Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einstieg in die künstliche Intelligenz, 19. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Wissensverarbeitung: Eine Einführung (Taschenbuch)
Das Buch ist in zehn gut gegliederte Kapitel unterteilt. Besonders für die Suchverfahren wird großer Wert auf Ausführlichkeit gelegt. Die Problemstellungen aus der Wissensverarbeitung und die Algorithmen zu deren Lösung sind sehr verständlich dargestellt, und werden immer wieder durch Abbildungen und Beispiele verdeutlicht. Da sich bei den Problemen meist auf bekannte Logikspiele bezogen wird, nach deren Lösung man vielleicht schon manchmal verzweifelt gesucht hat, ist das Ganze auch noch sehr unterhaltsam. So werden zum Beispiel folgende „Rätsel" formalisiert: das Schiebepuzzle, das Dameproblem, das Färbeproblem etc..
An jedes Kapitel schließen sich kurze prägnante Aufgabenstellungen. Dazu macht das Lösen der Aufgaben auch noch Spaß und kann bei langweiligen Kneipenabenden für gute Laune und Unterhaltung sorgen. Eine immense Menge an Algorithmen wird vorgestellt und kann von Programmierfreunden leicht implementiert werden. Vieles wird heutzutage dem Gebiet der „Künstlichen Intelligenz" zugeordnet. Nicht angesprochen wird die Methodik der Neuronalen Netze bzw. der evolutionären Algorithmen. Die meisten anderen Aspekte ( Fuzzy-Logik, Bayessche Netze, Prädikatenlogik etc.) werden kapitelweise aufgearbeitet. Alles in allem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Einführung, 31. Juli 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Wissensverarbeitung: Eine Einführung (Taschenbuch)
Dieses Buch betitelt sich im Untertitel mit "Eine Einführung" und das ist sie auch tatsächlich. Für Fortgeschrittene wird das Buch kaum tief genug gehen. Aber das ist auch nicht das Ziel des Buches. Es richtet sich an die Studierende die das erstemal in den Kontakt mit der Künstlichen Intelligenz / Wissensverarbeitung kommen. Es stellt auch nur einen kleinen Ausschnitt der Künstlichen Intelligenz dar. Nicht behandelt werden "Agenten-Systeme", "Data-Mining" oder "Machine Learning". Es geht um mehr grundsetzliche Themen: Suchverfahren, Regelsysteme, Unsicheres Wissen, Vages Wissen, usw.
Ich persönlich finde es ideal mit einem Buch anzufangen, welches "locker" in die Thematik einsteigt, damit man ein Fuss in der Tür hat. Dafür ist das Buch ideal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Einführung in eine Vielzahl von Methoden zur Wissensverarbeitung, 31. Januar 2010
Dieses Buch ist eine sehr gelungene, verständliche und aktuelle Einführung in die Thematik der Wissensverarbeitung. Grundlegende Methoden zur Wissensverarbeitung werden aufbauend beschrieben und mit anschaulichen Beispielen ergänzt. Dabei wird ein umfassendes Spektrum an Verfahren skizziert und überblicksmäßig behandelt. Der interessierte Leser wird sicher nach weiterführender Literatur Ausschau halten. Ferner werden im Buch Aufgaben zum Selberlösen vorgestellt. Spannend ist natürlich, wenn zu den gestellten Aufgaben auch Lösungen existieren. Leider finden sich nur Lösungen zu Kapitel 4 und 10 auf der genannten Website. Besonders Erwähnenswert findet ich die Erklärung wie neuronale Netze funktionieren - ist wirklich genial auf ein paar Seiten beschrieben. Insgesamt ein sehr gutes Buch mit kompakten Erklärungen und guten Beispielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, Tolle Autoren, 1. Oktober 2012
Ich bin selbst Student an der FH Brandenburg und die Autoren dieses Buches sind gleichzeitig meine Dozenten.
Das Buch ist eine tolle Einführung in das Thema Künstliche Intelligenz, einfach genug geschrieben um es zu verstehen,
aber gleichzeitig fordert es einen mit zahlreichen übungen und Beispielen. Die Vorlesungen orierntieren sich am Buch oder das Buch an den Vorlesungen, was auch immer zuerst da war^^.
Es werden die uninformierten Suchverfahren(TS,BS) sowie auch die Informierten Suchverfahren(A*,Bestensuche,etc) beschrieben und erklärt, zudem wird zu jedem ein Algorithmus in pseudo Code beigelegt.
Ebenfals wird auf Fuzzy und Prädikaten Logik gründlich eingegangen. Wer lieber etwas über exotischere KI-Verfahren, wie Neuronale Netze und Evolutionäre Algorithmen lernen möchte ist mit diesem Buch ebenfals gut bedient.
Desweiteren möchte ich erwähnen das alle 3 Autoren voll im Stoff stehen, sowohl was die Grundlagen angeht, als auch neusten Entwicklungen in diesem Bereich.
Das kann ich, glaube ich, bewerten da ich schon vielen Vorlesungen beigewohnt habe.

Alles in allem ist dieses Buch nicht nur eine hervoragende begleitung zum Studium, sondern auch etwas für Leute die einfach ein Interesse an Künstlicher Intelligenz und Wissensverarbeitung haben.
Ich kanns empfehlen.

mfg Tobi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dr. Hans W. Wieczorrek Eine Einführung!, 28. März 2011
Von 
Dr. Hans Wilhelm Wieczorrek "Hans" (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wissensverarbeitung: Eine Einführung (Taschenbuch)
Dieses Buch ist ein Einführungsbuch für den Einstieg in die "künstliche" Intelligenz. An diesem Buch zeigt sich sehr prägnant, dass die Informatik als sehr junge Wissenschaft einem ständigen Veränderungsprozess unterworfen ist.
Insofern stellt sich sehr die Fage nach der Relevanz.Wer interessiert sich noch für Expertensysteme. Aber grundsätzliche Verfahren wie Suchverfahren, Regelsysteme und unsicheres vages Wissen sind schon Grundsatzfragen die werden ordentlich abgehandelt. Besonders regelbasierte System haben zur Zeit einen hohen Stellenwert. Auch die gut bearbeitete Prädikantenlogik ist ein Grundsatzbaustein in der Informatik. Erfreulicherweise wird vieles durch Algorithmen untermauert.Die Stärke des Buches ist, dass es sich mit Grunsatzfragen befasst und nicht den Fehler macht sich auf Spezialgebiete wie "Neuronale Netze und "Data Mining" stürzt, die kaum noch praktische Relevanz besitzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wissensverarbeitung: Eine Einführung
Wissensverarbeitung: Eine Einführung von Rolf Socher-Ambrosius (Taschenbuch - 21. Januar 1999)
Gebraucht & neu ab: EUR 17,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen