Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Mein Gott; jetzt steh mir bei!", 11. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Moby Dick (Audio CD)
Zu spät, viel zu spät, wendet sich der einbeinige Kapitän Ahab an Gott. Da ist die Geschichte vom Weißen Wal schon fast am Ende und Ahab sowieso. Jedes Kind weiß schließlich, wie die Jagd nach Moby Dick ausgeht. Ich habe Melvilles Klassiker bereits gelesen, mich jetzt aber mit dem, von Rolf Boysen hervorragend gelesenen, Hörbuch beschäftigt. Egal, wie gut man sich mit der Reise der Pequod auskennt, die Hörbuchversion von -Moby Dick- ist ein echter Gewinn. Im Endeffekt bestätigt es meine Einschätzung: Das ist der vielleicht beste Roman aller Zeiten. Melville ist 1851 ein literarischer Geniestreich gelungen, der bis heute keinen Funken seiner magischen Anziehungskraft verloren hat. Es ist die Geschichte von Mensch und Tier, vom Meer und der Seefahrt, von Mythologien und Aberglauben. Vor allem aber ist es die Geschichte eines Hasses, wie er nie wieder zwischen zwei Buchdeckel gepresst wurde. Ahabs vernichtender, sengender, blinder, ohnmächtiger Hass auf den weißen Wal wurde von Melville als Synonym für jede blinde Sucht und Gier, die uns Menschen beherrschen kann, perfekt in die Geschichte geschrieben.

Erzählt wird die Geschichte vom jungen Ismael. Er ist zwar schon zur See gefahren, aber noch nie auf einem Walfänger. In Nantucket heuert er auf der Pequod an. Zuvor schließt er eine seltsame Freundschaft mit dem wilden Harpunier Queequeg, der ebenfalls an Bord anheuert. Bis das Schiff auf See ist, bekommt die Mannschaft Kapitän Ahab nicht zu sehen. Die wildesten Gerüchte winden sich um den Mann. Schließlich steht er an Deck. Einbeinig, mit einer Prothese, die aus einem Walkiefer angefertigt wurde. Ahab wird getrieben vom Hass auf den weißen Wal Moby Dick, der ihm das Bein geraubt hat. Schnell merkt die Mannschaft, dass sie dem Wahnsinn Ahabs auf Gedeih und Verderb ausgeliefert ist. Selbst der besonnene Maat Starbuck kommt gegen Ahab nicht an. Am Ende der Geschichte erfüllen sich alle Vorzeichen und die Mannschaft der Pequod steht Moby Dick gegenüber. Dessen Urgewalt scheint sich nur mit Ahabs Hass bekämpfen zu lassen...

Was für eine Geschichte! Ich wiederhole mich gern, wer diesen Stoff noch nicht intus hat, der muss es unbedingt nachholen. Es gibt nur wenige Texte, die solche Bilder im Kopf produzieren können. Mir ist vor allem wieder ins Gedächtnis gerufen worden, dass Melville sich nicht nur mit dem Walfang und einer Abenteurgeschichte befasst hat. Seine Ansichten über die Gesellschaft, die Menschen, die Kirche und die Moral, hat er tief und fest in seinem Werk verankert. Man staunt nicht schlecht, wenn man 161 Jahre nach Erscheinen des Buchs feststellt, wie wenig sich eigentlich verändert hat...

Es gibt jede Menge Ausgaben an Büchern und Hörbüchern von -Moby Dick-. Diese Hörbuchversion kann ich ihnen in jedem Fall empfehlen. Ich habe mich von ihr königlich unterhalten lassen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Moby Dick
Moby Dick von Rolf Boysen (Audio CD - 23. März 2007)
EUR 36,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen