Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2005
Ein neues Paradigma in der Seelsorge Für eine zukunftsfähige Kirche, die sich den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit stellt, entwickelt der Verfasser in Anlehnung an den Ansatz einer Ermöglichungsdidaktik von Rolf Arnold ein neues Konzept von Seelsorge. Im Sinne von Horst Siebert bleibt zu wünschen: "Machen wir Erfahrungen mit dem konstruktivistischen Blick in verschiedenen Fächern, Lebenssituationen, Wirklichkeiten. Nur wer selber den Konstruktivismus erfahren, das heißt ihn persönlich erlebt und reflektiert hat, dem gelingt vermutlich auch eine pädagogische Praxis" im Sinne der hier beschriebenen Ermöglichungsdidaktik. Könnte sich diese Einladung nicht nur an die Pädagogik, sondern auch an die Seelsorge richten? - Wenn wir dieser Einladung folgen, dann begeben wir uns auf die Spurensuche einer Ermöglichungspastoral, die in diesem Buch dazu reflektierte Theorie und erprobte Praxis vorstellt. Der Verfasser dieses Buches, Prof. Dr. theol. habil. Joachim Eckart, wurde 1955 in Frankfurt am Main geboren, verheiratet, drei Kinder. 1998 Promotion bei Prof. Dr. Ernst Leuninger zum Thema "Pfarrgemeinderat und Kooperative Pastoral". Zusammen mit seiner Frau, Prof. Dr. theol. habil. Angelika M. Eckart, entstand das Kursangebot zur Begleitung von Haupt- und Ehrenamtlichen in der Seelsorge vor dem Hintergrund ihrer theologischen und systemisch-familientherapeutischen Qualifikationen. Beide lehren an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar Pastoraltheologie.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2004
Für eine zukunftsfähige Kirche, die sich den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit stellt, entwickelt der Verfasser in Anlehnung an den Ansatz einer Ermöglichungsdidaktik von Rolf Arnold ein neues Konzept von Seelsorge. Im Sinne von Horst Siebert bleibt zu wünschen: "Machen wir Erfahrungen mit dem konstruktivistischen Blick in verschiedenen Fächern, Lebenssituationen, Wirklichkeiten. Nur wer selber den Konstruktivismus erfahren, das heißt ihn persönlich erlebt und reflektiert hat, dem gelingt vermutlich auch eine pädagogische Praxis" im Sinne der hier beschriebenen Ermöglichungsdidaktik.
Könnte sich diese Einladung nicht nur an die Pädagogik, sondern auch an die Seelsorge richten? - Wenn wir dieser Einladung folgen, dann begeben wir uns auf die Spurensuche einer Ermöglichungspastoral, die in diesem Buch dazu reflektierte Theorie und erprobte Praxis vorstellt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden