Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen54
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Rezension von Nicole Alps

Wie das mit der großen Übersicht so ist: Fliege ich im Flugzeug, sehe ich Städte, Seen, Wälder, aber eben nicht die Details. Keine einzelnen Kühe, Menschen, Gartenhäuser oder Motorräder.

Ähnlich ist es auch mit diesem ansprechend gestalteten Buch. Es bietet einen Überblick über die Psychologie und beschreibt in kurzen Texten und ansprechenden Schaubildern so gut wie alle psychologischen Richtungen, Schulen und Vertreter der Psychologie.

Das „Psychologie-Buch“ ist in folgende Kapitel unterteilt:

- philosophische Wurzeln
- Behaviorismus
- Psychotherapie,
- kognitive Psychologie
- Sozialpsychologie
- Entwicklungspsychologie
- differenzielle Psychologie

Zu jedem dieser Kapitel gibt es eine Einführung mit einer zeitlichen Einordnung der jeweiligen Schulen, Richtungen und Entwicklungen. Schön übersichtlich an einem Jahresstrahl ablesbar. Innerhalb der Kapitel folgen lehrreiche Texte, die das Wichtigste auf den Punkt bringen. Auf den abwechslungsreich gestalteten Seiten stellen farblich hinterlegte Kästen die jeweilige Theorie oder psychologische Richtung in einen größeren zeitlichen Kontext. So erfährt man etwas über die philosophischen Wurzeln der Gedächtnisforschung oder was die Wissenschaft der Emotionen mit Sicherheitskontrollen am Flughafen zu tun hat.

Außerdem gibt es Schaubilder, die die allerwichtigsten psychologischen Zusammenhänge auf den Punkt bringen. So wird z. B. dargestellt, wie eine Zwangsstörung entsteht (nach Paul Salkovskis) oder wie Gefühle und Gedanken miteinander zusammenhängen (nach Albert Ellis). Natürlich kann das Buch auch hier wieder nicht in die Tiefe gehen. Aber für einen Überblick ist genau das sehr praktisch.

Daneben gibt es zu vielen verschiedenen Psychologen und Wissenschaftlern interessant zu lesende Kurzporträts. Außerdem enthält jede Seite Verweise auf andere Seiten. So dass der Leser querbeet von Thema zu Thema springen und sich kreuz und quer durch das Buch führen lassen kann.

Besonders gefallen hat mir, dass schon lange Vertrautes und Bekanntes neben mir völlig Unbekanntem steht. Dass ich hin und her blättern und lesen kann und Zusammenhänge neu verstehe, gerade, weil sie so einfach dargestellt sind. Und dass ich mehr über die Menschen hinter der psychologischen Schule oder Richtung erfahre. Gefallen haben mir auch die vielen verschiedenen Zitate, die nahezu auf jeder Seite zu finden sind. Darunter findet sich so manch inspirierender Impuls, über den es sich nachzudenken lohnen kann, z. B.: „Jeder kann glücklich sein, aber sich unglücklich zu machen, muss man lernen“ (Paul Watzlawick). Oder: „Der Prozess des Erinnerns ist eine mentale Zeitreise“ (Endel Tulving).

Ein unterhaltsames, inspirierendes und verständlich geschriebenes Nachschlagewerk für alle, die sich für Psychologie interessieren und sich einen Überblick über dieses weitläufige Thema wünschen.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Noch nie verschlang ich ein Fachbuch mit diesem Interesse. Die Beiträge sind spannend und verständlich und die Auswahl der Themen haben immer einen realen Bezug zum Leben. Zudem wird die Psychologie ganzheitlich aufgezeigt und auch die Aufmachung im Magazinstil mit Mindmaps, Fotos, Grafiken und mehr ist sehr ansprechend. Ein grossartiges Buch, das Lesebuch und Lexikon zugleich ist und das ich jedem empfehle, der sein psychologisches Interesse vertiefen möchte, ohne sich dabei mit zu trockener Wissenschaftsliteratur abmühen zu müssen.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Ein schöner Überblick mit untereinander verbundenen Texttafeln, um Zusammenhänge übersichtlich darzustellen. Punkto Visualisierung finde ich den "dtv - Atlas Psychologie I." (in 2 Bänden) wesentlich besser. Im Vergleich dazu erscheint das "Psychologie-Buch" richtig mit Text überfrachtet.
Punkto Verständlichkeit finde ich das Lehrbuch "Psychologie (Pearson Studium - Psychologie)" von Zimbardo und Gerrig (wird laufend aktualisiert) genauso gut, jedoch wegen des wesentlich größeren Umfangs besser als Nachschlagewerk geeignet. Zimbardo/Gerrig richten sich vorwiegend an StudienanfängerInnen (deshalb mit Kurzüberblick und "Prüfungsfragen" zur Selbstkontrolle an jedem Kapitelende), es wird auch hier KEIN Grundwissen vorausgesetzt.

Übrigens:
Irgendwas fehlt immer in einer Überblicksdarstellung. Rezensent El Furioso hat bereits darauf hingewiesen, dass Wilhelm Reich in diesem Buch nicht vorkommt: Wilhelm Reich, der 1933 eine psychologische Theorie des Faschismus (auf Grundlage der Psychoanalyse) formulierte, die Erich Fromms Theorie des autoritären Charakters so ähnlich ist, dass Reich Fromm des Plagiats bezichtigte.

KLAMMER AUF: Wilhelm Reich
Autor von "Die Massenpsychologie des Faschismus" (1933)
Verbrennung seiner Bücher in Deutschland und Verbot seiner Lehre
Emigration in die USA
Entwicklung körperorientierter Psychotherapieverfahren
(basierend auf seinen umstrittenen Orgon- und Bion-Theorie, "nachgewiesen" durch Messung und Vergleichung der elektrostatischen Ladung von Genitalien und Sandstränden; bei aller Seltsamkeit immerhin ein Ansatz, der in der Psychotherapie gewinnbringend weiterentwickelt werden konnte)
Verbrennung seiner Bücher in den USA und Verbot seiner Orgon-Lehre
Vgl. den Spielfilm Der Fall Wilhelm Reich [2 DVDs] (inkl. Dokufilm "Wer hat Angst vor Wilhelm Reich?") :KLAMMER ZU

Bei Zimbardo/Gerrig ist auch kein Wilhelm Reich zu finden. Im dtv-Atlas wird er als Vorläufer der neueren Biofeedback-Therapien genannt.
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
„Wichtige Theorien einfach erklärt“ berücksichtigt noch nicht das Standardwerk zur Spirituellen Psychotherapie Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie: Leitfaden für ganzheitliche Therapeuten/-innen (Transzendentes Bewusstsein von Spirituelle Meisterin Ayleen), welches verschiedene Psychotherapieansätze in den größeren Zusammenhang des transzendenten Menschen stellt. Wie hängen Psyche, die innere Familie, Spiritualität und Körper Schulen-übergreifend miteinander zusammen? Wer diesen größeren Gesamtzusammenhang versteht, wird die verschiedenen psychologischen Theorien in völlig neuem Licht erkennen. Deswegen empfehle ich "Spirituelle Psychotherapie: Die innere Familie" als Hintergrundwissen für die einzelnen Theorien.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 31. Dezember 2014
Eine große Stärke dieser Sachbuchreihe des britischen Dorling Kindersley Verlags, die von Philosophie bis Wirtschaft alles abdeckt, ist die visuell ansprechende Aufbereitung. Man könnte meinen, daß durch die Piktogramme, Graphiken und wuchtigen Schrifttypen der Kapiteltrennseiten eine Menge Raum verschenkt wird, aber das wird mehr als wettgemacht, weil es die Buchreihe zu einer macht, die man einfach gerne in die Hand nimmt.

Bei genauer Betrachtung wird man unweigerlich inhaltliche Lücken entdecken. So hielte ich für ein Einstiegsbuch deutlich mehr Informationen zu der Vielfalt von Persönlichkeitstests für wünschenswert, als mit dem ausführlichen Blick auf Erich Fromms Typen und dem kurzen Blick auf C.G. Jungs Typen geliefert wird (s. z.B. Beruf & Karriere / Persönlichkeitstests: Verstehen - durchschauen - trainieren). Tragisch ist das natürlich nicht, denn die Einsteiger bemerken es nicht und die anderen wissen, wo sie nachschlagen müssen ;-).

Das Buch kommt aus England. Das hat auch Nachteile. Da ist vor allem die britische Faszination für die NS-Zeit und Adolf Hitler. Dies äußert sich im Beitrag zu Erich Fromm, wo dem Leser ein Hitler-Foto mit dem Untertitel "Hitler war fasziniert von Tod und Zerstörung - eine Personifikation des nekrophilen Persönlichkeitstypus, der von dem Bedürfnis nach Kontrolle und Ordnung besessen ist" nicht erspart bleibt. Ob das stimmt, ist schwer zu sagen. Immerhin hat Hitler die geplante Zerstörung von Paris nicht befohlen, aber dafür soll sich sein Gegenspieler Churchill an maßlosem Zerstörungswerk, nämlich an den Luftaufnahmen zerbombter Städte, ergötzt haben.

Der Vorteil der britischen Autorenschaft ist aber zweifellos die größere Unvoreingenommenheit gegenüber Querdenkern und Revolutionären. Im Politikband Das Politikbuch: Wichtige Theorien einfach erklärt gibt es eine doppelte Überraschung, nämlich einen Artikel über den argentinisch-kubanischen Revolutionär Che Guevara und den links-intellektuellen politischen Aktivisten Noam Chomsky. Im Philosophieband Das Philosophie-Buch: Großen Ideen und ihre Denker. gibt es ebenfalls einen Artikel über Chomsky und auch im vorliegendem Band bekommt der Linguistikprofessor Chomsky vom MIT in Boston zwei Seiten zugestanden. Dies wäre bei einer populären deutschen Buchreihe mit deutschen Autoren vor dem Hintergrund des negativen Bildes, das große Zeitungen wie WELT und FAZ, sowie der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland seit Jahren von Chomsky zeichnen, fast unvorstellbar.

Insofern ist diese Übersetzung von The Psychology Book (Big Ideas Simply Explained) auch als ein britisches Fenster zur Welt anzusehen, das für deutsche Leser besonders gewinnbringend ist, psychologisch ohnehin.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2015
Das Buch beschreibt jeden (einigermaßen) wichtigen Psychologen, der Geschichte (in ca. 1 bis 4 Seiten) mit einer prägnanten Überschrift, die die hauptsächliche Ausrichtung seiner Forschung zentriert aussagt.
Das Buch ist in die einzelnen Psychologie-Richtungen aufgegliedert, aber da viele Bereiche übergreifend sind, gibt es links jeweils eine Tabelle, die die Richtung (also Entwicklungspsychologie, Aufmerksamkeitsforschung etc.) und den Kontext (inkl. zeitlicher Bestimmung der Forschungsergebnisse) auf einen Blick beschreibt.
Sehr gut gefallen haben mir die zentriert zusammen gefassten Aussagen des jeweiligen psychologischen Ansatzes, die möglichst einfach und präzise formuliert wurden -> für den sofortigen Überblick.
Die Themen werden aufgelockert durch erklärende Skizzen und einer Art Mind Mapping, sowie Zitaten der Psychologen und natürlich erklärenden oder historischen Bildern.
Abschließend jeweils eine kurze Biographie des Psychologen.
Das Buch hat 350 Seiten, mit denen aber großzügig umgegangen wurde (manchmal ist eine Doppelseite nur die Überschrift).
Zwischen den Einzelbereichen gibt es Zeittafeln der Entwicklung der entsprechenden Psychologierichtung.
Die Originalausgabe ist in englisch verfasst worden. Das hatte mich zunächst abgeschreckt, dies war aber absolut unbegründet.
Gut finde ich auch, dass sich die Autoren absolut neutral verhalten und nicht etwa unterschwellig "Werbung" für eine spezielle psychologische Richtung machen oder eigene Meinungen einbringen. (Keine Werbung für andere Bücher, lediglich Querverweise innerhalb des Buches.)
Das Werk ist auch für Leihen absolut verständlich. Es gibt sehr wenige Fremdwörter (und wenn, werden sie oft sofort erläutert) und darüber hinaus gibt es noch eine Art Lexikon im Anhang für die verwendeten psychologischen Begriffe, die man nicht aus dem Alltag kennt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Warum tun wir, was wir tun? Warum denken wir, was wir denken? Was ist der Unterschied zwischen Psychologie, Psychiatrie, Psychotherapie?

Dieses Buch beschreibt Psychologie als eine empirische und bereichsübergreifende Wissenschaft. Darin geht es um das Erleben und Verhalten von Menschen, seine Entwicklung im Auf und Ab des Lebens sowie dafür maßgebliche interne und externe Ursachen und Bedingungen. Für diese Art von "Seelenkunde" gibt es im Englischen die hübsche Umschreibung „study of the mind“.

Der Autor des hier rezensierten Buches ist Brite, ein begnadeter Zeichner und Illustrator mit einem Honours Degree in Psychology von North East London Polytechnic (heute: University of East London).

Ich arbeite selber in der Erwachsenenbildung und dort u.a. zu den Themen "Gruppenleitung und Steuerung von Lernprozessen". Ich empfehle das Buch allen, die sich einen Überblick über die wichtigsten Forschungsansätze verschaffen wollen.

Vom gleichen Autor Nigel C. Benson stammt auch das Buch „Psychologie: ein Sachcomic“ (2011), welches ebenfalls lesenswert ist. Der Autor erklärt dort auf unterhaltsam Weise, mit Worten und Bildern, psychologische Phänomene. Im Anhang finden sich wiederum gut recherchierte Hinweise für weitere Literatur.
0Kommentar|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
anders als erwartet aber trotzdem sehr interessant.
Ich habe schon einige Psychologische Zusammenfassungen gelesen, meistens Fachbücher und dachte dieses sei auch so Aufgebaut, ist es aber nicht.
Es werden auf jeder Seite kurz Personen oder Theorien vorgestellt. Ich denke es ist eher Interessant für Anfänger oder Laien aber mit gefällt es trotzdem ganz gut und ich werde es behalten.
Die Seiten sind schön Illustriert und es ist einfach zu lesen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2015
Schon der Titel fasst den Anspruch dieses Buches knackig zusammen: "Das Psychologie-Buch" will das doch recht breite Feld der Psychologie kurz und bündig, dabei aber doch umfassend und ganzheitlich behandeln - und es muss gesagt werden: Dieses Vorhaben gelingt. Mit einer auf den ersten Blick äußerst ungewöhnlichen Darstellungsweise, die mehr an eine Jugendzeitschrift wie "Neon" erinnert, wird die Psychologie Stück für Stück aufgearbeitet und mit vielen Informationsgrafiken und -boxen ansprechend untermalt, so dass bei der Lektüre zwischenzeitlich vergessen wird, dass es sich hierbei eigentlich um ein Sachbuch handelt. Am Ende ist dann auch ein guter Überblick gelungen, zugegebenermaßen bleiben manche Inhalte allerdings zu kurz angeschnitten oder werden gar nicht behandelt. Nichtsdestotrotz kann ich "Das Psychologie-Buch" jedem vorbehaltlos empfehlen, der sich auf eine ansprechende Art und Weise ganzheitlich über die Psychologie informieren will.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Alles Wichtige auf einen Blick!
Logisch stringent übersichtlich verständlich wesentlich

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die schnell und kompetent sich
in diesem Thema ein Übersicht verschaffen wollen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden