Fashion Sale Sport & Outdoor Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen23
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
18
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Dezember 2012
Das 2012 beim mitp Verlag in der Neuauflage erschienene Buch umfasst 448 Seiten und ist damit schon sehr umfangreich.

Der Autor, Michael Firnkes, ist Informatiker und Autor. Nach verschiedenen journalistischen und Marketingtätigkeiten hat er angefangen zu bloggen. Inzwischen sind es sechs Jahre und er hat damit Erfolg! Er betreibt und bloggt für mehrere Portale und zwar hauptberuflich! Jetzt will er sein Wissen in diesem Buch weitergeben.

Als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, hatte ich keine Ahnung von Blogs oder ähnlichem und habe auch noch nie einen Blogbeitrag verfasst. Umso gespannter war ich auf den Inhalt und ob ich danach schlauer sein werde als zuvor. Vorab kann ich sagen: Ja, bin ich!

Das Buch ist in vier große Kapitel gegliedert mit zahlreichen Unterkapiteln. Der Aufbau ist logisch und nachvollziehbar. Ein Kapitel baut auf dem nächsten auf - von den Grundlagen über das richtige Marketing und SEO bis hin zu den Möglichkeiten der Monetarisierung und dem Berufsbild Blogger sowie den zukünftigen Trends. Das Ganze endet mit Checklisten für die konkrete Umsetzung. Der Fokus liegt hauptsächlich auf der Monetarisierung und auf dem richtigen Marketing. Alles in allem ist das Buch sehr einfach geschrieben und auch für Laien wie mich ohne IT-Ausbildung o.ä. leicht verständlich. Kein Expertengeschwafel oder hochtrabende, alles verschlingende Erklärungen, die sowieso kein Mensch versteht. Durch sehr viele schöne Beispiele wird das Lesen vereinfacht und vor allem veranschaulicht. Erklärungen werden mit Bildern und Hinweisen/Links unterlegt, sodass man immer genau weiß, was eigentlich gemeint ist und wie man dies und jenes machen oder eben nicht machen sollte. Funktionen und Programme werden vorgestellt und deren Anwendung erklärt.

Die Kehrseite gibt es allerdings auch. Das Buch bezieht sich ausschließlich auf das Bloggen mit WordPress. Wer damit arbeitet, hat Glück gehabt. Wer nicht, der wird dies frühestens beim Lesen erfahren, denn es geht weder aus dem Buchtitel noch aus der Inhaltsangabe hervor, dass sich sämtliche Beispiele nur darauf beziehen. Weiterhin nimmt ein sehr großer Teil das Thema Monetarisierung ein, was ja für den einen hilfreich sein mag, aber für ein kleines neugestartetes Blogportal von eher geringer Bedeutung ist, da, wie der Autor selbst sagt, sich eine Refinanzierung erst ab einer gewissen Besucheranzahl pro Tag lohnt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Abschnitte, an denen immer und immer wieder die gleichen Sachen wiederholt werden. Außerdem ist das Thema Social Media Marketing trotz der zunehmenden Bedeutung recht kurz gehalten.

Die vollständige Rezension inklusive Fazit findet ihr auf unserem eventsofa Blog.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
--Fazit--

Für den Spannungsbogen schlecht, aber für denjenigen, der keine Lust hat lange Rezensionen zu lesen sicherlich gut, stelle ich mein Fazit gleich an den Anfang. Von mir bekommt das Buch eine ganz klare Kaufempfehlung. Ich habe sehr selten ein Fachbuch so intensiv und mit Spaß gelesen, wie das von Michael Firnkes.Neben einer großen Anzahl an hochinteressanten Informationen, hat mich die Lektüre auch dazu inspiriert vieles zukünftig auszuprobieren und eigene inhaltliche und strukturelle Experimente in meinen Blogs zu starten.

Dazu muss ich sagen, dass ich seit einiger Zeit zwei Blogs betreibe. Es handelt sich dabei um ein Privat- und ein Unternehmens-Blog. Aus diesem Grund waren mir einige in dem Buch vermittelte Informationen bereits bekannt, aber eine Vielzahl trotz allem auch gänzlich neu.

--Aufbau des Buches--

Beginnend mit den Grundlagen des Blog-Marketings, arbeitet sich der Autor über eine Beschreibung der Säulen erfolgreicher Weblogs, einem Teil der sich mit der Blog-Vermarktung beschäftigt, bis zum letzten Abschnitt des Buches, der die Arbeit als Blogger in der Gegenwart und Zukunft zum Inhalt hat, vor.

Dabei ist jeder Teil des Buches in weitere Kapitel strukturiert. Dies bietet den Vorteil, dass das Wissen in leicht zu verarbeitenden Häppchen aufbereitet wird und sich das Buch zukünftig auch als Nachschlagewerk eignet. Dabei unterstützt auch ein sechsseitiges Stichwortverzeichnis.

--Zum Inhalt--

Ob es um die Benimm-Regeln innerhalb der Blogosphäre geht, kennzahlengestützte Überprüfung des Blogerfolges, Suchmaschinenoptimierung, das Marketing, oder aber ob es sich um Tipps und Tricks handelt, alle Themen werden sehr detailliert und in teilweise erstaunlicher Offenheit beschrieben. Der Autor hält nichts zurück.

Man merkt dem Inhalt zu jeder Zeit an das hier ein erfahrener Praktiker für Praktiker schreibt. Sollten dem einen oder anderen die dargebotenen Informationen nicht ausreichend sein, so schafft es das Buch doch auf jeden Fall dazu zu inspirieren, die entsprechenden Themen selbstständig zu vertiefen.

Ein spannendes Stilmittel dabei ist die vom Autor umgesetzte offline-online-Verknüpfung. Zu vielen Themen verlinkt Michael Firnkes auf weiterführende Artikel seines Blogs, mithilfe deren Inhalte man sich noch weiter in die entsprechenden Themen vertiefen kann. Hätte er diese Inhalte innerhalb des Buches verarbeitet, wäre der Umfang des Buches sicherlich soweit gesprengt worden, dass man angesichts der Seitenzahl die Lust verloren hätte, sich mit dem Buch zu beschäftigen.

So kann er sich auf die Fakten konzentrieren und muss sich nicht den Vorwurf gefallen lassen, die Buchinhalte künstlich aufgebläht zu haben.

--Schreibstil--

An der in dem Buch verwendeten Sprachstil erkennt man, dass der Autor seit vielen Jahren selbst bloggt. In einem lockeren, sehr persönlichen und doch sachlichen Schreibstil wird das Wissen auf angenehm zu lesende Art und Weise vermittelt. Dabei wird auf geschickte Art und Weise vermieden, die so typisch amerikanische Art der euphorischen Jubelgesänge auf ein Thema nachzuahmen.

Wiederholungen von Fakten, die sich bei dem doch recht komplexen nicht vermeiden lassen, sind sinnvoll eingebaut und lassen nie den Eindruck aufkommen, dass es sich dabei lediglich um Lückenfüller handelt.

--Für wen eignet sich das Buch--

Auf jeden Fall für Blog-Einsteiger, aber auch für bereits erfahrene Blogger ist das Buch außerordentlich hilf- und lehrreich. Es unterstützt dabei typische Anfängerfehler zu vermeiden, ein neues Blog klar zu konzeptionieren, aber auch ein bestehendes Blog zu optimieren.

Für Marketingverantwortliche in Unternehmen, die beabsichtigen ein Unternehmens-Blog zu starten und nicht die Zeit haben durch umfangreiche Webrecherche Informationen zu sammeln, ist das Buch meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre.

--Mein persönlicher Nutzfaktor--

Neben dem Spaß, den ich dabei hatte, dieses Buch zu lesen, habe ich für mich persönlich eine lange Liste an Themen herausziehen können, die ich mittel- und langfristig auf jeden Fall einmal ausprobieren, bzw. umsetzen möchte.

Auch wenn in meinem Fall, bedingt durch die Tatsache das ich schon seit einiger Zeit blogge, nicht alle Themen neu waren, so erspart mir das Buch zukünftig einiges an Netzrecherche, da das geballte Blogwissen eines Praktikers jetzt bei mir im Regal nachschlagebereit steht.

Das Buch erspart mir zukünftig auch lange Ausführungen gegenüber Kooperationspartnern, die erst von dem Nutzen eines Unternehmens-Blogs überzeugt werden müssen - Unentschlossenen oder Lernresistenten schenke ich zukünftig einfach das Buch - erspart mit sicherlich einiges an Überzeugungsarbeit.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Ich schicke gleich eines voraus: Dieses Blogger-Handbuch hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Ich bin begeistert!

Das Buch deckt praktisch jeden Bereich ab, der für den Erfolg eines Blogs von Bedeutung ist, beginnend bei den Vorüberlegungen für den Start über Design und Content hin zur Vermarktung und Suchmaschinenoptimierung. Man findet hier eine Vielzahl an Plugins, Tools, konkrete Beispiele, Tipps und Tricks für die Optimierung und aber auch Kennzahlen und Verfahren zur Erfolgsmessung. Denn wie der Autor schon sagt, Bloggen ist Experimentieren. Und Möglichkeiten hierfür findet man in dem Buch in Hülle und Fülle. Ich selbst habe mir alleine aus diesem Buch eine zwanzig Seiten lange Liste mit Dingen, die ich ausprobieren möchte, erarbeitet.
Was man hier allerdings nicht findet, sind Kenntnisse für die Installation und evtl. Programmierung eines Blogs, wofür es aber genug andere Bücher gibt.

Das Buch liest sich leicht, Fachbegriffe sind gut erklärt, sodass auch Anfänger die Inhalte problemlos verstehen können, trotzdem auch für erfahrene Profi-Blogger interessant, die gewiss den einen oder anderen Tipp hier finden werden.

Ein sehr spannendes, informatives aber auch unterhaltsames Buch, das zum Nachahmen motiviert. Einzig und allein der Drang, ein paar der beschriebenen Techniken gleich ausprobieren zu müssen, hat mich davon abgehalten, das Buch in einem Zuge von vorne bis hinten durchzulesen.

Ich blogge selbst seit etwa einem Jahr und in dieser Zeit durfte ich hierbei so manche positive aber auch ein paar leidvolle Erfahrungen machen, denn auch beim Bloggen kommt man auf viele Dinge nicht so schnell von selbst. Umso mehr freue mich, das Wissen und die Erfahrungen vor mir liegen zu haben, die der Autor während der sechs Jahre als Blogger und beim Betreuen von über 30 Blogprojekten sammeln konnte.

Ein Buch für kleine Blogger und große Blogger. Und jeder Geschäftsmann, der noch nicht davon überzeugt ist, mit einem sogenannten Corporate Blog die Reichweite steigern zu können, wird spätestens nach dem Lesen dieses Buches erkennen, welches Potential in dem äußerst effektiven Marketinginstrument Blog steckt.

Und wenn Sie jetzt denken: "Ich habe es schon mit einem Blog probiert und auch eine Menge Geld in Experten fürs Texten, Designen, Marketing und SEO investiert, und trotzdem läuft die Sache nicht." Dann fehlt vielleicht noch das gewisse Etwas, was einen Blogger erst richtig erfolgreich werden lässt. Aber dazu mehr im Buch.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Offen gestanden muss ich sagen, dass ich zunächst erschlagen war, als ich das Werk in den Händen hielt!
438 Seiten im Din-A-5 Format sind schon beeindruckend!
Ich muss zugeben - ich hatte noch nicht die Zeit alles von Anfang bis zum Ende zu lesen, aber von den Kapiteln, die mich als erstes interessiert haben, bin ich begeistert!
Kein leeres Blabla um den Inhalt unnötig aufzublähen, sondern wirklich tolle Tipps und Infos - verständlich erklärt!
Fast die Hälfte habe ich durch und jetzt geht es erst einmal an die Umsetzung!
Michael Firnkes gelingt das, was vielen Sachbuchautoren nicht gelingt: Er schreibt in einem Stil, den Anfänger verstehen, der Fortgeschrittene, zu denen ich mich zähle, mit Aha-Effekten und Inspirationen versorgt und den selbst Profis nicht langweilig finden.
Obwohl ich selbst über 20 Blogs betreibe,wusste ich, dass ich noch vieles lernen kann, aber ich war erstaunt, wie viele mir noch unbekannte Tipps und Tricks der Autor in seiner Schatzkiste bereithält:
Hilfreiche Plugins, die ich noch nicht kannte, Marketingmaßnahmen, die für einen Blogger teilweise etwas ungewöhnlich,aber sehr gut sind ( z.B. Flyer auf einer thematisch passenden Messe verteilen)- eben alles, was zum Blog Boosting gehört.
Der Titel hält in der Tat das was er verspricht!
Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung für alle, die einen Blog starten oder ihren Blog erfolgreicher machen wollen!
Am Rande erwähnen möchte ich noch das sehr gut gelungen Cover!
Es passt hervorragend zum Inhalt des Buches: Auf den Punkt gebracht!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Bereits bei der Planung meines Blogs habe ich mir das Buch "Blog Boosting" gekauft. Das war ein sehr weiser Entschluss! Das Buch hat mir nicht nur bei der Konzeption meines Blogs geholfen,es bietet auch unzählige sehr wertvolle Tipps: welche Plugins von wordpress sinnvoll sind, wie man das Blog bekannt macht, wie man Kooperationspartner findet und sogar, wie man mit einem Blog Geld verdienen kann, wenn man das möchte.

Blog Boosting ist ein Handbuch, in dem alles Wichtige rund um Blogs enthalten ist und das deshalb für jeden Blogger und vor allem, für solche, die es werden wollen, sehr empfehlenswert ist.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2014
Ich blogge bereits seit 2006 und dachte vor dem Kauf dieses Buches, dass ich nicht viel Neues erfahren würde. Falsch gedacht! Michael Firnkes' "Blog Boosting" bietet für jeden die richtige Mischung aus Information und unterhaltsamem Schreibstil. Für absolute Blog-Anfänger ist das Buch jedoch m.E. weniger geeignet, da die Tipps teilweise sehr in die Tiefe gehen. Mein Tipp: Immer mit Zettel und Stift in der Nähe lesen, denn Ihnen werden beim Lesen sehr viele Ideen kommen, die Sie ja bald in die Tat umsetzen wollen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Mir hat das Buch von Michael Fimkes gut gefallen. Als Anfänger war mir das Thema "Blog" noch nicht vertraut, aber auf Basis des Buches habe ich mich getraut, einen ersten, kleinen Blog zu starten.

Alle Ratschläge ließen sich gut umsetzen, insbesondere die technischen Tipps zu Wordpress gefielen mir gut.

Wenn ich etwas verbessern würde, so wäre es zum einen die Tipps für Anfänger weiter vorne zu platzieren, da das entsprechende Kapitel fast am Schluss des Buches ist. Zum anderen geht der Autor manchmal zu sehr ins Detail und beschreibt 12 Gründe, warum etwas gut oder schlecht ist. Hier wäre für mich weniger mehr.

Insgesamt hat sich der Kauf voll gelohnt und ich kann das Buch nur empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Das Buch ist ein Schwergewicht unter den Marketingbüchern. Ich nutze es als Nachschlagewerk für meine Blogs. Der Wert des Buches ergründete sich mir erst als ich es genau durchforstet habe.

Egal ob ihr einen Blog startet oder ob ihr schon länger bloggt. Das Buch kann man regelmäßig zur Hand nehmen und findet immer wieder gute Tipps zur Verbesserung der Besuchszahlen oder zum Backlinkaufbau.

Auch wenn das Internet sehr schnelllebig ist, viele Informationen und Hinweise sind fast zeitlos. So zum Beispiel die Tipps zu Kooperationsanfragen, die wichtig für Blogger sind.

Das Buch liegt bei mir "unterm Kopfkissen".
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2011
Ein Buch welches sich durch die Anfänge des bloggen bis hin zum SEO/Content- Bereich schlängelt. Für mich als Blogger seit ca. 7 Jahren gibt es immer noch Informationen, welche die Basis beschreiben und einen auf den rechten ausrichtet.

Durch den Zuwachs an Bloggern die jedes Jahr etwas starten muss man sich absetzen. Hier steht es in allen Fazetten beschrieben wie es funktioniert. Ein Wegweiser durch den Dschungel des Marketing, SEO und Design. Ein muss für jeden der anfangen will und jeden der schon dabei ist.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Das Buch ist vor allem für Blogger, die Geld verdienen wollen mit Anzeigen oder Affiliate-Programme. Aber auch wer mit seinem Blog sich oder sein Unternehmen bekannt machen will, dem bietet das Buch viele wertvolle Informationen. (Ca. 70 der 438 Seiten behandeln Monetarisierung, also Geldverdienen mit dem Blog.)

Finkes beschreibt seine eigenen Erfahrungen. Er hat ungezählte Blogs eingerichtet - übers Bloggen, zur Existenzgründung, über Finanzen, Haustiere, DSL-Tarife und vieles mehr. Diese Erfahrung merkt man dem Buch an. Dabei bleibt der Autor stets angenehm bescheiden und schreibt ganz klar, wenn er über Dinge nur spekulieren kann.

Das Buch wird man kaum auf einmal durchlesen. Die Umsetzung der Tipps ist mit Arbeit verbunden. Diese kann in wenigen Minuten erledigt sein, indem man ein PlugIn installiert. Sie kann aber auch Monate dauern, wenn man etwa den Erfolg der einzelnen Posts über längere Zeit beobachtet, und daraufhin neue Beiträge verfasst, um an die besonders erfolgreichen Themen anzuknüpfen.

Nach so viel Lob auch ein wenig Tadel. Sprachlich erscheint mir nicht immer alles ganz rund. Da “lauert Geld scheinbar in jeder Internet-Ecke”, es wiederholt sich ein Satz auf derselben Seite oder es “verwirren” Anführungszeichen, wo keine nötig wären. Aber generell ist alles gut lesbar geschrieben - man kann also über diese Kleinigkeiten hinwegsehen.

Das wichtige Thema Datenschutz kommt etwas kurz. Als Stichwort steht es nicht im Index, beim Einbinden von Facebook-Buttons etc. erfährt man dazu nichts, beim Abschnitt über Google Analytics ist es lediglich kurz erwähnt.

Eine wichtige Einschränkung: Technische Tipps wie Hinweise auf PlugIns etc. sind alle ausschließlich für WordPress. Etliche der technischen Tipps sind also nur für Blogger umsetzbar, die WordPress nutzen.

Insgesamt aber ein lohnendes Buch für jeden Blogger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden