - 2. Mai 2006)
EUR 32,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen