Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr verständlich und gut strukturiert, 16. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
heute vormittag habe ich mir die Zeit genommen um das Buch Making of Menschenbilder von Cora und Georg Banek zu lesen. Das Buch in der 2.Auflage und 13 neuen Werken umfasst 5 Themenbereiche auf 304 Seiten. Es ist durch die Verwendung des Hardcover sehr hochwertig verarbeitet was man auch über den Inhalt des Buches sagen kann. Making of Menschenbilder ist der Titel und darum geht es in diesem Buch auch überwiegend um die Portrait-/ Menschenfotografie.

Die Seiten des Buch sind von Anfang bis Ende gut und gleich strukturiert, so dass man schon nach wenigen Seiten versteht was die Autoren vermitteln möchten. In fünf Themenbereiche Persönlichkeit & Emotionen, Beauty & Fashion, Street & Reisen, Inszenierung & Lifestyle, Akt & Erotik beschreiben die Autoren die Bildgestaltung, das Motiv incl. dem ausgewählten Bildtitel, die verwendete Technik incl. dem Making of durch eine Skizzierung und die Veränderung durch die Nachbearbeitung.

Ich fühle mich durch Fotos anderer Fotografen oft inspiriert und frage mich "wie ist das Foto entstanden, wurde es nachbearbeitet oder nicht, welche Technik wurde verwendet. Durch die Vielzahl der abgebildeten Fotos lernt man das bessere Bewerten von Fotos und Einschätzung der Schwerpunkte bei der Aufnahme.

Fazit: ein sehr verständliches und gut strukturiertes Buch das von Anfang an erkennen lässt das es um das Foto geht, um nicht mehr und nicht weniger. Das Buch richtet sich an Anfänger mit Grundkenntnisse bis hin zum Semi Professionals. Ich werde das Buch noch oft in die Hand nehmen und hier Inspirationen einholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grundlagen für gute Porträts, 27. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte mir das Buch am Anfang meiner Versuche in der Porträtfotografie gekauft und bin damals wie heute begeistert. Auf einer Doppelseite wird immer das gezeigte Bild diskutiert, wie ist es entstanden, welche Vorbereitungen gab es, was wurde dazu eingesetzt. Mit einer kleinen Skizze zum Lichtaufbau weiß man genau, was man machen muss. Gerade damals hat mir das Buch sehr geholfen und ich habe oft versucht, das gezeigte nachzuahmen. Natürlich wurde das Bild nie so, wie im Buch. Aber ich hatte immer eine Idee und eine Anleitung. Aus heutiger Sicht finde ich manches etwas unkreativ und zu natürlich. Aber das ist eben der Look von Georg und Cora Banek. Wer aufregende Fashionaufnahmen sucht, ist hier falsch. Aber wer aufregende Fashionaufnahmen macht, wird sich wohl auch nicht für so ein Buch entscheiden.
Wer natürliche Portraits machen möchte, die korrekt in der Umsetzung und schön anzusehen sind, der ist hier absolut richtig und wird mit diesem Buch viel Freude und tolle Anregungen haben. Ein super Grundlagenbuch mit tollen Bildern und Erklärungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bildbesprechungen von Menschenbildern, 3. April 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Making of... Menschenbilder" von Cora und Georg Banek aus dem Addison-Wesley Verlag ist aus meiner
Sicht als eine Art Trainingsbuch oder Schulungsunterlage zu verstehen. Auf den 300 Seiten wird gezeigt wie
Menschen in verschiedenen Situationen am besten in Szene zu setzen sind. Hierbei wird sehr strukturiert
vorgegangenen und die entstandenen Bilder analysiert. Hierbei werden die Aspekte Motiv, Bildgestaltung,
Technik, Licht und Nachbearbeitung durchgesprochen. Der Leser bekommt hier also viele Bildbesprechungen anhand
derer man die Bilder auch gerne selbst machen kann. Es wird aber keine Schritt-für-Schritt Anleitung
geliefert. Dies ist auch gar nicht gewünscht und auch nicht notwendig. Bilder aus den Bereichen
Persönlichkeiten und Emotionen, Beauty und Fashion, Street Fotografie und Reisen, Inszenierungen und Lifestyle
bis hin zu Art und Erotik werden besprochen sodass man die Seele von Bildern und Gestaltung besser verstehen
lernen kann. Anhand der Lichtskizzen zu jedem Bild und der Geschichte wie das Bild entstanden ist, aus welchen
Interessen oder eben die Zusammenhänge Drumherum lernt man was dieses Bild ausmacht. Ansonsten wird nicht
weiter auf technische Spielereien eingegangen sondern das Augenmerk auf das Bild als solches geworfen. So kann
man sich die Bilder am besten einfach anschauen und wenn einem ein Bild besonders gefällt oder anspricht
findet man auf der Seite daneben die entsprechenden Daten. Für mich war es besonders schön Bilder sogar bis
zurück in die 90er Jahre zu sehen und den Aufbau dazu zu sehen. Was einen ein bisschen erschlägt ist die Menge
von Bildern und den dazugehörigen Daten, denn es sind nun mal knapp 150 Einzelwerke die hier besprochen sind.
Hier hätte ich mir ggf. als Auflockerung ein Making-Of Foto oder auch mal ein misslungenes Werk gewünscht.
Nichts desto trotz ist es eine schöne Reise durch diverse Bildbesprechungen, Aufbau und Gestaltung.
Das Buch eignet sich meiner Meinung nach für jeden Fotografen, der noch nicht so ganz mit Bildern von Menschen
warm geworden ist, der wissen möchte was ein gutes Porträt oder Lächeln ausmacht oder Ideen sucht.
Aber auch die Erfahrenen alten Hasen können sich hier bei der gewaltigen Menge von Bildern noch Ideen holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, vor allem für jene die Ideen und Anregungen suchen, 13. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Der Titel selbst sagt eigentlich schon, um was es bei dem Buch geht, um das Making of, also wie die Bilder gemacht wurden, die in diesem Buch vorgestellt werden.

Die „Making of“ durchlaufen fünf Kapitel, die jeweils einen anderen Bereich der Fotografie abdecken.

• Kapitel 1 – Persönlichkeiten & Emotionen
• Kapitel 2 – Beauty & Fashsion
• Kapitel 3 – Street & Reise
• Kapitel 4 – Inszenierung & Lifestyle
• Kapitel 5 – Akt & Erotik

Zu Beginn war ich nicht so sehr begeistert, als ich mir dachte, eine Doppelseite mit Bild und Text. Davon hab ich nun schon einige Bücher. Allerdings dachte ich mir auch, na gut, weitere Beispiele, wo ich mir Anregungen holen kann. Allerdings habe ich brav gelesen und einiges an Informationen in den Texten holen können. Als kleines Beispiel sei z.B. aus dem Kapitel Beauty & Fashion genannt, das mit einem Kreppband und Sicherheitsnadeln die Kleidung gestrafft wird umso die Figur besser durch die Kleidung zu betonen. Dinge, die man nicht sieht, aber wichtig sind für ein Fashion-Shooting.

Meine Ansicht zu den Bildern (und wir wissen das ist alles subjektiv) ist teils aber anders geprägt als es die Autoren sehen. So z.B. die Frau, die raucht. Die Autoren sehen das Rauchen in diesem Bespiel als „Coolen-Look, ich hingegen bin ehemaliger Raucher und sehe in dem Bild eine süchtige Raucherin. Aber das ist ja genau das, was die Fotografie so interessant macht und auch schwierig.

Ein weiterer Punkt, der mich sehr begeistert hat, ist die Ehrlichkeit der Autoren. Sie geben ihre Fehler offen zu. Dies kenne ich von den Autoren schon aus einem anderen Buch.

Zu den Kapiteln selbst sei noch zu sagen, sie bestehen immer aus einem Foto, einen Text zum Motiv, der Bildgestaltung, der Technik (auch Exif Daten wie Kamera, Ort, Objektiv, Blende, Belichtungszeit, ISO usw.), Licht und Nachbearbeitung. Eine Skizze über die Lichtsetzung ist ebenfalls abgebildet. Die Informationen in diesem Buch sind keine Howto Anleitung zum Nachbauen (das wäre auch nicht der Sinn) sondern geben Einblick in die Gedankenwelt der Fotografen und wie sie das Bild umgesetzt haben.

Fazit:
Für mich ist es ein Nachschlagewerk, wo ich mir immer wieder Anregungen für Beispiele, weitere Ideen holen kann oder aber auch Setup-Ideen inkl. Bespiel Bilder zur Lichtsetzung. Insgesamt war es sehr gut ein paar weitere Tipps zu erhalten, um meine Bilder zu verbessern. Mit 30 Euro ist dieses Buch auch noch in einer mittleren Preisklasse (für Fotobücher) angesiedelt. Das Buch richtet sich an Fortgeschrittene Fotografen in der digitalen Fotografie. Dieses Buch ist empfehlenswert und auf alle Fälle um einiges lehrreicher als das Betrachten von kommentarlosen Bildern im Internet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Viel Information für wenig Geld, 24. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Seit ein paar Wochen liegt das Buch "Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen" bei mir auf dem Tisch. Es ist die 2. erweiterte Auflage mit 13 neuen "Werken". Das Buch macht schon beim ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Das Hardcover ist sehr wertig, der Druck prima, das Layout macht einen ausgesprochen modernen Eindruck. Genauso wie ich mir ein Buch vorstelle. Addison-Wesley ist hier in Sachen Wertigkeit und Anmutung eh meist gut unterwegs, weshalb ich diese Bücher auch immer in die engere Wahl einbeziehe.

Aber kommen wir zum Wichtigsten, dem Inhalt:

Die Autoren zeigen dem Leser, wie bestimmte Bilder erstellt wurden. Hierbei wird auf der linken Seite das fertige Bild dargestellt und auf der rechten Seite eine Beschreibung dazu, die auf das Motiv, die Bildgestaltung und die Technik eingeht. Kleine Skizzen aus der Vogelperspektive zeigen das Set und runden die Beschreibung ab.

Durch die Schreibweise hat das Buch noch einen weiteren Vorteil. Man kann das Buch einfach auch mal zwischendurch in die Hand nehmen und blättern. Auf einer Doppelseite ist alles kompakt und abgeschlossen dargestellt. Man muss das Buch nicht von vorne bis hinten durchlesen um es zu verstehen. So etwas finde ich persönlich großartig, denn in der heutigen Zeit hat man wenig Zeit am Stück, aber viel kurze Zeiten zwischendurch. Und das heißt, dass man dann gerne das Buch in die Hand nimmt.

Die Aufteilung des Buches folgt fünf Kapiteln, die auch gleichzeitig eine Einteilung der Fotografie in Bereiche darstellt: Persönliche Emotionen, Beauty & Fashion, Street & Reise, Inszenierung & Lifestyle sowie Akt & Erotik.

Es findet sich durch diesen breiten Querschnitt für jeden Fotografen etwas. Durch die kompakte Beschreibung gibt es zudem nicht wenige Sets, sondern eine ganze Vielzahl im Buch, die man sich in Ruhe ansehen ansehen und analysieren kann. Hierdurch lernt man enorm viel als Anfänger und kann sich so Wissen anarbeiten, was sonst nur sehr viel aufwendiger zu bekommen ist. Das Buch ist also gerade für Studioanfänger sehr interessant. Theoretisch kann man die Sets auch 1:1 nachbauen, aber das macht ja nicht viel Sinn, denn dann hat man ein Bild was es schon gibt. Unter dem Aspekt "lernen wie es prinzipiell geht" sollte man es sich aber unbedingt hernehmen.

Fazit:
Viel Information für wenig Geld. Das Buch gehört in den Fundus jedes Anfängers und auch als Inspirationsquelle für alte Fotografenhasen ist es eine schöne Sache. Einfach empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine Quelle der Inspiration, 17. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte jetzt die Möglichkeit das Buch Making off... Menschenbilder zu lesen. Das Buch ist im Addison-Wesley Verlag erschienen und kostet 29,80€,

Die beiden Autoren Cora und Georg Banek zeigen in diesem Buch wie der Fotograf das Bild erstellt hat und beantworten für den Betrachter endlich die kleinen Geheimnisse der Fotografen.
Wer kennt das nicht wir sehen ein Potrait und fragen uns immer wieder wie wurde es gemacht, was wurde daran noch bearbeitet damit es so gut aussieht und vor allem wie wurde das Set eingerichtet. In diesem Buch habe ich sehr viele Antworten bekommen. Es ist die 2 erweiterte Auflage dieses Buches wo ich aber sagen muss dass ich auch gerne das erste lesen möchte.
Aufgeteilt ist das Buch in 5 große Bereiche die von der Persönlichkeit & Emotionen bis zum Bereich Akt & Erotik gehen.

Was macht dieses Buch aus??
Zu jedem Bild bekommt man das Motiv erklärt dazu dann die Bildgestaltung und natürlich die Technik. Dazu bekommt man zu jedem Bild eine kleine Lichtskizze und die Angaben was an dem Bild dann noch in der Nacharbeitung verändert wurde. Wobei ich erstaunt bin dass man mit einem richtigen Lichtsetup in der Nacharbeitung kaum noch etwas zu tun hat. Zu jedem Bild hat man noch eine kleine Anmerkung der Autoren die den Gedanken für gerade dieses Bild sprechen.
Gespickt mit hochwertigen Fotos kommt sofort der Ansporn das man so ein Foto auch machen möchte. Hier wird wieder gezeigt das man aus einer spannenden Idee ohne viel Aufwand am Set und in der Nacharbeitung ein Bild bekommen kann das eine Geschichte erzählt.

Für mich waren es spannende 300 Seiten und ich werde das Buch an manchen Sets wieder zur Hand nehmen.

Mein Fazit zu diesem Buch
Das Buch ist eine Quelle der Inspiration das ich nicht mehr vermissen möchte.
Wer sich mit Fotografie ernsthaft auseinander setzt kann sich hier noch etwas abschauen. Das Buch ist im Bereich Fortgeschritten eingestuft und ich muss sagen das ich hier auch der Meinung bin das es für einen Fotoanfänger nicht gerade geeignet. Wer wissen möchte wie manche Bilder entstanden sind der sollte sich dieses Buch unbedingt kaufen. Das einzige Manko das ich in diesem Buch sehe sind die Gedanken der Autoren die in Orange gedruckt sind und etwas schwer zu lesen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Auch in der zweiten Auflage durchaus sehr inspirierend und lehrreich, 13. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie) (Gebundene Ausgabe)
"Vor etwa anderthalb Jahren habe ich die erste Auflage dieses Buches von Cora & Georg Banek gelesen und als ich gesehen habe, dass es eine zweite, erweiterte Auflage dieses Buches gibt, konnte ich nicht anders und musste es mir zulegen."

Wie auch bei der ersten Auflage, ist der Aufbau des Buches sehr gut durchdacht. Auf der linken Seite die große Aufnahme, auf der Rechten der dazugehörige Text mit detaillierten Informationen zum Bild.

Neben der Idee zum Motiv, findet auch die Bildgestaltung, sowie der technische Aspekt zum Bild genügend Raum für Erklärungen. Die Skizze zur Beleuchtungssituation ebenso wie die Gewichtung der unterschiedlichen Bildbearbeitungstechniken, tragen dazu bei, dass man das Bild besser versteht und das der Leser abschließend durchaus in der Lage ist, eine vergleichbare Aufnahme nachzustellen.

Die Bilder, die in den unterschiedlichen Kategorien

Persönlichkeiten & Emotionen
Beauty & Fashion
Street & Reise
Inszenierung & Lifestyle
Akt & Erotik

unterteilt sind, zeigen, wie breit die Fotografie von Menschen aufgestellt sein kann und so ist es nicht verwunderlich, dass von Seite zu Seite Bilder in komplett unterschiedlichen Stilen besprochen werden.

Ob draußen in der grellen Mittagssonne oder gar im Studio unter perfekten Beleuchtungsbedingungen, wird in diesem Buch auf nahezu alle Beleuchtungssituationen eingegangen, die einem in der Fotografie begegnen können. Die vielen hilfreichen Randinformationen und Tipps, geben dem Einsteiger - an die sich das Buch richtet - das erforderliche Wissen mit auf dem Weg, das Licht zu verstehen und sich zu Nutze zu machen.

Verglichen mit der ersten Auflage, fallen mir jedoch direkt zwei Dinge auf. Zum einen scheint die Grammatur des Papiers etwas niedriger zu sein und zum anderen scheint es bei den neuen Büchern aus dem Hause Addison-Wesley keine Einlegebänder mehr zu geben. Das schmälert zwar die Qualität der Inhalte des Buches keinesfalls, jedoch würde ich mir wünschen, das künftige Bücher (insbesondere die, die mehrere hundert Seiten stark sind) wieder mit dem Bändchen als Lesezeichen ausgestattet werden.

Fazit:

"Auch in der neuen Auflage ist dieses Buch immer noch eine Bereicherung für Anfänger in der Porträtfotografie."

Die 13 neuen Werke, die in der neuen Auflage Ihren Platz gefunden haben, sind eine wunderbare Ergänzung zu dem bereits in der ersten Auflage enthaltenen Bilder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xbb9322dc)

Dieses Produkt

Making of... Menschenbilder - Making of... Menschenbilder: Wie fotografische Werke entstehen (DPI Fotografie)
Gebraucht & neu ab: EUR 14,75
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen