Kundenrezensionen


3 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, wie er es schafft einfach Mathematik so verständlich darzustellen
Dieses Buch hält das, was es verspricht und bietet noch viel mehr, nämlich einen spannenden Einblick in die Geschichte der Mathematik. Selbst als Informatikstudent, mit reichlich Mathe an der Uni, gibt es was die historerische Entwicklung angeht noch viel zu lernen. Man ist oftmals erstaunt, wie früh doch schon komplexe Inhalte bekannt waren.

In...
Veröffentlicht am 14. August 2010 von X.O.

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen So groß die Schönheit der Mathematik, so blaß und lieblos dieses Buch
Man betrachte nur einmal die Riemannsche Zeta-Funktion, die in diesem Buch nicht nur graphisch, sondern auch inhaltlich deutlich unter dem Niveau von Wikipedia präsentiert wird. Für den Spezialfall der Summe der invertierten Quadratzahlen, also 1/1 + 1/4 + 1/9 + 1/16 + 1/25 + … hält der Autor zwar fest, daß die Summe einem endlichen Grenzwert...
Vor 2 Monaten von Benedictu veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, wie er es schafft einfach Mathematik so verständlich darzustellen, 14. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 50 Schlüsselideen Mathematik (50 Schlusselideen) (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch hält das, was es verspricht und bietet noch viel mehr, nämlich einen spannenden Einblick in die Geschichte der Mathematik. Selbst als Informatikstudent, mit reichlich Mathe an der Uni, gibt es was die historerische Entwicklung angeht noch viel zu lernen. Man ist oftmals erstaunt, wie früh doch schon komplexe Inhalte bekannt waren.

In 50 jeweils 4 Seiten langen Kapiteln, greift der Autor phantastische Ideen der Mathematik auf.
Die Auswahl finde ich wohl sehr gelungen (man kann letztlich immer über das eine oder andere Kapitel streiten).
Was ich mich geünscht hätte, wäre eine etwas andere Reihenfolge der Kapitel (1. Beweise; 2. Axiome, 3. Mengenlehre). So wäre die Logik im Aufbau der Mathematik etwas stringenter verfolgt worden.

Mit Blick auf die eigentliche Zielgruppe (Mathemuffel) wäre es aber sicher besser gewesen jedes Kapitel um noch 2 Seiten zu ergänzen und hier jeweils noch den Praxisbezug darzustellen. Hier und da wird es zwar angedeutet ("Komplexe Zahlen sind wichtig für Ingenieure, Elektriker,...") Ein kleines Beispiel wäre nicht schlecht gewesen.

Insgesamt erreicht der Autor sein Ziel, möglichst verständlich und ohne große Formeln, Symbole oder das griechiche Alphabet zu benutzen, großes Interesse an der Mathematik zu wecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen So groß die Schönheit der Mathematik, so blaß und lieblos dieses Buch, 17. April 2015
Von 
Benedictu - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: 50 Schlüsselideen Mathematik (50 Schlusselideen) (Gebundene Ausgabe)
Man betrachte nur einmal die Riemannsche Zeta-Funktion, die in diesem Buch nicht nur graphisch, sondern auch inhaltlich deutlich unter dem Niveau von Wikipedia präsentiert wird. Für den Spezialfall der Summe der invertierten Quadratzahlen, also 1/1 + 1/4 + 1/9 + 1/16 + 1/25 + … hält der Autor zwar fest, daß die Summe einem endlichen Grenzwert zustrebt. Den interessanten Umstand, daß die unendliche Summe der Kehrwerte aller Primzahlen, also 1/1 + 1/2+ 1/3 + 1/5 + 1/7 + 1/11 + … gegen unendlich geht, läßt er unerwähnt. Dabei zeigt doch der Vergleich der beiden unendlichen Reihen sehr schön den erstaunlichen Sachverhalt, daß die Primzahlen im Zahlenraum wesentlich dichter liegen als die Quadratzahlen.

Der Autor ist kein Didaktiker, sondern Mathematik-Historiker. Er läßt viele Entdeckernamen fallen, aber um den Verständnisgewinn beim Leser ist es ihm anscheinend wenig zu tun. Das äußert sich auch in der unglücklichen Themenauswahl der sog. 50 Schlüsselideen. Viele mathematische Themen kommen zu kurz, aber es wird z.B. die Relativitätstheorie gestreift, obwohl sie schon im Band Physik und im Band Kosmologie dieser Reihe des Spektrum-Verlages abgehandelt wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genau mein Ding, 26. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 50 Schlüsselideen Mathematik (50 Schlusselideen) (Gebundene Ausgabe)
Da hatten meine Lehrer immer versagt: bei den Grundlagen der Mathematik. Wie ist es gekommen, das Menschen so (mathematisch) gedacht haben? Wieso und Warum wurden Regeln für das Teilen durch 0 aufgestellt? Gibt es nicht bessere Wege, als immer wieder Ausnahmen zu definieren? ect. ect.

Das Buch erklärt sehr einleuchtend. Es hat eine sehr gute Qualität. Es macht Freude es anzufassen und darin zu blättern und zu lesen. Empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

50 Schlüsselideen Mathematik (50 Schlusselideen)
50 Schlüsselideen Mathematik (50 Schlusselideen) von Tony Crilly (Gebundene Ausgabe - 4. März 2009)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen