Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. April 2014
Im mitl Verlag ist ein Buch mit dem Titel "Elektronik-Hacks" von Simon Monk erschienen, das den Einsteiger in die Welt der Elektronik zum Hacken derselben verleitet soll. Simon Monk ist für seine Bücher bekannt. Er publiziert zu fast jedem Thema der Elektronik in einer sehr verständlichen Weise und dieses vorliegende Buch ist ein weitere gelungener Beitrag.

Das Buch zielt laut Untertitel "Ein Do-It-Yourself-Guide für Einsteiger" auf den Elektronikeinsteiger. Daher ist es wenig verwunderlich, dass sich sich die ersten 5 Kapitel dann auch mit den Grundlagen der Hobbyelektronik beschäftigen. Dabei werden so grundlegende Dinge wie das Verzinnen von Drähten nicht ausgelassen und die gesamte Beschreibung ist sehr pragmatisch und klar gehalten. Dass dabei die Kaffeetasse als "dritte Hand" zum Halten der Litze her halten muss macht das Buch sehr sympatisch.

Im Theorie-teil wird nur so weit auf die zugrunde liegende Physik eingegangenen, wie es für das Verständnis nötig ist und langweilt keineswegs. Recht zügig geht es dann im dritte Kapitel an das "hacken" bestehender Elektronik und für den Einsteiger sollten sich hier schon die ersten Erfolge einstellen. Da es immer schön ist, etwas leuchten zu sehen, verwundert es mich nicht, dass das vierte Kapitel sich den LEDs zuwendet und im fünften Kapitel die Lösungen für die Stromversorgung besprochen werden. Ein Hinweis auf Gefahren wie platzende Elkos oder Laserdioden mit mehr als 1mW Leistung wäre angebracht, sollte aber inzwischen jedem Interessierten geläufig sein.

Interessant wird es im 6. Kapitel, da dort die beliebte Arduino- Umgebung behandelt wird. Auch hier wird kurz und prägnant auf den Arduino und seine Programmierumgebung eingegangen. Neben den üblichen Beispielen, wie man eine Led zum blinken bringt, geht es aber recht schnell zu den interessanteren Aspekten weiter. So steht die Ansteuerung des Arduinos über das Internet auf dem Plan und für einen Einsteiger ist es schon ein besonderes Erlebnis, seinen Arduino über einen Web-Browser zu steuern. Die hier verwendeten Bauteile sind kostengünstig und strapazieren das Budget kaum.

Im siebten Kapitel werden Module besprochen, welche den Arduino erweitern. Besonders gefällt mir hierbei, dass die Beispiele Module wie das Ultraschallmodul HC-SR04 soweit möglich direkt am Arduino betreiben. Dabei werden die Arduino-Pins als Stromversorgung genutzt, was bis zu einem Stromverbrauch von ca. 30 mA kein Problem sein sollte. Dieses Vorgehen hat aber den Vorteil, dass man kein Kabelsalat vor sich hat, sondern mit schlichten und übersichtlichen Aufbauten Ergebnisse erzielt. Dies ist vor allem für den Einsteiger wichtig, da man sonst schnell die Lust verliert. Die Kosten der einzelnen Module halten sich auch in Grenzen, so dass man für wenig Geld beeindruckende Experimente macht. Hierbei gefällt mir besonders, dass ein Original-Arduino verwendet wird. Ein Einsteiger sollte immer mit dem Original-Arduino beginnen, da hier alles so funktioniert wie erwünscht. Mit den Eigenarten der Arduino-Derivate kann man sich später noch genug kümmern.

Die folgenden beiden Kapitel 8 und 9 wenden sich dann dem hacken von Audiomodulen und alten Geräten zu. Letztere werden entweder repariert oder für Experimente ausgeschlachtet. Zum Abschluss dann noch ein Kapitel über verschiedene Werkzeuge und deren Anwendung, wenngleich komplexere Geräte wie ein Oszilloskop nur gestreift werden.

Fazit
Das Buch ist, wie bei diesem Autor kaum verwunderlich, ein unterhaltsames Werk, das seinem Titel gerecht wird. Ohne jede Vorkenntnisse, aber mit technischem Verständnis ausgestattet, wird man schnell zu interessanten Ergebnissen gelangen, ohne dass der Geldbeutel zu sehr strapaziert wird. Das Buch ist sehr gut geeignet, das Interesse an Elektronik zu wecken um es dann mit weiterführender Literatur zu vertiefen. Aber auch dem erfahrenen Arduino Benutzer sei dieses Buch angeraten, gibt es doch viele Anregungen zur Nutzung von Modulen. Speziell der kompakte Aufbau der Schaltungen für die Sensormodule hat mir einige neue Ansätze vermittelt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juni 2015
Sehr gut für Anfänger geeignet, praxisorientiert bis hin zu den Grundfragen "Wie löte ich?" und Bauteilebeschreibung. Der erste Teil ist sicherlich für viele, die mit dem Arduino experimentieren, überflüssig, aber ich fand es noch mal eine gute Auffrischung. Fasziniert habe mich einige simple Hack-Ideen, vor allem das Ausschlachten von Produkten aus den 1-Euro-Läden: wo bekomme ich ohne Lieferfristen eine helle LED, 3 AG13 Knopfzellen und einen Mikroschalter für zusammen 1 Euro? Neben dem Einführungsteil nehmen die Experimente mit dem Arduino den größten Raum ein. zu diesem Teil später mehr, als erster Eindruck: sehr gut für jemanden wie mich, der rudimentäre Kenntnisse im Programmieren besitzt und eine gewisse Bastelerfahrung, der aber bisher den Schritt in die Mikrocomputer-Programmierung gescheut hat. Hier werden Schritt für Schritt die Hürden beseitigt
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juni 2014
Für meine Bewertung möchte ich das Buch in drei größere Abschnitte teilen.

Im ersten Teile geht es um Grundlagen, die zum Teil stark vereinfacht erklärt werden. Für blutige Einsteiger ist dieser Teil sicherlich hilfreich und er Vollständigkeit halber auch notwendig. Wenn man allerdings ein bisschen im schulischen Physikunterricht aufgepasst hat, kann man die ersten 40 Seiten zum größten Teil schnell überfliegen. Man bekommt die grundlegende handwerkliche Techniken vermittelt und es wird die Funktion einfacher Bauteile beschrieben.

Im zweiten Teile geht es dann um den Aufbau einfacher Schaltungen. Man kann den Einsatz verschiedener IC's erlernen und bekommt auch ein paar oberflächliche Informationen zu Funktionsweise der Bauteile. Für den Einsteiger sind diese allemal ausreichend und verständlich. Aber es werden auch einige Komponenten angesprochen die nicht in Schaltungen im Buch zur Anwendung kommen. Für den Leihen bleiben damit evtl. viele Fragen offen, da die Experimente zur besseren Verständlichkeit der Funktion fehlen.

Der dritte Teil macht rund die Hälfte des Buches aus und handelt vom Arduino. Positiv ist dabei zu nennen, dass man einen Einblick in die Programmierung von Mikrocontrollern bekommt und die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten kennen lernt. Die Programmiersoftware kann man sich kostenlos herunterladen. Allerdings kommen jetzt größtenteils nur noch vorgefertigte Schaltungskomponenten zum Einsatz die man dann mit den Arduino kombiniert. Will man alle Experimente durchführen sollte man 100-200 € für alle benötigten Komponenten einrechnen.

Ich möchte noch anmerken, dass das Buch zeitnah überarbeitet werden sollte. Auf Seite 182 beispielsweise ist ein Fehler im Programmcode. An einer Stelle ist ein Satz doppelt und es wird die Einheit kg statt kOhm verwendet.

Mein Fazit: Wenn man sich schon ein bisschen mit Elektronik auskennt, sollte man nicht allzu hohe Erwartungen an das Buch haben. Für Einsteiger die noch nie was mit Elektronik zu tun hatten ist das Buch größtenteils empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. April 2015
Idealer Einstieg für absolute Anfänger, wie mich. Einfache, anschauliche Erklärung, ohne viel Theorie, sondern vor allem Praxis. Damit wird Lust auf mehr Technik geweckt, obwohl ich einst, wie viele Frauen, mit Puppen groß gewordeb bin :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2014
Das Buch “Elektronik-Hacks” ist eine Do-It-Yourself-Anleitung für Einsteiger, Arduino-Anwender und Elektronik-Bastler.

Schon beim ersten Durchblättern merkt man schnell dass dieses Buch von Simon Monk kein Lesebuch, sondern ein Praktiker-Buch ist. Viele Bilder und Diagramme kennzeichnen das komplett in Farbe gedruckte Buch.

Das Zielpublikum dieses Buches sind Einsteiger die Geräte auseinandernehmen oder umbauen möchten. Es wird jeweils soviel Theorie und Elektronik-Grundlagen vermittelt wie es für diese sogenannten Hacks notwendig ist. Der Aufbau des Buches ist dementsprechend strukturiert.

Elektronik-Hacks ist ein praxisnahes Buch für den Elektronik-Einsteiger. Auf über 300 Seiten werden dem Leser viele spannende Projekte inklusive der dazu nötigen Grundlagen vermittelt. Der Autor bietet für alle Projekte Stückliste, Stromlaufplan und Steckbrett-Aufbau. Viele farbige Bilder verdeutlichen die gut verständlichen Erklärungen. Simon Monk beschreibt in seinem Buch einfache Projekte zum Nachbau und verwendet dabei günstige und gut lieferbare Bauelemente. Obwohl das Buch für Einsteiger geschrieben ist, finden auch fortgeschrittene Elektronik-Bastler und auch Arduino-Anwender nützliche Tipps und Tricks sowie Ideen für eigene Anwendungen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Juli 2015
Das Buch gibt einen guten Überblick und beleuchtet auch viele interessante Aspekte, wie z.B. Möglichkeiten zur Stromversorgung von eigenen Elektronikprojekten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. März 2015
Leider hat mich dieses Buch etwas enttäuscht. Ich hatte mir dies gekauft, um mal etwas anderes zu lesen als ich schon kannte. Die Hälfte des Buches befasst sich mit Grundlagen und bei der anderen hälfte gab es für mich zwei Interessante Kapitel. Die Beschreibung dieser Projekte ist jedoch nicht ausreichend beschrieben und lässt zu wünschen übrig.

Ich würde jedem raten dieses Buch nicht zu nehmen und stattdessen das Buch "Arduino Workshops" zu kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der kleine Elektroniker: Band 1 - Erste Versuche
Der kleine Elektroniker: Band 1 - Erste Versuche von Thomas Krüger (Taschenbuch - 25. September 2007)
EUR 16,80

Make: Elektronik
Make: Elektronik von Charles Platt (Taschenbuch - 1. Juli 2010)
EUR 34,90