Kundenrezensionen


193 Rezensionen
5 Sterne:
 (85)
4 Sterne:
 (60)
3 Sterne:
 (29)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen es war schon mal besser... aber notwendig
Wer die Vorläufer zu diesem Buch gelesen hat (Die Chirugin, der Meister)... hat an diesem Buch schon etwas zu knabbern. Von den ersten beiden Büchern ist man Spannung von der ersten bis zur letzten Sekunde gewohnt. Damit dient Todsünde definitiv nicht!!!... Allerdings ist dieses Buch für die Isles und Rizzoli Reihe an sich unabdingbar gewesen. Es...
Veröffentlicht am 12. Dezember 2009 von das_kleine

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Könnte spannender sein
Ich habe schon "Der Meister" von Tess Gerritsen gelesen und fand das Buch zwar nicht sonderlich tiefsinnig, aber spannend und weitestgehend gut geschrieben. Hier lässt "Todsünde" wirklich deutlich nach. Man hat das Gefühl, der Autorin wurde gesagt, sie müsse mal ein bisschen mehr Sex in ihre Bücher bringen. Das tut sie auf so billige und kitschige...
Veröffentlicht am 25. August 2006 von mighty_grace


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen es war schon mal besser... aber notwendig, 12. Dezember 2009
Wer die Vorläufer zu diesem Buch gelesen hat (Die Chirugin, der Meister)... hat an diesem Buch schon etwas zu knabbern. Von den ersten beiden Büchern ist man Spannung von der ersten bis zur letzten Sekunde gewohnt. Damit dient Todsünde definitiv nicht!!!... Allerdings ist dieses Buch für die Isles und Rizzoli Reihe an sich unabdingbar gewesen. Es beschäftigt sich stark mit den persönlichen Verhältnissen der beiden Hauptcharaktere. Gerritson liefert einen großen Einblick in das private Leben der beiden. Zudem beginnt in "Todsünde" endlich eine Form von Freundschaft zwischen den beiden...
Leider bleibt die eigentliche Story dabei zeitweise wirklich komplette Nebensache.
Eine junge Novizen und eine älterer Nonne, die lange Zeit in Indien gelebt und geholfen hat, werden in der Kapelle ihres Klosters erschlagen aufgefunden. Es stellt sich heraus, dass die junge Novizin kurz zuvor ein Baby ausgetragen hat. Dann taucht plötzlich noche die verstümmelte Leiche einer Leprakranken auf... mehr und mehr verstricken sich die beiden Fälle und auch der Ex-Mann von Isles ist in das Dilemma verstrickt. Die Story an sich war wieder spannend, nahm leider aber nur ein geschätztes Drittel des Buches ein.
Wer also beschlossen hat nur mal ein Buch von Tess Gerritson zu lesen sollte zu anderen Büchern greifen (Die Chirugin, der Meister, Blutmale z.B.), für alle die aber, genauso wie ich, die Isles und Rizzoli Reihe für sich gewonnen haben, denke ich ist dieses Buch wie jedes andere Klasse und ein absolutes Muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannende Mörderjagd mit kreativem Plot, 6. Januar 2007
Von 
B. Schulze (Karlsruhe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Die Chirugin ist wohl Fluch und Segen von Tess Geritssen. Wann immer ein neues Buch erscheint, wird es an Ihrem Erstlingswerk gemessen.

Geht man Todsünde unbelastet an, ist ein ein ungemein spannendes Buch mit einem sehr individuellen Plot. Das bekannte Ermittlerduo wird in ein Kloster gerufen, wo zwei Nonnen bestialisch ermordet bzw fast ermordet worden sind. Die Umstände des Verbrechens und der Mikrokosmos des Klosters bieten ausreichend Stoff für eine Motivsuche, aber schnell nimmt der Fall durch weitere Tote und Verflechtungen größere Dimensionen an. Auch hier bringt Tess Geritssen erstaunlich kreative Wendungen und ein stimmiges Gesamtbild zu Papier.

Gegenüber den anderen Büchern von Tess Geritssen schwelgt Todsünde weniger detailliert im Sezieren von Leichen und auch weniger in den Köpfen phychopathischer Zeitgenossen, was dem Buch meines Erachtens sehr gut tut. Der Erzähtstil selber adaptiert - wie heute eigentlich bei jedem Autor wiederzufinden - die Verquickung der Tat(en) mit einer weitgehend autaken Rahmenhandlung aus dem persönlichen Umfeld der Protagonistin. Dies mag generell ein Tribut an die Erwartung von 400+ Seiten für einen Roman sein, Tess Geritssen nutzt dies geschickt und verwebt beide Handlungsstränge zu einem großen Ganzen.

Das Buch bietet einen guten und spannenden Thriller und kurzweilige Unterhaltung ohne großen Nachhall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen würdiger Nachfolger - spannend!, 28. Dezember 2005
Weihnachten - in einem Kloster in Bosten wird eine Novizin brutal erschlagen aufgefunden. Bei der Autopsie wird festgestellt, dass die Novizin vor kurzem entbunden hat. Wo ist das Baby? Wer ist der Vater? Eine weitere Frauenleiche wird kurze Zeit später ebenfalls erschlagen aufgefunden.
Detective Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles begeben sich auf Tätersuche und verstricken sich selbst tief in höhere Machenschaften.
"Todsünde" ist chronologisch gesehen ein Nachfolger der beiden Bestseller "Die Chirurgin" und "Der Meister". Spannend, bis zum Schluss ist mal wieder nicht erkennbar, wer der Mörder ist. Die vorher emanzenhaft wirkende Rizzoli wirkt hier sympathischer.
Ich finde, dass dieses Buch ein würdiger Nachfolger ist, wirkt nicht wie billiger Abklatsch. Ich musste es an einem Tag durchlesen - konnte es nicht weglegen.
Mein Fazi: 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer Thriller mag,...., 18. April 2007
Von 
Andrea Koßmann "Kossis Welt" (Marl, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
.... wird Tess Gerritsen lieben! Dieses ist nun der dritte Roman aus der "Jane-Rizzoli-Reihe" und er hat mich auch wie die anderen beiden bereits vollkommen in seinen Bann gezogen. Mit fällt auf, dass die Autorin im Gegensatz zum allerersten Roman (Die Chirurgin) viel weniger Blut spritzen läßt, die Spannung dadurch aber nicht gemindert wird.

Auch wird Tess Gerritsen gefühlvoller, was ihre Hauptpersonen Jane Rizzoli und die Pathologin Maura Isles angeht.

Alles in allem eine gelungene Fortsetzung der ersten beiden Thriller. Ich empfehle auch weiterhin, die Bücher in dieser Reihenfolge zu lesen. Man versteht jedes Buch zwar auch einzeln, da sie in sich abgeschlossen sind, aber das Hintergrundwissen macht es bei mir einfach aus, sich in den Büchern ein Stück weit mehr "zuhause" zu fühlen. Denn auch in diesem Buch treffen wir alte Bekannte aus dem zweiten Teil wieder.

Die beiden letzten Teile ("Schwesternmord" und "Scheintot") warten bereits auf mich und ich freu mich drauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Könnte spannender sein, 25. August 2006
Ich habe schon "Der Meister" von Tess Gerritsen gelesen und fand das Buch zwar nicht sonderlich tiefsinnig, aber spannend und weitestgehend gut geschrieben. Hier lässt "Todsünde" wirklich deutlich nach. Man hat das Gefühl, der Autorin wurde gesagt, sie müsse mal ein bisschen mehr Sex in ihre Bücher bringen. Das tut sie auf so billige und kitschige Art, dass ich mich unwillkürlich beim Augenverdrehen während des Lesens ertappt habe. Dabei denkt man die ganze Zeit: "Okay, tut's jetzt, oder es soll gefälligst mit der Handlung weitergehen!" Das Ende ist mehr als enttäuschend. Und einige Zusammenhänge fallen den Ermittlern ziemlich spät auf... Bei einem Krimi schneller als die Ermittler zu sein, ist ziemlich langweilig.

Trotz allem gefallen mir die Charaktere des Buches und wie die Autorin die Fälle langsam miteinander verknüpft, ist schon einfach gut geschrieben. Die Schwächen führen aber leider dazu, dass man das Buch nach der Hälfte nur noch genervt zu Ende liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Originelles Thema, 4. September 2005
Von 
G. Wehrli (zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Todsünde: Roman (Gebundene Ausgabe)
In einem amerikanischen Kloster wird eine Nonne erschlagen, eine zweite schwer verletzt. Die Obduktion zeigt, dass die Ermordete Mutter war. Der Pater verhält sich auffällig. Was hat es sich mit der Missgeburt im Klosterteich auf sich? Kurz darauf muss die Pathologin Dr. Isles eine Frauenleiche untersuchen, der die Hände und die Füsse abgehackt wurden. Die Diagnose ergibt Lepra. Was hat eine vertuschte Chemiekatastrophe in Indien damit zu tun? Gibt es einen Schlüssel der die Verbrechen verbindet? Diese Frage stellt sich Detektivin Rizzoli, der zweiten Hauptfigur.
Während sich die Spannungen in den Privatleben der beiden Hauptfiguren zu einer Krise steigern, kommt es auch in den Untersuchungen zum dramatischen Finale und zieht die Pathologin selbst in die Wirren.
Sünder und Heilige tauchen auf - ausgerechnet zur Weihnachtszeit. Ein spannender Krimi, nicht so knochenhart und tiefsinnig, wie diejenigen von Kathy Reichs, dafür komplexer und origineller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnder Thriller, 18. Januar 2007
Von 
Matthias Harder (Hamburg, Hamburg Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Todsünde ist ein Thriller, der alle Zutaten hat, die es braucht.

2 tote Nonnen, erschlagen, scheinbar ohne erkennbaren Grund.

Eine weitere tote Frau, die offenbar an Lepra litt. Und der Fund einer

Babyleiche. Scheinbar nicht im Zusammenhang stehend, entwickelt die Autorin hieraus eine dichte und packende Geschichte. Stilsicher und

routiniert bis zum Finale. Dabei legt sie bewusst so manche Finte, um die Spannung hochzuhalten.Und sie gibt dem Leser Einblicke in die privaten Probleme der beiden weiblichen Hauptpersonen, die dann wiederum Teil der Geschichte werden. Clever!

Die Leichenschau fällt bei Tess Gerritsen wiederum detailreich und

medizinisch akkurat aus. Nach meinem Geschmack manchmal zu detailreich. Trotzdem ein gelungenes Buch mit hoher schriftstellerischer Qualität. Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Puzzle der Extraklasse, 13. Januar 2007
Von 
S. Oefner (Gründau) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund des Titels "Todsünde" kann man ja im entferntesten Sinne erwarten, dass es um die Kirche oder um göttliche Symbole geht.

Dieser Gedanke wird ja auch bewahrheitet. Dass die Ermittler sich aber zum Teil auf völlig falsche Fährten begeben, macht die Figuren in diesem Buch sehr viel menschlicher. Denn irren ist ja bekanntlich menschlich.

Das Buch ist pfiffig, detailgetreu und überaus spannend. Nach und nach erscheinen mehr Opfer, mehr Tote, mehr Verdächtige und man schlittert von einer Überraschung in die Nächste. Von der ersten bis zur letzten Seite traut man sich nicht, auch nur ein Wort auszulassen. T. Gerritsen versteht es, den Spannungsbogen zu halten.

Die detailgenauen Autopsien gepaart mit den Ermittlungen der Polizei machen auf jeden Fall Lust auf Mehr!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tess Gerritsen - Todsünde, 7. Oktober 2006
Von 
Chapeau claque "Chapeau claque" (Münsterland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Im dritten Teil der Jane Rizzoli-Reihe "Todsünde" tritt zum ersten Mal Maura Isles stark in den Vordergrund und verdräbgt Rizzoli fast als Hauptfigur, was mich zunächst gestört hat als ich anfing in dem Buch zu lesen. Trotzdem erfährt man jedoch genug über Jane Rizzolis Privatleben , ihre Gefühle, Denken unbd ihr Handeln. Details aus Mauras Leben fliessen geschickt in die Geschichte mit ein und spielen im Laufe der Geschichte und in Verbindung mit den Morden eine immer größere Rolle.

Die Story von "Todsünde" welche zunächst wenig spannend wirkt entwickelt sich von Kapitel zu Kapitel und wird immer verzwickter und spannender, bis sie sich erst am Schluß komplett auflöst. Das Ende ist genial und neu und endlich wird einmal nicht dass typische Klischee vom Frauen vergewaltigenden, geisteskranken Serienmörder bedient.

Wärmstens zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Gerritsen-Fan's, 17. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Todsünde: Roman (Gebundene Ausgabe)
"Todsünde" ist nun das vierte Buch was ich von Tess Gerritsen gelesen habe. Ich war bereits von den anderen Büchern (u.a. Die Chirurgin) sehr begeistert. Die Todsünde ist ein weiterer Bestseller und auf alle Fälle genauso spannend wie die Vorgänger. Dieses Buch können auch zart beseidete Menschen lesen, da es weniger blutig und grausig ist wie die Chirurgin und der Meister. Neben den eigentlichen Mordfällen, stehen hier auch die Geschichten der Gerichtmedizinerin und der ermittelnden Polizeibeamtin im Vordergrund. Es ist genau die richtige Dosis zwischen spannendem Krimi und Lebensausschnitten der Hauptrollen, kein bisschen Kitschig, genau die richtige Würze. Also ich kann nur jedem raten das Buch zu lesen, es ist wirklich spitze!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Todsünde
Todsünde von Tess Gerritsen (Gebundene Ausgabe - 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,94
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen