MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen15
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
2
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2012
In diesem Buch stellt die Heilpraktikerin Maria Lohmann das Wissen um den Säure-Basen-Haushalt für die Linderung und Heilung verschiedenster Beschwerden in den Mittelpunkt. Zunächst gibt sie in ein paar einleitenden Kapiteln dem Leser ein Basiswissen zum Thema. Man erfährt, welche Säuren es im Körper gibt und welche Ursachen sie haben. Man kann nachlesen, welche Lebensmittel säurebildend, welche basenbildend sind. Und natürlich geht es auch darum, wie sich der Säure-Basen-Haushalt messen lässt.
Außerdem präsentiert die Autorin im Anfangsteil des Buches die grundsätzlichen Bausteine ihres Therapieansatzes: basische Entlastungstage, Basenbäder, , basischer Leberwickel, Entsäuerungstee, Eiweißfasten nach Prof. Wendt, Schüßler-Salze, Sauna, Bewegung/Sport.

Die folgenden 75 Seiten bilden den Kern den Buches. Hier eine Auflistung, auf welche Beschwerden das Buch eingeht:
MAGEN-DARM-SYSTEM: Blähungen; Reizmagen/Magenschleimhautentzündung; Darmstörungen/Darm­entzündungen; Reizdarm; akuter Durchfall; Verstopfung; Leber- und Gallebeschwerden.
STOFFWECHSEL: erhöhte Harnsäurewerte und Gicht; gestörter Fettstoffwechsel, erhöhte Cholesterin­werte; Übergewicht; Diabetes mellitus Typ 2.
BEWEGUNGSAPPARAT: Muskel- und Gelenkbeschwerden; Osteoporosevorbeugung und Osteoporose; Rheuma; Nacken- und Rückenschmerzen; Fibromyalgie.
NERVEN UND PSYCHE: Erschöpfung, Energiemangel; Niedergedrückte Stimmung und depressive Ver­stimmung; Kopfschmerzen und Migräne; Schlafstörungen; Konzentrationsschwäche und Nervosität.
HERZ-KREISLAUF-SYSTEM / DURCHBLUTUNG: Bluthochdruck; niedriger Blutdruck; Eisenmangel und Blutarmut (vorbeugen).
HAUT: Hautprobleme; Cellulite
IMMUNSYSTEM UND ATEMWEGE: Erkältung, akuter grippaler Infekt, Infektanfälligkeit und Abwehr­schwäche; akute Herpresinfektion
FRAUENBESCHWERDEN: Blasenkatarrh, Blasenentzündung; prämenstruelles Syndrom (PMS) und Menstruationsbeschwerden; Endometriose; Myome.

Auf den folgenden 30 Seiten finden sich dann noch gut 50 Rezepte (von Ausnahmen abgesehen, ohne Foto). Der Vollständigkeit halber: FRÜHSTÜCK 8 Rezepte, SALATE 6 Rezepte, SUPPEN 10 Rezepte, GEMÜSE UND HAUPTGERICHTE 24 Rezepte, dazu kommen noch ein paar BASISCHE GETRÄNKE. Abgesehen von einem Fischrezept handelt es sich ausschließlich um vegetarische Gerichte. Die Rezepte sind stets für zwei Personen berechnet.
Ein vierseitiges Sachverzeichnis rundet das Buch ab.

Nutzen:
Die Autorin begeht nicht den Fehler, Beschwerden nur einem aus dem Lot geratenen Säure-Basen-Haushalt zuschreiben zu wollen. Sie nennt auch andere Ursachen und empfiehlt immer wieder eine fachärztliche Behandlung. Ihre Beschreibungen zielen stets darauf ab, einem bei Krankheit Selbsthilfemaßnahmen an die Hand zu geben, und zwar sowohl solche, die einer Soforthilfe dienen, als auch solche, die einer länger­fristigen Regulierung des Körpers förderlich sind. Dabei nennt sie natürlich immer wieder die anfangs genannten Bausteine ihres Therapieansatzes, benennt aber darüber hinaus aber auch stets Maßnahmen, die speziell auf eine bestimmte Krankheit zugeschnitten sind. Mein Eindruck ist, dass die Autorin aus dem zur Verfügung stehenden Platz das Beste heraus geholt hat. Man muss bedenken, dass pro Krankheit höchstens drei Seiten Text zu finden sind. Dafür aber hat sie darin stets die Informationen gebündelt aufbereitet. Ich schätze den Nutzenfaktor des Buches daher als gut bis sehr gut ein.
Bei den Rezepten fällt auf, dass es keine zu den Kategorien Nachtisch, Gebäck, Fleisch und Fisch (abgesehen von dem einen Lachs-Rezept) gibt. Wen dies stört und wer sich hier mehr erwartet hat, für den dürfte 'Das Säure-Basen Kochbuch' der gleichen Autorin interessant sein, welches dies alles enthält. Ansonsten tue ich mich mit den Rezepten etwas schwer, weil es Zutaten wie z.B. Pastinake oder Topin­ambur nicht ohne weiteres bei mir in der Nähe zu kaufen gibt. Ich schätze, hier ist für viele Leser anfangs ein wenig Recherche gefragt, wo man in seiner Umgebung jeweils alle Zutaten bekommt. Positiv anzurechnen ist der Autorin, dass sie zu fast jedem Rezept Variationsmöglichkeiten nennt.
Das Buch sticht aus der Vielzahl der Publikationen zum Thema Säure-Basenhaushalt heraus. Ich werde es sicherlich weiter empfehlen.
11 Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2012
Ich befasse mich erst seit kurzem mit dem Thema "basische Ernährung". Die hilfreichste Lektüre, die ich bisher finden konnte, ist der Basen-Doktor. Der Aufbau ist klar und übersichtlich, die Beschreibungen sind verständlich und die Tipps lebensnah und praktisch.

Einleitend wird erklärt, wie eine Übersäuerung entsteht und wie eine basenreiche Ernährung entgegenwirkt. Viele Beschwerden - von PMS über Darmstörungen bis hin zu Depression - werden u.a. auf einen gestörten Säure-Basen-Haushalt zurückgeführt. Gezielt werden die Symptome bzw. Krankheitsbilder aufgegriffen, Soforthilfen angeboten und Tipps zur Umstellung auf Basen-Ernährung inkl. passenden Rezepten gegeben.

Übersichten wie "Säuernde und basische Nahrungsmittel", "Puringehalt in Nahrungsmitteln", "13 Regeln zur basischen Ernährung" oder eine Aufstellung mit jew. Rezepten ("So könnte ein Tag aussehen") runden das Bild ab.
Einige Rezepte mehr hätten sicherlich nicht geschadet, aber als Basis reichen diese aus. Als Ergänzung lege ich mir ein Säure-Basen-Kochbuch zu - ich bin gespannt, ob die Ernährungsumstellung hilft.

Für den Start kann ich nur sagen: Ein gelungener Ratgeber, den ich gerne weiterempfehle!
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2010
Man kann verständlich und schnell gezielt nachlesen, im Register suchen und die Empfehlungen ohne großen Aufwand auch anwenden. Somit ist eine schnelle Hilfe, die jeder zu Hause durchführen kann, bei häufigen unkomplizierten Erkrankungen gewährleistet. Darüber hinaus lernt man die Ursachen verstehen und erhält Tipps für die Ernährung. Besonders gut finde ich auch, dass einfache Maßnahmen, wie Teezubereitungen und Wickel mit aufgeführt sind. Es motiviert in der Verständlichkeit zur Umsetzung. Und einmal angewendet, hat es mir tatsächlich effektiv geholfen.
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2011
Ich habe schon viele Bücher gelesen über Basische Ernährung, aber dieses Buch ist so detailliert auf Krankheiten abgestimmt, dass man dies auch mit den Schüssler Salzen kombinieren kann, finde ich fantastisch. Diese Buch kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2010
Das hat man selten: So viel brauchbare und fundierte Information, übersichtlich, gut und knapp formuliert, ohne ideologische Verbrämung. Der Zusammenhang von Krankheiten, die durch falsche Ernährung entstehen ist beinahe logisch erklärt. Die Rezepte konnte ich bisher gut umsetzen und sind wirklich fein und schmackhaft. Keine langeweilige Gesundheitskost. Eigentlich sollte dieses Buch in jedem Haushalt stehen.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2012
Ich habe mir das Buch gekauft weil ich seit über 2 Jahren Probleme mit Magen und Darm habe und keiner weiss was ich genau habe. Als leztendlich eine Diagnose fest gestellt wurde, bin ich auf die Idee gekommen es könnte auch eine Übersäuerung als Ursache sein.
Was mich betrifft , bezogen auf meine Beschwerden îst das Buch genau das richitge. Es gibt jede Menge Einleitungen und Empfehlungen woran es liegen kann, was man dagegen machen kann und vorallem wie man mit Hilfe der Ernährungsumstellung Ablinderung schaffen kann.
Auch Schüssler Salze und deren Wirkung wird genau beschrieben. ich hatte vor Jahren super gute Erfahrungen mit Schuüssler Salze gemacht und ich werde auch dieses mal probieren.
Ich habe das Buch zur Hälfte gelesen und ich kann es nur empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Für Menschen die sich basisch ernähren möchten ideal. Für viele Krankheitsbilder gibt es Vermutungen zur Ursache und Lösungsvorschläge, Listen mit basischen Lebensmittel und ganze Rezepte, die die Integration in den Alltag erleichtern.
Wirklich nur zu empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Beschrieben wird, wie es überhaupt zu eine Übersäuerung des Körpers kommt, was die häufigsten Beschwerden sind und ganz gezielt was man bei bestimmte Krankheiten machen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Habe dieses Produkt für jemanden ohne Internet gekauft. Nach Rückfrage ist das Buch sehr gut und interessant. Mehr kann ich nicht dazu schreiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2015
Wertvolle Tipps und leicht und locker zu lesen. Alles super und verständlcih auch für Laien erklärt! Also ich bin begeistert!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden