Kundenrezensionen

34
4,6 von 5 Sternen
Geschenke aus meiner Küche.
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:19,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2011
Am Anfang war ich skeptisch wegen des "berühmten" Namens. Aber das kann man schon beim ersten Durchblättern vergessen: Ich kann mich den anderen nur anschließen. Schöne Ideen, leicht umsetzbar, viele ohne großen Aufwand, auch nicht beim Einkaufen. Toll sind auch die trockenen Mischungen für diverse Gerichte - ideal für den Transport und wenn es länger haltbar sein soll.
Das Buch würde ich auch ohne Vorbehalte als Geschenkidee für alle Kochbegeisterten empfehlen - ich hab es selbst geschenkt bekommen! Auch optisch ein Leckerbissen, die gelungenen Fotos machen Appetit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Oktober 2010
Der Preis ist zwar recht hoch, aber diese Investion lohnt sich wirklich.
Tolle Idee, klasse Rezepte und alles ist leicht herzustellen.
Ob selbstgemachte Fertigsuppen, Backmischungen oder geniale Gewürzpasten oder Mischungen, die Rezepte sind genial.
Am besten haben mir die selbstgemachten Hustenbonbos gefallen, die waren wirklich lecker!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Dezember 2011
Ein wirklich hübsches Buch mit einer Menge Ideen und Rezepten, allerdings könnten die Rezepte ausführlicher beschrieben werden.

Obwohl wir zwei erfahrene Bäckerinnen sind, stießen wir an unsere Grenzen. Immer wieder verwendet wird zB gemahlene Vanille. Hab ich noch nie im Supermarkt gesehen. Trocknen und mahlen? Vanillezucker? Keine Ahnung! Unter anderem hab ich die Espressoschnecken gemacht und die sehen gaaaanz anders aus, als auf dem Foto der Autorin. Unser Teig ist nicht schwarz-weiss, sondern schwarz-gelb. Um einen weissen Teig zu erhalten müsste ich schon Eier aus Käfighaltung verwenden, die garantiert kein gelbes Eigelb liefern. Und die Dinger gehen beim Backen auf und sehen daher überhaupt nicht so symmetrisch aus wie die der Autorin. Also zum Verschenken konnten diese an Hefeschnecken erinnernden sehr durchschnittlich schmeckende Trockenteilchen nicht mehr verwendet werden. Fraglich war auch die Verwendung von 300 ml Rotweinessig bei einer Erdnuss-Chili-Soße. Das Ergebnis war wahnsinnig sauer, konnte aber durch Zugabe von Zucker und Erdnusspaste noch gerettet werden. Parmesanröllchen schmecken super, aber auch hier muss man sich rantasten. Besser beschriebene Verarbeitung des Teiges wär hilfreich, der muss nämlich nicht nur dünn, sondern hauchdünn, aufgetragen werden. So dünn, dass man glaubt, dass es so nicht funktioneren kann! Erst dann sieht das leckere Ergebnis aus wie auf dem Foto. Auch lecker die Bratapfelmarmelade, uns aber viel zu süss, klappt auch mit deutlich weniger Zucker, dann schmeckt sie fruchtiger. Liegt aber sicher auch an der verwendeten Apfelsorte....

Alles in allem gut, aber nix für Anfänger. Zwei drittel der Rezepte sind top! Der Rest unzureichend beschrieben, Ergebnis sehr fraglich. Daher nur drei Sterne.
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. März 2012
Was an diesem Buch erst mal gelobt werden muss, sind die wunderschönen Fotos, die mich zu allerhand kreativen Ideen inspiriert haben. Die Rezepte selbst sind, so weit ich sie getestet habe, in Ordnung, im Gegensatz zu anderen Kommentaren finde ich es auch nicht tragisch, das viele Backrezepte enthalten sind.

Schwierig finde ich, und deswegen nur vier Sterne, dass man eine wahnsinnig gut ausgestattete Küche braucht. Herz- und Buchstabenausstecher sind ja irgendwie noch nachvollziehbar, aber eine Pralinengabel, Schokoladenthermometer und ein Waffeleisen speziell für Waffeltüten? In meiner Küche liegen diese Sachen nicht einfach herum, ich müsste sie speziell anschaffen. Dazu die vielen Zutaten, die teilweise nur schwer zu bekommen sind. Und nicht zuletzt die ungenügenden Beschreibungen. Beispielsweise soll ich zum Einkochen von Suppen im Glas die "Gläser ins Wasser stellen und mit Wasser bedecken". Hä? Nur die Gläser, Suppe kommt später rein? Oder soll auch auf die Suppe Wasser? Oder erst den Deckel aufschrauben? Sehr missverständlich geschrieben, ein guter Lektor hätte noch viele Dinge an diesem Buch verbessern können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Annik Wecker, die bereits mit ihren göttlichen Kuchen oder raffiniert kreierten Tartes unter Beweis gestellt hat, dass auch außergewöhnliche Kreationen gut ankommen, hat in ihrem Buch "Geschenke aus meiner Küche" altbewährte Rezepte mit neuen Ideen kombiniert und so eine Rezeptsammlung geschaffen, die sich sehen lassen kann. Ob Mangopralinen oder Kürbismus. Champagnergelee mit Rosen oder Birnensenf. In fünf Kapiteln bietet die erfolgreiche Bäckerin eine Unmenge von Rezepten, die "Für Naschkatzen", "Für besondere Anlässe", "Für kleine und große Kinder", "Für Genießer" und "In letzter Minute" gut geeignet sind. Doch das ist noch nicht alles. Um die liebevoll gefertigten Kuchen, Kekse, Pralinen, Liköre, Pasten oder Chips richtig in Szene zu setzen, widmet sie einige Seiten ihres Buches der richtigen Verpackung. So enthält das Buch unter anderem eine Anleitung, wie Geschenktüten gefaltet werden oder erklärt die Serviettenklebetechnik, mit der Schachtel oder Kartons hübsch dekoriert werden können. Sämtliche Ideen sind mit eigens dafür gefertigten Fotos versehen und verstehen es wunderbar, die Lust am Probieren, Kreieren und Basteln zu wecken.

Neben der interessanten Rezeptvielfalt kann das Buch mit einer ansprechenden Gestaltung überzeugen. Nicht nur die eigens von Annik Wecker gefertigten Fotos verstehen es, eine passende Vorlage für das Fertigen der Geschenke zu bieten, auch die Rezepte selbst sind so aufbereitet, dass Anfänger und Profis gleichermaßen gut damit zu Recht kommen. Nach den Angaben zu Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und Haltbarkeit folgen eine Zutatenliste und die Schritt-für-Schritt-Anleitung, die einen gut verständlichen Leitfaden bietet. Tipps für die Wahl der Zutaten oder zum Variieren dieser sowie zur passenden Verpackung ergänzen die Rezepte und tragen dazu bei, dass die selbstgefertigten Geschenke gut gelingen. Für die Anfänger unter uns sind darüber hinaus am Ende des Buches Hinweise zu Arbeitstechniken erklärt. So erfährt der ungeübte Hobbykoch, wie Schokolade richtig temperiert wird oder was beim Trocknen von Obst und Gemüse beachtet werden sollte. Ein alphabetisch geordnetes Verzeichnis und ein beigefügtes Blatt mit Aufklebern ergänzen die Sammlung, die sich gut zum Nacharbeiten eignet.

Fazit:
Mit "Geschenke aus meiner Küche" hat Annik Wecker einen gelungenen Ratgeber für alle begeisterten Hobbyköche herausgebracht, die Freude daran haben, ihre Mitbringsel für Freunde und Verwandte selbst zu fertigen. Neben einer Unmenge an Rezepten begeistert Annik Weckers Buch vor allem durch seine ansprechende Gestaltung und viele Tipps zum Abwandeln und Verpacken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2011
Zuerst bin ich etwas um das Buch herumgeschlichen und habe gedacht, dass das wieder so ein Buch ist, was toll ausschaut, aber dessen Rezepte nicht einfach mal so nachzumachen sind. Dann habe ich iegendwann nicht länger widerstehen können und es gekauft- zum Glück!
Das Buch ist super und ich habe bereits mehrere Rezepte ausprobiert und bin restlos begeistert. Die Rezepte und die Verpackungsvorschläge sind originell, schnell durchzuführen (auch die, bei denen "nicht ganz leicht", bzw "aufwändig" steht) und super lecker. Ich empfehle ganz besonders die Rum-Babas und die Backmischungen.
Im Moment ist gerade der Rotweinkuchen im Backofen... und das Korianderbrot ist auch schon gemischt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Endlich einmal ein Buch das Ideen zum Besten gibt die umsetzbar sind, die von Herzen kommen und die so sind das man sie mit eigenen Mitteln in der Küche zu Hause umsetzen kann. GESCHENKE AUS MEINER KÜCHE von Annik Wecker zeigt wie schön Kuchen und Kekse, Liköre und Konfitüren gelingen können, so auch Pasten und Pestos, Knabberzeug und viel weiteres Pikantes. Dieses Buch überzeugt und begeistert, es ist ehrlich und einfach und macht doch Freude weil man sehen kann, dass die Herstellung Freude gemacht hat.

Brownies, Rum Babas, Cashewkuchen, Nusskuchen aus der Dose, moderne und beliebte Cupcakes, Kompotte, Soßen und Schokoladen, Relish und Chutneys.

Das Buch gibt gute Rezepturen zum Besten, Tipps und Tricks, mögliche Verränderungen und Variationen und sogar Jahreszeitliches.

Das Buch kommt nicht mit schweren Ideen, alles muss einfach und umsetzbar sein. GESCHENKE AUS MEINER KÜCHE von Annik Wecker überzeugt durch seinen Ideenreichtum, seine Lebensfreude und die Art und Weise wie hier aus alltäglichem Besonderes wird.

Vieles wird man schon einmal gehört haben und doch macht es dieses Buch besonders und anders - einfach Annik Wecker.

Mir und meiner Frau hat das Buch gut gefallen und wir werden für Geschenkideen in nächster Zeit uns daraus bedienen.

Empfehlenswert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Juni 2011
Wunderschöne Ideen, die sich leicht umsetzen lassen.

Ob Bäcker oder Koch, groß oder klein hier kommt jeder auf den Geschmack. Bekannte Leckereien vermischt mit nicht bekannten Kreationen laden ein, um tätig zu werden. Schön verpackt bieten sich schöne Mitbringsel oder man beschenkt sich selbst, das möchte man nämlich unbedingt, wenn man einmal gekostet hat.

Das Buch ist schön aufgeteilt und bietet jede Menge Bilder. Ein Muss für jeden Küchenfan!
Eine schöne Geschenkidee ist auch einfach das Buch an sich...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2012
Mir wurde das Buch empfohlen, da ich mich auf einer Sylvesterparty unsterblich in die Senfbutter verliebt habe :-) Im neuen Jahr gleich bestellt, am nächsten Tag schon da und sofort losgelegt. Es sind leider ziemlich viele Gebäcksachen enthalten (daher nur 4 Sterne), für die habe ich schon genug andere Backbücher, aber trotzdem gibt es ein paar neue Anregungen für z.B. diverse Cookies. Weiter hinten gibt es dann auch noch tolle Rezepte für Pasten, Saucen, Gewürzmischungen, Trockenobstvariationen etc. und sogar "Fertigsuppen" zum Selbermachen. Außerdem sind viele Bilder enthalten, die zum Nachbasteln der Verpackungen einladen. Denn auch die einfache Soße ist ein super Mitbringsel, wenn sie nur hübsch verpackt ist.
Man braucht teilweise schon etwas exotische Sachen zum Nachkochen, aber man kann ja auch selber etwas kreativ werden und muss nicht stur nach der Anleitung arbeiten. Außerdem sollte man immer ein paar saubere Gläser und Flaschen sowie ein bisschen Dekozeugs auf Vorrat haben.
Heute habe ich mich der Erdnuss-Chili-Knoblauch-Soße gewidmet und konnte alle damit begeistern. Gleich ein bisschen mehr gekocht und in bemalte Gläser abgefüllt, ein bisschen Bast drumgewickelt und ich bin auf die nächste spontane Einladung vorbereitet!
Fazit: Tolles Buch, leider sehr viel Gebäck, etwas teuer
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2011
Ich habe mir das Buch gekauft, da ich auf der Suche nach Rezepten für möglichst viele verschiedene Mitbringsel aus der Küche war - und bin begeistert :) Die Auswahl ist sehr groß und vielfältig - Marmelade und Relish, viele verschiedene Kekse und Kuchen, Pralinen, Liköre, Gewürzsalze und -zucker, Senf, Würzpasten und vieles mehr.

Die Angaben sind sehr genau und die Rezepte in sinnvolle Schritte unterteilt, man kann also auch als Anfänger nichts falsch machen. Zudem steht bei jedem Rezept, ob es einfach oder eher kompliziert ist, wie lange es dauert und wie lange das Produzierte haltbar ist. Und ob etwas - z.B. Senf oder Likör - ziehen muss vor dem Verschenken. So kann man gut planen. Während manches Fingerspitzengefühl verlangt, geht anderes ganz schnell, so ist für jede Gelegenheit was dabei.

Was mir - neben der liebevollen Gestaltung - besonders gut gefällt: Die Autorin gibt viele Tipps, wie man ein Rezept abändern kann, welche Zutaten man austauschen oder hinzufügen kann und welche Varianten ihr besonders gut schmecken. Sie ermuntert außerdem, selbst kreativ zu werden und Neues wie z.B. das Trocknen von Gemüse und Früchten auszuprobieren.
Ebenfalls ein großer Pluspunkt für mich: Es gibt zahlreiche Rezepte für ungewöhnliche Geschenke, die mir so nicht in den Sinn gekommen wären. Zum Beispiel Brot- und Kuchenbackmischungen, "Fertiggerichte" wie Suppen oder Risotto. Und Tipps, um selbst diverse süße und salzige Knabbereien herzustellen.

Fazit: Ein sehr abwechslungs- und umfangreiches Buch mit vielen tollen Ideen, guten Erklärungen, schönen Bildern und sehr liebevoller Machart. Die Rezepte sind einfach nachzukochen, das Ergebnis hat bisher immer überzeugt :) Wer Freude am Selbstmachen hat, liegt mit diesem sehr netten Buch goldrichtig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Geschenkideen aus der Küche (GU Themenkochbuch)
Geschenkideen aus der Küche (GU Themenkochbuch) von Nicole Stich (Gebundene Ausgabe - 1. Februar 2011)
EUR 16,99


Anniks göttliche Kuchen
Anniks göttliche Kuchen von Annik Wecker (Gebundene Ausgabe - 22. September 2008)
EUR 24,95