wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 2010
Ich habe mir dieses Buch angeschaft um mich endlich einmal vernünftig mit Visual C# von Grund auf zu beschäftigen.

Das Buch ist sehr gut geschrieben, und gerade das Schwierigste Thema in der Programmierun, zumindest das Thema das meiner Ansicht nach bisher jeder Author vermasselt hat, die Klassen, wird hier sehr ausgiebig und sehr gut beschrieben. Dabei kommen viele andere Themen, Stringverarbeitung, Variablen, etc. nicht zu kurz. Der Author führt das ganze sehr gut zu einem Gesamtbild zusammen.

Einen Stern, eigentlich nur einen halben Stern, ziehe ich denn noch ab. Denn so ziehmlich am Anfang des Buches verfällt der Author plötzlich in einige Beispiele wo der sogenannte "Hä?" Effeckt auftritt. Man muss dann erstmal eine ganze Weile weiter lesen um dann wieder rein zu kommen. Es ist also nicht immer schön von einfach zu immer schwieriger strukturiert. Aber gut, ob ich es in seinem Fall besser gemacht hätte ist eine andere Frage.

Trotzdem, ich würde dieses Buch jederzeit wieder kaufen und auch weiter empfehlen... was ich hiermit ja auch mache ;)
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2010
Nach den guten Erfahrungen, die ich mit Jetzt lerne Ich Visual C++ 2010 Buch gemacht habe, hab ich mir das Jetzt lerne Ich Visual C# 2010 Buch gekauft. Die Beispiele im JLI Visual C# 2010 sind zwar mehr oder weniger die gleichen wie in JLI Visual C++ 2010, aber das ist auf keinen Fall ein Nachteil. Dadurch das die beiden Bücher gleich Aufgebaut sind, fällt einem die Einarbeitung in die zweite Programmiersprache umso leichter. Wie das JLI Visual C++ 2010 kann ich auch diese Buch nur empfehlen. Da ich nun bereits etwas Fortgeschritten bin, finde ich es schade, dass die Beschreibung der Steuerelemente etwas kurz ausfällt, was aber im Rahmen des Buches auch nicht anders möglich und Sinnvoll wäre.
Des weiteren hat das Buch die gleichen Vorteile wie JLI Visual C++:
- Guter, schneller Einstieg, auch in Fortgeschrittene Bereiche
- Buch Fungiert auch als Nachschlagewerk (Ich schau hin und wieder etwas nach -> Sehr Praktisch)
- Für Anfänger und Umsteiger von Anderen Programmiersprachen bestens geeignet.

Fazit: Wer sich in Visual C# einarbeiten möchte ist mit diesem Buch mehr als gut Bedient.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2011
Eines vorweg: Ich gehöre nicht direkt zur Zielgruppe "Start ohne Vorwissen"; allerdings bin ich Einsteiger in C#! Aufgrund guter Erfahrungen mit früheren Büchern von Dirk Louis habe ich dieses Buch "einfach so" gekauft und auf das Lesen von Testkapiteln verzichtet. (M)Ein Fehler!

Die ersten beiden Kapitel beginnen ja noch ganz ordentlich. Aber spätestestens in Kapitel 4 "C#-Grundkurs: Modularisierung und Programmsteuerung" stellt sich mir die Frage: Wie kann man wesentliche Sprachkonzepte auf nur 34 Seiten konzentrieren? Das wichtige Thema "Ausnahmen" ist hierbei sogar auf nur sechs Seiten komprimiert: In anderen Büchern wird hier häufig der 5-fache Umfang benötigt, und dann weist der jeweilige Autor noch darauf hin, dass dies nur ein Einstieg sein kann!

Generics werden einfach nur "abgefrühstückt". Ich weiß aus Erfahrung, dass dieses Thema recht komplex ist (nicht wirklich schwierig zu verstehen, aber auch nicht so einfach, dass man es vollständig auf fünf Seiten behandeln kann).

Referenzen? Dieses Thema, an dem sich ganze Generationen von Programmierern "die Zähne ausgebissen haben" und dann nur eine Seite? Schlecht! Dirk Louis weist nicht einmal auf die enorme Bedeutung dieses Themas hin. Ein Anfänger wird so gar nicht erst auf die Idee gebracht, sich hier um weiterführende Literatur zu kümmern, denn er erfährt praktisch Nichts hierzu!

Besser wäre es gewesen, Themen wie "Referenzen" und "Generics" in einem eigenen Kapitel einzuführen und dort auf geeignete weiterführende Literatur zu verweisen, z.B. in der Einleitung zu diesen Kapiteln.

Es tut mir leid! Aber dieses Buch habe ich nach dem vierten Kapitel zum Altpapier gelegt. Generell behaupte ich: Ein Anfänger in die Programmierung im Allgemeinen und C# im Speziellen wird mindestens verwirrt sein, wenn er nun ein anderes Buch über C# in die Hände bekommt: Er wird nahezu nichts wirklich verstehen und praktisch wieder bei Null beginnen.

Als Alternative ist mir dann das Buch von Andreas Kühnel "Visual C# 2010" (erschienen bei Galileo Computing und dort auch kostenlos als openBook erhältlich) in die Hände gefallen. Welch ein Unterschied! Von diesem Buch bin ich total begeistert! Hier ist alles logisch aufgebaut. A. Kühnel stellt Fragen, die man zunächst selber durchdenken (und im Idealfall: lösen) sollte. Antworten werden aber IMMER innerhalb der nächsten 5 bis 10 Seiten beantwortet: Der Leser wird dort abgeholt, wo er u.U. selber keine Lösung erzielt!

Mein Fazit:
Dieses Buch ist nicht wirklich empfehlenswert!

Viele Grüße - RJ
11 Kommentar5 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,

besten Dank für die prompte Zustellung der einwandfreien Ware; kaufe gerne wieder bei Bedarf

mit freundlichen Grüßen

Birgit Wolf
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2011
Das Lehrbuch ist okay, allerdings lässt sich die CD nicht installieren.
Vielleicht liegt es auch daran, dass es ein gebrauchtes Buch ist und mein Vorgänger die einmalige Lizens benutzt hat ?
0Kommentar0 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden