holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen9
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:98,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. September 2008
Bildbände gibt es fast wie Sand am Meer. Darunter viele wirklich gute Bildbände. Aber "Eyes over Africa" ist etwas ganz Besonderes.

Schlägt man den Bildband auf, so sieht man wirklich einzigartige Fotos aus der Luftperspektive. In fast allen Bildern gibt es unzählige kleine Details zu entdecken. Auch beim 10. Durchblättern entdeckt man noch Neues. Den Bildband in einem Rutsch durchzublättern, ist übrigens fast unmöglich. Spätestens nach 50-100 Seiten ist man so abgefüllt mit Eindrücken, das man gar nicht mehr aufnahmefähig ist.

Die Größe und die fast 6 kg dieses Bildbandes flößen einem fast Ehrfurcht ein. Er kommt dazu in einer soliden Umverpackung aus Karton. Der Bildband ist zwar alles andere als billig. Aber angesichts der außergewöhnlichen Bilder und der soliden Verarbeitung hat der Bildband das Zeug, zu einem echtem Erbstück zu werden, an dem sich noch viele nachfolgende Generationen erfreuen.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Michael Poliza hat schon viele beeindruckende Tier- und Naturaufnahmen veröffentlicht. Die finde ich grandios! Von seinen Luftaufnahmen bin ich weniger begeistert, etwa in Form eines Kalenders. Was auf 12 Kalenderblättern, zumindest für mich, weniger geglückt ist, entfaltet auf Buchlänge eine ganz andere Wirkung. Ich habe es nicht gewogen, aber dieses großformatige Buch wiegt sicher fünf Kilo.

Von Anfang bis Ende betrachtet ergibt sich der Eindruck einer Flugreise über Afrika, vom Ägypten im Norden, nahezu in einer Linie, hinunter in den Süden, nach Südafrika. Somit wird bei weitem nicht ganz Afrika bereist. Wer die Reiseroute genau nachverfolgen möchte findet sie am Ende des Bildbandes. Dort werden auch weitere Infos zu den Fotos aufgelistet: Ort und technische Angaben für Fotografie-Interessierte. Des weiteren bietet der letzte Teil des Buches eine Art Hinter-den-Kulissen der Reise. Auf ein Vorwort wurde verzichtet, sämtliche Texte finden sich am Schluss und zwar auf Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Die Fotos im Buch sind allesamt auf je einer Doppelseite abgebildet. Die Seitennummerierung ist dabei sehr klein und dezent. Der Knick in der Bildmitte stört nicht weiter - hier werden ja nicht etwa Löwengesichter durch den Knick beeinträchtigt. Ohnehin gibt es eher wenig Tiere zu sehen. Landschaft, Landschaft, Landschaft. Durchaus sehr vielfältige Vegetation. Erstaunlich wenig Wüste. Die wohl opulentesten Gebäude finden sich auf den Ägypten-Aufnahmen, allerdings hat es gerade mal eine Pyramide in den Bildband geschafft. Faszinierend: die Nil-Kreuzfahrtschiffe und ägyptische Städte mit ihrer völligen Gleichförmigkeit erinnern an Computerspiele wie Sim City. Oder natürlich an den Blick aus dem Flugzeug - nur ganz ohne Flugangst, Turbulenzen und im Vergleich auch um ein Vielfaches preiswerter. Preiswert? Das Papier, die Verarbeitung, die Vielzahl an aufwändigen Fotos sind durchaus ein fairer Gegenwert, die Leser müssen nur entscheiden, ob sie diese Art Fotos als so ambitionierten Bildband nach Hause holen wollen. Zweifellos ist dieser Bildband nicht das richtige für einen unüberlegten Spontankauf - allein schon das Gewicht und die Grösse müssen daheim untergebracht werden. Coffee Table Book? Dieses Buch ist schon fast allein ein Möbelstück.

Zeit nehmen. Ganz in Ruhe blättern und die Fotos auf sich wirken lassen. Dann wirken die Bilder wie ein Museumsbesuch - immer wieder gibt es faszinierende Details zu entdecken. Direkt inspirierend, um sich selbst als Maler zu versuchen.

Die Fotos wirken in mancher Hinsicht dann doch nicht wie das was Fluggäste so nebenbei aus dem Flugzeug beobachten können. Alles wirkt sorgfältig durchdacht und fast schon arrangiert: die Gruppe Krokodile bitte in diese Ecke! Die Flusspferde bitte schön mittig usw. Sieht schon beeindruckend aus! Vielleicht zu viel Kopfarbeit und zu wenig Gefühl für Afrika.

Wer Polizas Aufnahmen aus den Polregionen oder seine Tieraufnahmen mochte könnte von Eyes over Africa durchaus etwas enttäuscht sein. Schade, dass nicht ab und an die Perspektive gewechselt wird. Warum nicht auch Nahaufnahmen vom Boden? Das hätte diesem Bildband gut getan! Wenn man sich nicht völlig für das Luftaufnahmen-Prinzip begeistern kann dürfte das Buch streckenweise etwas ermüdend, monoton und langweilig wirken. Dann wiederum gibt es diese beeindruckenden Aufnahmen zu sehen. Aber schließlich heißt das Buch Eyes over Africa und das ist genau das was man bekommt. Kein Ersatz für eine selbsterlebte Flugreise, aber doch sehr nah dran. So sieht das wohl aus wenn der Pilot Kunsthistoriker ist oder von Afrikas Landschaften schwärmt.

408 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, Farbe, teNeues 2013
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2007
Aus einem Hubschrauber, vom Himmel aus, fotografierte Poliza: Dächerlandschaften, Märkte, Landschaften, Wüste, Tiere, Choreographien der Natur... dieser Bildband lässt einen staunen von der ersten bis zur letzten Seite. Oftmals ist man völlig irritiert, weil man das Gesehene nicht einordnen kann und es braucht eine kleine Weile bis einem dämmert, auf was man da gerade schaut. Es ist ein Buch der Entdeckungen, der unglaublichsten Ansichten, ein Bildband ungeahnter Schönheit.

Ein erhellendes und wahrhaft wunderbares - weil Wunder zeigendes - Buch über diesen wirtschaftlich vom Westen so vernachlässigten Kontinent, der mir persönlich bisher auch am wenigsten vertraut war von allen Erdteilen.

Es ist eine mystische Bilder-Reise durch, nein: *über*, die verschiedensten afrikanischen Staaten. Dieser beeindruckende visuelle Spaziergang verzichtet dabei dankenswerterweise auf die herkömmliche, uns nur allzu gut bekannte, Abbildung von Armut, Krankheit, elternlosen Kindern, Perspektivlosigkeit.

Dieser Blick vom Himmel auf die für uns so ungeheuer fremden Plätze sind nachwirkend, sie lassen einen nicht mehr los.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Dieser schwergewichtige Band ist ein absolutes Schmuckstück und ein Beispiel dafür, wie ein Fotograf mit seinen Bilder dem Betrachter viel mehr vermitteln kann als ein bloßes Abbild dessen, was er durch sein Objektiv gesehen hat.

Der Fotoband „Eyes over Africa“ ist eine Liebeserklärung an einen Kontinent, seine Natur und seine Menschen. Eine große Mehrzahl der Bilder ist aus der Luft aufgenommen, was ihren besonderen Reiz ausmacht und eine ganz ungewöhnliche Perspektive wirft auf eine natur voller Gegensätze und Extreme.

Dieses wertvolle Buch, das seinen teuren Preis aber wert ist, eignet sich als repräsentatives Geschenk für Freude der Fotografie einerseits und für Liebhaber des afrikanischen Kontinents andererseits.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2008
Man geht ja manchmal etwas skeptisch an Titel heran, die von den Medien derart gehypt werden... Dieses Buch aber, dem man eigentlich in kaum einem Zeitungs-Kulturteil aus dem Weg gehen konnte, hat die vielfach bemühte Voraussage „Das Buch des Jahres“ wirklich verdient!!
Selbst glücklich Beschenkte kann ich dieses Prachtstück nur jedem für den eigenen Wunschzettel empfehlen: Bilder, in denen man sich verlieren kann; Landschaften, die einen quasi aufsaugen (und das sage ich, die nicht einmal eine irgendwie geartete Beziehung zu Afrika habe!! Also emotionaler Überschwang von vornherein ausgeschlossen..) und Detailreichtum, die jedem Fotografen das Herz hüpfen lassen!!
Wirklich beeindruckend schön!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2007
Ein waghalsiges Unternehmen zeitgenössischer Abenteurer: ein ehemaliger Unternehmer fliegt mit einem Journalisten und einem Piloten und wechselndem Anhang mit dem Hubschrauber von Hamburg über Ägypten, Äthiopien, den Sudan, Kenia, Uganda, Tansania, Sambia und Namibia nach Südafrika.
Kamele in der Wüste, Fruchtbarkeitsschreine im Sudan, Tempel in Ägypten, faszinierend grüne Berglandschaften, Dörfer in verblüffender Architektur, Wasserfälle, gewaltige Seen und Teeplantagen lassen aus der Luft gesehen fast vergessen, dass es da unten auch Menschen gibt, die ums Überleben kämpfen müssen.
Dazu gibt es Detailinfos für Fotografen zu Blende und ISO-Werten zu jedem Foto - und das ganze ist natürlich zwecks besseren Marktchancen auch englischsprachig.
Ich verstehe zwar nicht so recht, warum immer Europäer und insbesondere Deutsche sich bemüßigt fühlen, anderen Europäern oder Deutschen die Schönheiten Afrikas nahezubringen, aber was soll's:
Wunderschöne Landschaften von oben, bei denen man ahnt, dass man sie zu Fuß nie durchqueren möchte, beeindrucken auch den Skeptiker nachhaltig. Dies ist ein sehr schöner Fotoband geworden, einfach weil alles Hässliche einerseits schlicht nicht zu sehen ist und andererseits die Luftaufnahmen etwas unnachahmlich Majestätisches haben.
Dazu gibt es für die bessere Orientierung ein hilfreiches Landkartensystem, auf dem die einzelnen Bilder per Nummern zugeordnet sind.
Kurz: wer ein Auge für landschaftliche Schönheiten hat, wird von diesem Fotoband ganz selten enttäuscht werden. Das Abenteuer hat sich auch für den Leser gelohnt.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Dieses Buch ist die perfekte Dekoration für euer Wohnzimmer .... Egal welche Seite ich aufschlage, jedes Foto ist wie ein wunderschönes Gemälde. ... Ich liebe es!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2011
Wenn man beinahe einhundert Euro für ein Buch ausgibt, dann überlegt man es sich zweimal. Nun ich habe es getan und kann allen sagen, die sich überlegen, ob sie das Geld ausgeben oder nicht: Tun Sie es!

Unglaubliche, atemberaubende Bilder, die oft so surreal schön sind, dass man sich sagen muss: "Die Welt ist wirklich so schön!"
Und das zeigt uns dieses Buch immer und immer wieder.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2011
Ein toller Bildband den es sich lohnt zu kaufen. Der einband ist toll (er fühlt sich gut an und ist hochwertig verarbeitet)
und die Bilder an sich sind immer über eine Doppelseite, in sehr guter Qualität und ohne störende Bildunterschrift, gedruckt. Die dazugehörigen Infos (zum Inhalt des Bildes und mit
den genauen Kameradaten) sind am ende des Buches zu finden und mit einem kleinen Vorschaubild versehen um sich besser zurechtzufinden. Auch wo die Fotos aufgenommen wurden lässt sich mit einer Karte am ende des Buches shr gut bestimmen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen