Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (27)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rick ist klasse!, 31. Januar 2011
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Der elfjährige Rick lebt mit seinem Pa, Kupel Wutz, Kater Gismo in einer coolen Männer-WG. Gleich um die Ecke wohnt Ricks coole Oma. Alles super, findet Rick und möchte auch, dass das so bleibt. Doch dann überschlagen sich die Dinge und Rick muss sich nicht nur mit Pas neuer Flamme, Linda, herumärgern, sondern auch mit ihrem Blassbackenvollstrebersohn. Auch sonst ist alles anders, und auch bei seinem Eishockeyverein, den Hannover Indians, läuft nicht immer alles gut. Doch Rick wäre nicht Rick, wenn er all das nicht mit viel Witz und Humor und natürlich auch mit viel List und jeder Menge Unsinn meistern würde.

Meine Meinung zu Rick 01 - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt - ist, das Buch ist sehr lustig geschriben. Rick ist einfach klasse. Er erzählt ganz locker und schnell und man kann sich kringeln vor Lachen. Ich habe es ganz schnell durchgelesen und freue mich nun schon auf den nächsten Band. Die Comics haben mir auch gut gefallen, denn sie sind echt cool und passen total zu Rick und seiner durchgeknallten Familie.
Ich kann das Buch für Kinder ab 9 Jahren empfehlen, aber auch für wesentlich ältere. Ich bin 11 Jahre.

Malte, 11 Jahre
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Sohn (9) hat es gern gelesen, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Als Alternative zu Greg und Supernick kommt dieses Buch mit wenig Comics und viel Text daher. Mein Sohn hat es trotzdem schnell gelesen weil er es witzig und spannend fand.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfrischend witzig!, 19. April 2011
Von 
Clees Bücherwelt - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Eine Frau in einer reinen Männer-WG? Noch dazu seine Lehrerin und die Mutter des größten Strebers der ganzen Schule?
Welches Pferd hat seinen Vater denn da geritten?
Für Rick steht fest: das geht entschieden nicht! Deswegen braucht er einen handfesten Plan, wie er diese Trulla-Linda und ihren nervigen Sohn für immer aus seinem und dem Lebens seines Vaters verbannen kann.
Doch damit geht der ganze Ärger erst richtig los '

'

Achtung, hier kommt Rick!
Eine Warnung, die man wohl besser ernst nimmt, denn sonst kann es ganz schnell passieren, dass man als Vegetarier seinen Gefallen an Hackbällchen findet ' bis man herausfindet, dass es kein Tofu war ' oder man wird knallhart über den Haufen gefahren und muss danach auch noch einem rosa Blümchenhelm hinterherjagen.
Klingt lustig? Für den Leser ist das auch, selbst wenn dieser, so wie ich, knapp aus dem 'Hosenscheißeralter' herausgewachsen ist!

Nie hätte ich gedacht, dass ich nach dem Lesen eines Kinderbuches ein Gefühl des Bedauerns verspüren könnte, doch das ist mir bei Antje Szillats Werk tatsächlich passiert.
Ich war wirklich enttäuscht, dass Ricks Abenteuer so schnell vorbei war ' besonders, dass das Ende, dessen Potenzial meines Erachtens nach nicht ganz ausgeschöpft wurde, so schnell abgelaufen ist.
Der Übergang von den Erlebnissen in der Realität zu der Wirklichkeit, die wohl nur in den Köpfen von spielenden Kindern existiert, war sehr überhastet und hätte durchaus fließender sein können, in dem z.B. zunächst einmal aufgezeigt wird, in welche Museumsabteilung Rick und Finn sich begeben haben. Doch war es trotzdem wunderschön mitzuerleben, welchen Spaß Kinder aus ihrer Fantasie beziehen und dass aufgrund dieser sogar neue Freundschaften entstehen können. Und da Kinderbücher auch nie besonders umfangreich in ihrer Seitenzahl sind, hat schlussendlich alles gepasst.

Zunächst war der Schreibstil ein klein wenig gewöhnungsbedürftig, weil ich diese modernen Ausdrücke wie 'cool' oder z.B. auch 'Turbo-' nicht sehr gerne in Büchern lese, aber letztendlich hat es zu Rick, seinem Alter und der Atmosphäre einfach gepasst.
Und ich muss mich jetzt selbst eines solchen neudeutschen Worts bedienen, denn die Personen in dieser Geschichte waren 'total abgefahren'!
Ob jetzt der stinkende Kater Gismo, der beste Freund von Ricks Vaters ' Wutz, der 'Geheimagent' ' , der museumsführerlesende Finn, die ihre Jugend wieder aufleben lassende Oma, oder die Trulla-Linda mit ihrer Kiryuho-Bande, die jeden Pups als befreiendes Erlebnis ansehen ' einen jeden hat man sofort ins Herz geschlossen, auch wenn man, außer von Rick natürlich, von den anderen nur oberflächlich etwas mitbekommen hat. Aber das ist nur verständlich, da die ganze Geschichte aus Ricks Perspektive erzählt wird.
Als weiteren Pluspunkt empfand ich die teilweise eingestreuten Comiczeichnungen, die besonders so kleinen Rabauken wie Rick gefallen dürften.

Generell muss ich sagen, dass ich mich durch dieses Buch wirklich in meiner Annahme von vor sieben Jahre bestätigt sehe ' ich wusste damals schon, dass elfjährige Jungs einen 'Knall' haben!
Aber dieses Buch vermittelt auch, dass selbst die 'harten Kerle' verletzt werden können und sie nicht immer alles so leicht wegstecken, wie sie die anderen glauben machen wollen.

Ein erfrischend witziges Kinderbuch ' nicht nur für die männlichen Zeitgenossen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorsicht!!, 29. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Eine Warnung an die Leser: Bitte nehmt dieses Buch nicht mit in die Sauna. Ich hab's versucht, doch glaubt mir: Es gelingt nicht, die bitterbösen Blicke zu ignorieren, wenn man im Ruheraum alle paar Minuten lauthals loslachen muss.
Und ehrlich: Das muss man.
Rick 1 ist vollgespickt mit den verrücktesten Einfällen. Eine originelle Szene jagt hier die nächste. Dazu die ausgefallensten Figuren, jeder auf seine Art skurill, aber nie überzogen und stets mit Liebe entworfen. Man merkt der Autorin an, wie viel Spaß ihr das Schreiben des Buches gemacht hat. Und dieser Spaß am Text überträgt sich auf den Leser von der ersten bis zur letzten Seite.
Aber auch echte Gefühle kommen nicht zu kurz. Zum Beispiel die grüne Bank am Maschsee, an der Rick die Anwesenheit seiner verstorbenen Mutter zu spüren glaubt, das rührt und geht tief ins Herz.
Kurzum: Rick hat alles, was ein gutes Buch benötigt: Witz, Gefühle, Überraschungen, interessante Figuren und obendrein noch kurze Comic-Strips, die jedes Kapitel einleiten und eine ganz eigene Dynamik und einen eigenen Witz besitzen.
Rick ist unbedingt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lachen garantiert :), 12. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Rezension:
Der Klappentext hatte es mir total angetan. Ich wollte sofort diese Männer-WG kennenlernen. Und diese WG ist unglaublich herzlich. Rick und sein Papa sind ein tolles Team und auch der beste Freund von Ricks Vater ist toll. Er ist immer für Rick da und manchmal ist es einfacher mit ihm zu reden, als mit dem Papa, denn er ist viel cooler :)
Über Kater Gismo musste ich oft sehr lachen, denn er erinnerte mich an den Hund meiner Schwiegereltern - eine Pupsmaschine! So einen Kater wünscht man sich nicht. Aber er scheint geliebt zu werden. Und er pups ja auch nicht immer.
Und Oma Mary ist der Hit. Eine flotte Omi! So muss es sein, ordentlich pepp und Feuer unterm Hintern. Ein total toller Haufen, der auf Anhieb sympathisch ist.
Leider bleibt es nicht so harmonisch, denn Ricks Papa ist verliebt. Und als wäre das nicht schlimm genug, ist es auch noch eine Lehrerin an seiner Schule! Und das Schlimmste, sie ist die Mutter des Strebers schlechthin! Na das kann ja heiter werden.

Die Geschichte ist unglaublich witzig und temporeich geschrieben. Ein Kracher jagt den Nächsten. Aber sie hat auch tiefgründige Inhalte - das Buch zeigt wie wichtig Freundschaft ist, wie doof Vorurteile sind und dass Familie einfach das Wichtigste ist. Besonders schön finde ich, das zu Beginn der Kapitel immer ein kleiner Comicstrip auf einen wartet.

Fazit:
Eine sehr lustige Geschichte, bei der man sich vor Lachen kringelt. Leider ist mir der gute Rick ab und an ein bisschen zu dickköpfig. Er sieht kaum etwas ein und beruht stoisch auf seine Meinung. Das empfand ich als ein bisschen störend. Bin mal gespannt was mein Bruder zu dem Buch sagt.
Ich denke auch, dass dieses Buch eher was für Jungs ist. Sport, pupsen und jeden Menge Ärger unter Männern/Jungs ;)
Ein zweites Abenteuer von Rick und seiner Männer-WG gibt es hier.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auftakt einer fesselnden Buchreihe, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Leider sind es nur 6 Bände. Aber, die lohnen sich unbedingt alle zu lesen. Antje Szillat ist eine Buchreihe geglückt, die für Kinder aus der heutigen Zeit super geeignet ist. Ohne überzogene Sprachkunststücke oder überzogener Handlung begeistert es die Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahre mit Sicherheit! Rick wird schnell zum Freund der Lesergemeinschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Preis, tolles Buch, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Das ist ein ganz tolles Buch, über eine moderne Familienzusammensetzung die man heutzutage hier und da findet. Kann ich nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine tolle Geschichte, die auch Erwachsene begeistern kann, 31. Dezember 2012
Von 
Fabella "BuchZeiten" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Rick ist elf und mit seinem Leben in der Männer-WG mit seinem Vater und dessen Kumpel Wutz völlig zufrieden. Seine Zeit verbringt er mit Eishockey und seinem besten Kumpel Chrissy. Alles könnte so schön sein, bis sich sein Vater in den Kopf setzt, dass er wieder ein Frau braucht. Ausgerechnet eine von Ricks Lehrerinnen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist sie auch noch die Mutter dieses Strebertyps Finn. Ricks Leben scheint auseinander zu fallen und er steht machtlos daneben. Doch dann fasst er einen Plan, doch so richtig will dieser nicht gelingen.

Meine Meinung:
Bei Rick handelt es sich wirklich um ein richtiges Kinderbuch. Und trotzdem bin ich absolut begeistert davon. Genau so, wie Rick hier auf dem Cover zu sehen ist, so bildet sich sein Bild langsam aber sicher beim Lesen heraus. Rotzfrech, trotzdem liebenswert, überfordert mit der Situation und pfiffig in seinen Ideen, wie er das ganze vielleicht verhindern könnte. Es hat riesigen Spaß gemacht, die Geschichte zu verfolgen und sich dadurch ein bisschen zurück in die Kindheit zu versetzen. Naja gut, ausser .. wir hatten noch keine Iphones *lach*

Diese sogenannte Männer-WG ist aber allgemein auch sehr liebenswert. Ein Haufen chaotischer, netter Menschen und Tiere, gekrönt von einer leicht durchgeknallten Oma, da kommt einiger Tumult auf einen zu. Und so verfliegen die Seiten beim Lesen geradezu und viel zu schnell kommt man schon ans Ende. Wie schön zu wissen, dass es aber bereits einige Folgebände gibt, die garantiert bei mir einziehen werden.

Ganz besonders toll finde ich auch die Zeichnungen in dem Buch. Zu jedem neuen Kapitel gibt es eine ganze Seite einen Comic über das, wasgerade geschieht. Und diese Comis sind - in meinen Augen - super toll gezeichnet. Auf manchen Bildern gibt es unendlich viele Kleinigkeiten zu entdecken, so dass man hier gerne einige Zeit verweilt. Die Autorin und der Zeichner ergänzen sich hier wirklich unglaublich gut!

Fazit:
Mit Rick erhält man ein wirkliches Kinder-/Jugendbuch. Doch es bezaubert einfach durch den tollen Schreibstil der Autorin, die schönen Ideen, die sie hier niederschreibt und nicht zuletzt durch die so super schönen Zeichnungen von Kim Schmidt. Selbst mich als Erwachsene begeistert dieser erste Teil und ich werde mir garantiert auch die weiteren Bände zulegen! .. vielleicht auch die Hörbücher .. die würden mich auch reizen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen soooo gut, 3. März 2011
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Hallo, ich bin Linus und bin 10 Jahre alt. Ich muss auch meine Familie überleben - ich habe zwei Schwestern, das sagt doch schon viel. Rick ist obercool! Warum? Weil Rick genauso fühlt wie ich. Weil Eishockey ein toller Sport ist, auch wenn ich selbst Fußball spiele.... Weil Oma Mary so witzig ist und ich ihre Haare gerne mag. Weil ich nun auch unbedingt mal wieder ins Landesmuseum will, um zu sehen, ob ich da auch so spannende Geschichten erleben kann.
Und meine Mutter hat beeindruckt, dass ich Harry Potter für Rick zur Seite gelegt habe. Das war bisher mein Lieblingsbuch. Linus Duval, 10 Jahre und 1 Monat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rick macht Spaß!!!, 21. Februar 2011
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt (Gebundene Ausgabe)
Hi, ich heiße nicht Rick sondern Tom, aber ich spiele auch Eishockey. Und deswegen hat mir Rick und seine Geschichte auch echt viel Spaß gemacht. Es ist wirklich lustig und an manchen Stellen auch total spannend und ich hoffe, dass es bald noch mehr von Rick und seiner durchgeknallten Familie geben wird.
Toll finde ich auch Gismo. Ganz besonders wenn er Katzendosenfutter zu fressen bekommt. Davon bekommt er nämlich ganz schlimme Katzenblähungen. Auf jeden Fall kann ich allen Rick empfehlen. Und die Comics sind auch super!
Ich bin Tom und bin 10.:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt
Rick (Bd. 1) - Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt von Antje Szillat (Gebundene Ausgabe - Januar 2011)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen