Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stottlemeyer unter Verdacht, 17. Juli 2010
Von 
Amazon Kundenrezensionen "N.F." (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Das san franciscoer Morddezernat kündigt dem Ermittler Adrian Monk kurzerhand den Beratervertrag, nachdem es im Polizeihaushalt zu einer Budgetkürzung gekommen ist. Doch Monk bleibt nicht lange arbeitslos, denn eine erfolgreiche Sicherheitsfirma stellt ihn und seine Assistentin, Natalie Teeger ("Ich"-Erzählerin), ein und als plötzlich Morddezernatchef Captain Stottlemeyer selbst unter Mordverdacht gerät bittet er Monk seine Unschuld zu beweisen.
Klasse entworfene Krimihandlung mit sehr viel Gespür für Witz und Situationskomik, aber auch dramatische Elemente kommen nicht zu kurz. Darüberhinaus erwartet den Leser am Romanende eine faustdicke Überraschung und ein geschickt aufgebautes Endszenario.
Doch neben der generell gut gelungenen Krimigeschichte überzeugt der Autor auch mit dem Spiel um das Beziehungsgeflecht zwischen Monk und Stottlemeyer, dem in diesem Roman fast schon eine zentrale Rolle zukommt. Das nebenbei natürlich auch die schrulligen Eigenheiten Monks immer wieder toll aufbereitet werden und fast alle eingespielten Lebenssituationen eine besondere Bizarrheit erlangen versteht sich bei dieser Serie von selbst.
Fazit: Sehr gut gelungene Folge!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolute Leseempfehlung!Mr. Monk schafft sie alle (im wahrsten Sinne des Wortes)& sorgt auch im 8. Band der Reihe für gute Laune, 3. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Nachdem Mr. Monk und seine Assistentin Natalie nach ihren Europareisen und Hawaiiaufenthalten wieder in San Francisco sind, wird ihnen plötzlich der Geldhahn abgedreht. Obwohl Mr. Monks Aufklärungsquote gigantisch ist und sämtliche Polizeidienststellen diesseits und jenseits des großen Teiches vor Neid verblassen lassen würde, eröffnet ein angesäuerter Captain Stottlemeyer seinem „Dream-Team“, dass es zunächst gefeuert ist, da momentan kein finanzieller Spielraum für Monks Bezahlung als persönlicher Ermittler vorhanden sei.
Trotzdem schleicht sich Mr. Monk, hartnäckig wie immer, zu den Tatorten, um unendgeldlich zu ermitteln- schließlich muss sein Weltbild exakt ausgeglichen sein und das kann es nur in einer Welt, in der sämtliche Kriminalfälle aufgeklärt sind. Mr. Monks uneinsichtiges Verhalten ärgert aber nicht nur den Captain, der sich einmal mehr darüber bewusst wird, wie genial Monk eigentlich ist und wie durchschnittlich dagegen seine kriminalistischen Fähigkeiten sind.

Auch Natalie hat etwas dagegen, dass Monk umsonst arbeiten möchte. Schließlich macht sie ihren Job ja nicht zum Spaß.
Als dann ein ehemaliger Kollege und nun Chef einer privaten Detektei, Mr. Monk und Natalie anbietet, für einen fürstlichen Lohn für ihn zu arbeiten (inklusive kostenlosem Firmenfahrzeug) und er darüber hinaus auch noch für Monks Psychiatersitzungen aufkommen will, wähnen sich Mr. Monk und Natalie im siebten Himmel.

Doch auch das Paradies kann seine Tücken haben. Mr. Monk hält nichts davon, Feierabend zu machen, bevor nicht alle ungelösten Fälle von ihm bearbeitet wurden und so muss die arme Natalie rigoros dafür sorgen, dass sie in den Besitz der noch ungelösten Akten kommt, damit Adrian auch mal zum Schlafen kommt.
Dennoch kommt es zu einer Doppelbelastung, als ein Mann getötet wird, mit dem Captain Stottlemeyer zuvor einen heftigen Streit hatte. Alle Hinweise deuten auf den Captain als Täter. Wird Mr. Monk seinem Ex-Chef helfen seine Unschuld zu beweisen?

Meine Einschätzung:

Der bereits 8. Band der „Monk-Reihe“ spielt wieder in San Francisco und man darf sich als Leser hier erneut auf sehr witzige Dialoge zwischen Stottlemeyer und Disher freuen. Diesmal wird Randy allerdings auf eine harte Probe gestellt und muss all sein Können aufwenden, da er gegen seinen Chef ermitteln soll. Monk und Natalie dagegen bekommen mehr Arbeit zugeschustert, als sie es sich hätten erträumen lassen und die Ausgangssituationen sorgen dafür, dass es auch dem Leser niemals langweilig wird.

Wie immer sind Monks Gedankengänge einfach genial, wobei ich es besonders klasse fand, dass auch Natalie hier diesmal einen entscheidenden kriminalistischen Spürsinn entwickelt. Lee Goldbergs Schreibstil ist gewohnt spritzig und bildhaft so dass Fans der TV- Serie voll auf ihre Kosten kommen. Aber er vergisst es auch in seinem achten Band nicht, für den Neueinsteiger kleine wichtige Details einzustreuen, damit dieser stets im Bilde ist über Monks Probleme und Macken oder auch über die Verhältnisse, die die verschiedenen Akteure untereinander/miteinander haben.
So kann man „Mr. Monk und die Wurzel allen Übels“ auch ohne Vorwissen gut lesen und sich prächtig über die Schrullen des Ermittlers amüsieren.
Der aufzulösende „Hauptfall“ entpuppt sich zudem als recht verzwickt und geschickt aufgelöst, wenn ich auch eine leise Vermutung hatte, wer einer der Übeltäter ist.

Meine Lieblingsmomente in diesem Roman sind die, als Mr. Monk eine für ihn neue technische Errungenschaft für sich entdeckt- den Windeltwister und als er feststellen muss, dass es in gewissen Kosmetiksalons Kunden und Kundinnen gibt, die sich von Fischen die Hornhaut abknabbern lassen. Einfach schön skurril und herrlich komisch!

Fazit: Absolute Leseempfehlung! Mr. Monk schafft sie alle (im wahrsten Sinne des Wortes) und sorgt auch im 8. Band der Reihe für gute (Lese) Laune! Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein erstes Monk Buch- Suchtgefahr, 23. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Nachdem die Serie leider zuende und man sich nicht über einen Film einig ist, fand ich die Monk- Buchreihe in einer Bücherei und griff mir diesen Teil. Zuerst dachte ich, das es langweilig ist (Groschenroman für alte Krimiliebhaber) Doch es war ganz anders. Es geht in den Büchern nicht auscchließlich um Mord, die Charaktere werden mit ihrer Persönlichkeit einbezogen. Auch hat das Buch viel mehr Humor als die TV- Serie. Durch den sehr guten Schreibstil, wird man schnell fertig und hat einiges zu Lachen. Man fiebert auf den nächsten Seiten und rätselt mit wer den Hauptmord im Buch begangen haben könnte.

Nach diesem Band musste ich einfach die anderen auch Lesen.

Suchtgefahr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, wie immer, 12. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Manisch, panisch, Genial. Wobei ich finde man muss auch die Serie kennen und gut finden für die Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer TOP !!, 23. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Ich liebe diese Bücher, denn schon die TV Serie fand ich absolut genial !
Daher musste ich auch die Bücher haben , welche sich schnell, leicht und flüssig lesen aber sehr gute Unterhaltung bieten !
Wer die Serie liebt kommt um die Bücher nichtt drum rum und wer die TV Serie nicht kennt ..tja der hat was verpasst
Es sind zwar Krimis aber mit Humor ,denn bei diesen Büchern mit unverfilmten Fällen muss man beim lesen schmunzeln.
Wer in die Monk-Saga einsteigen will ,empfehle ich den 1.Teil, denn da wird alles über Monk und sein Leben und Umfeld erklärt.

Den Zitaten auf den Buchrücken kann ich nur zustimmen, denn sie spiegeln meine Meinung zu den Büchern wieder:

"Niemand schreibt bessere Bücher zu TV Serien als Lee Goldberg.Seine neuste Monk-Geschichte ist eine seiner besten!"

"Wieder sehr spannend und witzig. Ein großer Lesespass für alle Monk-Fans !"

"Können Bücher besser sein als fernsehen? Sie können , wenn Lee Goldberg sie schreibt."

"Für alle Krimifans, Monk-Fans und Leser, die gern eine Prise Humor in ihren Romannen haben."

"Die Charaktere sind wunderbar getroffen.Das sind exakt Monk, Natalie und Dr. Kroger, wie wir sie aus der Serie kennen und lieben."

"Pfiffiger Humor, sympatische Charaktere, kniffliger Plot."

Ich gebe volle 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bislang wie ich finde der beste Teil der Monk Bücher, 23. Februar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Dieser Teil ist wie ich finde der beste der Monk Bücher, da sich die Story wieder normal in SF abspielt und nicht in Dtl.,Fra., der Hawaii. Stottlemeyer und Co. sind wie immer mit dabei und es ist eine sehr geile Handlung und von genialität nicht zu übertreffen, schon bei kleinen kurzen Mörden die -schnell- gelöst sind =)

Auf jeden Fall empfehlenswert! Und für Leute die in die Monk'schen Bücher reinkommen wollen, am anfang wird einenm alles erklärt und man kommt auch als Anfänger immer wieder gut rein...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial und ein bisschen Verrückt, dass ist Monk., 18. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels (Broschiert)
Monk 08:Die Wurzel allen Übels - Der neurotische Privatdetektiv Adrian Monk ermittelt: manisch panisch genial

Er ist einfach Genial. Einfach Monk. es lohnt sich immer ein Monk Buch zu lesen oder eine der Folgen zu sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels
Monk, Bd. 8: Mr Monk und die Wurzel allen Übels von Lee Goldberg (Broschiert - 9. Oktober 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 24,90
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen