Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen4
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2006
Bern 1954, Deutschland Ungarn. Im Stadion spielt sich die deutsche Mannschaft der Weltmeisterschaft entgegen, während im mesnchenleeren Bern ein Gangster seine Beute in Sicherheit zu bringen versucht, die er bei einem Raubüberfall auf einen Juwelier gemacht hat.

Oder 1974 in Hamburg: Deutschland gegen DDR.

Tor durch Sparwaser - aber was spielte sich zur gleichen Zeit als bizarre deutsch-deutsche Agentengeschichte in und um das Volkspark-Stadion herum ab?

Der Spagat zwischen Fußball und Krimi ist hier (mal mehr, mal weniger) gut gelöst - manchmal überträgt sich das Flair, das die jeweiligen Spiele umgab, auf die Geschichte, manchmal - wie bei der Bern-Geschichte nicht so ganz. Aber auf alle Fälle in Buch, das beweist, das Fussballfans offenbar auch lesen können und ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Fussballfans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2005
Was hat ein Juwelendieb mit dem "Wunder von Bern" zu tun? Und was verbindet Isabella von Kastilien mit dem CL-Finale von 1999 in Barcelona?
Der Autor erdichtet kleinere und grössere Verbrechen, wie sie sich rund um "berühmte" Fussballspiele in der Vergangeheit ereignet haben könnten. Einige dieser Geschichten sind tatsächlich spannend erzählt und wirken auch glaubhaft - andere dagegen sind überzogen und nur noch blutrünstig, so dass der Eindruck entsteht, man habe einfach möglichst viel Gewalt auf möglichst wenigen Seiten unterbringen wollen.
Dennoch ein unterhaltsames Büchlein, insbesondere wohl für all jene, die auch den Bezug zu den Fussballspielen mögen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2005
Fußball und Kriminalität war in den Prä-Hoyzer-Tagen eine nicht ganz alltägliche Kombination. Matti Lieske erzählt in seinem Kurzgeschichtenband elf fiktive Kriminalgeschichten rund um berühmte Fußballspiele. Leider gelingt es dem Autoren nicht, eine mehr als nur oberflächliche Verknüpfung zwischen beiden Themengebieten herzustellen. So versucht beispielsweise ein Juwelendieb in der Zuschauermasse beim WM-Finale 54 in Bern unterzutauchen, was zweifellos auch bei jeder anderen Massenveranstaltung ähnlich erfolgreich gewesen wäre. Andererseits gelingt es Lieske, die Stimmung beim Endspiel 1950 im Maracana-Stadion dicht und geradezu quälend intensiv einzufangen, doch die Krimigeschichte bleibt dabei auf der Strecke. Die Stärke des Buches liegt eindeutig darin, die verschiedenen Mentalitäten der Menschen am Ort des Geschehens treffsicher und glaubhaft einzufangen. Die Qualitäten des Autoren konnten mit dieser Kurzgeschichtensammlung sicherlich nicht gebührend zur Entfaltung kommen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2005
Die Kurzkrimis drehen sich um wichtige Länderspiele und Europacupspiele in aller Welt (z.B. das Länderspiel Deutschland:Ungarn 1954 in Bern oder das Champions-League Finale 1999 in Barcelona) und reichen von Diebstählen bis hin zu grausamen Morden, was eine angenehme Abwechslung in das Buch bringt und auch die Neugierde auf die nächste Geschichte steigert. Die Stories sind vom ersten Augenblick an packend, die Spannung steigert sich laufend und bis kurz vor dem Schluss hat der Leser keine Ahnung, wie die Geschichte ausgehen könnte. Stellenweise ist der Text nicht leicht zu lesen und dadurch ein hohes Maß an Konzentration erforderlich.
Der Autor beweißt ausgezeichnete Kenntnisse über die vorkommenden Fußballspiele, selbst kleine Details aus den Spielen werden - korrekt - erklärt, als wäre der Autor selbst dabei gewesen. Der Autor besitzt auch hervorragende generelle Kenntnisse dieser Sportart, vor allem im Bereich der Taktik. Für Leser, die mit Fußball nichts am Hut haben oder keines der angeführten Spiele gesehen haben bzw. davon gehört haben (die Spiele reichen bis ins Jahr 1889 zurück) sind die Geschichten vielleicht nicht so außergewöhnlich, aber jeder Fußballkenner wird an diesem Buch eine große Freude haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden