Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen8
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:128,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. September 2004
Mir gefällt das Buch exzellent. Ich kenne wirklich viele Design/Markenbücher (die Mischung machts) - und so was gibt es m.E. in dieser Form nicht. Vor allem inhaltlich in Bezug auf Markenkommunikation findet man so ziemlich alles, was man braucht; ob man sich für Design oder Branding interessiert, das Buch verbindet beides. Die Interviews lesen sich angenehm und flüssig. Ob Exotisches von Ruedi Bauer oder Analytisches zum Thema Marke von Herrn Zinttzmeyer. Das sogenannte Markenaudit- Modell ist übersichtlich und einleuchtend. Habe schon Inhalte mit Kollegen durchgesprochen und wir haben bereits zwei Meetings mit diesem Ding bestritten. Das ganze Buch ist wunderbar aufgemacht und hat, glaub ich, sogar schon einen red dot bekommen. Ich kann es nur empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2004
Als ein Agenturkollege das sicherlich mehr als zwei Kilo schwere Druckwerk auf den Tisch knallte, mir "lies das mal" riet, hätte ich ihm am liebsten den Vogel gezeigt. Viel zu lange, viel zu schwer, vermutlich viel zu umständlich, dachte ich, kann man das nicht auch schneller sagen? OK, ich kann hier jeden in der Agentur, der mir lästig ist, damit erschlagen - aber sonst?
Das mit dem "Vogel" ließ ich dann doch sein (schließlich ist der Kollege mein CD) und warf stattdessen einen Blick hinein. Und - ich muss sagen, ich war/bin begeistert. Die über 400 Seiten haben sich auf jeden Fall gelohnt! Selten habe ich zum Thema Marke so etwas Kurzweiliges gelesen! Die Gespräche mit berühmten Designern und Markenmanagern (Audi, BMW, Porsche, Erco, Zumtobel, usw.) sind lehrreich und anregend zugleich. Hier bekommt man nicht nur einen Einblick in Unternehmen und Köpfe, sondern man kann die Aussagen miteinander vergleichen und sich so ein eigenes Bild machen. Sehr hilfreich sind deshalb die vielen Querverweise. Dabei ist das Buch auch für alle interssant, die im Hinblick auf Design und Marke wenig Vorwissen mitbringen. Denn durch Nachträge, Erklärungen und Personenverzeichnis bleiben eiegentlich keine Fragen offen. Ohnehin rate ich jedem, nicht vorne zu beginnen, sondern bei dem Interview, auf das man am neugierigsten ist. Mein Favorit: Professor Weidemann.
Damit sich der Kreis schließt: Kann man das nicht auch kürzer sagen? Schwer zu sagen. Vielleicht. Aber gotteseidank ist das nicht geschehen...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2004
Als ein Agenturkollege das sicherlich mehr als zwei Kilo schwere Druckwerk auf den Tisch knallte, mir "lies das mal" riet, hätte ich ihm am liebsten den Vogel gezeigt. Viel zu lange, viel zu schwer, vermutlich viel zu umständlich, dachte ich, kann man das nicht auch schneller sagen? OK, ich kann hier jeden in der Agentur, der mir lästig ist, damit erschlagen - aber sonst?
Das mit dem "Vogel" ließ ich dann doch sein (schließlich ist der Kollege mein CD) und warf stattdessen einen Blick hinein. Und - ich muss sagen, ich war/bin begeistert. Die über 400 Seiten haben sich auf jeden Fall gelohnt! Selten habe ich zum Thema Marke so etwas Kurzweiliges gelesen! Die Gespräche mit (scheinbar berühmten) Designern und Markenmanagern (Audi, BMW, Porsche, Erco, Zumtobel, usw.) sind lehrreich und anregend zugleich. Hier bekommt man nicht nur einen Einblick in Unternehmen und Köpfe, sondern man kann die Aussagen miteinander vergleichen und sich so ein eigenes Bild machen. Sehr hilfreich sind deshalb die vielen Querverweise. Dabei ist das Buch auch für alle interssant, die im Hinblick auf Design und Marke wenig Vorwissen mitbringen. Denn durch Nachträge, Erklärungen und Personenverzeichnis bleiben eiegentlich keine Fragen offen. Ohnehin rate ich jedem, nicht vorne zu beginnen, sondern bei dem Interview, auf das man am neugierigsten ist. Mein Favorit: Professor Weidemann.
Um zur Anfangsfrage zurückzukehren: Kann man das nicht auch kürzer sagen? Schwer zu sagen. Vielleicht. Aber gotteseidank ist das nicht geschehen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2004
Das sehr mächtig erscheinendes Buch - alleine aufgrund des Gewichts - eine Buch mit unglaublichem Momentum, der Kraft Ansichten / Einstellungen / Vorurteile uvm. zu verändern. Dabei liefern die Interviews mit führenden Persönlichkeiten ebenso tiefe Einblicke wie einzelne Beiträge ua der Branding Audit.
Dass dabei die verschiedenen Interviews eine unglaublich verdichtete Sprache sprechen ist eine Faszination des Buches. Eine ganze andere allerdings - und das unterscheidet dieses Buch wohltuend von allerlei anderen Marken-Bücher - ist die Beleuchtung der Dinge im Hintergrund ... hinter den Marken(machern). Die Beweggründe, die bei manchen Case-Studies eine Art "Backstage"-Info vermitteln sowie die Ebene abseits jeglicher Markenstrategie und -ausformulierung die erst weit, weit später erfolgt. Interessierte werden hier im Buch "Der neue Unternehmer. So schön kann Wirtschaft sein." von Karl Gamper auch eine gänzlich neue Sicht und Betrachtungswelt erfahren.
Das ist die Kraft und Sichtweise die Marken für die Führung und den Aufbau brauchen - schön dass es dem Autoren-Team gelungen ist mit diesem Werk das zu bündeln.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Den Aufwand, den die beiden Gründer der CI-Agentur Martin et Karczinski für dieses Markengesamtkunstwerk in Buchform betrieben haben ist beindruckend. Um es gleich vorweg zu nehmen, die Mühen haben sich mehr als gelohnt! Den beiden Autoren ist wahrscheinlich das seit einigen Jahren ungewöhnlichste Buch zum Thema Marken gelungen! Auf knapp 430 Seiten kommt einzig und allein die Creme de la Creme international erfolgreicher Designer und Markenmanager wie z.B. Rayan Abdullah, Ruedi Baur, Mike Meiré, Erik Spiekermann, Jörg Zintzmeyer, Peter Schmidt und Kurt Weidemann zu Wort. Im Dialog mit den beiden Autoren schildert jeder der Experten als Vordenker der eigenen Zunft seine ganz persönliche Vorstellung von Kommunikationsdesign und Markenmanagement.
Branding Interface stellt die als Kreative und Strategen handelnden Personen in den Mittelpunkt, verdeutlicht deren individuelle Wege und Lösungsansätze und zeigt en passant, wie mit Marken erfolgreich agiert werden kann. Jedes der 16 Gespräche mit Designern und alle 13 Dialoge mit Markenmanagern renommierter Unternehmen wie Audi, BMW, Interlübke, Vitra und Zumtobel verdeutlichen die Vielfalt der immer anders, oft neu und niemals verallgemeinernden Markenführung des individuellen, sich wandelnden Organismus Marke mit seiner eigenwilligen Identität. Dank der vielen fotographischen Momentaufnahmen aus den Gesprächen, vereinzelt abgedruckten Skizzen der Gesprächspartner und ausgewählten Arbeitsbeispielen der Markenkoryphäen wirkt das Buch lebendig; man könnte fast meinen, dass man als Leser den Gesprächen beiwohnt. Nicht die Ergebnisse allein finden Platz in diesem Buch, sondern auch die Gedankengänge dorthin. Und die Idee, ausgewählte Aussagen anderer Gesprächspartner zu ähnlichen Themen durch Inhaltsverweise zu verknüpfen, macht das Lesen von Branding Interface zu einer Entdeckungsreise, bei der jeder Leser sich selbst seinen Weg durch die Gedanken bahnen kann.
Ein Gespräch mit den beiden Autoren, die Vorstellung des Marketing-Audit Ansatzes und ein Personen- und Begriffsglossar (als Essenz der geführten Gespräche) beenden die Gesprächsreihe. Die gewichtigen Gedanken in dem mit Schuber rund 2,9 Kg schweren Buch regen zu vielen neuen Gesprächen außerhalb der beiden rot-weißen Buchdeckel an. In der Gesamtschau aller 30 Gespräche fügen sich die einzelnen Gedanken und Fragmente zu einem Gesamtbild der Marke zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Einzig und allein der Preis erscheint auf den ersten Blick etwas schwer verdaulich, aber geschmackvolle Luxusmarken haben nun mal auch ihren Preis, und das nicht zu Unrecht. Gute Marken sind es eben wert! Face it, gute Bücher auch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
›Branding Interface‹ enthält unverzichtbares Wissen zum Thema Marke und Markenstrategie. Kaum zu glauben, wie zeitgemäß und aktuell die klugen und inspirierenden Einsichten sind, die Peter Martin und Daniel Karczinski ihren Interviewpartnern entlocken – quintesseziellen Personen in Sachen Brand Communication, zu denen die beiden Gründer der Agentur Martin et Karczinski mittlerweile selbst gehören. Ein theoretischer Teil am Ende macht das Werk zu einem Kompendium, das sich zwecks Inspiration und Information immer wieder aufschlagen lässt – ein Klassiker.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
da muss man nicht viel kommentieren: mittlerweile ein klassiker. und auch technisch gut gemacht! ah der komment ist zu wenig ok :) jetzt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Marken haben es heute nicht mehr so leicht wie früher: Der Konsument wurde und wird derart schrill und laut mit Informationen "zugemüllt", dass er längst die Schotten dicht gemacht hat. Jetzt müssen sich die Unternehmen etwas Neues einfallen lassen und andere Töne anschlagen. Die Agentur Martin et Karczinski hat Gespräche mit zahlreichen Designern und Markenmanagern darüber geführt, wie die Markenkommunikation von morgen aussehen könnte. Dabei haben sie auch eigene Ideen und Lösungen entwickelt und stellen in diesem Buch - einem opulenten Prachtband - ihr Modell "tell the logo" vor. Auch wenn die Ausführungen oft sehr abgehoben klingen und man sich an das Designer-Blabla erst gewöhnen muss, ist der Inhalt doch weitgehend überzeugend und nachvollziehbar, die geführten Interviews interessant und aufschlussreich. Wir empfehlen das Buch allen Marketingverantwortlichen und Markendesignern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen