Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das in keinem Haushalt fehlen sollte
Wussten Sie, das Robbie Williams keine Sushi isst, Sabine Christiansen eine innige Beziehung zu ihrem Dackel hat, Harald Schmidt gerne mit dem kleinen Finger in der Nase pobelt und Helmut Berger nicht gerade einfach ist als Schauspieler? In diesem Buch erfährt man amüsante Anekdoten und manch pikante Eigenheit von berühmten Menschen. Die Geschichten sind...
Veröffentlicht am 26. Februar 2004 von Manuela

versus
7 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut enttÃuschend!
Geschichten, die die Welt nicht braucht!
Und zwar deshalb, weil es gar keine Geschichten sind. Große Namen wie Otto Rehagel, Prince oder Claudia Schiffer wecken die Hoffnung auf außergewöhnliche, lustige oder gar aufregende Ereignisse... Was allerdings dabei herauskommt, wenn in einem Internet-Forum jeder seinen Senf abgibt und das dann zu allem...
Am 7. August 2004 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das in keinem Haushalt fehlen sollte, 26. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Wie Franz Beckenbauer mir einmal viel zu nahe kam: Höfliche Paparazzi und ihre kuriosen Begegnungen mit Prominenten (Gebundene Ausgabe)
Wussten Sie, das Robbie Williams keine Sushi isst, Sabine Christiansen eine innige Beziehung zu ihrem Dackel hat, Harald Schmidt gerne mit dem kleinen Finger in der Nase pobelt und Helmut Berger nicht gerade einfach ist als Schauspieler? In diesem Buch erfährt man amüsante Anekdoten und manch pikante Eigenheit von berühmten Menschen. Die Geschichten sind zum Teil lustig, zum Teil spannend, aber alle haben eines gemein: Sie sind sehr, sehr gut geschrieben. Ob es nun um den jungen Mann geht, der zufällig Bill Clinton trifft oder ob ein anderer "höflicher Paparazzo" den Superstar Robert de Niro auf dem Spielplatz trifft: jede der Geschichten ist interessant und spannend. Es gibt wohl kaum ein unterhaltsameres Buch als dieses und kein passenderes Geschenk: Ob zu Ostern, zu Weihnachten oder zur Kommunion: Dieses Buch gehört in jeden Haushalt. Gesammelt wurden die Geschichten auf einer Internetseite, die betreut wird von dem Journalisten Christian Ankowitsch und dem genialen Zeichner, Musiker und Schriftsteller Tex Rubinowitz. Achja, der Titel des Buchs ist erklärungsbedürftig: Er entstand, weil Franz Beckenbauer einem der Autoren sehr, sehr nahe kam. Bei einem Auffahrunfall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Statt Gala, 25. November 2004
Von 
Ben Schwerdtner (Kopenhagen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wie Franz Beckenbauer mir einmal viel zu nahe kam: Höfliche Paparazzi und ihre kuriosen Begegnungen mit Prominenten (Gebundene Ausgabe)
Wie schön zu erfahren, daß Ulrich Wickert, unser nationaler Zeigefinger, im Supermarkt eine schlechte Figur macht.
Der alten Dame nicht hilft, konzentriert wegschaut, auf das Etikett seiner billigen Flasche spanischen (!) Rotwein.
Diese Paparazzi warten nicht vor Filmpremieren, Edelrestaurants oder Abschleppclubs, sie beobachten keine Hochseeyachten, sie stehen in der Supermarkt- oder Passkontrollschlange und erforschen für uns das wahre Gesicht unserer Prominenten.
Ausserdem können sie noch schreiben.
Sehr schöne Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut enttÃuschend!, 7. August 2004
Von Ein Kunde
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie Franz Beckenbauer mir einmal viel zu nahe kam: Höfliche Paparazzi und ihre kuriosen Begegnungen mit Prominenten (Gebundene Ausgabe)
Geschichten, die die Welt nicht braucht!
Und zwar deshalb, weil es gar keine Geschichten sind. Große Namen wie Otto Rehagel, Prince oder Claudia Schiffer wecken die Hoffnung auf außergewöhnliche, lustige oder gar aufregende Ereignisse... Was allerdings dabei herauskommt, wenn in einem Internet-Forum jeder seinen Senf abgibt und das dann zu allem Ãœberfluss als Buch herausgegeben wird, ist einfach nur belanglos! Denn das "Werk" ist voll von pointenlosen und langweiligen Möchte-gern-Begegnungen zwischen "Normalos" und Prominenten. Nach dem Motto: "Ich war bei Karstadt shoppen, da kam XY durch die TÃr und guckte freundlicher als ich dachte!" Riesen Gschischt!!!
Fazit: Das Geld kann man sich sparen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Belanglos..., 28. September 2004
Von 
Dieter Berthold Kottnik (Dortmund, NW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wie Franz Beckenbauer mir einmal viel zu nahe kam: Höfliche Paparazzi und ihre kuriosen Begegnungen mit Prominenten (Gebundene Ausgabe)
...langweilig und ohne Pointen. Weiß wirklich nicht, warum diese Sammlung uninteressanter Begegnungen mit Prominenten (von denen ich viele überhaupt nicht kenne) so abgefeiert wird. Finger weg.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa825e924)

Dieses Produkt

Wie Franz Beckenbauer mir einmal viel zu nahe kam: Höfliche Paparazzi und ihre kuriosen Begegnungen mit Prominenten
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen