Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen2
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. November 2014
„Das Luther Handbuch verfolgt das Ziel, die intensiv und extensiv betriebene Lutherforschung der letzten Jahrzehnte in aktueller, verläßlicher, kompendienhafter Übersicht zu erschließen“ (S. XIII), so der Herausgeber in seinen Hinweisen zur Benutzung des Buches. Mit dieser Zielsetzung ist bereits klar, dass hier kein schmales Taschenbuch vorliegt, welches kurz und knapp die wichtigsten Grundlagen über Martin Luther zusammenfasst. Im Gegensatz zu den UTBbasics-Büchern finden sich hier auch weder Merksätze noch Arbeitsfragen oder Grafiken und das Handbuch eignet sich nur bedingt dazu, in einem Durchgang von vorne bis hinten gelesen zu werden. Es ist vielmehr ein Kompendium, in welchem 25 Autoren Leben, Werk und Wirken Martin Luthers aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Nach einer Übersicht der aktuellen Lutherforschung wird die Person des Reformators dargestellt. Dies geschieht zum einen anhand der Traditionen (Kirchenväter, Mönchtum, Humanismus etc.), zum anderen anhand der Beziehungen (Luther und ... das Papsttum, Bauern, Erasmus, Wittenberg etc.), die für Luther prägend waren. Ausführlich werden nicht nur die Werke Martin Luthers dargestellt, sondern auch seine Auseinandersetzung mit Themen wie Glaube und Rechtfertigung, Wort Gottes, Kirche etc.. Mit einer Übersicht über Wirkung und Rezeption des Reformators schließt dieses Buch ab. Querverweise sowie ein Werke-, Personen- und Sachregister erleichtern das Auffinden und Erarbeiten von bestimmten Themenfeldern und Begriffen.
Dieses Buch eignet sich bestens für Studierende zur gründlichen Klausur-, Examens- oder Referatsvorbereitung, aber auch für jene, die sich intensiver mit der Person Martin Luther, seinem Denken und Wirken auseinandersetzen wollen. Wenn ich mir für mein Studium nur ein einziges Buch über Martin Luther zulegen könnte: es wäre dieses.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Will man das Wort „Handbuch“ im Sinne einer Gebrauchsanweisung oder eines Leitfadens zur Aneignung eines Themas verstehen, so ist die vorliegende Veröffentlichung ein Handbuch im besten Sinne des Wortes. Schnell und kompakt erschließen sich dem Leser alle notwendigen Informationen, die er zur Auseinandersetzung mit dem großen Reformator braucht. Der Aufbau des Handbuches ermöglicht dabei einen schnellen, fundierten Einstieg in die Thematik. Als besonders hilfreich für diesen Einstieg erweisen sich die Ausführungen über die Traditionen in Teil B. Ist der Einstieg geglückt, animiert das Handbuch zu weitergehendem Studium der Thematik. Ferner können die einzelnen Abschnitte des Handbuchs für gezielte Recherchen aber auch problemlos einzeln zur Kenntnis genommen werden; die Abgeschlossenheit der einzelnen Abhandlungen innerhalb der vier Teile erweist sich als äußerst vorteilhaft. Zugute kommt dem Handbuch weiterhin die Vielzahl seiner Autoren, die eine rezeptionsgeschichtliche Engführung verhindert. Ein ausführliches Register ermöglicht es, die zitierten Luther-Werke schnell in der Weimarer Ausgabe aufzufinden und nachzulesen. Dabei erschließt das Handbuch im Sinne eines Leitfadens für das Lutherstudium noch einmal selbst hilfreiche Hilfsmittel und Sekundärquellen, die der weiteren Vertiefung und Aneignung zuträglich sind. Somit ist das Handbuch sowohl für Theologiestudierende, als auch für andere am Thema Interessierte zur Lektüre empfohlen. Gleichsam als Motivation und Herausforderung zur Auseinandersetzung mit der Person und dem Werk Martin Luthers erweist sich dabei die den thematischen Teil beschließende Feststellung von Karl-Heinz zur Mühlen: „Insgesamt erweist sich die historische wie theologische Individualität Luthers in ihrer Rezeptions- wie Wirkungsgeschichte immer wieder als produktiver Dialogpartner im Bewußtsein [Sic!] des kirchlichen, theologischen und kulturellen Gedächtnisses, ohne dessen intensive Pflege menschliches Leben zum Spielball von Interessen wird und seine ihm eigene Humanität und Würde vor und aus Gott verliert.“
Kurzum: Dem Herausgeber ist mit dem Luther Handbuch ein profundes Werk gelungen, dass sowohl für den interessierten Laien, als auch für Theologiestudierende in der Examensvorbereitung empfehlens- und lesenswert ist.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden