Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen1
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. November 2007
Das Buch von Fritz Fenzl erzählt die Geschichten aus dem Volksglauben rund um die Münchner Kirchen. Es sind Dreieckswege zum Geheinmis von guten und bösen Orten, wo es spukt, tickt oder tut – oder wo einfach seltsame magische Kräfte wirken.
Aber im ersten Teil des Buchs beschreibt der Autor zuerst, was magische Orte sind, was Orte der Kraft bedeuten und wie sie wirken, was Münchens Kunst und Kirchenkunst ausmacht. Und als Resümee über allem, wie man als Freund des Magischen richtig Kirchen begeht.
Im weiteren Hauptteil des Buchs werden dann die wichtigsten Kirchen Münchens besprochen: der Dom im Zentrum „zu Unseren Lieben Frauen“, der Alte Peter, die Asamkirche, die Theatinerkirche, St. Bonifaz und viele mehr, auch Kirchen in den nahen Stadtvierteln um die Innenstadt drum herum. Fenzl gelingt es bei seinen Schilderungen, nicht einfach nur trocken historische oder sagenhafte Aufzählungen von Erzähltem aneinander zu reihen, sondern schildert lebendig, ergreifend, so dass man als Leser mitlebt, mitfiebert, mitmacht und einem widerfährt. Fenzls Buch, sofern einen Kirchen als Orte der Kulturgeschichte Europas und Deutschlands, ja eben gerade Münchens, interessieren, ist ein absolutes Muss – insbesondere gerade als Ergänzung und Illustration zu den wirklich oft sehr trockenen Reiseführern. Ich hab's wirklich genossen, das Buch zu lesen, wenn das Buch auch eine kleine Einbuße besitzt: es gibt keine illustrierenden Zeichnungen zu den besprochenen Bauwerken. Das finde ich doch etwas schade.

Meine Bewertung generell lautet: 5 Sterne = absolut herausragend (Weltliteratur oder Tendenz zu Weltliteratur); 4 Sterne = sehr gut, sehr zu empfehlen; 3 Sterne = wirklich gut, zu empfehlen; 2 Sterne = lesenswert, aber nicht ganz überzeugend; 1 Stern = abzuraten.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden