Kundenrezensionen

59
4,7 von 5 Sternen
Purves, Biologie
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:69,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. April 2007
Der Purves und der Campbell sind die Bücher fürs Biologie-Grundstudium schlechthin! In ihnen steht (fast) alles drin, was man braucht, um sich einen Überblick über die Studienthemen zu verschaffen; natürlich laden beide durch ihre ansprechende Aufmachung und zahlreichen Beispiele aus dem (Forschungs-) Alltag auch zum Schmökern ein. Allerdings gehen sie nicht genug in die Tiefe um den Besuch der Vorlesungen oder eventuell weiterführende Bücher zu ersetzen.

Besonders angenehm sind die hervorragenden Abbildungen und Schemata sowie der "lockere" Schreibstil; die Bücher sind leicht verständlich und lassen sich sehr flüssig Lesen, ohne dass man - wie in manch anderem Lehrbuch - schwierige Abschnitte wiederholt lesen müsste oder sich in gewagten Satzkonstruktionen verzettelt.

Zwar sind sich beide Bücher relativ ähnlich, allerdings ist der Purves teilweise ausführlicher und außerdem findet man im Glossar zusätzlich die englischen Übersetzungen der Begriffe und das Stichwortverzeichnis unterscheidet bei den einzelnen Begriffen zwischen bloßer Begriffserwähnung und Begriffserklärung; das fehlen von Letzterem ist beim Campbell fürs Nacharbeiten und Nachschlagen ein echtes Manko. Außerdem ist der Purves rund zehn Euro billiger als der Campbell.

Nichtsdestotrotz sollte man sich beide Bücher erst angucken, bevor man sich entscheidet. Welches der beiden man bevorzugt ist letzendlich aber gerade wegen der leicht unterschiedlichen didaktischen Konzepte Geschmackssache.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
50 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2006
Zugegeben, ich war etwas skeptisch als ich in einer Verlagsankündigung von einem neuen umfassenden Grundlagenlehrbuch las: "Biologie" von William Purves. Dieses sei der topaktuelle Nachfolger des Campbell, hieß es im Verlagsprospekt. Campbell's "Biologie" gilt schon seit Jahren als Standardwerk für's Biologiestudium. Auch ich habe, als Abiturientin, schon manche Stunde mit diesem Buch verbracht. Aber siehe da: es ist tatsächlich möglich, ein noch besseres Biologielehrbuch als Campbell zu machen. Seit zwei Wochen nun lese und blättere ich in diesem Bio-Wälzer und bin begeistert von der überaus verständlichen Darstellung der Themen, begeistert von den Abbildungen (wirklich eine Wonne!), die komplexe Vorgänge und Prozesse verständlich machen. Weil Purves an vielen Stellen inhaltlich etwas tiefer geht als Campbell dürfte der Purves für BiostudentInnen noch besser zur Prüfungsvorbereitung geeignet sein als Campbell. Mit diesem Buch im Gepäck dürfte im Grundstudium eigentlich nichts mehr schief gehen. Übrigens: die 1500 Seiten wunderbare Lernlektüre gibt es schon für 79,50 Euro.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2007
Der Aufbau der Texte dieses Lehrbuchs unterstützt das Lernen optimal: So wurden die Kapitel in 'handliche' Abschnitte mit jeweils eigenen Überschriften gegliedert, die wiederum noch eine weitere Unterteilung mit einleitenden Schlagwörtern, Zwischenfazits und Schlüsselsätzen aufweisen.
Innerhalb der Kapitel werden zudem in eigenen 'Kästen' klassische Experimente mittels Text und Grafiken geschildert, die zum Begreifen der Inhalte beitragen.
Am Ende der Kapitel findet der Leser eine nochmals unterteilte knappe Kapitelzusammenfassung sowie eine Reihe von Fragen zur Selbstüberprüfung nach dem Multiple-Choice-System und ein paar Punkte zur Diskussion, die zur Vertiefung einladen, sich aber auch gut als Grundlage für Referate oder Gruppenarbeiten mit freier Themenwahl eignen.

Dieses Buch meistert mit Bravour den schwierigen Spagat zwischen guter Verständlichkeit für eine relativ breite Zielgruppe ' vom Biologie-Leistungskurs bis über das Grundstudium hinaus, einem sehr weit gespannten Themenbereich und einem hohen Niveau. Dank der erwähnten Einteilung der Texte in kleine Untereinheiten, der Möglichkeit, die verschiedenen Teile auch unabhängig voneinander zu bearbeiten (es gibt, sofern beispielsweise bezüglich biochemischer Grundlagen notwendig, Querverweise, der durch Fettdruck oder Farbe vorgenommenen Hervorhebung wesentlicher Begriffe und der oft zu Beginn von Abschnitten zu findenden Aufzählungen ermöglicht der "Purves" ein ausgesprochen effektives Lernen.
Da gerade beim Verständnis der Biologie Schemazeichnungen und Grafiken sehr nützlich sind '- man denke beispielsweise an die Zytologie, die Physiologie und die Molekulargenetik -, findet man im "Purves" eine Vielzahl davon: in großzügigem Maßstab und harmonischer Farbgebung, detailgenau ohne Überfrachtung, gründlich beschriftet und, speziell bei der Veranschaulichung von Zyklen und anderen Abläufen, Schritt für Schritt sehr gut nachvollziehbar. Zahlreiche Fotos, darunter hervorragende licht- und elektronenmikroskopische Aufnahmen, Tabellen und Übersichten tragen ebenfalls vorzüglich zum raschen Begreifen der Inhalte bei. Die Übersichtlichkeit der Texte wird durch die Illustrationen dank des geschickten Layouts nicht beeinträchtigt.
Außerdem kann der Leser dank einer englischsprachigen begleitenden Website die Kapitel vertiefen und ihren Stoff wiederholen oder mittels diverser Quizfragen sein Wissen überprüfen.
Es sollte zudem nicht unerwähnt bleiben, wie viel Wert auf die ethischen Aspekte der biologischen Forschung und der Biotechnologien gelegt wird, ohne dass es zu einer einseitigen Darstellung kommt.
Und 'das ist selten bei einem derart umfassenden und trotz der guten Verständlichkeit anspruchsvollen Lehrbuch:' Den "Purves" zu lesen, macht dank der attraktiven Gestaltung und der thematischen Vielfalt ganz einfach Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Mai 2014
Wer sich im Grundstudium der Biologie befindet, erhält zu Beginn des Semesters für jedes Modul separat eine Auswahl von Büchern, die zur Lektüre empfohlen werden. Keine Frage, wer es mit dem Biologiestudium halbwegs ernst meint und interessiert ist, der Verlässt sich nicht nur auf die Vorlesung des Professors, sondern schaut auch in Bücher. Doch wer es wie ich schätzt die Bücher die er/sie liest auch zu besitzen und sich nicht darauf verlässt, eines der abgegriffenen Ausleihexemplare aus der Universitätsbibliothek zu erhaschen, der steht vor dem Problem, dass er/sie sich jedes Semester ca. 3 neue Bücher (für manche Module je eins für den Pflanzen und eins für den Tierteil) anschaffen muss. Selbst wenn man die Bücher des vergangenen Semesters verkauft, kommt nach ein paar Jahren eine stattliche Summe an Büchergeld zusammen. Für Leute wie mich, stellt sich also die Frage, welches Buch den größten gemeinsamen Nenner für die Module des Grundstudiums bildet. Als Antwort und als Literaturempfehlung der Professoren wird hier meist der Campbell genannt.
Der Campbell ist in der Tat ein gutes Buch, welches einen Rundumschlag von der Ökologie, über die Biochemie bis hin zur Genetik bietet und für die Inhalte des Grundstudiums größtenteils ausreicht. Ich habe 3 Semester lang mit dem Campbell gelernt und kam immer ganz gut zurecht. Nun habe jedoch ein Exemplar des Purves erhalten und ich muss sagen, bisher bin ich mindestens genauso begeistert. Obwohl er sich in der Literaturempfehlung der meisten Dozenten noch nicht wirklich durchgesetzt hat (wahrscheinlich aus Traditionsgründen), bietet er wie der Campbell eine Übersicht über alles wichtige, was ein Student der Biologie im Grundstudium wissen muss. Es ist ein modernes Lehr- aber auch Lesebuch, das Inhalte verständlich aufbereitet, sodass man noch nicht einmal Student der Biologie sein muss, um Spaß an diesem Buch zu haben. Hinzu kommen teilweise hervorragende Abbildungen, die eine gute Alternative zu denen des Campbells sind, dessen Abbildungen so oder so meist in den Vorlesungen der Dozenten integriert sind.
Im Vergleich der beiden Bücher gibt es immer mal ein Kapitel, das in dem einen Buch besser beschrieben ist als in dem anderen (im Pflanzenteil sind beide Bücher etwas knapp) und natürlich können beide bei dem inhaltlichen Umfang in vielen Themen nicht richtig in die Tiefe gehen, was jedoch auch nicht das Ziel dieser Bücher ist. Wenn man sich also ein Buch für das Grundstudium der Biologie kaufen will, bietet der Purves auf jeden Fall eine sehr gute Alternative zum Campbell. Wenn man nun noch hinzuzieht, dass der Campbell 30 Euro teurer ist, würde ich tendenziell eher zum Purves raten.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2012
Ich benutze dieses Buch für den Bio-Leistungskurs und bin begeistert. Das Buch ist flüssig zu lesen und leicht verständlich. Zudem unterstützen zahlreiche bunte Abbildungen und Tabellen den Informationstext.

Jedes Kapitel fängt mit einem Einleitungstext an, der von einem interessanten Thema (passend zum Kapitel) handelt. Zum Beispiel kann man in der Einleitung zum Kapitel 8 "Energie, Enzyme und Stoffwechsel" etwas über die Laktoseintoleranz lesen. Es ist nicht nur interessant, sondern stellt auch direkt eine Brücke zum Alltag her. Außerdem gibt es zu Beginn eines Kapitels immer einen Ausblick, welche Themen in diesem behandelt werden.

Während eines Kapitels gibt es Wiederholungsfragen, damit man für sich selber sehen kann, ob man alles verstanden hat. Für den Fall, dass man eine Frage nicht beantworten kann, gibt es direkt einen Hinweis auf welcher Seite man dazu nachlesen kann. So kann man auch kontrollieren, ob man die Frage richtig beantwortet hat. Da es hier keine Musterlösungen gibt, kann man so auch das eigenständige Formulieren üben.

Am Ende eines Kapitels findet man eine Zusammenfassung, sowie Fragen zur Selbstüberprüfung in Multiple-Choice-Form mit den dazugehörigen Lösungen.

Wichtige Begriffe werden hinten im Glossar kurz erklärt und es wird auf die Seiten, auf denen der Begriff vorkommt, verwiesen.

Ein großer Plus-Punkt geht an die zahlreichen Darstellungen von Experimenten. Sie sind in Hypothese, Methode, Ergebnisse und Schlussfolgerung gegliedert. Neben kurzen, prägnanten Erklärungen gibt es tolle Abbildungen, die das Verständnis der teils recht komplizierten Vorgänge erleichtern. Somit werden Versuche anschaulich und verständlich gemacht, ohne im Labor zu sein.

Ich persönlich komme mit diesem Buch viel besser zurecht als mit dem Campbell und kann es nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2011
Als Biostudentin habe ich beide Bücher intesiv unter der Nase gehabt. Ich muss sagen, dass der Purves weit aus besser geeignet ist, um den Studienstoff auszubauen und zu wiederholen!!
Der Purves besitzt mehr Details und deutlichere Abbildungen, welche allerdings essentiell für eine gutes, ausführliches Verständnis sind. Zwar ist die Herangehensweise an die Themen ähnlich, jedoch wird im Campbell an vielen Stellen um den heißen Brei "geschwafelt", wohingegen der Stoff im Purves präzise vermittelt wird. Das ist dann Geschmackssache, ob man eher romanartige (Campbell) oder sachliche (Purves) Bücher zum aneignen des Stoffs mag.
Der Campbell ist nicht schlecht und für zB. das Abitur sehr gut geeignet. Für das Studium hat sich der Purves bei mir persönlich jedoch mehr bezahlt gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. März 2011
Das Standartwerk für alle biologisch relevanten Teile des Studium. Sehr gut, um sich in einzelne Themen einzulesen. Vom Umfang her überragend, aber auf Grund der Größe etwas schwer zu handeln. Sehr gut ist auch die hinten im Buch zu findene Übersicht, die wichtige Begriffe kurz erläutert und Querverweise zu anderen Stellen im Buch gibt.

Einen Minuspunkt gibt es für das Stichwortverzeichnis, dieses ist sehr unübersichtlich, da viele Begriffe an diversen Stellen auftauchen und dadurch hinter einem Stichwort diverse Seitenzahlen auftauchen, ohne dass die Seite, die sich direkt auf die Definition des Begriffes bezieht, markiert ist.
Das macht das Nachschlagen sehr aufwendig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2012
Purves Biologie ist ein rundum gelungenes Buch, das als Nachschlage- und Grundlagenwerk jedem Schüler und Studenten gute Dienste erweist. Auch im Vergleich zum ähnlich umfassenden, aber etwas teureren Campbell schneidet der Purves gut ab, vor allem fällt auf, dass im Purves viel mehr erklärende Abbildungen zu finden sind. Meiner Meinung nach behandeln beide die grundlegenden Themen in ähnlich ausführlicher Weise und bieten auch online beide ein umfassendes Aufgabenrepertoir an.
Textlich lässt sich der Purves sehr schnell herunterlesen und ist im Zusammenspiel mit den Abbildungen immer gut verständlich. Die Inhalte sind interessant dargestellt und aktuell, und ich kann nur eine eindeutige Kaufempfelung aussprechen. Sowohl Campbell als auch Purves sind geeignete Lehrbücher, aber ich persönlich lerne gerne mehr mir bildlichen Darstellungen, sodass der Purves optimal für mich ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2012
dieses Buch in zwei aufzuteilen. Das nur als Vorschlag, Anregung. Ich sehe keinen Grund warum nicht. Sehe auch keinen Nachteil. Einfach zwei gebundene Bücher, gemeinsam etwa zum Preis von der aktuellen Ausgabe, ein bisschen mehr.

Man kann es einfacher transportieren, man muss nicht immer die ganze Biologie wohin mitnehmen, so ist das Buch auch mobil zu gebrauchen.

es ist wirklich dick! so dick, dass es fast schon blöd aussieht. Es empfiehlt sich selbst, so to say.

man kann ja daneben die einbändige anbieten für dies brauchen.

der Stoff wird ja auch nicht weniger. Ich finde es gut gebunden.

Also mir hilft dieses Buch eigentlich auch mehr als der Campbell. Aber am besten beide ausborgen. Ein Kapitel hier und eines dort lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2013
Dieses Buch hat für mich ganz klar 5 Sterne verdient. Ich habe grade mein Abi gemacht und fange jetzt bald eine Ausbildung als Biologielaborantin an und ich muss sagen , dass das Buch total verständlich geschrieben ist. Es wird kein Wissen vorausgesetzt und man kann alles darin erstöbern.
Ebenfalls die vielen Abbildungen sind super dargestellt. Sie verdeutlichen alles noch einmal und wenn man doch mal schwierigkeiten mit dem Text hatte, kann man anhand der Abbildungen , die so gut wie zu jedem Abschnitt vorhanden sind, sich das ganze verdeutlichen und man versteht es dann auch ohne Probleme.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Biologie
Biologie von Anselm Kratochwil (Gebundene Ausgabe - 1. Juni 2009)
EUR 99,95

Biologie für Einsteiger: Prinzipien des Lebens verstehen
Biologie für Einsteiger: Prinzipien des Lebens verstehen von Olaf Fritsche (Gebundene Ausgabe - 22. September 2010)
EUR 39,99

Biologie - Gymnasiale Oberstufe
Biologie - Gymnasiale Oberstufe von Neil A. Campbell (Gebundene Ausgabe - 1. Juli 2010)
EUR 49,95