Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


111 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erfinder der Klimakatastrophe
Die Erfinder der Klimakatastrophe sitzen im IPCC, im Weltklimarat, dessen Aufgabe von Geburt an war, die Menschheit in psychologisch gut ausgeklügelten Abständen mit Klima-Katastrophen-Szenarien zu beunruhigen. Die Mitglieder dieser höchsten Klimabehörde der Welt fühlen sich dem "Rest der Welt" gegenüber so überlegen, dass viele von...
Veröffentlicht am 23. April 2008 von Winfried Schuberth

versus
22 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gespaltene Meinungen
Es gibt viele, die das Buch sehr hoch bewertet haben, und ebenso viele, die nur einen Stern vergeben haben. Den Letzteren möchte ich mich anschliessen.

Obwohl ich finde, dass es wichtig ist, sich mit der "gängigen" Meinung kritisch auseinander zu setzen, ist die Polemik in diesem Buch völlig fehl am Platz. Es fehlen jegliche Hinweise auf Quellen...
Veröffentlicht am 12. Juli 2009 von Karsten Kroesch


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

111 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Erfinder der Klimakatastrophe, 23. April 2008
Von 
Winfried Schuberth (A 3001 Mauerbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Die Erfinder der Klimakatastrophe sitzen im IPCC, im Weltklimarat, dessen Aufgabe von Geburt an war, die Menschheit in psychologisch gut ausgeklügelten Abständen mit Klima-Katastrophen-Szenarien zu beunruhigen. Die Mitglieder dieser höchsten Klimabehörde der Welt fühlen sich dem "Rest der Welt" gegenüber so überlegen, dass viele von ihnen sogar offen zugeben, es mit der Wahrheit nicht vorrangig genau zu nehmen, falls der "Effekt" darunter leiden würde. Die Zitate vier hochrangiger IPCC-Funktionäre, welche auf Seite 9 des rezensierten Buches wiedergegeben sind, würden ausreichen, den Spuk der so genannten "anthropogenen Klimakatastrophe" mit einem Schlage hinwegzufegen - wenn man es wollte! Doch die an den Hebeln der Macht sitzenden Klima-Katastrophen-Gewinnler wollen natürlich nicht, weil sie ihre Macht nur so lange ausüben können, wie das (dumme) Volk Angst vor den drohenden Katastrophen hat.
Es ist ein spannend geschriebenes Buch, welches die Wahrheit zum Thema Klima ans Licht bringt. Der Autor hat die Geburt des Weltklimarates aus nächster Nähe miterlebt und daher war es nicht schwer für ihn, darüber die ungeschminkte Wahrheit zu berichten.
Fünf Sterne für den mutigen Autor dieses vielleicht wichtigsten Buches zum Thema Klimaerwärmung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich, 3. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Endlich wird mal Tacheles geredet und den Klimahysterikern ihre Praktiken und Lügen vorgehalten. Leider lesen zu wenige Menschen solche Bücher und unsere Politiker sind, wie man es in diesem Buch lesen kann keinesfalls für uns Wähler, eher sind sie vom Establishment eingesetzte Lobbyisten, die deren, aber nicht unsere Politik machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine globale von Menschen gemachte Erderwärumg ist eine Lüge !, 6. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Hartmut Bachmann beschreibt absolut schlüssig, warum es sich um eine Klima-Lüge handelt und es keine von Menschen gemachte Klimakatastrophe gibt. Das mit uralten Methoden der Angst und Manipulation die Masse der Menschen gefügig gemacht werden sollen.
Mit den immer gleichen Mitteln und den Mechanismen der persönlichen Schuld, Schulden und Verschuldung, so wie es die Religionen seit ewigen Zeiten veranstalten und sich im aktuell im Bankwesen manifestiert hat.
Wer und warum die Klimakatastrophenpropagandamaschine zu welchem Zweck angeworfen worden ist. Jedem, der noch klar bei Verstand ist und auch noch eine individuelle Selbstwahrnehmung besitz und das glaubt, was er selbst sieht und erfährt und nicht das glaubt, was ihm ständig in einem Trommelfeuer der Lügen, die Massenmedien suggerieren, sollte das Buch lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Auftrag des Weltklimarates, 18. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Nach dem jüngsten Spektakel des Aufmarsches von ca. 10.000 Klima-Wisenschaftlern in Posen (Poznan), die wir alle mit unseren Steuergeldern unterhalten müssen, und die alle etwas zum Klima sagen oder beitragen wollten, zumindest durch ihre Anwesenheit, wollte ich lernen, ob nun endlich mal eine deutsche Katastrophe, diesmal die Klimakatastrophe ' von Wissenschaftlern vorausgesagt ' in Erfüllung geht. Waldsterben, Ozonloch, Hühnergrippe, BSE, Atomstaat, saurer Regen usw. fanden ja nicht statt. Also suchte ich eine Bücherei. Und was fand ich? Ein Buch. Aber dieses Buch hat es in sich.
Es erschien justament in 5. Auflage. Nennt sich 'Die Lüge der Klimakatastrophe'. Für diese Auflage gibt es einen neuen Untertitel: 'Der Auftrag des Weltklimarates'. So, und genau den, diesen Auftrag, wollte ich kennen lernen. Genau diesen Auftrag. Niemand aus der Journaille nahm sich bislang der Frage an: Wer hat IPCC ins Leben gerufen, wofür, wann, weshalb, durch wen, für wen, etc. Keine Frage, dass die Medien an der Klimakatastrophe satt verdienen. Lässt sich immer wieder aufwärmen ohne neue Investitionen. Der Autor schreibt: 'Ich habe die Aufgabe übernommen, den Grund für Installation von IPCC zu publizieren. Das macht am besten jemand, der bei der Geburt dabei war.' Wie vermutet ging und geht es um Geld: Um sehr viel Geld. Mehr will ich zu diesem Wirtschaftskrimi mit ungeheuerlichem Inhalt nicht verraten. Dieses Buch entlarvt 'die manipulierte Angst als Mittel zur Macht und zum Geld-Abzocken.' Ein Hammer, wie wir alle durch diejenigen beschissen werden, die wissend dem Weltklimarat gefälschte Untersuchungsergebnisse zuschieben, oder diese gefälschten Ergebnisse verbreiten. Wer beim Klima mitreden will, muss dieses Buch gelesen haben. Und wer nun noch Rezensionen schreibt und den Klimaschwindel verteidigt, dekuvriert selbstredend, dass er zu den 'Klimagewinnlern' gerechnet werden will, die dem 'Kleinen Mann' das Geld aus der Tasche ziehen. Bewertung: Mindestens 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Ende der Angstmacher - gelogen und entdeckt, 19. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Vorrangig geht es dem Autor dieses Buches ganz offensichtlich darum, der Masse der Menschen, der arbeitenden Bevölkerung, klar zu machen, dass es keine Klima-Katastrophe gibt. Deswegen ist das Buch einfach geschrieben und leicht zu lesen. Dass eine fiktive Klimakatastrophe hingegen bereits vor ca. 25 Jahren ins Auge gefasst war, dass dazu 1988 in den USA ein Instrument, das IPCC, der Weltklimarat, geschaffen wurde, um Angstberichte und -Parolen zu verbreiten, um somit wiederum gigantische Geschäfte mit der Angst zu inszenieren, dieses dekuvriert der Autor. Das Spiel des Drohens mit der Angst ist uralt und spielt sich ab in Familien, in Unternehmen aller Art, in der Politik usw. Neu ist hingegen, dass diejenigen, die die Angst verbreiten und diese anwenden, dem Publikum, den Geängstigten, genau bekannt geben, wie die Angstparolen produziert und künftig angewandt werden sollen. Das geschieht in vier Aussagen leitender Funktionäre des IPCC, also der Hierarchie des Weltklima-Rates, auf Seite 9 des Buches. Wer nach Studium von Seite 9 des Buches Die Lüge der Klimakatastrophe" noch an eine Katastrophe glaubt, die obendrein auch noch von Menschen verschuldet sein soll, der muss schon ein eingefleischter Anhänger und Kostgänger des IPCC, des Weltklimarates und seiner Auftraggeber sein: Ein sogenannter Klima-Gewinnler. Bei weiteren Rezensionen zu diesem sehr empfehlenswerten Buch - es bringt die Wahrheit an den Tag - wird man feststellen können, wer Klima-Gewinnler und wer Ausgebeuteter ist. Hier gibtŽs kein Sowohl-als-auch.
Niemand, der dieses spannende Buch gelesen hat, kann sich später rausreden: Nicht gewusst". Das Schöne dabei: Ein Insider berichtet. Fünf Sterne und keinen weniger!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gespaltene Meinungen, 12. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Es gibt viele, die das Buch sehr hoch bewertet haben, und ebenso viele, die nur einen Stern vergeben haben. Den Letzteren möchte ich mich anschliessen.

Obwohl ich finde, dass es wichtig ist, sich mit der "gängigen" Meinung kritisch auseinander zu setzen, ist die Polemik in diesem Buch völlig fehl am Platz. Es fehlen jegliche Hinweise auf Quellen und -- schlimmer noch -- der typografische Stil in diesem Buch ist grauenhaft! Unterstreichungen und Fettdruck unterstreichen die marktschreierischen Aussagen des Autors, wo immer möglich.

Meine persönlichen Favoriten zu dem Thema -- obwohl auch jeweils ein wenig einseitig -- sind immer noch "Welt in Angst" von Michael Crichton (man bekommt immerhin auch einen äusserst spannenden Roman kostenlos dazu) und "Der Klimaschwindel" von Kurt Blüchel, die ich uneingeschränkt zur Lektüre empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sonnenaufgang beim Klima, 22. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Die 4. Auflage des Buches Die Lüge der Klimakatastrophe" ist da. Das Vorwort ist der Hammer. 24 Zeilen im Vorwort auf Seite 9 des Buches beinhalten die von der Hierachie des IPCC, des Weltklimarates, publizierten Absichten, wie die gesammelten Weltklimanachrichten zu fälschen sind, um den Menschen Angst einzujagen, um wiederum bestimmte Ziele zu erreichen. Der Inhalt dieser einen Seite dokumentiert: Die um die Welt rotierenden Schreckensnachrichten, fabriziert und versandt vom Weltklimarat, sind erstunken und erlogen. Das ist die positivste Meldung seit Monaten in einem Wust von täglich sich mehrenden Negativ-Nachrichten.
Kein Rezensent dieses Buches wird die Meriten des Autors klein machen können, denn ihm
gehört der Verdienst, die Machenschaften des IPCC auch im Kapitel Die Steuerungszentrale der Klimakatastrophe" detailliert und in leicht verständliche Worte verpackt zu haben. Das beste Buch unter alle Klimabüchern, die ich las.
Lesen Sie diesen teilweise spannenden politischen Wirtschaftskrimi, wenn Sie wissen wollen, was Sache ist.
Fünf Sterne und keinen weniger. Und Dank an Hartmut Bachmann für seine Arbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bachmanns Katastrophe, 20. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Büchern nähert sich Bachmann dem Klimaschwindel weniger von der naturwissenschaftlichen, als vielmehr von der politischen und historischen Seite. Er analysiert im Detail die Entstehung des IPCC, dessen internen und externen Machtverhältnisse, und geht vor allem der Frage nach, wer von der sog. Klimakatastrophe wie profitiert. Auch wenn Bachmann mit den naturwissenschaftlichen Fakten zuweilen etwas grosszügig und unbefangen umgeht, so ist sein Buch doch zu begrüssen, da es auf Aspekte abhebt, die anderenorts nur am Rande behandelt werden.

Allerdings ist das Buch äusserst schlampig geschrieben. Trotz jeder Menge Zitate gibt es keinen einzigen Quellennachweis, keine Fussnoten, und nicht einmal eine Bibliographie. Dies ist bei einem Sachbuch eine absolutes "no go". Zwar sagt Bachmann am Ende, dass er bewusst auf Quellennachweise verzichtet hat, doch macht das die Sache eher noch schlimmer.

Nervig sind auch die vielfältigen stilistischen Schwankungen, die zwischen üblicher Sachbuchdiktion und den Zornesausbrüchen eines alten Mannes oszillieren. Das ganze Buch wirkt etwas unfertig und man wünscht sich einen Lektor, der das Ganze nochmal überarbeitet.

Wer sich für die Thematik interessiert, ist mit Bachmann nicht schlecht bedient, aber andere Bücher aus diesem Bereich zeigen ein deutlich höheres inhaltliches und schriftstellerisches Niveau. Bachmanns Buch ist sicher empfehlenswert, aber eher am unteren Ende meiner Prioritätenliste
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Klima-, sondern eine Buchkatastrophe, 25. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Unglaublich, daß ein so schlecht geschriebenes Buch schon in die 4. Auflage geht.
Ich muß zugeben, ich habe es nicht über mich gebracht, es ganz zu lesen, sondern es vorher ins Altpapier geworfen, denn es ist so ziemlich das schlechteste Buch, das ich je in Händen hatte:
- schlechter Schreibstil. Teilweise bekommt der Autor nicht mal vollständige oder korrekte Sätze hin. (Wirft auch ein schlechtes Licht auf das Lektorat)
- endlose Wiederholungen
- der schlimmste Mangel: keine einzige Quellenangabe (außer ab und zu ein Hinweis des Autors auf seine eigene WWW-Seite)
- teilweise absurde Ansichten über physikalische Gegebenheiten

Ich selbst zähle mich durchaus zu den "Klimaskeptikern", deswegen habe ich mir dieses Buch auch zu Weihnachten schenken lassen, aber den Zweiflern an der offiziellen Propaganda erweist dieses Buch leider einen Bärendienst und macht es den "Offiziellen" kinderleicht, die Zweifler als Deppen dastehen zu lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein großes Geschäft ohne Lüge, 28. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht (Broschiert)
Bachmanns Buch "Die Lüge der Klimakatastrophe" in der 4. Auflage kommt endlich auf den Punkt und holt das nach, was Journalisten aus aller Welt seit Jahren hätten tun sollen: Nämlich zu untersuchen, weshalb das IPCC, der Welt-Klimarat, überhaupt geschaffen wurde. Dazu publiziert der Autor die Aussagen von Mitgliedern der Hierarchie des IPCC, wie und wozu sie ihre eigenen Angstparolen durchsetzen wollen, und wie sie ihre angeblich wissenschaftlichen Untersuchungen, mit der sie die Welt schockieren, fälschen wollen. Grund: Durch Angstparolen eine neue Öko-Diktatur verkünden und mittels neuer Gesetze eine gigantische Abzocke in die Wege leiten. Es geht um Macht und Geld. Das Klima selbst ist nur Mittel zum Zweck.
Nach meinem Dafürhalten ist dieses Buch das am weitesten aufklärende Schriftwerk zum Thema "Klima". Unbedingt lesen. In einer Zeit voller schlechter Nachrichten ist der Inhalt dieses Buches endlich einmal eine gute Nachricht. Es wird keine Klimakatastrophe geben. Nur wird das den Klimakatastrophenfreunden und -gewinnlern nicht passen. Entsprechend werden sie sich zu diesem Buch äußern. "Fünf Sterne" sind angemessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht
Gebraucht & neu ab: EUR 8,08
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen