Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Sport & Outdoor Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen33
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2005
Auch wenn auf dem Einband dick "20000 Meilen unter dem Meer" steht, handelt es sich hier NICHT um das legendäre Buch von Jules Verne, sondern um eine "kindgerecht aufbereitete Nacherzählung" der Geschichte. Diese Tatsache ist bei Amazon - wie ich finde - nicht deutlich genug gekennzeichnet.
Ich war jedenfalls sehr enttäuscht von der platten und sehr stark gekürzten Ausgabe. Auch "als Kind" hätte ich sicherlich lieber das Original gelesen, als so eine entstellende Neufassung, die mit dem eigentlichen Buch lediglich den Titel und den groben Handlungsablauf gemein hat.
Den einen Stern gibt es für die - zugegebenermaßen recht hübschen - Illustrationen.
33 Kommentare|115 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2004
eine der geschichte nicht gerecht werdende ausgabe. ich war beim lesen der ersten sätze sichtlich erschrocken und habe das buch umgehend an amazon zurückgeschickt. die ersten anderthalb seiten sind komplett weggelassen worden und auch der folgende text scheint mir eher eine nacherzählung zu sein. ich finde eine absolut ausdruckslose übersetznug/ausgabe, im vergleich mit der diogenes taschenbuch-ausgabe von 1966, 1976.
11 Kommentar|78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2010
Musste leider feststellen, dass die Ausgabe des Verlages "Carl Ueberreuter" massivst gekürzt ist; dies geht, bei Lichte betrachtet, schon durch die geringe Seitenzahl hervor.

Die Geschichte bleibt in meinen Augen dennoch spannend, es ist jedoch ärgerlich, dass teilweise direkt Bezug auf Passagen genommen wird die (in dieser Ausgabe) niemals passiert sind; die entsprechenden Passagen, auf die Rückbezug genommen wird, wurden schlichtweg gekürzt, entfernt, deswegen fehlt gelegentlich Kontinuität.

Durch die Kürzungen folglich auch zum Gegenlesen des französischen Originaltextes ungeeignet.

Dass es sich um eine gekürzte Fassung handelt, blieb seitens Amazon unvermerkt.
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2013
Am 20. Juli 1866 wird von der "Governor Higginson" 5 Meilen vor der Küste Australiens ein riesiges Meerestier gesichtet. Nur 3 Tage später, am 23. Juli 1866 wird genau dieses Tier von der "Christobal Colon" im Stillen Ozean entdeckt. Ein Rauen geht um die Welt - welches Tier kann solche Ausmaße annehmen, ist es gefährlich? Am 13. April 1867 kann diese Frage geklärt werden, als das Meeresungeheuer die "Scotia" angreift. Jetzt ist die Jagd auf das unbekannte Wesen eröffnet.

Kommandant Farrragut, der Kapitän der "Abraham Lincoln" hat die ehrenvolle Aufgabe, das Tier zu jagen und zu erlegen. Professor Arronax, der sich zu der Zeit in Amerika aufhält, bekommt die Möglichkeit, die "Abraham Lincoln" kurzfristig zu begleiten. Mit seinem Diener Conseil, der sich bereits seit 10 Jahren in den Diensten Arronax befindet, macht sich Arronax auf den Weg, denn er, Forscher und Entdecker, will sich die Chance nicht entgehen lassen, das Tier mit eigenen Augen zu sehen.

Am 5. November 1867 kann der kanadische Harpunier Ned-Land tatsächlich die Sichtung des Ungeheuers melden. Ab dem 6. November 1867 macht die Crew der "Abraham Lincoln" Jagd auf das Ungeheuer. Doch das Tier ist cleverer und stärker, als gedacht. Immer wieder hält es Abstand zu seinen Verfolgern und wenn ein Angriff möglich ist, verpufft dieser ergebnislos. Bei einer letzten Angriffwelle geht Arronax über Bord. Sein teuer Diener springt hinterher, um ihn zu retten. Doch das Schiff fährt weiter und überlässt die Beiden ihrem Schicksal. Mit Teamarbeit schaffen sie es, zu überleben und stoßen mitten auf dem Ozean auf Ned-Land. Wie sich herausstellt hat er Zuflucht auf dem "Ungeheuer" gefunden, dass sich als gigantisches Schiff herausstellt. Es gelingt ihnen, an Bord zu kommen und sie begegnen Kapitän Nemo von der "Nautilus". Sie ahnen zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass Nemo auf einem Rachefeldzug ist und dass sie ihn über 10 Monate und 20000 Meilen begleiten werden ...

Ein Klassiker schlecht hin! Der Plot wurde detailliert und bildgewaltig erarbeitet, jedoch ist das Meer einfach nicht mein Ding. So viel Wasser ist einfach nicht meine Welt. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, sodass sich das Buch förmlich von selbst gelesen hat. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet, jedoch hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht. Sicherlich gibt es Ausgaben dieses Buches, die deutlich umfangsreicher sind, ich denke mal, bei dieser "dünnen" Ausgabe, wurde einfach ziemlich viel weggelassen, was Charaktere und Eigenschaften anging.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Zu dem Inhalt des Buches große Worte zu verlieren, wäre Zeitverschwendung.
Auf jedenfall stellt Jules Verne's 20000 Meilen unter dem Meer einen absoluten Klassiker dar, den vorallem auch Scifi Freunde gelesen haben sollten!
Es ist besonders hervorzuheben, dass diese Auflage mit Originalbildern aus der ersten Auflage illustriert ist. Diese bieten eine schöne Abwechslung beim lesen.
Alles in allem ein wunderbares Buch und deshalb 5 Sterne
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2015
Wir haben bereits einige Bücher dieser Reihe für unsere Tochter (8) gekauft - Robinson Crusoe, Robin Hood, Die Schatzinsel. Nun haben wir uns auch dieses Buch zugelegt und wurden erwartungsgemäß nicht enttäuscht. Schöne Reihe, um Kinder an diese alten Geschichten heranzuführen. Es wird nicht das letzte gewesen sein!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Das ist eine Gute Idee eine Erst oder Zweitklässler einen berühmten Roman zum lesen zu geben ohne das er 300 Seiten lesen muss.
Alles ist auf etwa 70 Seiten in Blockschrift geschrieben.
Die Bücher sind auch bei Antolin gelistet, sollte die Grundschule das Programm mit den Lesepunkten unterstützen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2009
Ein Klassiker - in jeder Hinsicht. Die Story bewegt bis in unser Jahrtausend hinein, und liefert immer noch Diskussionsstoff. Die spannende, starke Interpretation des Sprechers Werner Wawruschka bietet dem Hörer idealen Raum zum "abtauchen". Das Ueberreuter-Hörbuch erschien zwar schon mal, doch hat der Sammler nun Gelegenheit, es in neuer, wesentlich ansprechenderer Form zu archivieren. Jules Verne forever! CD - 20.000 Meilen unter dem Meer
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2005
eines Hörspielklassikers.
Ein sehr geniales Hörspiel mit einem mehr als überragenden Horst Frank als Sprecher. Eine beispielhafte Produktion aus dem Hause Europa, hinter der die Neuproduktionen unserer Zeit verblassen. Soviel überzeugende Begeisterung und Hingabe bei den Sprechern findet man heute nicht mehr.
Allein schon das Cover ist absolut genial: Nirgendwo findet man so (fast) die gesamte Story auf ein Bild vereint.
Hinzu kommt natürlich noch die Vinyl-Optik der CD, so das wirklich die nostalgischen Erinnerungen hochkommen, wenn man die CD in der Hand hat.
So aufgemacht wird dieses Hörspiel nun auch der nächsten Generation nahegebracht, die vielleicht nicht mal mehr weiß, das es Hörspiele auf Vinyl gab.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Das Buch ist super. Mein Neffe mag diese Art von Abenteuern sehr. Zuerst dachte ich, er wäre noch zu klein dafür - deswegen lese ich es ihm vor - er hört ganz aufmerksam zu - und freut sich wenn es am nächsten Tag mit dem Lesen weitergeht
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen