Kundenrezensionen

14
4,4 von 5 Sternen
Die Wichtelkinder
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:15,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

41 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. November 2004
Auf eine zauberhafte Art und Weise wird hier den Lesern und Zuhörern die Geschichte der Wichtel übers Jahr hinweg nähergebracht. Die Bilder laden ein, sich Gedanken zu machen, zu phantasieren, Fragen zu stellen. Die heile, beschützende Welt tut der Kinderseele gut. Die Abenteuer der Wichtelkinder laden ein, verstärkt im Wald bestimmte Dinge zu suchen, nachzufragen, zu verstehen. Das klassische Familienbild schenkt Geborgenheit und Wärme. Kurzum ein Buch für die Kinderseele - zum Vorlesen, zum Bilder anschauen und daraus weitere Geschichten erzählen und letztendlich zum Kennenlernen des Waldes und einiger dessen Bewohner.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2008
Die Wichtelkinder durchleben mit ihren Eltern einen Jahreslauf im Wald. Dabei passiert viel: Sie spielen mit den Tieren, sammeln Vorräte, lernen in der Waldschule, überwintern und sehen einen neuen Frühling. Die Illustrationen sind wunderschön. Ihre altmodische, aber sehr klare Bildsprache erzeugt eine zauberische Heimeligkeit. Unsere Kinder (3 Jahre bis 6 Jahre) staunen mit offenem Mund. Das Buch ist ein absolutes Lieblingsbuch.
Für die erwachsenen Vorleser indes ergeben sich da und dort einige Vorbehalte. Manchmal merkt man dem Buch seine Entstehungszeit allzu deutlich an. So tötet Vater Wichtel ohne Gewissensqual eine Kreuzotter. Heute stehen diese selten gewordenen Schlangen unter Naturschutz. Kämpfen, wehrhaft sein - auch das mutet wie aus einer anderen Zeit an. In dem Buch wird es von Jungs erwartet. "Die Wichtelkinder" entstand vor dem I. Weltkrieg und spiegelt die Werte von damals. Zuletzt fällt noch auf, um wie viel "jünger" heutige Eltern und Grosseltern sind als Anno 1910. Vater und Mutter Wichtel des Buches wirken wie zwei sehr, sehr betuliche Senioren. Fast wundert man sich, dass Mama Wichtel nocheinmal ein neugeborenes kleines Wichtel-Geschwisterchen vorweisen kann. Egal. Die wirklichen Kinder von heute sehen das alles nicht. Sie sind restlos begeistert. Das Buch - ein Hit!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Februar 2007
Elsa Beskow wurde 1874 in Stockholm geboren und im Jahr vor ihrem Tode, 1952, für ihre Verdienste mit der Nils-Holgerson-Medaille ausgezeichnet. Das Bilderbuch "Hänschen im Blaubeerenwald" ist ihr bekanntestes Werk in Deutschland; Anlässlich ihres fünfzigsten Todestages wurden viele ihre Bücher wieder neu aufgelegt.

"Die Wichtelkinder" versetzt die Kleinen in eine sagenumwobene Welt - ähnlich wie die "Wurzelkinder" von Sybille von Olfers.

Die ganze Geschichte wird sofort aus dem Rahmen der Realität gerissen - und spielt sich für uns nur in der Phantasie ab.

Doch für Kinder existieren diese Unterschiede nicht, weil sie nicht trennen zwischen Wirklichkeit, Phantasie und Traum. Und wenn wir ehrlich sind, dann müssen wir uns eingestehen, dass unsere Realität auch nur ein Fragment des Geschehens ist.

Die Bücher von Elsa Beskow haben schon zahlreiche Kinderzimmer "geschmückt" - sie werden niemals unmodern - bleiben einfach ein Traum in Wort und Bild.

Wie selbstverständlich treten immer wieder Fabelwesen in ihren Büchern auf - und sie verschwinden... so schnell, wie sie gekommen sind und niemand weiß, wann man sie wiedersehen wird.

Tief im Wald leben unter den Wurzeln einer alten Pinie die Wichtelkinder mit ihren Eltern. Sie spielen mit ihren Freunden, den Eichhörnchen, der Fledermaus, den Fröschen, Schnecken und Salamandern. Aber auch andere Tiere gibt es im Wald, wie die Schlange, vor der der Vater die vier Kinder beschützt. Und dann sind da noch die Trolle und Elfen, denen die Kinder beim nächtlichen Reigen zuschauen. Durch alle Jahreszeiten wird das Leben der Wichtelkinder dargestellt, vom Pflücken der Vorräte im Sommer bis zum Holz sammeln und Schlitten fahren im Winter.

Mit den Kindern kann man das Leben der Natur verfolgen. Sie lernen in wunderschönen Versen und Bildern das Wertvolle im Leben zu schätzen - Geborgenheit, Liebe und Freude.

Ein Schatz!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2003
Eine Geschichte aus der Zeit, in der heutige Eltern noch Kinder waren und nichts von Teletbbies wußten. Wir können die Wichtelkinder durch die 4 verschiedenen Jahreszeiten begleiten und unseren Kindern im Winter ohne Fernsehen und Computer die Natur in einer liebevoll bebilderten und geschriebenen Fabel näher bringen. Einfach wunderbar die Augen der Kinder leuchten zusehen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2013
Das Buch ist von den Zeichnungen her sehr schön und mein Sohn schaut es auch oft an. Ich überblättere aber beim Lesen die Seiten, wo die Schlänge getötet wird. Sowas muss mein Sohn nicht sehen, er soll auch keine Tiere töten. Deswegen nur 3 von 5 Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
51 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2006
wundervolles Bilderbuch von Elsa Beskow. Es ist wieder einmal eines ihrer Bücher, die jedes kleine und große Herz berühren. Man fühlt sich geborgen und möchte ewig bei dieser Geschichte verweilen. Eine heilsame Idylle für Kinder und große Leute
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2013
Dieses Buch eignet sich hervorragend als Begleiter durch die Jahreszeiten. Der Text ist sehr anschaulich formuliert, Kinder können sich sehr gut mit den Wichtelkindern identifizieren. Natürlich ist die schöne Bebilderung nicht mehr ganz zeitgemäß (wie soll es auch anders sein), aber Kinder mögen es trotzdem sehr gerne anschauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 15. Februar 2015
Weil ich aus Skandinavien komme, kenne ich dieses Buch seit meiner Kindheit. Es ist ein Klassiker und viele Generationen von skandinavischen Kindern verlieben sich immer wieder in dieses Buch. Es ist ein tolles Buch - aber warum ist es nicht in Reimen übersetzt worden? So schwierig sollte es auch nicht sein. Die Gedichtform wäre eine der attraktivsten Seiten dieses Buches.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. November 2011
Ich liebe schon die Wuzelkinder, aber dieses Buch ist noch süßer. Wunderschöne Zeichnungen der Wichtelkinder in ihrer Welt. Sehr schöne Anregung um den Kindern im Wald zu erzählen wo die Wichtelkinder leben. Dann ist spazieren auch nicht mehr so langweilig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juni 2015
Ich kannt das Buch schon in älterer Ausgabe, dort ist der Text noch in Versen ( was mir besser gefallen hat).
Aufgrund der Tatsache das die Hälfte des Prosatextes von den Bildern überdeckt war, habe ich das Buch zurückgegeben. Eindeutig ein Fehldruck!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Etwas von den Wurzelkindern
Etwas von den Wurzelkindern von Sibylle von Olfers (Gebundene Ausgabe - 7. Dezember 2009)
EUR 12,99

Das Sonnenei: Bilderbuch
Das Sonnenei: Bilderbuch von Elsa Beskow (Gebundene Ausgabe - September 2007)
EUR 15,90

Lasse im Blaubeerland
Lasse im Blaubeerland von Elsa Beskow (Gebundene Ausgabe - November 2012)
EUR 15,90