Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen atemberaubende Aufnahmen weit entfernter Welten!, 9. Oktober 2010
Von 
Danny B. "kleines Kätzchen" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Kosmische Kollisionen (Gebundene Ausgabe)
In diesem Buch finden sich spektakuläre und wunderschöne Aufnahmen von Galaxien in allen Stadien. Der Schwerpunkt dieses Prachtbandes liegt dabei auf miteinander wechselwirkenden Galaxien, d. h. auf Milchstraßensystemen, die sich in der Vergangenheit einmal sehr nahe gekommen sind. Die Auswirkungen dieser "kosmischen Kollisionen" zeigen sich in besonders stark ausgeprägten Regionen heißer, blau leuchtender junger Sterne in den Spiralarmen, während die Kerne der Galaxien überwiegend von älteren, rötlich oder gelb leuchtenden Sternen dominiert werden. Paradebeispiele von miteinander wechselwirkenden Milchstraßensystemen sind z. B. das Galaxienpärchen M81/M82 im Großen Bären oder M51/NGC 5195 in den Jagdhunden, ferner die "Rattenschwanz"-Galaxie und die Mitglieder von "Stephen's Quintett". Hier sind die Partner sich einmal sehr nahe gekommen und meist sind es die kleineren Galaxien, deren Mitglieder durch die nahe Begegnung mit der größeren Nachbargalaxie derart aus dem Gleichgewicht geworfen wurden, dass diese mit schweren Deformationen und - wie oben schon erwähnt - daraus resultierend mit neu entstandenen Sternentstehungsgebieten zurückgelassen wurden.

Das Besondere an den atemberaubenden, überwiegend großformatigen Fotos in diesem Spektrum-Fachbuch ist die Aufnahmetechnik. Sämtliche Fotos wurden mit den Kameras des Hubble Space Teleskops (HST) gewonnen und nur minimal computertechnisch nachbearbeitet. Das heißt die Farben der Galaxien wurden so belassen, wie sie auch der menschliche Beobachter, hätte er ein Seh- und Lichtsammelvermögen ähnlich einem Teleskop, wahrnehmen würde. Es wurde überwiegend auf Aufnahmen im Röntgen- oder Infrarotlicht (oder sonstigen Spektralbereichen, die dem menschlichen Auge nicht zugänglich sind) verzichtet. Ziel des Bildbandes ist es, dem Betrachter die Galaxien so zu präsentieren, wie diese das menschliche Auge wahrnimmt. Und dies macht für mich den besonderen Reiz und die einmalige Ästethik der Aufnahmen aus. Hinzu kommt, dass das HST in 600 km Höhe über der Erde über exzellente Beobachtungsbedingungen verfügt und nicht durch die störende Erdatmosphäre hindurch beobachten muss. Als Betrachter kann man sich an den wunderschönen Aufnahmen der fernen Welteninseln in diesem Buch einfach nicht satt sehen...

Zu jeder Aufnahme gibt es eine ausführliche Beschreibung des fotografierten Objekts. Eingerahmt werden die Fotos von einem sachlich-fundierten Hintergrundtext (Einführung in die Entstehung, Entwicklung und das Leben und Sterben von Galaxien). Aus dem Inhalt:
1.) Galaxien im Überblick
2.) Wie entstehen und entwickeln sich Galaxien?
3.) Galaxienkollisionen
4.) Kollidierende Galaxien - Der Film
5.) Das Ende
6.) Bildergalerie

In diesem Buch kann man nachlesen, dass Kollisionen von Galaxien einen sehr viel größeren Einfluss auf das gesamte kosmische Geschehen hatte (und auch heute noch hat), als bislang vermutet. Erst die Entstehung sehr heißer Gas- und Nebelfelder (sog. HII-Regionen), wie sie durch die gravitative Wechselwirkung sehr naher Galaxien ausgelöst wird, machen die Spiralarme zur Geburtsstätte neuer Sterne samt Planeten. Schließlich ist ja auch unser Sonnensystem (und damit unsere Erde und ihre Geschwister) einmal aus einer so heißen Gas- und Staubwolke hervorgegangen.

Wer mehr über die faszinierende Entstehungsgeschichte von Galaxien und deren Schicksal erfahren möchte und sich von den faszinierenden und schönen Fotos, die mit den Kameras des HST gewonnen wurden, in ferne Welten entführen lassen möchte, dem kann ich zu diesem fantastischen "Hubble-Atlas der Galaxien" nur raten. Sie werden den Kauf nicht bereuen!

Nachtrag: Wer hätte nach den anfänglichen "Start-Schwierigkeiten" des Hubble-Spaceteleskops auch nur ansatzweise ahnen können, dass uns das Weltraumteleskop einmal derart wichtige Erkenntnisse und knackig-scharfe, einmalige Fotos von fremden Welten liefern würde? Immerhin musste das HST gleich zu Beginn eine Korrekturoptik ("Brille") verpasst bekommen, da aufgrund eines Berechnungsfehlers die Spiegel falsch geschliffen wurden. Mittels dieser Korrekturlinse konnte die "Kurzsichtigkeit" von Hubble glücklicherweise wieder ausgeglichen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kosmische Kollisionen
Kosmische Kollisionen von Raquel Yumi Shida (Gebundene Ausgabe - 17. September 2010)
EUR 11,15
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen