Kundenrezensionen

35
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Dezember 2009
Ich bin nicht mehr ganz Anfänger was die Fotografie angeht. Ich erhoffte mir Tips und Tricks auf die es bei der Tierfotografie ankommt, um bessere Bilder machen zu können.
Bei der Bestellung hatte ich große Erwartungen an das Buch, die auch nicht enttäuscht wurden. Ingo Gerlach hat das Buch so aufgebaut das man entweder es von vorn bis hinten in einem Stück lesen kann, oder man kann sich anhand der in sich abgeschlossenen Kapitel die benötigten Informationen erarbeiten.

Das Buch liest sich weniger wie ein Sachbuch sondern mehr wie ein guter Erfahrungsbericht. Die vielen Informationen werden durch einen lockeren Schreibstil gut vermittelt ohne das der Leser "erschlagen" wird. Das Buch bietet alle Informationen die man meines Erachtens zum Einstieg (und darüber hinaus) in die Tierfotografie benötigt. Der Autor gibt Tipps zur richtigen Ausrüstung, wobei aber auch auf den Geldbeutel des Lesers geachtet wird. Ferner werden fotografische Grundlagen anschaulich und an Praxisbeispielen genauso wie Spezialwissen zur Tierfotografie vermittelt.
Sehr lesenswert fand ich auch die Zoo und Wildparkbeschreibungen in dem Buch.

"Fazination Tierfotografie" enthält viele schönen Bilder vom Autor die dieses Buch fast zu einem Bildband machen.

Ich bin begeistert von dem Buch und kann es nur empfehlen. Wer sie bis zum lesen des Buch nicht verspürt hat wird sie dabei und danach erleben: Die Faszination Tierfotografie !

Gruß
Rainer Holland
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Dezember 2009
Ingo Gerlach hat in dem 320 Seiten umfassenden Buch, erschienen im Verlag Data Becker, seine Faszination für die Tierfotografie exzellent beschrieben. Über dreißig Jahre Erfahrung als Tierfotograf, mehrfach ausgezeichnet in der GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen) sprechen für sich. Er gibt seine fundierten Kenntnisse in leicht verständlicher Form nicht nur für die Anfänger unter den Tierfotografen wieder. Das Buch 'Faszination Tierfotografie' stilisiert sich zu einem Handbuch, zu einem Nachschlagewerk über die richtige Ausrüstung für den Tierfotografen, zur richtigen Handhabung der Kamera oder zur Gestaltung von Tieraufnahmen. Ingo Gerlach ist einer professionellen Kameramarke seit mehr als 25 Jahren treu geblieben und das wirkt sich bei der Benutzung und den exakten Einstellungen an der Kamera und am verwendeten Objektiv aus. Die Kamera ist nur Mittel zum Zweck einer gut gelungenen Tieraufnahme, aber ohne die Kenntnisse über das Zusammenspiel von Zeit und Blende kann kein Siegerfoto entstehen.
Tierfotografen sollen über fundierte Kenntnisse der Tierwelt verfügen, sollen gleichzeitig auch Mahner der Schöpfung sein. Ein gut gelungenes Tierfoto darf nicht auf Kosten eines Eingriffes in die Natur entstehen, als Beispiel dafür nennt er die Nestfotografie von Jungvögel oder gar die fotografische Störung während der Brutzeit.
Ingo Gerlach ist weltweit gereist, er wirbt aber auch für die Fotografie in europäischen Zoos und Wildparks. Seine Kenntnisse darüber gibt er aufgrund eigener Erfahrungen detailliert wieder. Was also bei der Zoofotografie beachtet werden sollte, kann hier nachgelesen werden. Überhaupt kann jeder einzelne Abschnitt für sich gelesen, nachgeschlagen werden. Wer mehr zum Inhalt wissen will, erfährt dieses bei Amazon in einer Leseprobe.
Für mich als ambitionierten Tierfotografen ist das 17 Schwerpunkte umfassende Buch von Ingo Gerlach fortan ein Standardwerk der Tierfotografie. Ein Vergleich mit Büchern anderer bekannter und berühmter Tierfotografen muss Ingo Gerlach nicht scheuen. Im Gegenteil.
Sein Buch zeigt in hunderten von Beispielen, dass er es kann: fasziniert zu sein von der Tierfotografie.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2010
Um es gleich vorwegzusagen: Wenn Sie sich ernsthaft als Anfänger oder ambitionierter Amateur mit der Tierfotografie beschäftigen wollen, kommen Sie an der Lektüre dieses Buches nicht vorbei ! Warum ? Weil es derzeit wohl kaum ein Buch am deutschen Markt geben dürfte, welches speziell für die Tierfotografie in kompakterer Form über den aktuellen Stand der dafür erforderlichen Technik und Ausrüstung und deren Anwendung informiert. Wenn dann noch der Leser gleichzeitig mitgenommen wird auf die eine oder andere Reise zu interessanten Destinationen im In- und Ausland, praktische Anwendungsbeispiele sowie Tipps und Tricks für den gewünschten Erfolg gegeben werden, dann erhöht das den praktischen Nutzen dieses Buches ungemein.

Struktur und Inhalt:
Das in 17 Kapiteln geschriebene und reichlich mit - teilweise in Wettbewerben ausgezeichneten - Original-Fotos vom Autor bebilderte Buch gliedert sich mit seinen 320 Seiten im wesentlichen in 3 Teile:
In Kapitel 1 findet sich das klare Bekenntnis des Autors zur Ethik der Tierfotografie: Achtung vor der Natur und den Tieren in deren Lebensräumen und fundierte Kenntnisse über die Tierwelt als Grundlage für tolle Fotos - vielleicht zur Überraschung des einen oder anderen Lesers an vorderster Stelle angesprochen.
In den Kapiteln 2-6 sowie 17 widmet sich Ingo Gerlach dem Handwerkszeug: Technik und Ausrüstung, Fragen zur Bildgestaltung und Erweiterung des fotografischen Wissens bis hin zur Professionalisierung des fotografischen Auftritts stehen hier im Vordergrund.
In den Kapiteln 7-16 nimmt uns Ingo Gerlach dann mit auf die Reise zu einigen tierfotografisch interessanten Destinationen im In- und Ausland: wir folgen dem Autor in Zoos und Wildparks in Deutschland und Europa und zu den dortigen schönsten Wildlife-Zielen. Als ausgesprochener Kenner von Fotosafaris in Kenia geht er danach sehr ausführlich auf die schönsten und attraktivsten Gebiete in dem ostafrikanischen Land ein.

Im Detail:
Die Natur- und insbesondere Tierfotografie hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten. Anders als in der Architektur- und Portraitfotografie bewegen sich die Objekte in der Regel bei natürlichem Licht vom Fotografen unkontrolliert und nicht steuerbar. Genau dies macht den Reiz der Tierfotografie aus.
Allerdings sollten Anschaffung und Gebrauch der dafür notwendigen Ausrüstung je nach Umfang der gewünschten Aktivitäten und des Geldbeutels wohlüberlegt sein. Denn was im heimischen Garten bei der Libellenfotografie notwendig und hilfreich ist, erweist sich bei der Safari in Afrika möglicherweise als nicht tauglich. Hier gibt der Autor als leidenschaftlicher Natur- und Tierfotograf dem Leser wertvolle Informationen, wie die für unterschiedlichste Anwendungsbereiche beste Technik durch sinnvolles Zubehör und praktische Hilfsmittel ergänzt werden kann. Während im eher allgemein gehaltenen Teil der Kapitel 2-6 die Grundausstattung des Tierfotografen behandelt wird, stellt der Autor in den folgenden Kapiteln die besonderen Anforderungen an die Zusatzausstattung dar, die am jeweiligen Ziel dem Tierfotografen vor allem in technischer Hinsicht die Arbeit erleichtern kann. Was brauche ich für den Schmetterlingsgarten nebenan ? Wie sieht die ideale (und bezahlbare) Ausrüstung für die erste große Fotoreise nach Kenia aus ? Dem Leser gerade hier die Hinweise und Anregungen zu geben, die er in der Regel vom Reiseveranstalter nicht oder nur unzureichend erhält, ist ein Verdienst des Buches.

Dabei ist das Buch durch anschaulich praxisorientierte Anwendungsbeispiele keineswegs techniklastig geschrieben. Der Autor bewahrt den Leser damit vor der weitverbreiteten Meinung, die Kamera und nicht der Fotograf mache die Bilder. Welche Einstellungen an meiner Kamera sind hilfreich ? Was sollte ich zur erfolgreichen Bildgestaltung beachten ?
Etwas beliebig erscheint die Auswahl der inländischen Zoos erfolgt zu sein, da Hinweise auf einige bekanntere und artenreiche Zoos wie etwa die in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, oder Stuttgart fehlen. Der Autor hat sich aber offensichtlich bei der von ihm getroffenen Auswahl lediglich von seinen persönlich gemachten Besuchen und dabei gesammelten Erfahrungen leiten lassen, was die Authentizität des Inhalts unterstreicht.

Fazit:
Das Buch wendet sich vorrangig an Leser, die mit Grundkenntnissen der (Digital-)Fotografie vertraut, sich dem Thema Tierfotografie nähern bzw. dieses ausbauen wollen. Aber auch der fortgeschrittene ambitionierte Amateur findet bisher in dieser Form noch nicht zusammengetragene Informationen, die er je nach Bedarf selektiv nutzen kann. Der Autor veranschaulicht anhand typischer in der Natur entstehender Situationen mögliche Konstellationen, die der Tierfotograf zu bewältigen hat, gibt Entscheidungshilfen in technischen Belangen und stellt das breite, facettenreiche Spektrum denkbarer tierfotografischer Betätigungsfelder vom heimischen Umfeld bis Ostafrika dar.
Wer bisher zu diesen Fragen in der deutschsprachigen Foto-Fachliteratur Antworten gesucht hat, stieß unweigerlich auf den 2007 leider viel zu früh verstorbenen Fritz Pölking. Ingo Gerlach wird es mit seinem Buch 'Faszination Tierfotografie' gelingen, sich als interessantes alternatives Standardwerk in der Tierfotografen-Bibliothek zu etablieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2010
Ich habe mir dieses Buch gekauft um mehr über die Tierfotografie zu erfahren. Und ich muss sagen ich wurde nicht entäuscht. Ingo Gerlach beschreibt in 17 Wunderbaren Kapiteln alles über die Faszination Tierfotografie. Er gibt einem sehr wertvolle Tipps zur Kamera-Ausrüstung,Aufnahmetechniken,Kameraeinstellungen usw. In seinem Buch kommt nichts zu kurz. Von Zoo Aufnahmen über Wildlife bis hin zur Afrika Safari wird alles brilliant von Ihm beschrieben mit ganz tollen Bildern und Aufnahmetipps. Außerdem hatt Ingo Gerlach wiele Zoo's und Wildlife Anlagen mit Adressen und Bildern in seinem Buch eingefügt. Sehr gut gefallen hat mir auch das Kapitel Fotosafari in Kenia. Schon allein die Bilder fesseln einen an dieses Buch. Mir persönlich hat auch sein Erzählstil sehr gut gefallen. Durch dieses Buch wurde meine Neugier vieles nachzumachen oder aus zu probieren noch verstärkt. Ich finde es als ein gelungenes lehrreiches Buch das ich so in dieser Form noch nirgends gesehen habe. Ich kann es nur empfehlen. Jeder der gerne Tiere fotografiert sollte sich dieses Buch zulegen. Zudem stehen bei jedem Bild die Kameraeinstellungen mit dabei was ich als sehr hilfreich empfand.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Dezember 2009
Durch Zufall landete ich vor geraumer Zeit auf der Homepage von Ingo Gerlach [...] ich war von Anfang an fasziniert von seinen Bildern und auch von der Beschreibung der Bilder, ich finde das er sehr spannend und informativ schreibt.

Dann las ich, dass er das Buch Faszination Tierfotografie" auf den Markt bringt und bestellte es mir sogleich, ich muss sagen, ich habe wirklich sehr viele Bücher über Fotografie gelesen,
aber keines ist so toll, einfach, verständlich und informativ beschrieben wie dieses Buch, es hat mich von Anfang an gefesselt.

Man muss nicht unbedingt auf Tierfotografie spezialisiert sein, um dieses Buch als Sachbuch zu kaufen. Ich interessiere mich für viele Facetten der Fotografie und Ingo Gerlach beschreibt wirklich alles ganz klar und verständlich:
Blende (schön mit Bebilderung)
ISO
Messmethoden
Objektive/ Konverter
Blitztechnik
Zubehör

Ich bin von diesem Buch absolut begeistert, ich hätte mir einige Bücher und Workshops sparen können, wenn es so ein Buch schon vorher gegeben hätte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2009
Nach so einem Buch habe ich lange gesucht. Aus meiner Sicht ist es ein Muss für jeden Tierfotografen!

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit der Tierfotografie mit gutem Erfolg. Aber wie machen es andere? Gibt es da Tipps und Tricks? Ja - die gibt es! Und zwar reichlich!

Dieses Fachbuch ist für mich eine Quelle guter Ratschläge und Informationen. Beim durchblättern merkt man sehr schnell, dass der Autor nicht nur ein Buchautor ist, sondern offensichtlich auch ein leidenschaftlicher Tierfotograf!

Die Struktur des Fachbuches ist gut gewählt. Grundsätzliche Überlegungen zum Kamera/Objektiv/Stativkauf und Grundkenntnisse der Tierfotografie stehen am Anfang. Tipps und Tricks bei der Tierfotografie sind ausführlich beschrieben. Diese zeigen deutlich die hohe Affinität des Autors zur Tierfotografie. Besonders gut gefallen mir die zusätzlichen Tipps, die farblich in einem separaten Feld hervorgehoben sind: Günstig Stative erstehen / Vor Diebstahl sichern / Regenschutz / ISO-Automatik / 12 oder 14 Bit? / Persönliche Tipps etc. nur um einige zu nennen.
Welches Tierfotobuch wäre vollständig ohne Wildlife-Fotografie Tipps. Ob Deutschland, Europa oder interessante Fotosafaris - es wird alles ausführlich und kompetent beschrieben.

Mein Fazit: Auch für mich gibt es eine Fülle von neuen Informationen zum Thema Tierfotografie. Das habe ich mir immer gewünscht! Schon während des Lesens kann ich es kaum erwarten, auf die nächsten Seiten zu blättern, um noch mehr Interessantes zu erfahren. Kann es etwas Besseres geben? Ich glaube nicht!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Dezember 2009
Nach einiger Suche nach dem richtigen Buch über die digitale Fotografie und besonders die Tierfotografie, bin ich bei Amazon auf dieses Exemplar gestoßen und war sofort neugierig geworden.

Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, da der Inhalt, die super Bilder sowie alle Informationen, Tipps und Tricks gerade für einen Anfänger wie mich, einfach klasse sind!

Der Autor erklärt von Anfang an alle wichtigen Dinge ausführlich und sehr verständlich. Nachdem ich die ersten Kapitel des Buches gelesen hatte, habe ich mir nach langer Zeit endlich wieder mal meine Kamera geschnappt und bin raus in die Natur um einige Tipps und Tricks in die Praxis umzusetzen. Meine Bilder - so glaube ich zumindest - sind durch die neuen Erkenntnisse qualitativ besser geworden.

Als nächstes werde ich natürlich auch noch einige der Zoos und Wildparks anfahren die im Buch erwähnt werden und werde auch hier die simplen aber genialen Tipps testen.

Dieses Buch kann ich jedem DSLR-Einsteiger und auch den Fortgeschrittenen, die sich für das faszinierende Hobby Tierfotografie interessieren, wirklich nur empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2010
Ich würde mich selbst als ambitionierten Amateurfotografen bezeichnen und habe Ingo Gerlach 2009 in der Masai Mara (Kenia) kennen gelernt. Weil mir schon in einem kurzen Gespräch mit ihm klar wurde, wie viel man von seinem know-how profitieren kann, habe ich sein neues Buch sofort nach Erscheinen gekauft. Das Buch hat meine hohen Erwartungen vollständig erfüllt. Es ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen wertvoll. Schön, dass Gerlach neben den (erwartet guten) Kapiteln zur Ausrüstung und Bildgestaltung auch ausführliche Beschreibungen diverser in- und ausländischer Zoos und Wildparks mit aufgenommen hat. So lässt sich die Zeit bis zu nächsten Afrika-Safari hervorragend überbrücken und die seinem Buch entnommenen neuen Anregungen in der Praxis ausprobieren. Insgesamt also ein äußerst empfehlenswertes Werk für alle, die der Faszination Tierfotografie erlegen sind.

Dr. Ulrich Denzel
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Mai 2011
Durch die Möglichkeiten der Digitalfotografie wurde ich motiviert, nach sehr langer Pause wieder mit der Tierfotografie zu beginnen. Das Buch "Faszination Tierfotografie" wurde mir dabei ein wertvoller Begleiter. Auf sehr persönlicher Weise vermittelt der Autor Ingo Gerlach seine Erfahrungen über die Anforderungen an die Ausrüstung, die besten Kameraeinstellungen sowie die Fotografie von Tieren in Zoos, Wildparks oder Wildlife. Passende Teleobjektive sind z.B. tabellarisch aufgelistet, um je nach Einsatzgebiet (und finanziellen Möglichkeiten) die passende Linse herauszufinden. Die Angabe von Internetadressen verschiedener Anbieter von geeigneten Stativen, Tarnzelten etc. erleichtert die Zusammenstellung der geeigneten Zusatzausrüstung.
Der Autor gibt dann Empfehlungen für die Tierfotografie in ausgewählten deutschen und ausländischen Zoos sowie in Wildparks. Die Angabe von Öffnungszeiten, Telefonnummern und Internetadressen erleichtert die Orientierung. Die "Persönlichen Tipps" des Autors zu jedem Gebiet sind sicherlich sehr hilfreich, um zu guten Tierfotos zu kommen.
Für die Wildlife-Fotografie werden Ausrüstungsempfehlungen getrennt für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gegeben. Als besonders lohnenswert (weil relativ nahe) und mit faszinierenden Bildern illustriert fand ich dabei die Beschreibung der "Fotojagd" auf Basstölpel, Lummen und Kegelrobben auf Helgoland sowie das Kapitel "Schweden: der Kampf der Birkhähne". Hier werden Tipps zur Durchführung organisierter Fotoreisen bzw. bester Fotostellen gegeben. Natürlich widmet sich der Autor auch ausführlich der Tierfotografie in Kenia. Er beschreibt z.B. die benötigte Ausrüstung und besonders lohnenswerte Regionen. Das Buch wird schließlich abgerundet durch Angaben zur Bearbeitung, Archivierung, Präsentation und möglichen Vermarktung der eigenen Tierbilder.
Aus den genannten Gründen kann ich das Buch "Faszination Tierfotografie" besonders Neu- und Wiedereinsteigern in der Tierfotografie empfehlen. Durch die gezeigten sehr gelungenen Tierfotos dürfte es aber auch vielen anderen Tierliebhabern gefallen.

Stefan Reichert
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. April 2010
Ich habe mich in dem letzten Jahr durch verschiedene, meist englisch sprachige Bücher zum Thema Natur-/Tierfotografie gelesen. Das Buch von Ingo Gerlach ist für mich eindeutig das beste und mein persönliches Lieblings Lese- und Nachschlagewerk. Es umfasst alle Bereich, von der Ausrüstung (hier sehr schön auf verschieden Bedürfnisse, Möglichkeiten und Geldbeutel abgestimmt), technische Tipps und Tricks (sowohl zur Bildgestaltung als auch für den 'Weg zum Bild') und einmalig eine Sammlung von Empfehlungen zu den schönsten und lohnenden Zielen in Deutschland, Europa und für Fotosafaris in Kenia. In sehr angenehmen Still vermittelt Ingo Gerlach hier sein Profiwissen und zeigt anhand vieler Beispiele, dass man auch mit 12MP-Kamera und Konverter zu fantastischen Bilder kommt, die alle Anforderung bzgl. einer Veröffentlichung/Drucks erfüllen. In Gegensatz zu manch andrem Fotografen ist es also nicht nötig immer nur mit dem High-end Gerät loszuziehen!
Für mich als Hobby- und Freizeitfotograf sind besonders die reichlichen Hinweise zu den Wildparks incl. Tipps zu Ausrüstung, beste Zeit und spezielle Standorte sehr hilfreich, da ich nach längerer anfahrt meist nicht die Zeit für tagelange Suche nach DER beste location habe.
Sehr gut gefällt mir auch, dass ein Kapitel für 'danach' existiert, indem Herr Gerlach Möglichkeiten aufzeigt wie man selbst seine Fotos einer Öffentlichkeit präsentieren kann.
Rund rum also ein gelungenes Buch für alle (angehenden) Tierfotografen sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Natur und Tiere fotografieren: Mit dem Naturfotografen unterwegs
Natur und Tiere fotografieren: Mit dem Naturfotografen unterwegs von Markus Botzek (Gebundene Ausgabe - 28. Dezember 2011)
EUR 39,90


Tierfotografie (Edition FotoHits)
Tierfotografie (Edition FotoHits) von Nicole Knor (Taschenbuch - 23. April 2014)
EUR 17,99