Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt in jede Fototasche
Michael Freeman ist hier ein wirklich interessantes Buch gelungen, welches sich insbesondere im Bereich Zubehör wohltuend nicht nur an "Profis" wendet. Nach einer kurzen Einführung findet man Tipps zur grundlegenden Ausstattung und den Rat, das Equipment immer an die eigenen Bedürfnisse und Ziele anzupassen.

Danach folgen Hinweise und Tipps zu...
Veröffentlicht am 11. Oktober 2010 von maguwe

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssig
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und daher bin ich froh, daß ich kein Geld dafür ausgegeben habe. Warum hier einige positive Rezessionen vorhanden sind, kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn ich habe selten ein Buch über Fotografie gelesen, in dem weniger Fundiertes und mehr Offensichtliches steht.

Jeder, der nur 5 Minuten nachdenkt...
Vor 5 Monaten von Locutus12345 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überflüssig, 21. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und daher bin ich froh, daß ich kein Geld dafür ausgegeben habe. Warum hier einige positive Rezessionen vorhanden sind, kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn ich habe selten ein Buch über Fotografie gelesen, in dem weniger Fundiertes und mehr Offensichtliches steht.

Jeder, der nur 5 Minuten nachdenkt oder sich 1-2 Internet-Seiten durchliest, ist weiter.

Kostprobe gefällig?
"3 extreme Umwelteinflüsse können die Funktionsweise der Kamera stören: Kälte, Hitze/Staub und Wasser."
Also erstens sind das in meinen Augen 4 und nicht 3 - und darüber hinaus ist es je nach Kamera sehr unterschiedlich, wie anfällig eine Kamera jeweils dagegen ist. Was ist aber mit Sand? Was mit Luftfeuchtigkeit? Darüber hinaus ist in meinen Augen der größte "Umwelteinfluss" die Beschädigung von Kamera oder Objektiv durch Stürze, Fallenlassen oder Anschlagen an Mauern, Felsen, Geländer, o. ä.

Der Autor ergötzt sich in völligen allgemeinen Aussagen, wonach z. B. das Wetter ständig im Auge behalten werden soll (Ach?), gibt (überflüssige) Tipps zuhauf: Wenn man bei einem Gottesdienst fotografieren möchte, soll man vorher schauen, was man fotografieren darf. "Es gibt immer jemanden, den man fragen kann."

Oder:

"Steht die Sonne im Rücken des Fotografen und fällt das Licht direkt auf das Aufnahmeobjekt, handelt es sich um Frontallicht."

Oder

"Es kann eigentlich nur gut sein, bei einer Schiffsreise oder Bootsfahrt die Kamera dabei zu haben."

Ich frage mich bei solchem Bla-bla wo der Mehrwert in diesem Buch stecken soll. Jeder halbwegs vernünftige Mensch weiß sehr vieles, was in diesem Buch steht, ohne sich im Vorfeld darüber informiert zu haben.

Ein weiteres Manko ist die Größe des Buches:
Das Buch ist 15x11cm groß - eigentlich ideal um es auf Reisen mitzunehmen. Jedoch: Die Schrift ist so winzig, daß man das Buch unter schlechtem Licht (was auf Reisen häufig vorkommt) sicher nicht mehr lesen kann.

Alles in allem ein in meinen Augen völlig überflüssiges Buch - das auch (Release im Jahr 2000) inzwischen hinsichtlich Aussagen über Technik und Kameras völlig veraltet ist. (Vielfach noch Verweise auf analoge Fotografie).
Jede Internet-Recherche gibt Brauchbareres.
Schade - nach dieser Rezession hat es für mich nur noch einen Wert: Altpapier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine absolute Nullnummer or Stating the obvious, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Es ist mir absolut schleierhaft, wie diese guten Rezensionen hier zustande gekommen sind (ein Schelm, der Böses dabei denkt). Ich bin nur froh, dass ich das Ding 2nd hand für 3 Euro gekauft habe und nicht mal das ist es wert.

Die Informationen in diesem Büchlein sind dermaßen allgemein gehalten bzw. geben Basiswissen eines jeden Hobby-Fotografen wieder. Teilweise sind die Information schlichtweg Falsch!
Z.B. die Karte im Kapitel Klima und Licht: Zufällig war ich letztes Jahr in Namibia... auf der Karte von Herrn Freeman ist dieses Land als Tropisch mit starken Regenfällen klassifiziert!!! De fakto hat es dort letztes Jahr fast gar nicht geregnet und ansonsten hat es arides Klima und ist subtropisch, Savanne, Steppe, Wüste, trocken!
Die Kapitelüberschriften sind nicht richtig untergliedert und verwirren. Denn die nächste Überschriftz nach "Klima und Licht" heisst "Licht in den Tropen", sollte eigentlich ein Unterkapitel sein. Die Information ist einfach nur lächerlich: "Tropische Feuchte... Fotoausrüstung: Die große Hitze und Luftfeuchtigkeit sind zerstörerisch. Die starken Regenfälle erfordern einen guten Schutz. Punkt Aus Ende. Nächstes Kapitel "Licht und trockenes Klima". Aha, hier stehen die Sahara und Namibia - einige Seiten weiter vorne noch unter tropischem Klima, jetzt richtig als Steppe. Tipp: "Fotoausrüstung muss immer vor Staub geschützt werden." Eigentlich klar in einem trockenen afrikanischen Land. Tipp: "Beleuchtung: Intensives Sonnenlicht, blauer Himmel. Frühmorgens und nachmittags ist die beste Zeit, um draußen zu fotografieren. Fotoausrüstung: extreme Hitze und Staub. Nachts sehr großer Temepraturabfall, was zu Problemen mit der Kondensation führt."
Noch ein Beispiel gefällig? Kapitel "Wälder: Stativ bei wenig Licht. In Wldern gibt es nur wenig Licht, weshalb für statische Objekte wie Pflanzen ein Stativ benötigt wird - nützlich, wenn sich die Stativbeine unterschiedlich ausstellen lassen."
Jedes Thema wird nur angerissen, der Leser möge sich den Rest denken oder im Internet schlau machen. Wozu habe ich dieses Buch gekauft?
Ich meine, allgemeiner und liebloser geht's wohl kaum. Keine Zeile über geeignete Einstellungen beim Fotografieren (das Buch heisst FOTOScout!), welche Brennweiten und Lichtstärken in dem jeweiligen Land am meisten hergeben, welche Filter man mitnehmen sollte, wie man die Kamera vor Feuchtigkeit schützt - nichts dergleichen.

So geht das über 180 Seiten. Jede läppische Internetseite gibt mir mehr Information über die Urlaubsregion meiner Wahl, als dieses hier so hochgejubelte Buch. Ich bin echt sauer! Der Name Michael Freeman ist von meiner Bücherliste gestrichen, das steht fest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt in jede Fototasche, 11. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Michael Freeman ist hier ein wirklich interessantes Buch gelungen, welches sich insbesondere im Bereich Zubehör wohltuend nicht nur an "Profis" wendet. Nach einer kurzen Einführung findet man Tipps zur grundlegenden Ausstattung und den Rat, das Equipment immer an die eigenen Bedürfnisse und Ziele anzupassen.

Danach folgen Hinweise und Tipps zu besteimmten Situationen, jeweils zusammengefasst auf einer Doppelseite und mit wirklich schönen, aber durch das Buchformat bedingt recht kleinen Beispielfotos. Der Schreibstil ist locker und verständlich, kein umschweifendes Ausholen oder Ähnliches.

Erfahrene Fotografen werden nicht unbedingt viel wirklich neues entdecken, aber es schadet ja auch nicht, Dinge wieder ins Gedächtnis zu rufen und mal zu wiederholen... :-)

Insgesamt überzeugt das Buch neben dem praktischen Format für die Fototasche durch einen gute Themenauswahl und wirklich nützliche Hinweise. Vielleicht nicht unbedingt ein Buch, welches man unbedingt haben MUSS, aber auch vor dem Hintergrund des wirklich angemessenen Preises ein guter Allrounder.

Wer mehr zu bestimmten Themen sucht, wird mit spezialisierten Büchern sicherlich glücklicher, mir hat dieses Buch aber sehr gut gefallen, da es ein recht breites Spektrum insbesondere im Bereich Reisefotografie abdeckt, ohne dabei oberflächlich zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Handbuch im besten Sinne!, 13. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Ein kompaktes, leichtgewichtiges Handbuch, das über so ziemlich alle denkbaren Herausforderungen und Probleme aufklärt, die dem Hobbyfotografen unterwegs begegnen können - wer hätte sich das noch nie gewünscht? Michael Freeman fasst die erforderlichen Kenntnisse in einem absolut fotorucksacktauglichen Buch zusammen. Klein, recht unscheinbar und, wie erwähnt, kompakt tritt es auf, doch sobald ein begeisterter Hobbyfotograf darin blättert, resultiert Begeisterung: Hier werden in der Tat fast alle Fragen beantwortet, die sich unterwegs stellen können.
Wanderstab und Einbeinstativ in Einem, die Planung für eine längere Radtour mit Foto-Einsätzen, das Problem von Lichtern in der Stadt - meist künstlich und störanfällig -, die perfekte Inszenierung von Landschaften, Denkmälern, Tieren, Menschen und anderen Motiven; in diesem Buch fehlt kaum eine denkbare Situation, über die man sich vor Ort nicht gern noch einmal kurz und bündig aufklären würde, zumal auch der rechtliche Aspekt nicht zu kurz kommt.
Manches nimmt sich wie ein klassischer Fotolehrgang aus, andererseits geht Freeman auch auf Details ein, die lediglich Fortgeschrittene interessieren. So ergibt sich eine recht weit gestreute Zielgruppe. Grundsätzlich dürfte eine Spiegelreflexkamera jedoch Grundvoraussetzung für die optimale Nutzung des Buches sein.

Ein bis zwei Doppelseiten pro Thema, von vielen hochwertigen Bildern unterstützt, geben dem Leser üppiges Wissen an die Hand, das er vor Ort nutzen kann oder auch zur Vorbereitung einer Fototour. Am besten hat er es immer dabei, denn es passt nun mal, wie der Untertitel verspricht, problemlos in Kameratasche oder -rucksack. Eine tolle Buchidee, gut umgesetzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das (kleine) Fotobuch für (fast) alle Gelegenheiten und unterwegs!, 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Der FotoScout ist ein netter Begleiter für den Urlaub und reichhaltig illustriert mit den z.T. hervorragenden Bildern des weltweit bekannten Reisefotografen Michael Freeman.

Das Buch ist sehr klein, passt somit in jede Tasche und die Tips sind leicht verständlich und auf den Punkt beschrieben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Digitalfotografie.
Man findet auf 1-2 Doppelseiten viele wertvolle Tips, die in sechs Abschnitte unterteilt sind:
1. Vorbereitung
2. Unterwegs
3. Licht
4. Objekte
5. Themen
6. Referenz

Diese Tips bieten zum einen Hilfe bei den Reisevorbereitungen und zum anderen wertvolle praktische Ratschläge für alles das, was Mann/Frau unterwegs möglicherweise fotografieren kann.
Ein Sonderkapitel zum Fotografieren im Ausland dürfte ebenfalls für viele Leser recht informativ sein.

Manche Stellen in diesem Buch wirken wie ein typischer Fotolehrgang für Anfänger. Doch immer wieder gibt es Dinge, die auch Fortgeschrittene sehr wohl interessieren werden.
Insgesamt werden die rudimentären Grundnisse der Fotografie für dieses Buch auch vorrausgesetzt.
Die teilweise hervorragenden Bilder leiden unter dem Miniformat des Buches.

Das inhaltliche Konzept ist gut und der Preis ist m.E. angemessen.
Für mich persönlich aber dürfte es inhaltlich gerne noch etwas tiefer gehen und ich würde vorallem eine Ringbuchbindung bevorzugen, damit das Buch dadurch noch besser "draussen" einsetzbar wird.
Daher ziehe ich einen Stern ab.

Fazit:
Wer keine Lust hat seine Fotohandbuchsammlung im Urlaub mitzuschleppen, der findet hier -alles in allem- eine echt lesenswerte Alternative um das eine oder andere nachzuschlagen oder sich ein paar Anregungen zu holen.

Wer der englischen Sprache mächtig ist wird hier eine sinnvolle Alternative und/oder Ergänzung finden:
Photography Outdoors: A Field Guide for Travel and Adventure Photographers von Mark Gardner mit Bildern von Art Wolfe
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fototaschentauglicher Begleiter, 21. Oktober 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Ich hatte das große Glück einige Exemplare des Buches " Fotoscout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche" von Michael Freemans aus dem Markt + Technik Verlag beim Worldwide Photowalk 2012 verteilen zu dürfen. Da alle Teilnehmer begeistert darin geblättert und über den Inhalt gefachsimpelt haben wollte ich hier mal ein bischen was dazu schreiben. Dieses Buch eignet sich gerade wegen der Größe hervorragend für die Kameratasche. Auch ist der Inhalt auf den rund 184 Seiten sehr kompakt, aber es ist dennoch genügend Platz gefunden worden um auch schöne Fotos darzustellen. Am Anfang dreht sich noch alles um den eigentlichen Inhalt der Kameratasche, was man also unbedingt und warum dabei haben sollte. Dann geht es aber recht schnell über zu örtlichen Gegebenheiten wie Wetter und Lichtverhältnisse, wie man diese deutet und in seine Fotowanderungen sei es als kleiner Fotowalk oder auf ausgedehnten Fototouren rund um die Welt einschätzt. Natürlich kommt die richtige Objektivwahl und andere Equipmentfragen nicht zu kurz. Abgerundet wird das Ganze durch das Kapitel "Themen" wo man dann als Ideenpool fündig wird und sich inspirieren lassen kann. Im Anhang findet man dann noch nützliches wie internationale Netzspannungen, Tipps zur Speicherung von Bilddaten und weiterführende Infos im Internet.
Das Buch ist ein sehr kurzweiliges, welches immer einen Platz in der Kameratasche hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen in dem sich neben Maura und Doug auch noch dessen Tochter und ein befreundetes Paar befinden, 3. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren) (Taschenbuch)
Jedes der knappen Kapitel in den unterschiedlichen Abschnitten besteht aus einer, selten zwei Doppelseiten, die üppig mit Bildbeispielen ausgestattet sind. Da bleibt, möchte man meinen, wenig Raum für Texte. Doch der Autor versteht sich darauf, Sachverhalte kompakt, dabei gut verständlich darzustellen und sich auf das Wesentliche zu beschränken. Es resultiert ein sehr kompakter kleiner Ratgeber, den man in der Tat problemlos in der Kameratasche oder im Fotorucksack mit sich führen kann. Hilfreich ist das Werk sowohl beim Fotografieren vor Ort als auch bei der Planung zu Hause oder im Hotel: praktisch kein Thema, das außen vor bleibt, kaum ein nicht berücksichtigter einzelner Aspekt etwa in Bezug auf Wetter und Lichtsituationen. Ein tiefer gehendes Sachbuch kann der Band natürlich nicht ersetzen, das ist jedoch auch nicht beabsichtigt.
Vor allem Anfängern sei das Buch sehr empfohlen. Sie erhalten einen griffigen, weder zu anspruchsvollen noch zu "seichten" Überblick und können in ungewohnten Situationen jederzeit darauf zurückgreifen, um Lösungen für ein fotografisches Problem zu finden und technische Herausforderungen zu meistern. Selbst zur Themenfindung gibt es Hinweise. Auch der rechtliche Aspekt, im Buch hinreichend ausführlich besprochen, ist dem Anfänger meist nicht vertraut oder bewusst, kann aber bei Missachtung zu viel Ärger führen.
Doch auch fortgeschrittene, ambitionierte Amateure finden in diesem Buch viele Hilfen und nützliche Hinweise; die Anschaffung lohnt sich, zumal der Preis nicht zu hoch angesetzt ist. Eine so gefällige wie übersichtliche Aufmachung, die vielen erwähnten Beispielfotos und die gute Allgemeinverständlichkeit punkten bei jedem Leser. Ganz einfach eines von den Büchern, die man immer und immer wieder gern verwendet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Michael Freemans FotoScout - Planung, Ideen und Tipps für die Kameratasche (Digital fotografieren)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,93
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen