Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neu, frisch und konsequent
Dieses Buch ist kosequent, behält seine Linie. Die Autoren geben sogar ihren Weg preis und erzählen, wie ihr Weg in diese Nahrung ausgesehen hat.
Viele wichtige Details, die selbst noch belesene Vegetarier staunen lassen. Das Buch ist mit Leidenschaft geschrieben, ihr Bewußtsein für das Leid der Tiere ist dementsprechend groß, was man in...
Veröffentlicht am 5. Juni 2005 von johansson22

versus
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Buch mit Widersprüchen?
Ich selbst bin Veganer, und überlege Rohköstler zu werden.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass man zu jedem Argument, heutzutage irgendwo das Gegenargument findet,
also will ich mir nicht anmaßen hier beurteilen zu können was in dem Buch an wissenschaftlich Tatsachen zutrifft
und was nicht. Es ist jedoch alles sehr interessant und...
Veröffentlicht am 24. Februar 2010 von qwertz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Buch mit Widersprüchen?, 24. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Ich selbst bin Veganer, und überlege Rohköstler zu werden.

Mir ist sehr wohl bewusst, dass man zu jedem Argument, heutzutage irgendwo das Gegenargument findet,
also will ich mir nicht anmaßen hier beurteilen zu können was in dem Buch an wissenschaftlich Tatsachen zutrifft
und was nicht. Es ist jedoch alles sehr interessant und wissenswert.

Ich finde zwei Sachen in dem Buch allerdings mehr als merkwürdig:

-zum einen wird immer wieder gesagt das man nichts aber auch gar nichts über 40 Grad Celsius erhitzen soll,
da man sonst den Nährwert etc. zerstört. Im Anhang findet sich dann jedoch ein Liste mit Reinigungstees.
Welcher Tee wird denn mit weniger als 40 Grad zubereitet?

-zum anderen, und das finde ich viel verstörender, übertreiben die Autoren in ihrer Wortwahl oft derart, dass man
den Eindruck gewinnt ein Bissen Fleisch und/oder gekochte Nahrung und man fällt sofort tot um.
Komisch nur, dass anscheinend keiner der drei Autoren selber Rohköstler ist. Laut Kurzbiografien im Anhang,
experimentieren zwei der Autoren maximal mit veganer Rohkost.

Immerhin danke dann für soviel Ehrlichkeit. Aber das Rohköstlertum in den Himmel loben und dann selber keine sein
finde ich nicht sehr überzeugend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neu, frisch und konsequent, 5. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Dieses Buch ist kosequent, behält seine Linie. Die Autoren geben sogar ihren Weg preis und erzählen, wie ihr Weg in diese Nahrung ausgesehen hat.
Viele wichtige Details, die selbst noch belesene Vegetarier staunen lassen. Das Buch ist mit Leidenschaft geschrieben, ihr Bewußtsein für das Leid der Tiere ist dementsprechend groß, was man in dieser Welt heute leider keineswegs mehr oft antreffen kann.
Gutes, frisches, konsequentes Buch.Die bekannte Rohkostqueen Shazzie hat für die Autoren ein interesantes Vorwort verfasst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sachlich, mit Emotion und doch gelungen !, 26. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Das Buch ist fein gegliedert. In einen argumentativen Teil, der besonders dadurch heraussticht, daß die Fragen zu veganer Rohkost genau jene sind, die immer gestellt werden, und worauf nicht einschlägig belesene Vegetarier, Veganer oder Rohkost-veganer keine Antworten wüßten, wenn man sie mit Fragen überhäufen würde!
Hinzu kommt ein Wissen über die Bausteine des Lebens, die gut recherchiert und aktuell sind, wobei gültigerweise auch Fachtermini benutzt werden. Warum auch nicht ? Schließlich wissen die wenigsten Mediziner und "sogenannte" Ernährungswissenschaftler so gut und akkurat bescheid wie diese drei Autoren dieses Buchs.
Auch der philosophische Teil ist mit Kant und anderen Aussagen von großen Denkern untermauert und bildet ein festes Bollwerk gegen Argumente.
Insgesamt erfrischend, beeindruckend und vielschichtig. Zu anspruchsvoll vor allem für jene, die sich nicht bemühen über den Tellerrand ihrer Realität zu blicken !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EIn Buch voller Wahrheiten, 30. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Junge, talentierte Schreiber, auf der Suche nach den oft zu selten gesagten Dingen über Fleischverzehr und über die möglichen Auswege aus der heutigen Gesellschaftsgesinnung, in der sogar Tiertöten ein Tabu wird. Diese drei setzen sich ein, aufzuzeigen, was wirklich in den Schalchthöfen passiert und was wir eigentlich zum Leben benötigen.
Sehr gute Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes, aktuelles und teilweise brisantes Buch !!, 17. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Dieses Buch überzeugt. Der Frage-Antwort-Teil ist gelungen und bietet ein durchaus breitgefächertes Argumenten-"arsenal".
Die aktuellen Themata Enzyme und Aminosäuren erstaunen und sind aktuell.
Der letzte Teil über die Tierhaltung ist etwas brisanter und schonungslos aber dennoch wahr und den Tatsachen entsprechend.
Am Ende bilden die Internet-adressen eine interessante Möglichkeit sich weiterhin mit diesem Thema zu beschäftigen.
Insgesamt ist dies ein Buch, welches in dieser Zeit gebraucht, gelesen und notwendig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frisch, direkt und gut, 23. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Dieses Buch verspricht knallharte Fakten. Nichts für Fleischesser, die sich schnell angegriffen fühlen, doch gerade diese Menschen sollten es lesen, da vor allem sie davon profitieren.
Es zeigt auf, was kein Medizinbuch aufzeigt, geht auf Fakten ein, die gerne unter den Tisch gekehrt werden.
Ein direktes und frisches Buch. Selbst als Veganerin konnte ich davon noch lernen! Sehr gut !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es gibt bessere, ausführlichere Argumente, 20. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Die 3 Autoren sind relativ jung, was man am Schreibstil erkennen kann. Ich habe mir eine sachlichere, präzisere Ausführung gewünscht. Vieles im Buch scheint einfach von irgendwoher übernommen worden zu sein. Jede Menge Anti-Fleisch-Zitate, die man auf jeder Tierschutz-Homepage findet, jede Menge wissenschaftliche Zitate auf Englisch (ohne Übersetzung!!!) und nichts wirklich neues. .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein TOP-BUCH, 23. Mai 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
WOW...ich kann es immer noch nicht glauben. Eines der besten Bücher über Ernährung seit langem. Streckenweise etwas schwierig, weil tiefgehende physiologische Fakten erklärt werden.
Dennoch: Das ist wirkliche Wissenschaft !!!
Ich werde es sofort allen weiterempfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf dem Boden der neutralen Sachlichkeit bleiben, 18. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Pascal Debra und seine beiden Co-Autoren liefern hier ein interessantes und sehr aktuelles Werk, welches viele ernährungswissenschftliche Traditionen durch präzise Recherche im nachhinein als wissenschaftlich unhaltbar entlarvt.Lesens-wenn nicht sogar nachahmenswert sind die vielen "Eigenversuche", welche das Autorenkellektiv an sich selbst ausprobiert hat. Der aktuelle Forschungsstand über die Rolle der Enzyme im menschlichen KÖrper ist in den Gesamtkontext des Buches eingebettet, enthält für meinen Geschmack jedoch, in Anbetracht des Umstandes ,das es sich hier nicht um ein medizinisches Fachbuch handelt, zu viele wissenschaftliche Fachtermini, die den Lesefluss doch beträchtlich bremsen. Dass die Rohkost, zumindest beim Lesen, von mir erst einmal nicht vollständig verdaut wurde, liegt an dem für meinen Geschmack zu emotional-persönlichen Schreibstil, welcher besonders in dem Kapitel über die zugegeben skandalösen Zustände in den Schlachthöfen der modernen Ernährungsindustrien, Überhand über die für ein solches Sachbuch wünschenswerte neutralere Sprache nimmt. Dieses Kapitel in Form eines "Erlebnissbericht mit recherchierten Fakten" würde mich als Leser mehr berühren und auch informieren wenn man für die Darstellung dieser Erkenntnisse einen distanziert-emotionsloseren Sprachstil gewählt hätte.Als Leser möchte ich gern informiert werden, ohne am Ende des Buches das Gefühl zu haben, die ethischen Auffassungen der Autoren aufgedrängt zu bekommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kompakte Fakten zu vielschichtig brisantem Thema-regt an zum Hinterfragen und Mitmachen, 29. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost (Taschenbuch)
Das Thema Ernährung und Nahrungsmittel ist eines der elementarsten Dinge im Leben, wird aber leider sehr oft vernachlässigt, bis die "Notwendigkeit" einer Änderung der eigenen Ernährungsweise - meist ausgelöst durch Krankheit - zum Überdenken der Thematik veranlasst.

Dabei geht es in der Ernährung um komplexe Zusammenhänge, die nicht nur das eigene Ego betreffen, sondern weitreichende Auswirkungen auf Tier- und Umwelt haben. Letztlich kommt unser eigenes Tun unweigerlich wieder auf uns und unsere Nachwelt zurück.(Siehe auch Ausgabe 22 vom 27.05.2010 Stern zum Thema "Esst weniger Fleisch; was der Massenkonsum in Deutschland anrichtet")
Ein Grund, sich mit dem Thema auch ohne akute gesundheitliche Probleme zu beschäftigen.

Dieses Buch ist sehr flüssig geschrieben. Es ist klar und übersichtlich gegliedert (Darstellung der Enzyme und Arminosäuren, Physiologie des Menschen,Ethische Aspekte und interessante Zitate herausragender Persönlichkeiten von Cicero, Leonardo da Vinci über Kant, Schopenhauer bis Deschner, Wirklichkeit moderner Nahrungsmittelproduktion) und sehr sachlich formuliert.
Die Fakten sind leider im Hinblick auf das viele Tierleid nicht zu beschönigen.
Die Ausführungen sind allesamt plausibel und schlüssig und wohl wissenschaftlich ebenso haltbar, da sorgfältig recherchiert mit Fundstellenhinweisen.

Das Buch ist jedem zu empfehlen, der eigenbestimmt und eigenverantwortlich eine gesunde und ethisch und moralisch vertretbare Ernährungsweise anstrebt.
Sicherlich kann man den Autoren möglicherweise vorhalten, dass sie möglicherweise selbst nicht konsequent vegan leben, jedoch sind sie offensichtlich auf dem besten Weg, und das macht Mut, auch selbst den ersten Schritt auf dem Weg zu einer verantwortungsvollen Lebensweise zu tun.
Ich selbst lebe inzwischen vegan und merke, wie es Spaß macht und anspornt, seinem Körper "lebendige" Nahrung zuzuführen. Es schmeckt nicht nur, sondern gibt ein gutes Gefühl und Kraft sowie viel Lebensenergie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Argumente für vegane Rohkost: oder : Vernünftige Gründe einer fleischfreien Kost
EUR 16,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen