Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Raffiniert, 2. Oktober 2000
Rezension bezieht sich auf: Irinas Buch der leichtfertigen Liebe: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ein Buch voller Intelligenz, Raffinesse, Spannung, Sommer, Sinnlichkeit und Erotik. Ein Spiel mit dem Leser, der herumgewirbelt wird durch die nächtens entstehende Erzählung und das eigentliche Geschehen - beide Geschichten werden so intensiv beschreiben, daß keine hinter der anderen zurücksteht! Ich blieb beim Lesen immer wieder quietschvergnügt, aber völlig verwirrt zurück, musste mir die Entwicklungen noch einmal neu erarbeiten, die Geschichten entwirren, voneinander trennen. Ein Buch, das mir sehr viel Spass gemacht hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Internationale Exzentriker mit Charme, 25. März 2010
Köstlich!

Ich glaube, ich werde dieses Buch noch einmal lesen müssen, um die Handlung komplett zu entrollen.
Dieses Buch ist ein Roman in einem Roman, in dem ein Schriftsteller seiner russischen Geliebten ein Buch verspricht, das er nach ihren Wünschen gestaltet. Dementsprechend schickt er ihr Kapitel für Kapitel per Fax zu, und sie kommentiert diese dann - und gibt oftmals bissige Rückmeldungen. der Schriftsteller dieses Romans spinnt eine Geschichte voller Wirrungen, Sinnlichkeit und russich-parisischer Extravaganz:

Dunja, gebürtige Russin, in Paris lebend, will ihrem Mann Ira, der auf Geschäftsreise in Moskau ist, ein Fax schicken - dieses landet allerdings bei Iras Verflossenen Ewa, einer etwas biederen Schwedin, die sich durch die Zeilen des Faxes in die Verfasserin verliebt und in einem Anfall von Zuneigung für die Unbekannte nach Paris reist um Dunja zu treffen.

Hier beginnt der ganze Schlamassel, ein absolutes Lesevergnügen voller pikanter Verwicklungen, Erotik und ausgesprochen amüsanter, weil exzentrischer Charaktere.

Einen kleinen Abzug gibts fürs Ende, das war leider sehr abrupt. =(

Ansonsten absolut empfehlenswert für Leser, die mal etwas anderes erleben wollen und die nicht gleich bei einem Hauch Sinnlichkeit einen roten Kopf bekommen. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr zu empfehlen, 13. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich vor einigen Jahren den Roman "Vrenelis Gärtli" von Tim Krohn regelrecht verschlungen hatte, konnte ich nicht umhin noch mehr Bücher von diesem großartigen Autor zu lesen. Neben vielen anderen Romanen und Büchern des Schweizer Autors, fiel auch "Irinas Buch der leichtfertigen Liebe" in meine Hände, welches ich jetzt zum zweiten Mal gekauft habe, um es einer Freundin zum Geburtstag zu schenken.
Erzählt wird die Geschichte der in Paris lebenden Russin Dunja, die ihrem Mann ein Fax nach Russland schicken will. Dieses Fax erhält aber die Ex-Geliebte von Dunjas Mann, eine Schwedin namens Ewa. Das Fax sorgt für jede Menge Chaos im Liebesleben der beteiligten Personen und löst eine Menge an Missverständnissen aus, als Ewa nach Paris fliegt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Irinas Buch der leichtfertigen Liebe: Roman
Irinas Buch der leichtfertigen Liebe: Roman von Tim Krohn (Gebundene Ausgabe - 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen