holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen44
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:128,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2013
Der Fotograf Jimmy Nelson hat nach einem aufreibenden Leben als Bildreporter, als er den Kriegswirren, Gangs, Gewalt und Leid auf der Spur war, sich Stammeskulturen gewidmet, die weltweit verstreut, das Ursprüngliche des menschlichen Daseins verkörpern.

Er hat dazu 31 Volksstämme aufgesucht, die in den entlegensten Winkeln auf unserem Planeten beheimatet sind, die noch wie ihre Urväter ihre Rituale, Sitten und Gebräuche pflegen und dabei bisher kaum von der Zivilisation korrumpiert worden sind. Noch heute vertreten sie die Werte, die so wichtig für ihr Jahrtausende altes Überleben notwendig waren, nämlich Hoffnung, Zuversicht, Tapferkeit, Solidarität und Freundschaft. Im Zuge der Globalisierung drohen nicht nur diese Werte verloren zu gehen, wenn diese Menschen "zivilisiert" werden, sondern die kulturellen Besonderheiten dieser Stämme sind dann ein für alle Mal endgültig verloren. Mit diesem außergewöhnlichen Bildband von Jimmy Nelson und dem teNeues Verlag soll dokumentiert werden, welcher kulturelle Verlust der Menschheit droht, wenn diesen Völkern ihre Identität genommen wird und wir ihnen ihre Lebensräume nehmen.

Viel mehr wie in unserer heutigen vermeintlich zivilisierten Welt ist bei diesen unseren Mitmenschen klar zu erkennen, welche so wichtigen Eigenschaften des menschlichen Miteinanders von grundlegender Bedeutung sind. Darüber erzählt der Bildband ausführlich. Die Bildsprache, der sich der Fotograf bedient ist besonders eindrucksvoll, vermitteln doch die großflächigen Bilder bis ins kleinste Detail Auskünfte über die porträtierten Menschen, immer vor eindrucksvoller Kulisse. So wird dem Betrachter nicht nur ein ethnisches Bild auf ästhetische Weise dieser Männer, Frauen und Kinder der jeweiligen Stämme vermittelt, mit Hilfe ihrer Bemalungen, ihrer Waffen und ihrer weiblichen Schönheitssymbole stellen sie auch ihre eigene kulturelle Entwicklung da.

Dieses alles ist mehr als eindrucksvoll, zumal es sich um so unterschiedliche Ethnien, in so unterschiedlichen Regionen dieser Welt handelt. Alle 31, hier abgebildete Stämme vorzustellen, würde den Rahmen dieser Rezension sprengen, doch wie unterschiedlich die einzelnen Lebensräume und damit auch der kulturelle Werdegang jeweils ist, lässt sich an einigen Beispielen demonstrieren. Von den Gauchos in Südamerika, über Himba, Maasai, Samburu und Mursi in Afrika, über Nenets und Chukchi in arktischen Regionen Asiens, Ladakhi und Tibetans im Himalaya-Gebiet zu den Rabari auf dem indischen Subkontinent, bis zu Dani,Yali & Korowai, Huli, Asaro & Kalam in der ostasiatischen Inselwelt bis hin zu den Vanuatu und Maori in der Südsee. Jeder Stamm hat seine eigene Kultur geprägt, und die Bilder zeigen welche globale Vielfalt vorhanden ist.

Damit der interessierte Betrachter auch umfangreich über das phantastisch Dargestellte informiert ist, beginnt das Buch mit einem beeindruckenden Vorwort von Mark Blaisse, das da lautet: Bemalte Seelen. Um der Internationalität genügend Raum zu geben, werden alle Texte sowohl in Englisch als auch in Deutsch und Französisch angeboten. Dann folgt eine Weltkarte auf der anschaulich die jeweiligen Siedlungsgebiete der 31 Stämme eingezeichnet sind. Bevor die eindrucksvollen Bilder ihre visuelle Wirkung verbreiten, werden zunächst die Kriterien erklärt, die jeweils jeden Stamm näher erläutert. Dazu gehören: Ursprünge, Brauchtum, Glaube, Lebensweise und Ernährung. Erst jetzt, nachdem man einen gewissen Eindruck hat, zeigen die Aufnahmen mit der Großbildkamera welches kulturelle Erbe der Fotograf Jimmy Nelson dokumentiert hat. Das ist große Kunst.

Nachdem alle 31 Volksstämme vorgestellt worden sind, schließt sich noch ein letztes Kapitel an, das Jimmy Nelson meine Geschichte nennt. Darin erzählt er, wie er überhaupt auf die Idee gekommen ist, ein solches Mammutprojekt anzufassen. Ergänzend dazu berichtet er über seine Begleiter und über seine vielfältigen Erlebnisse, die nicht immer ungefährlich abgelaufen sind. Das Buch schließt ab mit einem Index, der jede Fotografie mit der jeweiligen Seitenzahl, dem Stamm, dem Ort der Aufnahme und dem jeweiligen Datum ausweist. Danach folgt noch die Danksagung an die vielen Helfer, die Jimmy Nelson unterstützt haben, dieses Projekt zu realisieren.

Abschließend ist zu notieren, dass dieser Bildband ein einmaliges Werk von beeindruckender Schönheit, Ästhetik und fotografischer Kunst ist, zudem aber auch einen hohen Informationswert besitzt. Dank Jimmy Nelson und dem teNeues Verlag wird auf illustre Weise gezeigt, wie notwendig es ist, die vielfältigen Wurzeln unseres menschlichen Daseins zu schützen, damit nicht in Vergessenheit gerät, was es eigentlich heißt, ein kulturelles Erbe zu besitzen.

Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2015
Was für ein beeindruckendes Projekt, dass Mr. Nelson da angegangen ist. Und das ganze ist eingach klasse in Form gebracht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Als passionierter Hobby-Fotograf muss ich gestehen, dass mich dieser Bildband unglaublich beeindruckt!

Es zeigt die Naturvölker in traditionellen Gewändern und ihrem ursprünglichen Lebensraum. Die Portraits wirken unglaublich würdevoll und die porträtierten Personen wirken stolz. Stolz auf ihre Kultur, Herkunft und Traditionen.
Ich hatte ebenfalls die kleinere (und billigere) Version des Bildbandes in den Händen, allerdings wirken die Bilder allein durch die Größe nicht so beeindruckend. Auch für mich war es das teuerste Buch, welches ich mir je gekauft habe, aber ich habe die Entscheidung keine Sekunde bereut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Hoffentlich helfen diese wunderbaren Fotos den Menschen, die durch die "moderne, zivilisierte Welt" in ihrem Fortbestand massiv gefährdet werden. Und warum passiert das? Weil sie im Einklang mit der Natur und ihren Traditionen leben wollen. Ich wünschte, dass sie ihre Würde bewahren können und ihre Lebensweise respektiert, anstatt verdrängt wird. Mich erfüllt jedenfalls beim Betrachten dieser Bilder Ehrfurcht und Hochachtung vor diesen für uns fremden Kulturen. Jimmy Nelson ist sehr behutsam vorgegangen und hat niemand zur Schau gestellt. Ich habe wieder etwas mehr über Toleranz und Menschlichkeit gelernt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Dass Jimmy Nelson mit diesem Band fotografisch erstklassige und ausdrucksstarke Bilder produziert hat steht außer Frage. Leider kann man die natürlichen Farben nur noch erahnen. Aus meiner Sicht ist es bei solchen starken Großbild-Aufnahmen, die allein schon durch ihre spezielle Ästhetik leben, nicht nötig (in dem Bestreben einen einheitlichen Look zu erzielen) dem ganzen einen billigen Instagram-Look überzubügeln. Das mag in der Werbung aktuell schick sein und hat auch seine Berechtigung, wertet aus meiner Sicht aber dieses Gesamtwerk ab. Als besonders übers Ziel hinaus geschossen finde ich dabei die Aufnahmen der Himba, die ihren Körper bekanntermaßen mit roter Erde einreiben. Die Haut dieser Menschen sowie der rote Wüstensand sind instagammäßig grünstichig. Macht das die Fotos besser??? Abgesehen davon will sowas in 5 Jahren kein Mensch mehr sehen. Eigentlich jetzt schon. Und das muss doch nicht sein.
1212 Kommentare|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Bevor diese Völker vollständig verschwinden und in die Vergessenheit geraten, wollte Jimmy Nelson sie in diesem einmaligen Fotoband verewigen.

Es ist ihm gut gelungen. Auch, wenn einige der Bilder gestellt wirken (aber nicht künstlich, sondern einfach posiert), handelt es sich um eine großartige Sammlung.

Ich bin stolz so ein Werk in meinem Regal zu haben und vielleicht wird der Tag kommen, wo ich meinen Enkeln diese Fotos zeige, von Menschen, die diesen Planeten nicht mehr bewohnen ....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2015
Ich mach's kurz: Hochqualitativer Bildband, tolles Papier, sehr schöne Fotos, sowohl Porträts als auch Gruppenaufnahmen mit Landschaft drumrum..... Informative Ausführungen zu den einzelnen Stämmen in deutsch, englisch, französisch.... kann ich nur empfehlen, geniesse jede Seite und er ist seinen Preis wert. Habe schon einige Bildbände, doch dies ist mit Abstand der Hochwertigste und wenn man bedenkt, dass ein gewöhnlicher Bildband schon 50 oder 60 Euro kostet, dann ist dieser Preis wirklich gerechtfertigt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Unglaublich hochwertige Bilder, auch wenn die Beteiligten in vielen Fällen "künstlich" arrangiert wurden. Sehr schöner Einblick in die aussterbenden Stämme und Völker unserer Erde. Sehr empfehlenswert! Verpackung von Amazon könnte allerdings etwas stabiler sein, da das Buch geschätzte 5kg wiegt ist der übliche Verpackungskarton nicht stark genug (bei mir war aufgrund des hohen Gewichts des Buches eine Ecke/Kante aufgerissen - glücklicherweise kam es nicht auch zur Beschädigung des Buches!)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Die Bilder sind wunderschön, sehr ästhetisch, faszinierend und fernwehweckend. Das Band selbst ist schön zusammengestellt, gut gebunden.Was ich super fand, dass die Bilder nach Regionen/Völkern zusammengefasst sind und dass es zu jeder Region/Volk eine kurze Text-Einführung gibt, die übrigens auch spannend und absolut nicht flach oder Fakten-abhackend ist. Ich persönlich fände es besser, noch ein wenig mehr Text-Info zu finden, auch wenn die Bilder selbst viel erzählen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2015
Ich habe das Buch erstmals im Buchhandel gesehen, geblättert und war fasziniert. Die Fotos sind unglaublich. Die Texte ergänzen das Bild perfekt. Ist ja etwas teuer aber ich möchte es nicht missen. Wir haben es jetzt auf einer Kommode ausgestellt und blättern alle 2-3 Tage eine Seite weiter.
Ein Einblick in Welten, die man wohl auch als Reise-Junkee kaum erleben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen