Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Juni 2010
Nachdem sich Ende 2009 nun endlich mal wieder was Neues bei JavaScript getan hat, brauchte ich aktuelle Literatur zum Thema. Ich programmiere im Grunde schon seit über 10 Jahren mit JavaScript. Aber nur so nebenher (hauptsächlich programmiere ich mit OO-Sprachen unter Linux, wobei ich seit einiger Zeit aber auch schon jQuery als Framework für Webapplikationen verwende). Gab ja auch bisher wenig Anlässe JavaScript intensiv zu nutzen. Aber das hat sich mit dem Auftauchen von Ajax und den modernen Rich Internet Applications geändert. Mittlerweile werden ja richtig komplexe Applikationen im Web (2.0) rein mit JavaScript auf Clientseite realisiert. Schaut euch nur Google maps oder Google Calendar oder auch die ganzen Dinger von Microsoft, ebay oder auch hier Amazon an. Und mir ist beim Betrachten der Skripte (insbesondere auch in dem JavaScript-Code von Frameworks) aufgefallen, dass sich die Art der Programmierung mit JavaScript in den letzten 2 ' 3 Jahren massiv gewandelt hat. Nix mehr von wegen ein paar wenigen Anweisungen in einer Webseite oder wenigen kleinen Funktionen. Das ist ríchtig mächtiges Zeug, was da gemacht wird. Mir scheint, JavaScript hat sich zwar im Kern nicht viel gewandelt, aber die Art, wie man damit programmiert.

Also von daher habe ich wie gesagt aktuelle Literatur zu JavaScript gefunden und bin mit dem Buch von Addison-Wesley fündig geworden. Ich habe mich auch bewusst für den Autor entschieden, da ich bereits vor zig Jahren gute Erfahrungen mit einem Einsteigerbuch zu HTML und JavaScript von ihm gemacht habe sowie letztes Jahr mit einem jQuery-Buch sehr zufrieden war. Was auch bedeutet, dass er sich schon lange Zeit mit dem Thema beschäftigt. Und das merkt man dem ganzen Buch an. Viele Meta- und Hintergrundinformationen aus der langjährigen Erfahrung spicken die Kapitel.

Das Buch ist in mehrere Abschnitte untergliedert. Von den Grundlagen über fortgeschrittene Anwendungen, AJAX bis hin zu Frameworks und APIs. Der Verlag positioniert das Buch für den fortgeschrittenen Einsteiger bis leicht fortgeschrittenen Anwender. Hier kommt meine einzige echte Kritik ' ich würde das Buch mehr für den fortgeschrittenen Anwender bis hin zum Profi einordnen. Zwar werden auch Einsteiger JavaScript damit lernen können (der erste Abschnitt des Buchs passt hier recht gut), aber sie müssen sich sicher ziemlich anstrengen, um mit Themen wie Unit-Testing (das JSUnit-Framework wird in dem Buch etwa ausführlich besprochen ' für mich ein Highlight, denn dazu habe ich bisher noch nichts gefunden), Debugging, Prototyping, innere und anonyme Funktionen sowie Callback-Verfahren, XML-Verarbeitung unter JavaScript (ECMAScript 5) etc. was anfangen zu können.

Das Buch ist brandneu von 2010 und deckt damit wie gesagt auch die aktuellen Entwicklungen von ECMAScript 5 (Ende 2009/Anfang 2010) als auch die rein von der Mozilla-Foundation vorangetriebenen JavaScript-Versionen 1.6 bis 1.8 ab. Wobei diese Neuerungen sicher erst in einigen Jahren in der Praxis vorausgesetzt werden können (worauf der Autor auch immer wieder hinweist).

Der Blick in die aktuellen JavaScript-Frameworks (jQuery, Dojo, ') hilft hingegen jetzt schon (wobei ich die Themen aus dem jQuery-Abschnitt schon kannte). Gerade bei umfangreicheren Webapplikationen sind Frameworks mittlerweile Pflicht, was ich so gehört habe und auch bei Kollegen sehe. Für mich mit meinen zusätzlichen Java-Grundlagen ist der Blick auf das GWT (Google Web Toolkit) vor allen Dingen sehr spannend gewesen, wobei ich ehrlich gesagt wahrscheinlich weiter jQuery nehmen werde (was ich aber wie gesagt auch schon seit ein paar Monaten kenne). Auch der Einsatz der verschiedenen hier besprochenen APIs von Microsoft oder Google bringt mir persönlich ne Menge.

Mein Fazit ' alles in Allem ein hochprofessionelles, gut zu lesendes und enorm umfangreiches Buch zum aktuellen Stand von JavaScript und wie man modern damit programmiert, dass den Spagat vom (fortgeschrittenen) Einsteiger bis zum Profi schafft.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juni 2012
Ich finde das Buch ein wenig langatmig und es kommt sehr spät auf den Punkt. Für jemanden, der schon Java Script grundsätzlich kennt und sich Tipps und Tricks erwartet, ist es zu umfangreich. Als Einführung wahrscheinlich sehr gut geeignet, da umfassend beschrieben wird, wie alles zusammenhängt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Januar 2011
Das Buch krankt an dem gleichen Problem wie viele andere IT Bücher:
Zuviel Seiten für den Inhalt.
Es wird langatmig beschrieben, und oft an schon gesagtes erinnert - auch mit vielen Screenshots.
Im Prinzip wird aber alles gesagt was man zum Einstieg in JavaScript wissen muss, nur daß man es auch mit der Hälfte der Seiten hätte sagen können.
Wenn man man schnell (an einem Wochenende) JavaScript lernen will, ist das Buch nicht effektiv.
Wer aber als Programmier-Anfänger JavaScript als erste Sprache lernen möchte, für den ist es vielleicht genau das Richtige, und hätte dann auch 4 Sterne verdient.
Die Beschreibungen sind anschaulich und leicht verständlich.
Wie bei solchen Büchern üblich, ist es ein einfacher SW-Druck.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. April 2011
Um mein Wissen über das Thema JavaScript zu festigen bestellte ich mir dieses Buch, da es laut Beschreibung ein Gesamtwerk sein würde. Genau diese Beschreibung trifft auf das Werk des Autors Ralph Steyer zu. Er hat ein umfangreiches Fachbuch zusammen getragen wo von Grundlagen bis hin zum Debuggen alles durchgenommen wird.

Besonders positiv:

-Eine wirklich übersichtliche Gliederung nach Inhalten, Kapiteln und vor allem sehr interessant für Profis, ein Stichwortverzeichnis.

-Es liegt eine CD mit allen im Buch besprochenen Beispielen bei wo man sich die Skripte auch in der Praxis anschauen kann und diese auch für eigene Projekte als Vorlage nutzen kann.

-Im Verlauf der Kapitel tauchen immer wieder nützliche Hinweise und Tipps auf, die hervorgehoben sind. Das macht es einem leicht das Wichtigste nochmal schnell wieder zu finden.

Schwächen:

-Für den Designer in mir ist dieses Buch wenig ansprechend gestaltet, da es auf bunte Grafiken oder Hervorhebungen verzichtet. Ich der aus der Mediengestaltung stammt hätte mir mehr Beispiele für Anwendungen in grafischer Form gewünscht.

Fazit:
Alles in allem ist es ein Buch wie der Titel schon sagt "Programmer's choice" und damit ein wirklich umfangreiches Lexikon für Script-Anwendungen jeder Art.
Besonders durch seine einfache und klar verständlichen Erklärungen für Neueinsteiger geeignet. Ich werde es weiterhin als Nachschlagewerk und zur Auffrischung meiner Kenntnisse nutzen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
JavaScript für Dummies
JavaScript für Dummies von Andy Harris (Taschenbuch - 11. Juli 2012)
EUR 26,95

JavaScript: Einführung, Programmierung und Referenz
JavaScript: Einführung, Programmierung und Referenz von Stefan Koch (Gebundene Ausgabe - 29. August 2011)
EUR 39,90