Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein rundum gelungenes Buch der Mikroorganismen.
Es handelt sich bei diesem Buch nicht, wie es der Titel beim ersten Lesen vermuten lassen könnte, um eine fiktive Geschichte, die der Autor Bernard Dixon um die historische Gestalt des John Fitzgerald Kennedy gestaltet hat. Nein, dieses Buch gehört tatsächlich zur Kategorie der naturwissenschaftlichen Sachbücher. Bernard Dixon bringt uns in diesem...
Am 23. Juni 2000 veröffentlicht

versus
5 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Interessanter Titel - langweiliger Inhalt
Das Buch hält leider nicht was der Titel verspricht. Es handelt sich um eine Sammlung kurzer Kapitel über einzelne "Pilze". Was hat Kennedy damit zu tun ? Nicht mehr als daß seine Familie aufgrund der Kartoffelfäule (=Pilzkrankheit) aus Irland ausgewandert ist. Dadurch ist er freilich nicht zum Präsidenten geworden. Gratulation dem...
Am 6. Dezember 1998 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein rundum gelungenes Buch der Mikroorganismen., 23. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
Es handelt sich bei diesem Buch nicht, wie es der Titel beim ersten Lesen vermuten lassen könnte, um eine fiktive Geschichte, die der Autor Bernard Dixon um die historische Gestalt des John Fitzgerald Kennedy gestaltet hat. Nein, dieses Buch gehört tatsächlich zur Kategorie der naturwissenschaftlichen Sachbücher. Bernard Dixon bringt uns in diesem Meisterwerk die vielgestaltige Welt der Mikroorganismen ein wenig näher, ohne dabei jedoch in den Stil diverser Lehrbücher zu verfallen. Es werden vielmehr kleine Geschichten, jede von ihnen nicht länger als vier Seiten, von ausgewählten Mikroben erzählt, die auf wahren Tatsachen beruhen. Man erfährt von den listigen, mächtigen, nützlichen, ..., kleinsten Bewohner unseres Planeten, die sowohl Fluch als auch Segen für uns bedeuten. Da gibt es zum Beispiel die Geschichte von der Entdeckung eines Bakteriums, die zur Gründung des Staates Israels führte oder aber auch die Geschichte von der Suche nach dem Organismus, der uns die "wohlriechenden" Schweißfüße beschert. Selbstverständlich kann dieses Buch nicht als Skript für eine Mikrobiologie-Vorlesung herangezogen werden. Aber sicherlich kann es, ich glaube nicht nur in meinem Fall, den zum Teil trockenen Stoff mancher Mibi-Vorlesungen sinnvoll ergänzen. Dieses Buch macht einfach Spaß auf mehr und ist somit sowohl für Professoren/Dozenten als auch für Studenten sehr gut geeignet. Ich kann es uneingeschränkt nur weiterempfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsantes, Kurioses und Bedrückendes aus der Welt der Mikrob, 30. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
Pilze und Bakterien gehören zu den Dingen, die die meisten Menschen am liebsten ignorieren. Daß man ihnen damit unrecht tut, zeigt Bernard Dixon auf wunderbar unterhaltsame Art in diesem Buch. Es enthält 75 jeweils vier Seiten lange Porträts von Mikroorganismen, in denen deutlich wird, wie wichtig diese unscheinbaren Lebewesen für uns sind. Man muß kein Biologe sein, um von den Leistungen und Gefahre fasziniert zu werden. Egal, ob man das Buch nur durchblättert oder von Anfang bis Ende durchliest, man findet immer etwas unerwartetes. Egal, ob Dixon sich mit dem Kartoffelpilz beschäftigt, der eine Massenauswanderung aus Irland verursachte - durch die die Kennedys nach Amerika gelangten - oder sich mit methanabbauenden Bakterien beschäftigt, die einen starken Einfluß auf die Ozonschicht haben: Er präsentiert immer wieder verblüffende Fakten. Neben den Arten, die die Geschichte beeinflußten, beschäftigt das Buch sich mit besonders gefährlichen, nützlichen und verblüffenden Vertretern der Pilze und Bakterien. Das Buch ist vielleicht eines der besten, wenn man unterhaltsame Informationen aus der Mikrobiologie sucht. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial -, 4. März 2004
Von 
Cid23 (San Francisco, CA, USA) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
- erzählt Bernard Dixon spannende und sehr überraschende Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen. Dieses Buch lehrt uns die allzu oft unterschätze Macht der Mikroorganismen zu würdigen. Doch nicht nur das, es ist Unterhaltung pur, es regt zum Schmunzeln und Staunen an- einmal das Buch in die Hand genommen, legt man es nicht mehr weg. Besonders da es in sehr kurze (~4 Seiten) aber viele Geschichten unterteilt ist verleitet es zur Sucht noch eine und noch eine zu lesen bevor man zu Bett geht. Dieses Buch ist einfach zu lesen, es ist vor allem dazu gedacht einen amüsanten Einblick in die Mikrobiologie zu verschaffen - aber auch für Mikrobiologen ist es keineswegs uninteressant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Lustig und informativ, 22. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
Dieses Buch ist selbstverständlich kein wirkliches Lehrbuch, aber es bringt dem Leser die Welt der Mirkoben ein wenig näher. Lustig, spannend und informativ, sollte es in keinem Biologenbücherregal fehlen. Dieses Buch gibt einigen Pilzen, Vieren und Bakterien ein Gesicht.
Die kurzen Geschichten lassen sich gut mal zwischendurch lesen.
Und ein Tipp für alle Dozenten, die kleinen Geschichten lassen sich hier und da gut in Vorlesungen oder Semianren einbauen. Studenten mögen solche auflockernden Anekdötchen.
Beide Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Macht der Mikorwelt, 27. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
Eines der nicht allzu vielen Bücher über eine Welt, die jenseits unserer Erfahrungswelt liegt - im Kleinen, Unsichtbaren, im Biochemischen (also für weite Kreise relativ Unverständlichen). Schöne, allgemeinverständliche ARtikel über einzelne Bakterien oder Pilze (=Hefen). Prägnante Beispiele für die nützliche oder schädliche, auf jeden Fall für unser Leben sehr einflussreiche Mikroorganismen, die zwar selten sichtbar sind, aber mengenmäßig die größte Rolle allen Lebens auf der Erdoberfläche ausmachen. Ich verwende dieses Buch in Kursen für Biologen - als Empfehlung zum Schmökern, um Lust zu wecken auf einen wichtigen Teil der Biologie, der im Schulunterricht bei weitem nicht genügend Raum einnimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Interessanter Titel - langweiliger Inhalt, 6. Dezember 1998
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen (Taschenbuch)
Das Buch hält leider nicht was der Titel verspricht. Es handelt sich um eine Sammlung kurzer Kapitel über einzelne "Pilze". Was hat Kennedy damit zu tun ? Nicht mehr als daß seine Familie aufgrund der Kartoffelfäule (=Pilzkrankheit) aus Irland ausgewandert ist. Dadurch ist er freilich nicht zum Präsidenten geworden. Gratulation dem Verlag für den interessanten, leider irreführenden Titel. Das Buch macht aus dem Thema leider viel zu wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Pilz, der John F. Kennedy zum Präsidenten machte: und andere Geschichten aus der Welt der Mikroorganismen
Gebraucht & neu ab: EUR 1,35
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen