Kundenrezensionen

34
4,5 von 5 Sternen
Schotts Sammelsurium
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2004
Wollten Sie schon immer einmal genauer über die Punktwertung beim Canasta informiert werden? Wollten Sie schon immer wissen, was die Plimsoll-Marke ist? Nein? Egal! Dieses Buch werden Sie auch so lieben. Kaum ein Buch vereint auf knapp 160 Seiten soviel unverzichtbar, verzichtbares Wissen. In "Schotts Sammelsurium" werden auf jeder Seite neue Wissenslücken zutage gefördert, oder kann Ihnen irgendjemand in ihrem Bekanntenkreis sämtliche Länder mit Wahlpflicht aufzählen? Oder die Flagge von Kiribati erklären? Kaufen Sie dieses Buch und Sie können es. Zugegeben, dass hört sich jetzt ein wenig so an, als wäre dieses Buch eine Ansammlung von langweiligem Angeberwissen. Ist es aber nicht. Es ist vielmehr ein Buch voller liebenswerter kleiner Fakten, über die man im Brockhaus, wenn überhaupt, nur am Rande stösst. Sicher, im Grunde genommen, braucht niemand dieses Buch. Aber wer es erst einmal in die Hand genommen hat, wird es so schnell nicht mehr beiseite legen. Dabei hilft auch das handliche Format und die wirklich liebevolle Aufmachung, die an ein Nachschlagewerk von vor 100 Jahren erinnert. Ein kleiner Tip noch: wer des Englischen mächtig ist, sollte einmal einen Blick auf das Englische Original werfen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. März 2005
Schotts Sammelsurium - ein Kurisoum.
Wer zu Günter Jauch will, sollte dieses Buch auswendig lernen, es hilft ab der 16.000-Euro-Frage mit Sicherheit.
Lustiges, Kurioses, Überraschendes, Skurriles - Auflistungen und Rangfolgen bislang nicht für Wissenswert erachteter Themenkomplexe machen dieses Buch nicht nur lustig, sondern auch lehrreich!
Unter anderem werden die Frauen Heinrichs des Achten inklusive ihres Zutodekommens aufgelistet, es gibt Merksätze über die Planeten unseres Sonnensystems, die Eigenarten (Linkshänder, Junggeselle, Bartträger etc.) der US-Präsidenten, werden Länder mit Linksverkehr aufgezählt, Hauptstädte der unterschiedlichsten Länder aufgeführt, Phobien kategorisiert und und und.
Kurz: Es gibt keinen Bereich, aus dem Schott nicht irgendetwas Erzählenswertes dem Leser näher bringt.
Natürlich ist dies kein Buch, das man wie einen Roman, eine Novelle verschlingen kann - man sollte es nicht durchlesen, vielmehr ist es als "Klo-, Bett- und Badewannenlektüre" geeignet und tut dort hervorragende Dienste: es spendet Kurzweil und sorgt für den ein oder anderen Lacher.
Manche Dingé wie zum Beispiel die Eselsbrücke "Mein Vater erklärt uns Samstag unsere neun Planeten" hilft sogar vielleicht in der Schule - oder eben bei "Wer wird Millionär"!
Auch wegen seiner ansprechenden Ausstattung(Festeinband mit Schutzumschlag und Lesebändchen!!) ist das Buch ein Volltreffer - und durch die Vielzahl teilweise verrückter, teilweise höchst wichtiger und brauchbarer Informationen jeden seiner 16 Euro wert!
Absoluter Kauftipp!!! Viel Spass damit!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
107 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2004
Bei der Flut an Rate- und Gameshows und der dazu gehörigen Bücher, Brettspiele, Topflappen und CD-Rom-versionen denkt man sich ja: Noch eine Wissensbuch? Muss das sein? Noch dazu von einem Engländer. Und man fragt sich insgeheim: Was soll einem jemand, der aus einem Land kommt, wo alle auf der falschen Seite fahren, ihre Pommes in Essig ersaufen und ihr Badezimmer mit Teppichboden auslegen, wirklich beibringen wollen.
Doch "Schotts Sammelsurium" ist erstens anders (ganz anders) und zweitens als man denkt. Ich habe das kleine (sehr schön gestaltete) Büchlein aufgeschlagen und wurde förmlich hineingezogen in den Strudel komischer, obskurer, überraschender und manchmal sogar tatsächlich nützlicher Artikel (gut geschrieben; informativ aber mit Augenzwinkern), Tabellen und Listen. Und bevor man wieder auftaucht, ist wieder eine halbe Stunde vergangen, ohne dass man es bemerkt hat.
Was die Engländer 'trivia' - oder 'Trivialitäten' nennen, heißt nicht, dass das, was Ben Schott über Jahre zusammengesammelt hat wirklich "trivial" ist. Vieles davon ist natürlich schräg und einiges schon verschroben britisch (z.B. eine Liste der großen Cricket-Nationen oder die Ergebnisse der Oxford-Cambridge-Bootsrennen), aber das meiste ist international, universell anwendbar und (wie es so verschmitzt schön im Vorwort heißt) nicht unbedingt praktisch, aber absolut unverzichtbar!
So erfährt man, z.T. in wild gemischter Sammelsurium-Manier, dass landläufiges Magenknurren eigentlich "Borborygmus" heißt, dass die Sängerin Mama Cass (von den Mama & Papas) an einem Schinkensandwich erstickt ist, und dass die Tragzeit des Erdferkels 210 Tage beträgt. Für die multikulturelle Verständigung ist z.B. unabdingbar zu wissen, dass "Ich liebe dich " auf Zulu "Ngiyakuthanda" heißt, was besonders hilfreich erscheint, wenn man sich in eine Zulu verliebt und die Völkerverständigung an der Sprachgrenze zu scheitern droht.
Wichtig/Witzig ist auch, das längste Palindrom der Welt zu kennen, ("Saippuakauppias", was auf Finnisch "Seifenhändler" bedeutet). Geschlechterpolitsch höchst inkorrekt ist dagegen die Info, dass bei den Viktorianern die festgelegte Trauerzeit für einen Ehemann bei 2-3 Jahren lag, die Damen im 19.Jahhundert aber lediglich 3 Monate betrauert werden mussten (pfui!). Als kleine Wiedergutmachung führt Schott dann aber die genaue Abfolge der Trauergottesdienst für die "Prinzessin der Herzen" auf, inklusive der Information, wer die Orgel spielte (- nein, nicht Elton "Kerze im Wind" John). Und der typisch englische, schwarze Humor kommt da zum Tragen, wo es um "Merkwürdige Tode einige burmesischer Könige" geht, bei denen (wieder einmal höchst inkorrekt) kein Auge - vor Lachen - trocken bleibt.
Auch die Ausstattung des Bändchens ist gelungen, so dass es sich als Geschenk vorzüglich eignet - eine noble, ganz eigene Typographie, ein handliches Format; und wann gibt's schon mal ein Wissensbuch mit Lesebändchen?
Auf eine Gefahr (die mir aus eigener Erfahrung bekannt ist!) muss ich allerdings aufmerksam machen: Kauft man das Buch als Geschenk und liest man sich einmal fest, wird man es nicht mehr so leicht weggeben wollen. Vielleicht sollte man also am besten immer gleich zwei Exemplare besorgen. Aber auf der Geburtstagsparty wird man dann mit seinem gesammelten Schott-Wissen nach Belieben protzen können...
Witzig, kurios, und zum Teil sogar echt lehrreich. Kurzum: ... wärmstens zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wie man einen Sari anlegt, welche Eier-Gewichtsklassen es gibt, merkwürdige Tode einiger burmesischer Könige – dieses Kompendium versammelt Wissen, das zweifellos entbehrlich ist (es sei denn, man will bei der nächsten Party mal mit exotischem Wissen glänzen). Und doch ergibt sich daraus ein amüsantes Abbild von der Vielfalt unseres Alltags, denn hier wird kein Nonsens zum besten gegeben. Ich muss trotzdem immer wieder schmunzeln, wenn ich durch das Buch blättere und immer wieder irgendwo hängen bleibe, weil ich neue interessante Dinge entdecke, den Kalender der Maya etwa oder die Buchstaben der Blindenschrift. In die deutsche Ausgabe wurden behutsam heimische Kuriositäten einflochten, etwa eine Liste mit den Unwörtern des Jahres. Aber ich möchte warnen vor all den Nachahmern im Fahrtwasser des überraschenden Erfolges: Schotts Sammelsurium ist das Original! Dieses Wissen muss man nicht haben? Vielleicht. Aber dieses kluge Buch auf jeden Fall. Denn wie leitet Schott es treffend mit einem Zitat von Virginia Woolf ein: „Wir wollen es nicht als selbstverständlich hinnehmen, dass das Leben sich voller in dem entfaltet, was man gewöhnlich für groß hält, als in dem, was man gewöhnlich für klein hält.“
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2006
Ben Schott schafft es tatsächlich immer wieder, einen staunen zu lassen. Dieses Mal hat er sich mit Sport, Spiel und Müßiggang auseinander gesetzt und ein Buch gefüllt, das mit wichtigen und weniger wichtigen Kleinigkeiten glänzt.

Natürlich stellt sich irgendwann die Frage: Und wozu könnte ich jetzt all dieses Wissen gebrauchen? Die Antwort lautet entweder "Eh nie" oder "Man weiß ja nie".

Es scheint, als wären Schott's Sammelsurien nur für eine bestimmte Art von Menschen geeignet - solche, die an diversen Details des menschlichen Lebens Gefallen finden. Alle anderen schlagen vor dieser Ansammlung von Fakten die Hände vor's Gesicht und schrecken davor zurück, sich mit Dingen zu beschäftigen, die "unnötig" erscheinen.

Ich selbst liebe solche Sammlungen - allerdings finde ich das Preis-/Leistungsverhältnis reichlich unausgeglichen. Daher nur 4 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ben Schott erwarb sich den weltweiten Ruhm nicht mit Werken als Fotograf oder Designer. Obwohl mich die Bilder auf seiner Website beeindruckten. Ben Schott ist heute ein Begriff, weil der Engländer über 2 Millionen von seinem ersten Sammelsurium verkaufte. Er versteht eben auch etwas von Marketing und erinnert sich an die Tätigkeiten unserer Urvorfahren. Nun liegt erneut ein Sammelsurium vor, das den Fokus auf Sport, Spiel und Müssiggang richtet. Und die Welle ausnützend, auf der Schott reitet, wurde der Preis gleich um einen Drittel erhöht. Störend, aber irgendwie doch verständlich.

Auf 160 Seiten präsentiert Ben Schott diesmal Merkwürdiges und Vergessenes, Listen und Anekdoten, Zitate und exotische Beobachtungen. Nichts, was auf den ersten Blick weltbewegend wäre, uns Menschen aber doch fasziniert und letztlich beeinflusst. Die Auswahl ist so getroffen, dass wohl für jeden Neugierigen einige Schmuckstücke dabei sind.

Und das Layout ist so schön wie in den bisherigen Sammlungen, was nicht weiter erstaunt, da Ben Schott auch ein gefragter Designer ist.

Mein Fazit: Die Sammelsurien von Ben Schott überzeugen inhaltlich und formal. Daher werden Anhänger solch skurriler Wissensschätze den Preisaufschlag wegstecken und auch den neusten Schott anschaffen. Habe ich ja auch gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
VINE-PRODUKTTESTERam 5. September 2005
Ein Werk, das niemand wirklich braucht - das aber auch niemand aus der Hand legen mag, der einmal darin geblättert hat. Bis zur Lektüre wußte ich nicht, wie ein Sari gewickelt wird und ich hätte auch die Weltwunder des Altertums nicht aufzählen können, ganz zu schweigen von den Famous Last Words berühmter Persönlichkeiten und den Todesarten der Gattinnen Heinrich des Achten. Nicht einmal die Bedeutung der Pflegehinweise in Kleidung vermochte ich richtig zu deuten.
Dieses Sammelsurium ist ein Beispiel für ein richtig schön und liebevoll gemachtes Buch. Man liest es nicht von vorn bis hinten durch, sondern blättert ungezwungen darin - stundenlang! Sehr empfehlenswert und auch geeignet als Themenspender und Smalltalk-Grundlage auf langweiligen Partys.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2004
Ben Schott ist Sammler von scheinbaren Nutzlosigkeiten, die er in einem kleinen Büchlein zusammengetragen hat. - Mit Erfolg! Kuriose Statistiken, Klassifikationen, Hierarchien, Zitate, Fachausdrücke, Definitionen, Abkürzungen, Symbole und viele andere Merkwürdigkeiten, wie zum Beispiel: Beleidigungen aus Shakespeare, das Weltbild der CIA, Mörse-Alphabet oder die genauen Zutaten eines BigMac's. Gesammelte Trivialitäten und Dinge, die kein Mensch wissen muß. Geniales Buch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2005
Erdbebenskalen, die Sitzverteilung im EU-Parlament und die Wahrscheinlichkeiten beim Poker, hierüber und über noch viel, viel mehr informiert dieses fantastische Büchlein. Wissenswertes wie die Liste der Literatur-Nobelpreisträger findet man ebenso wie Ausgefallenes, zum Beispiel die Namen von Santa Claus' Rentieren. Es ist einfach unmöglich, das Buch nach dem Öffnen schnell wieder aus der Hand zu legen, denn man liest sich sofort fest und blättert begeistert durch 150 prall gefüllte Seiten. Das Sammelsurium ist ein absoluter Volltreffer, interessant, lustig, absurd und informativ.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Januar 2005
... und ein unverzichtbares Kompendium, mit dem man jede Party retten kann.
Wo findet man schon alle sieben antiken und mittelalterlichen Weltwunder verzeichnet? Wer gibt eine Übersicht über den griechischen, römischen, ägyptischen, nordischen, japanischen und den Hindu-Götterhimmel? Wo sind die Kardinaltugenden ebenso wie die Todsünden aufgelistet? Kan man irgendwo die James-Bond-Filme mit dem jeweiligen Bond-Darsteller, dem Bond-Girl, dem Bösewicht, und dem Bond-Automobil nachschlagen? Wissen Sie, wieviele Musen es gibt und wie sie heißen? Was sind die Namen der zwölf Jünger Christi? Wie ist die Sitzandordnung der Instrumente beim klassischen Orchester und was bedeuten die einzelnen Ränge bei Armee und Marine? Kennen Sie den Text der Internationale? Wie sieht das Weltbild der CIA aus?
All das und viele andere nützliche und unterhaltsame Fakten finden sich in diesem vieleseitigen Sammelsurium, das man wirklich an jeden verschenken kann: die beste Freundin, den Geschäftspartner, die Geliebte, die Schwiegermutter - alle werden sie Interessantes und Amüsantes darin finden und begeistert sein.
Das Büchlein wurde typographisch gekonnt und originell gestaltet und ist sehr nett ausgestattet. Auch das Lesebändchen fehlt nicht. Man hat das Buch richtig gerne in der Hand und die Gestaltung der Seiten ist eine Wohltat für die Augen. Von allen Büchern dieser Art, die ich kenne, ist dies das Schönste. Fünf dicke fette Sterne!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Schotts Sammelsurium
Schotts Sammelsurium von Ben Schott (Taschenbuch - 9. Oktober 2010)
EUR 7,95

Schotts neues Sammelsurium für alle Lebenslagen
Schotts neues Sammelsurium für alle Lebenslagen von Ben Schott (Gebundene Ausgabe - 12. November 2012)
EUR 16,00

Schotts Sammelsurium Geld & Wirtschaft
Schotts Sammelsurium Geld & Wirtschaft von Ben Schott (Gebundene Ausgabe - 1. Oktober 2011)
EUR 16,00