Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen33
4,2 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Dezember 2013
Ein Buch eines Kochs, den ich bisher sehr bewundert habe, der sich allerdings hiermit keinen guten Dienst erwiesen hat. Ich besitze diverse Kochbücher...doch solch gravierende und häufige Fehler wie in diesem Buch habe ich noch niemals erlebt. Einige wurden schon von anderen Rezensenten erwähnt...ich kann nun aus eigener Erfahrung sagen, dass sie noch untertrieben haben.....die Kartoffelsuppe mit den Originalangaben ist nicht mehr als eine absolut wässrige Brühe von merkwürdiger Konsistenz.....viel zu viel Brühe....oder viel zu wenige Kartoffeln....oder beides....Zwiebeln, die man schneiden sollte, tauchen im Rezept nicht mehr auf....und ob der Frischkäse wirklich vor dem Pürieren bereits eingerührt werden soll....das Bild zeigt es anders....und die Suppe im Teller auch....
Anscheinend sind sehr viele Rezepte absolut fehlerhaft....die Suppe kann man eigentlich nur weggießen....und alles ist somit einem Sternekoch absolut unwürdig....und man sollte wenigstens erwarten, dass der Verlag oder Herr Rosin irgendwie auf seiner Seite die korrigierten Rezepte veröffentlichen.....man müsste eigentlich sein Geld zurück bekommen und eine korrigierte Buchausgabe dafür erhalten.
All dies tut mir besonders leid, weil ich Herrn Rosin und seine Auftritte im Fernsehen sehr genieße....
Einen Kauf dieser Ausgabe des Buches kann ich leider nicht empfehlen.
0Kommentar|50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Ein schönes Kochbuch für Menschen, die schon Kochen können und ein paar Anregungen zum Thema "Deutsche Küche" suchen. Leider ist dieses Buch wie so viele andere zur Zeit vom Verlagsteam schnell und ohne Sorgfalt zusammengebastelt worden, sonst würden sich nicht hier und da ärgerliche "Klöpse" finden (um im Kochbuchsprech zu bleiben).
Interessant ist z.B., dass das Rezept für Kapern-Rosmarin-Frikadellen ohne jeden Rosmarin auskommt. Auch im Anleitungstext fehlt Rosmarin. In einem Rezept für Currywurst verlangt der Autor "stilechtes" Servieren im Pappschälchen, das dazugehörige Foto zeigt die Wurst in einem Plastikbehältnis. Ob die Binse "Das Gulasch ist fertig, wenn das Fleisch weich ist" von Rosin selbst stammt, wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Auch wird er ein Rinderfilet nicht pfeffern, bevor er es scharf anbrät. Ganz grob wird es bei über Nacht (!) im Ofen getrocknetem Schinken, der hernach in feine Streifen geschnitten werden soll...Hat da jemand Textredaktion gemacht oder wird darauf inzwischen komplett verzichtet?
Ansonsten ein schönes Buch - geübte Köche genießen die zahlreichen Anregungen und lesen über manchen Unsinn hinweg.
11 Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Zuersteinmal muss gesagt werden, dass in diesem Kochbuch klasse Rezepte zu finden sind und auch geschmacklich hervorragend sind.

Doch leider ist das Buch auch mit einigen Fehler bestückt:

1: (gleich beim 1. Rezept) S.12 BUTTRIGE Spinatnocken mit Parmesan: In der Zutatenliste und in der Rezeptzubereitung ist die BUTTER nicht zu finden!!!

2: S.44 Pellkartoffelsalat mit Kapern-ROSMARIN-Frikadellen: In der Zutatenliste und in der Rezeptzubereitung ist der ROSMARIN nicht zu finden!!!

3: S.159 Kartoffelstampf mit Olivenöl: Wenn man auch nur die Hälfte des angegebenen Zuckers nimmt der Stampf viel zu süß!!!

Nachtrag 18.01.2014:

4: S.148 Krautsalat mit KÜMMEL: In der Zutatenliste und in der Rezeptzubereitung ist der Kümmel nicht zu finden!!!

Wenn die in kürzester Zeit gefundenen Fehler nicht wären, würde 5 Sterne geben. Doch wenn ein 2 Sterne Koch ein Kochbuch veröffentlicht, ist es einfach nur peinlich und eine Frechheit, dass so viele Fehler enthalten sind!
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Dezember 2015
Dem vielbeschäftigten Autor, Fernseh- und Sternekoch Frank Rosin sind in den Rezepten einige Fehler unterlaufen. In der neu herausgekommenen englisch­sprachigen Ausgabe Modern German Cookbook sind mindestens einige, wenn nicht alle, korrigiert. Die vielen typisch deutschen Suppenrezepte können einen freuen, die Wurstrezepte irritieren. M.E. haben Wurstgerichte nichts in der von einem Sternekoch interpretierten modernen deutschen Küche zu suchen, der sie in seinem Restaurant ja auch niemals anböte. Als ob es nicht noch eine Menge interessanter vegetarischer deutscher Rezepte geben würde, die Rosin einer Überarbeitungen hätte unterziehen können.

FAZIT
In Art, Aufmachung und Fotographie sehr ansprechend gestaltet, für Kochanfänger eher ungeeignet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
Wo ist die "neue" Küche? Es sind auf Löffelgröße herunterreduzierte Rezepte der deutschen Küche. Jeder Hobbykoch mit Gusto und Lebensmittelkenntnis bekommt das improvisiert abgeliefert. Die wirkliche Innovation der Gerichte ist fraglich...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2013
Ich hab mir dieses Buch gekauft, weil ich wissen wollte, wie ein 2 Sterne Koch seine eigenen Rezepte vermarktet. Als erstes muss ich sagen,
dass das Buch an und für sich recht gut präsentiert daher kommt. Auch die Bilder sind ok. Aber richtig abgeholt hat es mich nicht. Da reicht
der sprichwörtliche "Gaumensex" von Herrn Rosin leider noch nicht aus. Die Mengenangaben stimmen leider wirklich nicht richtig mit dem Rezept überein.

Die Bücher von Tim Mälzer oder Jamie Oliver gehen da schon mehr in
die Geschmackswelt ein und lassen mit den entsprechenden Bildern und Rezepten auch Taten folgen......ein zweites Frank Rosin Kochbuch werde
ich wohl nicht so schnell wieder kaufen.....
11 Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Wir haben das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen. Erst dachte ich mir, na super, wieder so ein Fernsehkoch, aber schon beim ersten Reinblättern haben mich einige Gerichte angesprochen. Die Fotos gefallen mir, sieht alles sehr lecker aus und doch irgendwie angenehm normal. Auch die Rezepttexte fand ich gut - übersichtlich gegliedert, die Schrift und das tolle Pink gefallen mir gut. Auch die Länge der Rezepte taugt mir sehr - sie sind nämlich nicht zu lang und die Liste der Zutaten ebenfalls nicht. Gut für die Familienküche.

Dann habe ich festgestellt, dass ich gar nicht so viel über Herrn Rosin weiß und habe mal geschaut, was er sonst noch so macht, außer Fernsehshows und Kochbücher-Schreiben und war ganz erstaunt zu lesen, dass er ein Zweisterne-Restaurant hat. Nun gut, dachte ich mir also: Dann mal ran!

Hier kommt mein kleiner Testbericht - seit Weihnachten, nein - seit irgendwann nach Weihnachten, als wir alle wieder essen konnten.

Und gleich das erste Test-Gericht, war ein Familienküchenvolltreffer - will meinen: unsere neue Sonntagslieblingsspeise: Rouladen mit Schmackes. Wir haben zwar wegen kleiner Mitesser ein wenig weniger Schmackes beigegeben, aber das hat man ja selbst in der Hand.

Testgericht 2: Zwiebelkuchen - haben wir zu einer Familienfeier mitgenommen. Ließ sich stressfrei vorbereiten, ganz einfach in der Zubereitung und wirklich arg lecker im Geschmack. Durch den Frischkäse (Abstriche in der B-Note wegen vieler schlimmer Kalorien) sehr lecker sahnig.

Testgericht 3: Leberkässalat. Ich gestehe - ich habe diesen Salat ausgesucht, um meinen Mann ein wenig zu foppen. Der kommt nämlich aus der Ecke aus der auch Rosin kommt, lebt aber in der Leberkäsecke. Er fand die Vorstellung abartig - und war dann schnell überzeugt - nämlich gleich mit der ersten Gabel. Ich eh - aber ich liebe solche Wurst mit Sauer-Salate eh! Ich habe allerdings den Kerbel weggelassen, den kriegte ich nicht.

Testgericht 4: Rote Bete Salat (hier haben wir das Selleriepüree weggelassen und nur den Salat gemacht) - ein sehr schneller Salat für zB die Arbeit, der aber durch die Korianderblätter eine eigene - aber echt gute - Note kriegt. Mit vorgegarten Beten lässt isch der Salat sehr schnell auch in der Arbeit zubereiten. Fand ich toll.

Testgericht 5: Mein Liebling - Sauerbraten nach Familie Rosin. Ich wollte schon ganz lange mal einen Sauerbraten selbst machen. Keine Ahnung, warum ich das noch nie getan habe, aber nun war die Gelegenheit da - es stand ein Sonntagsmittagessen mit einer befreundeten Familie. Was soll ich sagen? Ganz einfach und easy (muss ja durchziehen) und im Ergebnis einfach so, wie ich mir einen Sauerbraten gewünscht hatte. Die Kinder waren alle absolut begeistert (da war ich vorher skeptisch, aber da das Fleisch so zart war ... hmmmmm). Dazu machte ich Kraut und Klöße. Allerdings nach Omas Rezept.

Testgericht 6: Blumenkohl mit Polnischer Butter. Als ich über diese Doppelseite blätterte war ich schon ganz angetan, denn das war eines meiner Lieblingsgerichte meiner Kindheit. Allerdings hatte ich noch nie ein Rezept dafür. Nach Rosins Rezept war es superlecker, genau schön buttrig wie ich es mir vorgestellt hatte und wie sich meine Zunge auch noch daran erinnerte.

Testgericht 7: Königsberger Klopse. Auch dieses Gericht war lange auf meiner Wunschliste, bis ich auf das Rezept in dem Band "Heimwehküche" stieß - stellte beim Schreiben der Besprechung fest: gleicher Verlag! - und das ist seitdem eines meiner Lieblingsgerichte. Es geht zwar nicht oft und es kommt sehr auf die Kapern an, die man kauft aber es ist unglaublich ... mmmmmmmh! Nun also das von Rosin als Konkurrenz: Schmackhaft, auf jeden Fall, die Soße etwas sämiger als bei "meinem" Rezept, die Klöschen etwas würziger. Dennoch bleibe ich hier meinem ersten Rezept treu. Da fand ich das von Rosin nicht so lecker wie das andere.

Testgericht 8: Spätzle. Das Rosinbuch war für mich eine Offenbarung - denn es liefert so viele Gerichte, die ich schon lange mal machen wollte - die ich dann aber nicht im Blick habe, also blätterte ich im Buch und stieß auf Spätzle - ja! Das wollte ich schon lange mal machen. Zumal es ein Lieblingsgericht meiner Männer ist. Und siehe da: Obwohl ich argen Respekt davor hatte, ging alles glatt - schnell, unkompliziert und 1000 mal leckerer als gekaufte. Fazit: bei uns werden nie mehr Spätzle gekauft!

Fazit:
Das Buch hat uns großen Spaß gemacht, weil es wieder die Vielfalt und die Schönheit der heimischen Küche entdecken ließ. Obwohl wir ja bereits ein Kochbuch zum Thema "Deutsche Küche" haben, war das von Rosin ein wenig raffinierter und moderner. Es ersetzt uns nicht das Oma-Kochbuch, ist für uns auch nicht die neue Alltagsküche (hier greife ich am liebsten zum oben genannten Buch Heimwehküche) . Aber für Feiern oder Sonntage wird die Neue Deutsche Küche bei uns von nun an einen festen Platz bei der Gerichteauswahl haben. Es macht Spaß zu stöbern und sich inspirieren zu lassen, das Kochen geht leicht von der Hand, die Zutaten sind gut zu kriegen und die Gerichte schmecken richtig lecker und zwar Groß wie Klein. Das finden wir fein.

Und daher auch fünf Sterne - auch wenn ich gesehen habe, dass es einige Beschwerden wegen Fehlern in diesem Buch gab, so bin ich beim Nachkochen über keine gestolpert oder hatte das Glück dass unser Essen trotzdem superlecker wurde :)

Ich jedenfalls freue mich aufs Weiterkochen mit Rosins Kochbuch.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Also man sollte schon selber auch ein wenig kochen können (oder zumindest Geschmack haben), damit das Essen gut wird. Das ist ja ein Kochbuch und kein Zauberbuch. Aber das gilt natürlich für jedes andere Kochbuch auch.
Die Ideen sind Weltklasse. Willst Du Inspiration, dann hast Du das richtige Buch in der Hand. Wäre ein wenig Wissen zur Technik hilfreich, dann hast Du das richtige Buch in der Hand.
Willst Du vermeiden, Gewicht zuzulegen, dann kauf besser etwas anderes.....

Fazit: ich freu mich darüber.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Das Buch ist ausführlich, übersichtlich und, vor allem, die Rezepte sind relativ einfach und gut. Keine unüberschaubare Zutatenliste, trotzdem schmackhaft und von der Qulität eben so, wie man es von Frank Rosin gewohnt ist. Sicher wird man nicht alles nachkochen, weil die Geschmacksrichtungen eben verschieden sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2015
Das Buch ist einfach geschrieben, mit Zutaten - welche man fast alle im Haus hat, es lässt sich leicht nachkochen

Alte Rezepte wurden aufgepeppt und sind super lecker, alle Angaben sind leicht verständlich, kurz - knapp und komplett von der Zubereitungszeit bis hin zu jedem Arbeitsschritt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden