Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pragmatisch, kurz und gut
Den Autoren ist es sehr gut gelungen, auf informative und leicht verständliche Weise die Rolle und Verantwortung von Software-Architekten zu beschreiben. Den größten Teil des Buches nimmt die Beschreibung einer pragmatische Vorlage zur Architekturdokumentation von Software-Systemen ein. Diese Vorlage läßt sich auch gut als eine Art Checkliste...
Veröffentlicht am 21. Juni 2009 von MH

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Knappen Überblick erwartet - sich wiederholendes Werbepamphlet erhalten
Ich hatte den Eindruck, dass in diesem Buch der heilige Gral für Softwarearchitekten "verkauft" werden sollte. Neben einem kurzen allgemeine Überblick am Anfang und einem aufgebohrten FAQ am Ende besteht dieses Buch im Hauptteil aus der (durchaus gelungenen und angemessen knappen) Beschreibung der arc42-Templates.

Mal abgesehen davon, dass man den...
Veröffentlicht am 21. September 2011 von grunciter


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pragmatisch, kurz und gut, 21. Juni 2009
Den Autoren ist es sehr gut gelungen, auf informative und leicht verständliche Weise die Rolle und Verantwortung von Software-Architekten zu beschreiben. Den größten Teil des Buches nimmt die Beschreibung einer pragmatische Vorlage zur Architekturdokumentation von Software-Systemen ein. Diese Vorlage läßt sich auch gut als eine Art Checkliste für den Architetkur-Entwurf verwenden.

Die Autoren geben eine Fülle von nützlichen Tips für die tägliche Praxis. Allein das Kapitel "Ausreden, Einwände und passende Antworten" ist den Preis des Buches wert.

Wer tiefer in die Themen einsteigen möchte, dem sei das exzellente Buch "Effektive Software-Architekturen" von Gernot Starke empfohlen.

Wer eher Beschreibungen von Architekturmustern oder Technologisches sucht, sollte auf eines der im Anhang genannten Werke zurückgreifen.

Fazit: Sehr empfehlenswert für die tägliche Praxis
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kompakter Einstieg, 20. August 2009
Von 
Sebastian Vollmer (Reutlingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
wie alle Bücher der kompakt-Serie so schafft es auch diese Ausgabe, auf rund 100 Seiten kurz aber dennoch höchst informativ in ein derart komplexes Thema einzuführen.
Klar, dass in diesem Rahmen nicht die vollständige Thematik der Software-Architektur beleuchtet werden kann, jedoch machen die Autoren etliche Hinweise auf weiterführende Literatur, was das Büchlein besonders wertvoll macht.
Am besten gefallen haben mir die Beschreibungen, welche Aufgaben ein Architekt wahrzunehmen hat und welchen Herausforderungen er sich im Spannungsfeld zwischen den verschiedenen Stakeholdern im Alltag zu stellen hat.
Die pragmatische Vorlage zum Dokumentieren von Architekturen ist sehr gelungen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg - alles drin, 12. Juli 2009
Von 
Wolfgang Keller (München, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Man kann Software-Architektur natürlich nicht nur alleine aus einem solchen Buch lernen. Das Buch gibt aber auf knapp über 100 Seiten das kompakt wieder, was heute der akzeptierte Forschungsstand zum Thema Software-Architektur für einzelne Systeme / Projekte ist.
* Aufgaben der Software-Architekten
* Architektur als Beschreibung von Komponenten und deren Beziehungen
* Architektursichten
* ausführliche Erläuterung dessen, was ein Architekturkonzept / Dokument enthalten sollte und Erläuterung des arc42 Dokumentationsmusters. Von daher: Aufgabe des Buches voll erfüllt. Man bekommt einen schnellen Einstieg und Überblick und das sehr bezahlbar.

Was ich mir für die nächste Auflage wünschen würde, wäre ein deutlich erweitertes Lietraturverzeichnis. Auch Bücher, die die Autoren sonst nicht müde werden zu empfehlen, haben es hier nicht rein geschafft (Beispiel
The Art of Systems Architecting (Systems Engineering) von Mark W. Maier und Eberhardt Rechtin) - und das ist ein bisschen schaaaade. Aber vielleicht ist das auch der vom Verlag vorgegebenen Seitenzahl für eine Kompaktreihe geschuldet - ich weiss es leider nicht

Der Aufmachung und der Kürze des Buches geschuldet ist das hier kein anekdotenreicher "Spass-Schmöker" sondern eben eher ein Nachschlagewerk. Wäre vielleich auch noch ein Tipp für die nächste Auflage. Ein bisschen Fun kann auch in der Kompaktreihe nicht schaden. So muss man sich als Leser ein Glas Wasser mitnehmen. Ist schon Extra Dry - aber vermutlich auch das dem Zweck geschuldet.

Von daher ist der eine Punkt Abzug unter 5 eher dem Format geschuldet und nicht dem Können der Autoren. Die haben schon mehrfach bewiesen, dass sie noch mehr können, als sie auf diesen 100 Seiten zeigen konnten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Knappen Überblick erwartet - sich wiederholendes Werbepamphlet erhalten, 21. September 2011
Ich hatte den Eindruck, dass in diesem Buch der heilige Gral für Softwarearchitekten "verkauft" werden sollte. Neben einem kurzen allgemeine Überblick am Anfang und einem aufgebohrten FAQ am Ende besteht dieses Buch im Hauptteil aus der (durchaus gelungenen und angemessen knappen) Beschreibung der arc42-Templates.

Mal abgesehen davon, dass man den Hauptteil in ähnlichen Umfang und gleichermaßen prägnant auf der entsprechenden Internetseite lesen kann, gibt es auch negatives über den geschriebenen Rahmen zu berichten. Zunächst wird eine viel zu kurze Motivation angeboten, wobei das "Warum diesen ganze Aufwand eigentlich?" geflissentlich Übergangen wurde. Gefolgt wird dies von einer Reihung von "Design-Patterns", deren Informationsgehalt auch in der Literaturliste steckt. An dieser Stelle scheint man populären Strömungen zu folgen, wonach Bücher in diesem Genre nicht gekauft werden, wenn man nicht "Design-Patterns" auf den Einband druckt.
Die FAQs am Ende sind schlichtweg eine gute Idee, hilft einem aber auch nicht weiter, wenn die gestellten Fragen mit "Leider..." beantwortet werden, bzw. sich die Fragen auf die arc42-templates beziehen, oder nur mit Hilfe dieser beantwortet werden.

Ständig hatte ich das Gefühl, dass der Autor erfahrene Softwarearchitekten anspricht um ein bestätigendes Kopfnicken zu erhalten, im Sinne von: falls ihnen diese Information nicht vorliegt, oder jene Arbeit nicht erledigt wurde, müssen sie dies nacharbeiten. Man hätte auch gleich schreiben können: "Die anderen haben, wiedereinmal, nur gefaulenzt und sie haben nun leider, wiedereinmal, die Aufgabe deren Versäumnisse nachzuholen. Dabei war "nacharbeiten" eines der Lieblingswörter im Buch, was dementsprechend ja dann wohl die Hauptarbeit eines Softwarearchitekten sein müsste.

Wenn Sie ein Buch benötigen, dass Ihnen kurz und knapp sagt, wie die Arbeit als Softwarearchitekt sein "sollte", dann ist dieses Buch sicher nicht wirklich verkehrt. Allerdings ist dies alles auf eine einzige Lösung gemünzt und andererseits bietet es einen zu abstrakten Blick auf die Architektur, ohne auch nur ein Problem zu lösen, was Sie in der Praxis erwarten könnten.

Abschließend noch ein versucht, versöhnliches, misslungenes Fazit:
Alles im allen glaube ich, dass dieses Buch den falschen Titel trägt. "Die arc42-Methode" wäre wesentlich stimmiger und hätte von mir auch mehr Sterne erhalten (Keine 5, aber 3-4 wären möglich). Ich gebe den Buch 2 Sterne, weil es mich, wenn auch mit unterschiedlicher Intention, zum nachdenken angeregt hat und ich bei der Nach-Recherche einiges gelernt habe. Auch möchte ich die arc42-templates nicht schlecht reden - 4 Daumen hoch dafür. Es ist aber zu einseitig für ein Buch mit diesem Titel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eher Eigenwerbung, 21. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Allgemeinwissen über Software-Architektur ist in diesem Buch viel zu simpel, viel zu oberflächlich beschrieben. Es werden ein paar Handvolle Patterns vorgestellt. Im Rest des Buchs verkaufen die Autoren eine von ihnen entwickelte Sprache zur Beschreibung von Software-Architekturen. Das Buch ist aus meiner Sicht eher Werbung für die Sprache als seriöse Wissensvermittelung über Software-Architektur. Trotz des relativ geringen Preises bin ich von diesem Buch enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Mehr "Was" als "Wie", 6. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt) (Taschenbuch)
Ist leider eins von vielen Beispielen, in denen beschrieben wird, WAS zu tun ist, aber nicht WIE das erfolgen sollte.

Ist also hilfreich für alle, die sich mit dem Thema Architektur neu beschäftigen, und einen Einstieg suchen.
Wer aber sich mit der Aufgabenstellung auskennt und an Erfahrungen und Empfehlungen interessiert ist, wie andere eine Architektur modellieren und darstellen, und wie man das am effektivsten erledigt, der wird hier wenig konkretes finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Buch, 22. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt) (Taschenbuch)
Gerade für den Einstieg in die Thematik... oder auch als "Handbuch" für Vorverhandlungen mit Kunden ist dieses Buch wämrstens zu empfehlen.

V.a. bringt es die wesentlichen Vorgehensweisen und Pattern auf eine leicht verständliche und nutzbare Weise an den Leser.
Danke :)

(Als weiterführende Lektüre empfehle ich dann "Software Architecture in Practice" von Len Bass)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Man kann geteilter Meinung sein - ich finde das Buch nicht schlecht, 22. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt) (Taschenbuch)
Von diesem Buch kann man geteilter Meinung sein - ich finde es nicht schlecht.

Als potentieller Käufer solltest du dir folgende Fragen stellen:

1.) Was erwartest du von einem Buch, das versucht auf guten 100 Seiten das Thema Software-Architektur zu beschreiben? Sicherlich keine detaillierte Einführung in das Thema. Aber es schärft den Blick des Lesers in Richtung der Frage: Was sollte bei der Erstellung einer Software-Architektur gemacht werden. Und wie bei so vielem im Leben sind viele Dinge auch durch Nachdenken selbst erkennbar - aber leider halt nicht immer und leider auch nicht so schnell. Und weiterdenken wird dem Leser auch nicht verboten. ;)

2.) Wie stehe ich zu Prozess-Templates? Der Autoren verweisen sehr stark auf Arc42. Das kann man als Werbung verstehen. Aber jeder der in einer Firma arbeitet, in der Prozesse definiert sind - auch wenn es nicht das V-Modell oder das V-Modell-XT ist - kennt solche Templates schon. Hier wird halt "Just Another Workflow Template" für einen etwas leichtgewichtigeren Prozess zur Erstellung der SW-Architektur vorgeschlagen. Finde ich nicht schlimm. Schade finde ich nur, dass der Bezug zu anderen, etablierten Verfahren/Prozesse von den Autoren nicht hergestellt wird. Auf der einen Seite das schwergewichtigere V-Modell (XT), auf der anderen Seite die agilen SW-Entwicklungsmethoden.

Für alle die, die eine SW-Architektur jetzt und hier entwickeln müssen, und kein so ein Template haben, oder sich nicht sicher sind, wie sie ihr Template zu verstehen haben: Nehmt das vorgeschlagene Template und/oder hinterfragt euer Template. Denn "a fool with a tool is still a fool."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wirklich kompakt, 22. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt) (Taschenbuch)
Das Buch gibt einen sehr groben Überblick über das Thema. Der Titel beschreibt es korrekt.
Kauf lohnt nicht- es ist kein Nachschlagewerk. Ausleihen in der Bibliothek, wenn auch per kostenpflichtiger Fernleihe, reicht völlig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt)
Software-Architektur kompakt: - angemessen und zielorientiert (IT kompakt) von Peter Hruschka (Taschenbuch - 5. August 2011)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen