Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen3
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Das Buch 'Einführung in die Technische Chemie 'richtet sich an Studenten der Chemie
und Bio-/Chemieingenierwesen und umfasst etwa 240 Seiten exklusive Anhang. Es ist
angelehnt an die Vorlesung Technische Chemie der Universität Dortmund und in vier
große Teile gegliedert. Diese Beinhalten die Grundlagen, Reaktions- und Trenntechnik,
Verfahrensentwicklung und chemische Prozesse. Jedes Kapitel ist etwa 12 Seiten lang und
wird mit sogenanten 'take-home messages', die den Inhalt des Kapitels auf etwa einer
Seite zusammenfassen, geschlossen. Anschließend gibt es zehn Kurzfragen ('Quickies'),
welche am Ende des Buches beantwortet werden. Das Buch besitzt einen ausgeprägten
Lehrbuchcharakter und setzt deshalb auch in den wenigsten Fällen Wissen voraus, das
über das Grundwissen eines Chemiestudenten in den ersten Semestern hinausgeht. Didaktisch
aufgearbeitet werden zunächst einige grundlegende Aspekte, wie beispielsweise
die Verbundstruktur der chemischen Industrie, oder die Prinzipien der Maßstabvergrößerung
('scale-up'). DesWeiteren enthält dieses Buch auch Basiswissen der Physikalischen
Chemie, welches für das Verständnis der späteren Kapitel unerlässlich ist. Diese sind
jedoch auch so aufgearbeitet, dass man sie verstehen kann, wenn man nur wenig Grundwissen
der Physikalischen Chemie besitzt. Auch Begriffe wie Enthalpie und chemisches
Gleichgewicht werden hier noch einmal erläutert, sodass jeder sich seinen eigenen, 'optimalen'
Einstieg in dieses Buch selbst auswählen kann. Die Kernthemen Reaktions- und
Trenntechnik werden auch in aller Ausführlichkeit behandelt. Größter Nachteil dieses
Buches ist, dass der vorgebildete Leser aufgrund der umfangreichen Grundlagen unter
Umständen nicht genau weiß, wo er mit seinemWissensstand ansetzen kann. Zudem sind
mathematische Herleitungen oft sehr knapp oder gar nicht vorhanden. Wer sich hierfür
interessiert muss deshalb auch andere Lehrbücher zu Rate ziehen. Trotzdem ist das Buch
'Einführung in die Technische Chemie' ein gelungenes Werk, da es auch Wissen parat
hält, welches über eine chemisch-technische Grundvorlesung hinausgeht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Mir ist leider vollkommen unklar, für wen dieses Buch geschrieben wurde. Prof. Arno Behr, Prof. David Agar und Prof. Jakob Jörissen von der TU Dortmund gehören sicher zu den renommiertesten Wissenschaftlern auf Ihrem Fachgebiet in Deutschland. Und das Buch ist auch nicht schlecht, inhaltlich sind mir auch keine Fehler aufgefallen. Aber ich werde das Gefühl nicht los, dass sie hier die Quadratur des Kreises versucht haben und zwangsläufig gescheitert sind.

Das Buch fängt mit einer Übersicht über die Chemie allgemein und die Chemieindustrie an, geht dann über die Arbeitsmethodik von (technischen) Chemikern, die chemische Thermodynamik und die wesentlichen Verfahren bis hin zu sehr speziellen Themen wie der Oxo-Synthese, der Herstellung von Vitamin C und die Herstellung von Metallen.

Ich will nicht sagen, dass das nicht wichtig oder interessant wäre: Aber die Themen müssen so knapp behandelt werden, dass man maximal einen Eindruck bekommt, worum es gehen könnte. Und wer nicht weiß, was eine Azeotrop-Destillation ist und wie sie durchzuführen ist, wird es nach einer dreiviertel Seite in diesem Buch auch nicht wissen. Andererseits ist das Buch auch zu detailliert mit vielen scheinbar einfachen, aber doch in ihrer Bedeutung sehr umfangreichen Gleichungen, als dass es einfach nur für den interessierten Laien geschrieben sein könnte.

Wie gesagt: das Buch ist nicht in sich schlecht, mir ist aber unklar, für wen es geschrieben ist. Für mich ziemlich sicher nicht.

Dr.-Ing. David Wenger, Wenger Engineering GmbH, Ulm
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2012
Ich habe mir dieses Buch für die Vorlesung "Technische Chemie" holen - es hat mir sehr geholfen, da dort alle Verfahren kurz und präzise erläutert sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden