Kundenrezensionen


190 Rezensionen
5 Sterne:
 (79)
4 Sterne:
 (39)
3 Sterne:
 (28)
2 Sterne:
 (27)
1 Sterne:
 (17)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


182 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wirklich gutes Buch! Absolut empfehlenswert.
Nachdem unser Sohn (2. Kind) mich ca. alle 50 Minuten weckte, mußte ein Lösungsansatz her, den ich in diesem Buch gefunden habe.
"Schlafen statt Schreien" ist gut zu lesen, sehr gut strukturiert und undogmatisch. Und besonders letzteres hat mir sehr zugesagt. Es bietet die Möglichkeit, das Programm an die gegebenen Familienverhältnisse und die...
Veröffentlicht am 6. November 2009 von bassmaid

versus
28 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein paar nützliche Tipps in die Länge gezogen
Das Buch hält durchaus einiges, was es verspricht. Aber man muss sich durch ewige Wiederholungen und jede Menge Eigenlob durchwuseln, bis man zu ein paar Tipps kommt, die durchaus praktikabel erscheinen. Wie schon Vorschreiberinnen treffend bemerkt haben: sehr amerikanisch. Aber - immerhin recht übersichtlich gegliedert, so daß man die Teile weglassen...
Veröffentlicht am 29. Oktober 2009 von Verena Köhler


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

182 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wirklich gutes Buch! Absolut empfehlenswert., 6. November 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Nachdem unser Sohn (2. Kind) mich ca. alle 50 Minuten weckte, mußte ein Lösungsansatz her, den ich in diesem Buch gefunden habe.
"Schlafen statt Schreien" ist gut zu lesen, sehr gut strukturiert und undogmatisch. Und besonders letzteres hat mir sehr zugesagt. Es bietet die Möglichkeit, das Programm an die gegebenen Familienverhältnisse und die Bedürfnisse des Babys (und der Mutter) anzupassen. Ich mußte noch nicht mal das empfohlene Programm komplett umsetzen, um deutliche Verbesserungen zu erzielen. Einige einfache Veränderungen haben schon so viel erzielt; toll! Ich kann endlich wieder durchatmen.
Warum ich nur 4 Sterne vergeben habe? Alle, die dieses Buch kaufen, sind sich in einem Punkt einig: ihr Kind niemals schreien zu lassen, damit es schlafen "lernt". Warum verschwendet die Autorin dann viele Seiten darauf, diese Methode zu verteufeln? Das finde ich unnötig. Man sollte Familien nicht verteufeln, für die diese Methode Erleichterung bringt. Auch diese Eltern lieben ihre Kinder und werden sich viele Gedanken gemacht haben.
Für alle werdenden Eltern:
Ich halte es persönlich für kontraproduktiv, irgendein Buch zum Thema Babys und Schlafen in der Schwangerschaft zu lesen um Schlafproblemen vorzubeugen. Das belastet werdende Eltern viel zu sehr mit einem Thema, das sich meist einfach ganz von selbst löst. Erst wenn der Leidensdruck durch Schlafmangel zu groß wird, sollte man am Schlafverhalten des Kindes "rumdoktoren".

Allen, die auch nicht schlafen durften und dieses Buch kaufen wünsche ich viel Erfolg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie schläft endlich!!!!!!, 14. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Als ich dieses Buch übermüdet bei Amazon bestellt habe, war ich unsicher ob es mir und meinem Mann hilft unsere Tochter endlich zum Schlafen zu bringen, aber es hat sich doch gelohnt.

Zur Ausgangssituation:

Unsere Tochter ist nur auf meinem Arm eingeschlafen und nur mit Mühe und Not hat es ab und an geklappt, dass sie dann in ihrem Bett weiter geschlafen hat. Meist mussten wir sie doch mit in unser Bett nehmen, um noch etwas von der Nacht zu haben.
Wenn Sie in Ihrem Bett geschlafen hat, hat sie sich teilweise stündlich oder zweistündlich gemeldet, die ganze Nacht über ging das so.

Wir waren alle nur noch müde, wir hatten Augenringe oder besser gesagt die Augenringe hatten uns!!

Situation jetzt:

Mit unserem neuen Ritual bringe ich unsere Tochter seit 15 Tagen abends ins Bett und sie bleibt dort.
Sie meldet sich ab und zu noch mal nachdem sie eingeschlafen ist, dann wird sie erneut beruhigt und schläft dann weiter.
Sie schläft jetzt 7 Stunden am Stück und das nach nur 15 Tagen. Kein stündliches Gebrüll mehr.

Wir haben unser Bett wieder für uns.

Das so ein paar Kleinigkeiten so viel zum Einschlafen beitragen ist wunderbar. Man muss natürlich konsequent sein. Aber das lohnt sich!
Die Augenringe sind schon fast verschwunden :-)

Lohnender Kauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein paar nützliche Tipps in die Länge gezogen, 29. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Das Buch hält durchaus einiges, was es verspricht. Aber man muss sich durch ewige Wiederholungen und jede Menge Eigenlob durchwuseln, bis man zu ein paar Tipps kommt, die durchaus praktikabel erscheinen. Wie schon Vorschreiberinnen treffend bemerkt haben: sehr amerikanisch. Aber - immerhin recht übersichtlich gegliedert, so daß man die Teile weglassen kann, die man sich als belesene Mehrfach-Mami nicht mehr zum x-ten Mal reinziehen muss.
Zusammengefaßt heißt das für mich: auch dieses Buch ist nicht die eierlegende Wollmilchsau, und die gibt es wahrscheinlich auch nicht, denn Babies schlafen nunmal die ersten eineinhalb Jahre nicht immer so, wie wir es wollen. Wenn jedoch schon ein paar neue hilfreiche Tipps dabei sind - und das ist sicher der Fall - hat es sich doch schon ausgezahlt, oder?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hilft nur bedingt, 29. September 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Dieses Buch und die darin enthaltenen Ratschläge helfen Ihnen, die "Schlafprobleme" Ihres Kindes zu lösen, wenn folgende Punkte alle auf Sie und Ihr Kind zutreffen:
- Ihr Kind ist älter als 4 Monate
- Sie haben bisher noch kein Zu-Bett-Geh-Ritual angewandt
- Ihr Kind hat keine Kuscheltiere
- Ihr Kind kennt keine anderen Schlafalternativen außer das in den Schlaf gestillt werden (oder in den Schlaf nuckeln an der Flasche), wie z.B. im Auto, Kinderwagen schlafen oder in seiner Schaukel/Wippe.

Mir persönlich haben nur die Informationen über das Schlafverhalten von Babys geholfen. Das hat mir zumindest die Augen geöffnet, warum mein Baby (6 Monate alt) nachts so oft aufwacht und sich nicht in ein Schema pressen lässt.
Dass ein Baby stabile Größen braucht, um irgendwann zu verstehen, wann Tag und Nacht ist und was es bedeutet, abends ins Bett zu gehen - das war mir bereits vor dem Lesen des Buches bewusst. Nur leider wird dies hier von einer Vierfachmutter erst erkannt, als ihr viertes Kind nicht richtig schläft. Und da ich schon sehr früh mit Ritualen angefangen habe, hilft mir die Information aus dem Buch leider nicht weiter.
Es war mal für mich informativ, ein Protokoll zu erstellen, wann und wieviel das Baby tagsüber schläft und wann es nachts aufwacht und ob es dabei wirklich Hunger hat oder einfach nur meine Nähe braucht. Aber die Ratschläge aus dem Buch waren bereits bekannt und schon lange umgesetzt und haben mir persönlich daher nicht geholfen.

Ich finde mich daher einfach damit ab, das mein Baby auch nachts meine Nähe braucht und schlechter zurück in den Schlaf findet, als vielleicht andere Babys.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


70 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Überbewertet, 21. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Leider vergebe ich nur 2 Sterne...
Ich habe mir viel mehr davon versprochen, da es ja durchweg gute Bewertungen hat. Klar, es ist schön gestaltet und ich bin auch der Meinung, dass "Schreien lassen" nicht die Lösung ist!

Aber: Dies beschreibt die Autorin über viele Seiten, wie negativ es sei Kinder schreien zu lassen (o.k., aber weil ich dies weiß, habe ich mir ja dieses Buch gekauft)
Weiter geht es mit dem sicheren Schlafplatz. Klar, der Schlafplatz muss sicher sein, aber auch dies habe ich vorher schon gelesen und dies ist nichts Neues!

Das Kapitel über Schlaf ist o.k. und informativ.

Dann kommen aber die Schlafprotokolle. Ja, sicher eine gute Möglichkeit zu überprüfen wie das SChlafverhalten des Kindes ist, aber das Buch beinhaltet viele Protokollvorlagen und füllt so die Seiten..
Und dann zum eigentlichen Programm: Das Kind soll lernen ohne Brustwarze im Mund einzuschlafen (was ist mit Müttern bei denen das Kind dies tut, aber einfach mehrmals die Nacht wach wird?)

Das Programm kann also 10, 30 oder auch 90 Tage dauern und der Knallersatz in diesem Buch: Irgendwann schläft jedes Kind durch :-)

Danke, dies habe ich mir fast schon gedacht..

Mein Fazit: Ein schön gestaltetes Buch mit wenigen Tipps für Eltern, die schon mehrere Bücher über Babys gelesen haben. Für Mütter, die akut an Schlafmangel leiden empfinde ich es eher als Hohn (klar, es wird immer wieder betont, dass man nicht alleine damit ist)

Es lohnt sich das Buch mal auszuleihen und dies herauszuziehen, was zu einem passt. Aber kaufen!?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


90 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!, 19. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Dieses Buch ist die positive Alternative für Eltern, die ihr Kind weder grausam schreien lassen wollen ("Jedes Kind kann schlafen lernen") und sich aber auch nicht mit ewig durchwachten Nächten abfinden möchten. Ich habe die englische Version des Buches förmlich verschlungen und bin einfach nur froh, auf dieses einfühlsame, verständnisvolle und unglaublich hilfreiche Buch gestoßen zu sein. Es hat uns enorm geholfen- und unsere unerträgliche Zubettgeh-und Schlaf-Situation mit unserer Einjährigen Tochter verbessert. Von vorher 1-2 Stunden "Ins Bett bringen" und mindestens stündliches Aufwachen jede Nacht läuft es jetzt viel entspannter..sie schläft (mit Hilfe) nach ca 10 Minuten ein und dann auch erstmal 5-6 Stunden am Stück..eine enorme Erleichterung. Die Tipps in dem Buch sind vielfältig, man kann sich aus einem großen Fundus verschiedene Lösungen ausprobieren. Für jedes Problem gibt es verschiedene Ratschläge. Das Buch ist auch empfehlenswert für frischgebackene Eltern, denn es gibt auch für sie viele Tipps, wie man Schlafproblemen vorbeugen kann. Es verliert nie das Wohl des Kindes aus den Augen: Liebe und Zuwendung stehen an erster Stelle, das Kind soll nicht leiden oder weinen sondern langsam und Schritt für Schritt zu anderen Schlafgewohnheiten gebracht werden. Dabei verspricht es keine Zauberlösungen innerhalb weniger Tage sondern macht klar, dass langfristige und und gesunde Veränderungen Zeit und Arbeit brauchen. Und das lohnt sich.. damit auch die erschöpften Eltern wieder durchatmen können. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


60 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebevolle Ideen, die tatsächlich helfen..., 1. Mai 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Ich habe dieses Buch in meiner Stillgruppe zum ersten Mal gesehen - es war ständig verliehen. Jeder, der es gelesen hatte, berichtete von positiven Veränderungen: ein Kind, dass nur auf dem Arm einschlief, schlief nun auch im Bett ein, Stillzeiten wurden nachts deutlich weniger etc.
Ich beschloss, mir dieses Buch zu kaufen. Mein Sohn (13 Monate) schläft nämlich nur ein, wenn er gestillt wird.
Nachdem ich die Tag- und Nachtschlafprotokolle ausgefüllt und darüber reflektiert habe, begann ich mit dem "Programm". Ziel ist es, dass das Kind auch ohne Stillen einschläft und lernt, auch nachts ohne Stillen wieder einschlafen zu können.
Nach drei teilweise anstrengenden Abenden und Nächten mit dieser Methode gibt es bei uns schon erste Erfolge. Die Einschlafzeit hat sich bereits halbiert - von 1,5 auf 0,75 Stunden. Die Stillmahlzeiten nachts sind kürzer und seltener, die Schlafdauer länger. Ich bin sehr überzeugt, dass unser Sohn bald ohne Stillen einschlafen und auch durchschlafen kann. Wichtig ist, dass man es wirklich will bzw. konsequent bleibt. Tränen gab es bei uns nicht mehr als sonst.
Fazit:
Ich freue mich über dieses Buch und unseren ersten Erfolg. Ich bin sicher, dass dieses Buch vielen verzweifelten Eltern helfen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach perfekt!, 22. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Ich weiß nicht, wie viele Bücher ich schon zum Thema schlafen etc. gelesen habe, angefangen mit dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen", was für mich überhaupt nicht in Frage kommt über "Schlafen und Wachen", welches zwar meiner Einstellung entspricht, dass man Kinder nicht schreien lassen soll, jedoch keine Lösungsmöglichkeit offenbarte, wie man Kinder auch ohne Schreien zum längeren Schlafen bringen kann, denn jede Nacht stündlich geweckt zu werden zermürbt jeden irgendwann. Das Buch "Schlafen statt schreien" hat mich gerettet. Es ist sehr interessant geschrieben, man kommt sich vor, als würde einem eine Freundin etwas erzählen, man kann es kaum aus der Hand legen. Es sind viele Lösungsmöglichkeiten enthalten, aus denen man sich diese aussuchen kann, die sich für einen richtig anfühlen. Ich konnte schon nach ein paar Tagen eine Verbesserung bemerken, mein Kleiner (12 Monate) hat zuvor nie länger als 2 Stunden geschlafen am Stück, momentan schafft er 3 bis 4 Stunden, natürlich ist das kein Durchschlafen, aber wir sind am Anfang und ich merke, wie es immer besser und leichter wird ihn zum Einschlafen zu bringen. Ich wünschte, ich hätte das Buch schon vorher entdeckt! Vergessen sie alles, was Sie zum Thema Schlafen gelesen haben und kaufen Sie dieses Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich durchschlafen, 2. Januar 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Unsere Tochter ist nun mittlerweile 1 Jahr alt und schläft immer öfter durch.
Bevor wir dieses Buch gekauft haben, gab es immer Schwierigkeiten beim Schlafen legen (das konnten schon mal 1-2 Stunden richtiger Kampf sein) und die Nachtruhe wurde durch oft eingelegte Trinkrunden arg strapaziert (in ihren schlechten Phasen war sie alle 2 Stunden wach). Irgendwann geht man "auf dem Zahnfleisch".

Um die Nächte in den Griff zu bekommen, haben wir uns für dieses Buch entschieden. Ich war sehr angetan von der Art und Weise wie es dazu anregt, einen für das Baby optimalen Schlaf zu finden, ohne dabei auf das "Schreien lassen" zu verweisen, wie es in anderen Büchern empfohlen wird. Wie oft hört man auch von Verwandten und Bekannten "Lass sie schreien, dann lernt sie irgendwann schon, dass sie schlafen muss". Für uns kam das nicht in Frage! Es musste also einen anderen Weg geben.

Durch die vielen positiven Rezessionen und die interessant klingende Beschreibung haben wir uns für "Schlafen statt schreien" entschieden. Es brachte uns dazu, unser Abendritual zu überdenken und zu verändern.
Wir haben durch das Buch nur einige wenige Sachen verändert und haben beachtlich schnell Erfolge erzielt - ohne sie Schreien zu lassen. Natürlich gab es, wie in anderen Situationen auch, die üblichen gelegentlichen Rückschläge, aber stetig kam der Erfolg! Besonders toll fand ich auch die "sanfte Abstill-Hilfe" die in dem Buch empfohlen wird. Unsere Tochter war ein "harter Fall" was das nächtliche Trinken anging. Innerhalb von ein 2-3 Wochen haben wir sie nachts auf 1x Wasser umstellen können. Davor hatte sie von Wasser nie etwas wissen wollen. Aber sie hat durch die beschriebenen Tipps anscheinend gelernt, besser das als nix. Nach dem kompletten Abstillen können wir nun endlich immer öfter durchschlafen. Schon nach ein paar weiteren Tagen brauchte sie nachts gar nichts mehr zu trinken.

Ich kann dieses Buch allen übernächtigten, gestressten Eltern wärmstens ans Herz legen. Gerade die "Jedes Kind und jede Familie braucht einen eigenen Weg"-Einstellung ist optimal, man sucht sich einfach die für sich richtigen Lösungen heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für alle die ihr Baby nicht schreien lassen wollen, 17. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Schlafen statt schreien: Das liebevolle Einschlafbuch: Das 10-Schritte-Programm für ruhige Nächte Aus dem Amerikanischen: Das 10-Schritte-Progamm für ruhige Nächte (Broschiert)
Ich habe mir das Buch gekauft weil ich meinen Sohn (16 Monate) einfach nicht mehr schreiend einschlafen lassen konnte. Diese Ratschläge mit 3 Minuten schreien lassen usw. zeigten weder Erfolg noch war ich glücklich darüber. Von durchschlafen waren wir weit entfernt!! Dieses Buch bestätigte dann, was mir mein Mutterinstinkt auch schon sagte, ich blieb bei meinem Sohn bis er eingeschlafen war, reduzierte nach und nach die Einschlafhilfen, und die Abende wurden ruhiger, die Nächte länger und alle waren glücklich. Ich rate jedem zu diesem Buch, der sein Kind nicht schreien lassen kann, oder es von Elternbett an sein eigenes Bett gewöhnen will und nicht genau weiß wie. Die Schlafprotokolle habe ich noch nicht ausprobiert weil es bei uns auch ohne funktioniert. Also, nicht entmutigen lassen, lasst eure Kinder einfach nicht schreien und lest dieses Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xada58300)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen