Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Bildband !
Die 1960er Jahre waren in der Formel 1 eine faszinierende Epoche: zunächst die zierlichen und fragilen Konstruktionen der 1,5 Liter Formel von 1961 bis 1965, dann die bulligen 3 Liter-Boliden ab 1966. Die Rennstrecken waren landschaftlich reizvoll in die sie umgebende Natur eingebettet. In den Gesichtern der großen Fahrer konnte man Gedanken und Stimmungen...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2010 von Thomas Nehlert

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz das Erwartete
Herr Schlegelmilch versteht seinb Handwerk, das steht ausser Frage. Verglichen mit Julius Weitmann fehlt da m. E. ein bisschen was, was den Funken für mich überspringen läßt: Das Buch schafft es nicht, die Atmosphäre aus den goldenen Zeiten zu transportieren, denn der Text und die Bilder geben zusammen keine Story ab, die mich fesselt. Das...
Veröffentlicht am 29. August 2011 von M. Unger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Bildband !, 26. Oktober 2010
Von 
Thomas Nehlert "thomasnehlert" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Golden Age of Formula 1 (Gebundene Ausgabe)
Die 1960er Jahre waren in der Formel 1 eine faszinierende Epoche: zunächst die zierlichen und fragilen Konstruktionen der 1,5 Liter Formel von 1961 bis 1965, dann die bulligen 3 Liter-Boliden ab 1966. Die Rennstrecken waren landschaftlich reizvoll in die sie umgebende Natur eingebettet. In den Gesichtern der großen Fahrer konnte man Gedanken und Stimmungen lesen, die Zuschauer standen nahe an den Pisten und konnten die Vibrationen der Motoren quasi spüren. Und es war eine verdammt gefährliche Zeit - jedes Jahr ließ mindestens einer der großen Piloten sein Leben bei einem Rennunfall. Diese dichte Atmosphäre und die sie umgebenden Gefahren des Rennsports hat der Meisterfotograf Rainer Schlegelmilch in großartigen und großformatigen Fotos brillant eingefangen. Schlegelmilch ist einer der Besten der Branche, und der schon durch mehrere bemerkenswerte Bände auch aus dem Automobil-Bereich bekannte teNeues-Verlag präsentiert hier die hohe Kunst der Rennfotografie von Rainer Schlegelmilch in hervorragender Weise. Es sind 160 Schwarweißfotos, die jedes für sich eine Geschichte zu erzählen scheinen: von packenden und kampfbetonten Rennen, bei denen auf der Strecke und nicht in den Boxen überholt wurde, von charismatischen Rennfahrern, die sich mit Begeisterung aber auch mit Nachdenklichkeit der Herausforderung Formel 1 stellten, von einem Umfeld des Motorsports, das gerade aus Unvollkommenheit und Improvisation seinen besonderen Reiz gewann. Man sollte sich beim Betrachten dieser Bilder Zeit nehmen, sie ruhig auf sich wirken lassen - dann ist man in der damaligen Formel 1 angekommen, wirklich mittendrin. Nur wenige Fotografen schaffen es wie Schlegelmilch, den Zuschauer nicht nur zum bloßen Betrachter zu machen, sondern ihn darüber hinaus dem lange vergangenen Geschehen so nahe zu bringen. So steht man den Grand Prix-Größen dieser Zeit gegenüber: Jim Clark, Graham Hill, John Surtees, Dan Gurney, Jackie Stewart, Jack Brabham, Jochen Rindt und Jacky Ickx - alles kraftvolle und gänzlich unterschiedliche geradlinige Charaktere, die für sich standen und sich nicht für ihre Rennteams als Arbeitgeber verbogen. Der kurze und informative fünfsprachige Text in der Einführung dieses prachtvollen Buchs stammt von Hartmut Lehbrink, Schlegelmilchs Partner schon bei vielen Publikationen. Der große und schwere Band ist hochwertig verarbeitet, das Papier bester Qualität bietet die Grundlage für eine bestechende Reproduktion der im ungewöhnlichen Duplexfotoverfahren präsentierten Abbildungen. Ein Index mit hilfreichen über die unter jedem Foto befindlichen englischen Texte hinausgehenden Angaben zu Zeit und Ort der Aufnahmen beschließt dieses auch bestens als Weihnachtsgeschenk geeignete Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jenseits der Straßenverkehrsordnung, 27. Oktober 2010
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Golden Age of Formula 1 (Gebundene Ausgabe)
Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber für mich starb die Formel 1 spätestens mit Ayrton Senna. Und das lag nicht am Tod dieses großartigen Fahrers. Tote, die hat es in der Geschichte der Formel 1 leider nur zu oft gegeben. Sie war auch schon lange ein Geschäft, aber immerhin ein Geschäft von Verrückten, von außergewöhnlichen Menschen. Aber nach dem Tod von Senna, da hat dieser Sport seine Romantik verloren. Plötzlich waren es Technokraten, die Siege herausgefahren haben, und statt Rennställen waren es Großkonzerne, die auf der Strecke konkurrierten. Fiat gegen Daimler, statt Ferrari gegen Lotus. Und so ist der erste Eindruck beim Lesen dieses Buches, dass ich dem Vorwort von Jackie Steward widersprechen möchte, der die heutige Formel 1 über den Klee lobt. Schumacher mag zu seinen Zeiten ein besserer Fahrer gewesen sein als Lauda, aber letzterer ist mir trotzdem tausendmal lieber.

Die Zeit, die dieser Band entgegen seinem Vorwort feiert, sind denn auch die 60er Jahre der Formel 1, eine Zeit, in der die Zuschauer noch direkt an der Strecke standen, die Autos noch Schläuche statt Verkabelung enthielten und die Fahrer noch rauchen und saufen dürften, solange es nicht gerade während des Rennens war. Zeiten, in denen selbst Boxenluder noch Stil hatten. Zeiten, in denen ein Fahrer noch einer von uns sein konnte, weil sein Jahreseinkommen noch keinen zweistelligen Millionenbetrag ausmachte. Es ist das zweite Vorwort "A Study in Zeitgeist", geschrieben von Hartmut Lehbring, welches die besondere Atmosphäre dieser Zeit weit besser einfängt. Und welches vielleicht auch einfach viel klüger wirkt als die Worte eines Jackie Steward, der einer sich verändernden Formel 1 möglicherweise etwas zu lange verbunden blieb.

Höhepunkt des Buches sind aber ohnehin die Bilder von Rainer W. Schlegelmilch. Großformatig, schwarzweiß und von brillanter Schärfe finden sich diese im Buch wieder. Man merkt, dass der Photograph einen Sinn für den richtigen Moment, den richtigen Ort und die richtige Zeit hatte. Und so ist es ein Glück, dass durch dieses Buch man nun auch diese Zeit und deren besondere Atmosphäre nacherleben kann, selbst wenn man wie ich erst an deren Ende geboren wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schönes Buch, aber Wiederholungen, 14. November 2010
Rezension bezieht sich auf: The Golden Age of Formula 1 (Gebundene Ausgabe)
zum Inhalt, der Aufmachung, und dem, was das Buch vermittelt, haben die beiden Vorschreiber schon alles gesagt. Und dem stimme ich auch uneingeschränkt zu.
Für denjenigen, der sich für das Buch interessiert, aber schon seit vielen Jahren Autoliteratur dieser Art kauft, sei folgendes bemerkt.
Das Werk ist ein netter Versuch der Autoren, das Archiv neu zu vermarkten. Und so finden sich viele, viele Bilder, die schon in vergangenen Werken von Schlegelmilch, wie vor allem in 'Portraits of the 60s', aber auch in 'Grand Prix de Monaco,', etc. zu finden sind. Antiquarisch sehr günstig zu finden.
Wer keines dieser Werke besitzt und toll gemachte Fotobücher über die Formel 1 - Historie mag, für den gilt uneingeschränkt: Kaufen !
Wer die anderen benannten Bücher hat, muß entscheiden, ob er zahlreiche Wiederholungen in einem neuen Einband haben muss.
Ich habe nach parallelem Durchblättern dieses Werks und o.g. Bücher das Buch wieder eingepackt und zur Rückgabe fertig gemacht.
Wie gesagt; das Buch ist - isoliert von den anderen Vorgängerwerken betrachtet - toll gemacht. Der Eindruck, man könnte sich gesagt haben: 'wir werfen nach 16 Jahren ( Portraits 60s erschien 1994 ) noch einmal etwas ähnliches auf den Markt', hinterlässt jedoch einen faden Nachgeschmack. Ein 'Gschmäckle', wie man in meinen Breiten sagt. Daher ein Stern Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz das Erwartete, 29. August 2011
Rezension bezieht sich auf: The Golden Age of Formula 1 (Gebundene Ausgabe)
Herr Schlegelmilch versteht seinb Handwerk, das steht ausser Frage. Verglichen mit Julius Weitmann fehlt da m. E. ein bisschen was, was den Funken für mich überspringen läßt: Das Buch schafft es nicht, die Atmosphäre aus den goldenen Zeiten zu transportieren, denn der Text und die Bilder geben zusammen keine Story ab, die mich fesselt. Das Vorwort von J. Stewart unterstreicht für mich diesen Eindruck, denn es ist eine einzige Lobhudelei auf die moderne, kommerzialisierte Formel 1. Davon heben sich viele Bilder Schlegelmilchs wohltuend ab. Aber das reichte mir nicht. Das Buch ging zurück. In einem Fernsehbeitrag, in dem Herr Schlegemilch in seinem Archiv interviewt wurde, brachte er mehr Atmosphäre rüber. Er hätte auch den Text schreiben sollen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Golden Age of Formula 1
The Golden Age of Formula 1 von Rainer W. Schlegelmilch (Gebundene Ausgabe - 15. November 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 39,67
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen