holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More Hier klicken saison Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. März 2011
Photoshop CS5 für Digitale Fotografie richtet sich laut Klappentext an alle, die aus ihren Bildern etwas Besonderes machen wollen. Diese Beschreibung ist meiner Meinung nach etwas irreführend, lässt sie den unbedarften Leser doch eher an ein Buch über Bildlooks, Composing oder Retusche denken.

Tatsächlich geht es im Buch jedoch hauptsächlich um technische Neuerungen und Arbeitsabläufe in CS5. Namentlich: die Arbeit mit Mini Bridge, Bildoptimierungen mit Camera Raw, Freistellungswerkzeuge, Farbkorrektur, Schwarzweiss-Konvertierung, die Verwendung des in CS5 nun endlich funktionierenden HDR-Tools, Scharfzeichnungstechniken und Einstellungsoptimierungen für den Bilderdruck. Das alles klingt auf den ersten Blick langweilig. Hinter den anscheinend unspektakulären Themen verbergen sich jedoch eine Menge wirklich wertvoller Erklärungen, Tipps und Praxiserfahrungen des Autors. Und man darf nicht vergessen, dass Dinge wie die Arbeit in Camera Raw, Farbmanagement oder richtiges Scharfzeichnen ja nun wirklich die Grundlage jedes guten Bildes sind, sprich: diese Themen sollte man in aller Tiefe verstehen und umsetzen können. Und dabei hilft Kelbys Buch ungemein. Verständlich und unterhaltsam geschrieben, sind alle Kapitel logisch aufgebaut und beleuchten alle wichtigen Details, ohne dabei zum öden Nachschlagewerk zu verkommen. Die Kapitel können jeweils einzeln für sich gelesen werden, man muss sich also nicht zwingend von vorne bis hinten durchs Buch arbeiten.

Zusätzlich zu den eher technischen Kapiteln gibt es ein Kapitel, welches sich typischen Problemstellungen widmet, mit denen jeder Fotograf früher oder später zu kämpfen hat. Kelby gibt hier zum Beispiel Lösungsvorschläge zur Farbkorrektur von Innenaufnahmen, zur Korrektur von Brillenreflexionen, die Verbesserung von grauem Himmel, geblitzen Fotos oder dunklen Augenhöhlen usw. Für Einsteiger ein durchaus sinnvolles und hilfreiches Kapitel.

Und, um den Bogen zum Klappentext dann doch noch zu schlagen: es gibt zumindest auch ein Kapitel, welches sich mit Bildlooks beschäftigt. Trendige entsättigte Porträts, Grunge Look oder etwa Ein Foto in ein Gemälde verwandeln - Kelby stellt hier einige typische Bearbeitungen vor, die nicht übermäßig aufwändig sind und für Einsteiger schöne Möglichkeiten zur schnellen Bildverbesserung darstellen. Fortgeschrittene Anwender werden hier nichts Neues oder Aufregendes finden. Im Gesamtkontext des Buches macht das Kapitel aber dennoch Sinn, um Einsteigern wirklich ein Rundum-Paket an CS5 Tipps und Arbeitsweisen zukommen zu lassen.

Im letzten Kapitel von Photoshop CS5 für Digitale Fotografie stellt Kelby kurz seinen eigenen Workflow vor. Das ist eine nette Idee und bringt das Buch zu einem runden Ende.

Vervollständigt wird der Inhalt durch die beiliegende DVD mit dem Originalmaterial der Workshops im Buch zum Selber-Ausprobieren.

Und sonst so?

Was mir neben dem gut aufbereiteten und wissenswerten Inhalt des Buches besonders an Photoshop CS5 für Digitale Fotografie gefällt, sind Kelbys wunderbarer Schreibstil und seine eigenwilligen Kapiteleinführungen. Beides lockert das Buch enorm auf und macht das Lesen zu einem wirklichen Vergnügen. Auch gibt es nichts im Buch, worüber man wirklich meckern könnte. Sicher ist nicht für jeden jedes Kapitel gleichsam interessant; die Dichte relevanter Informationen ist jedoch durchgehend so hoch, dass man einzelne Buchabschnitte, die man für sich selber vielleicht nicht unbedingt gebraucht hätte, prima verschmerzen kann.

Fazit

Ein tolles Buch, welches ich insbesondere Einsteigern und semiprofessionellen Anwendern wärmstens und uneingeschränkt empfehlen kann. Fortgeschrittene sollten sich ggf. erst kurz ins Buch einlesen und dann entscheiden, ob sie die gebotenen Informationen bereits kennen oder noch dazu lernen können.
11 Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2012
Dies ist mein erstes Buch von Scott Kelby und meine Erwartungen waren hoch aufgrund der großen Erfahrungen des Authors. Leider wurde diese nicht erfüllt! Warum? Das Buch enthällt wirklich sehr viele Bilder und es wird genau das beschrieben, was man auf dem Bild sieht bzw. der geöffnete Dialog bietet. Ich hatte mir mehr Tipps erhofft, was die konkrete Anwendung auf Bilder betrifft. Vor allem, wie man auch Methoden kombiniert. Das was im Buch beschrieben wird kann man auch selbst durch probieren der Dialoge heraus finden. Scott Kelby bietet mit dem Buch eine strukturierte Vorgehensweise durch die Dialoge. So lernt man noch Funktionen kennen, die man im Zweifel übergeht bzw. übersieht.

Weiterhin ist das Buch eine große Sammlung an Photoshop und Camera RAW Kürzel. Diese sich allesamt zu merken wird schwierig! Man muss wirklich üben, üben und wieder üben, um sich diese einzuprägen. Die Kürzel führem mich zum nächsten negativen Punkt. Sie stimmen öfters nicht, sodass suchen angesagt ist!!! Das ist sehr ärgerlich und kostet Zeit. So z.B. auf Seite 143 beim Punkt Pinselgröße ändern. Statt ALT + Ctrl ist die Kobination ALT + rechte Maustaste + Maus ziehen. Und davon gibt es mehrere Fehler im Buch.

Bei einem Buch dieses Preises ärgert mich das und ich werde eher wieder zu den Büchern aus dem Galileo Verlag greifen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2011
Das Thema RAW interessiert mich schon etwas länger, aber erst durch einen zufälligen Blick in dieses Buch im Buchladen war mein Interesse daran sprunghaft auf 100% gestiegen. Zwar hatte ich mir auch noch mind. 3 andere Bücher angeschaut, die u. a. dieses Thema behandeln, aber so locker und lesenswert hat es kein anderes Buch hinbekommen.

Während die anderen Bücher stur alle Themen nach dem Alphabet abarbeiten, wird bei Scott Kelby deutlich, dass er sich wirklich in den Leser hineinversetzen kann und genau weiß, wie er etwas erklären muss, damit es spannend, aber dennoch einfach bleibt.

So habe ich z. B. erst durch dieses Buch erfahren, dass es auch PhotoMerge gibt, was ich aber in der 64bit-Version nicht entdeckt habe, weil es dort nicht mehr unterstützt wird. Da ich aber auch die 32bit-Version installiert habe konnte ich nun auch dieses Tool ausprobieren und bin begeistert. (Die 64bit-Version hat natürlich auch ihre Daseinsberechtigung!) Das gleiche gilt auch für die Bearbeitungsschritte von RAW-Dateien. Mit dem Buch macht es richtig Spaß das alles zu erlernen und die Erfolge und Unterschiede zu sehen.

Es ist einfach die Art wie Kelby mit dem Leser spricht. Lustig, ungezwungen, locker, direkt. Das Lesen macht einfach Spaß - und das nachmachen noch mehr.

Auf Seite 232 erkennt man natürlich auch auf dem Schlussfoto, dass hier getrickst wurde (man achte auf Baumkrone links vom Gebäude) und auf Seite 32 folgt nach Schritt 1 Schritt 3 und dann nochmals Schritt 3, aber sonst konnte ich bisher keine Druck- oder Formfehler entdecken. Ein wirklich wunderbares Buch.

Auf der beiligenden DVD finden sich die Fotos aus dem Buch, eine PDF-Datei, die die Adobe-Bridge nochmals tiefer behandelt als im Buch und eine Testversion von Photoshop CS5 für MAC und Windows. Außerdem liegt dem Buch eine Graukarte bei.

100% Empfehlung meinerseits.
review image review image review image
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2011
In Scott Kelbys Buch geht es um technische Neuerungen und Arbeitsabläufe in Photoshop CS5. Darunter fallen beispielsweise die Mini Bridge, Camera RAW, Farbkorrekturen, Schwarzweiss-Konvertierung, HDR, Scharfzeichnungstechniken und vieles mehr. Alle Tutorials sind in mehrere detaillierte Schritte unterteilt. Daher ist das Lernen und Nachmachen der Bearbeitungen sehr leicht möglich ' die Beispielbilder des Buches werden auf einer CD mitgeliefert.

Ein sehr großer Teil des Buches beschäftigt sich mit Camera RAW. Die Kapitel über Camera RAW waren für mich die Interessantesten, da ich über Photoshop nicht viel Neues lernen konnte. Bei Camera RAW hingegen habe ich dank des Buches gelernt, wie viel mit Camera RAW möglich ist und wie mächtig dieses 'kleine Tool' eigentlich ist.

Wer Scott Kelby kennt oder bereits ein Buch von ihm gelesen hat, der kennt seine humorvolle Art und Schreibweise. Das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack ' doch mir persönlich gefällt sein Schreibstil sehr gut. Lustig, ungezwungen, locker und direkt.

Mir persönlich hat die mitgelieferte Graukarte sehr gut gefallen! Erstens hatte ich bisher keine und zweitens werden gleich vier Grautöne abgedeckt: Lichter, Tiefen, Camera RAW Weißabgleich und Mitteltöne. Sehr praktisch!

Fazit: Scott Kelby hat jede Menge sachlichen Inhalt übersichtlich, verständlich und humorvoll auf Papier gebracht. Durch seinen Schreibstil macht das Lesen großen Spaß. Ich kann sein Buch besonders Einsteigern und fortgeschrittenen Anwendern uneingeschränkt empfehlen. Wirklich tolles Buch!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
Um mit PS zu starten ist das Buch absolut geeignet. Leider hört es da auf, wo es eigentlich erst richtig spannend wird. Wie mit Ebenen gearbeitet wird und wie man Photoshop kreativ einsetzt, kann m.E. Matt Kloskowski besser erklären. Hier ist doch der Fokus mehr auf Camera Raw. Da ich dafür meist LR einsetze, habe ich mich in Summe nicht wiedergefunden in dem Buch. Aber - wie gesagt - ein guter einstieg ist es allemal
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2011
Photoshop CS5 für Digitale Fotografie von Scott Kelby. Eigentlich könnte ich n der Stelle bereits aufhören weiter zu schreiben, aber ich tu es trotzdem mal. Ich denke die meisten Leser werden Ihn kennen, wer sich ggf. erst seit kurzem mit der Fotografie und digitaler Bildbearbeitung beschäftigt kann ja mal auf seiner Webseite nachschauen was der Mann so alles gemacht hat. Aber nun weiter zum Buch. Das rund 388 Seiten strarke Werk aus dem Addison-Wesley Verlag gibt eigentlich einen kompletten Einblick und viele von Scotts Erfolgsrezepten aus seiner Arbeit. Dabei ist das Buch in Scott's typisch lockeren Art geschrieben und von einigen Grundlagen in der RAW-Bearbeitung, Bilder freistellen, Farbkorrekturen und schwarzweiss Konvertierungen durchführen, HDR-Bilder erstellen, Bilder schärfen, Spezialtechnicken und Looks bis hin zum Druck und Farbmanagement ist so ziemlich alles durchgesprochen und veranschaulicht. Man sollte einige Grundlagen von Photoshop schon kennen damit man das Buch geniessen kann, aber selbst die hat man schnell gelernt. Es ist speziell für die Leser zugeschnitten, die schon etwas länger fotografieren und/oder sich dafür interressieren und die Ihre fotografischen Ergebnisse dann mit Photoshop richtig toll bearbeiten wollen. Klasse an dem Buch ist auch die beiliegende DVD mit Bildern, Texturen und Videos von und mit Scott sodass man alles aus dem Buch nachbasteln kann. Und damit noch nicht genug, nein er hat auch noch eine Graukarte beigelegt die man sowieso immer gebrauchen kann. Also das Rundumsorglosglücklich Paket für Fotografen und Bildbearbeiter. Mir hat es auch nach dem ich glaub mittlerweile 3. oder 4. Mal durchlesen immer noch super gefallen und ich entdecke immer noch neues in den Techniken und verbessere so meinen Stil. Es macht auch einfach Spaß 'Ihn' zu lesen.
Ich kann nur sagen, das das Buch oder auch eines der vielen anderen von Scott kelby ein MustHave in jedem Fotografen-Buchregal sein sollte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2011
Nach dem ich bereits folgende Bücher ( PS CS2 für digitale Fotografie, PS CS3 für digitale Fotografie, Lightroom 2 für digitale Fotografie, Lightroom 3 für digitale Fotografie ) von Scott Kelby in meinem Besitz habe,hat es nicht lange gedauert bis ich mich für "Scott Kelbys Photoshop CS5 für digitale Fotografie" entschieden habe.

Das Buch ist wie auch alle bisherigen die ich von Ihm gelesen habe sehr gut und übersichtlich gegliedert.

Man sollte wie Scott Kelby es eigentlich immer empfiehlt das Buch von Anfang bis zum Ende durcharbeiten, und nicht einige Kapitel einfach überspringen.

Scott Kelby hat einen unheimlich amüsanten und unterhaltenen Schreibstil der PS CS5 wirklich in allen Details glänzend erklärt.

Durch seine humorvolle Art, bringt er sein umfangreiches Fachwissen in einer etwas ungewohnten Art dem Leser näher.

Es ist rundum ein Buch das sowohl dem Anfänger wie auch dem Erfahrenen Anwender gerecht werden kann.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2011
Das Buch ist speziell auf die praktische Arbeit als Fotograf mit Photoshop CS5 abgestimmt. Es ist nicht nur eine trockene Vorstellung der vielen Funktionen von Photoshop sondern zeigt Problemlösungen bei der Bildbearbeitung auf. Besonders hilfreich und erfreulich empfand ich, dass der Autor auch Empfehlungen und Tipps für den Einsatz der verschiedenen Funktionen gibt. Diese Bewertungen geben einem eine gute Orientierung, welche Funktion die zielführendste für die eine oder andere Arbeit ist. Bei allen guten Anleitungen - nichts geht über probieren, probieren, probieren. Mit Hilfe dieses Buches aber effizienter.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Ich habe mir dieses Buch als Ergänzung zu einem von mir besuchten Photoshopkurs gekauft und nutze es sehr gerne, um immer wieder Themen nachzuschlagen, die mich gerade interessieren. Sobald die zeit vorhanden ist, werde ich das Buch auch im ganzen einmal durchlesen, da immer wieder hilfreiche Tipps darin zu finden sind, die die Fotobearbeitung einfacher gestalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2014
Leider ist der Inhalt vom buch wenig übereinstimmend mit der Buch-Inhaltsangabe. Im Inhalt wird größtenteils nur über die Bearbeitung mit RAW dateien und dem dazugehörigen programm von Photoshop geschrieben. sodass Fotografen die eine Kamera haben, die dieses Speichervariante nicht unterstützt ihr Geld lieber für ein anderes Buch ausgeben sollten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden