Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2006
Dieses Buch schildert in umfassender Form, packend und ohne Pathos den Aufbau der Fallschirmtruppe, ihre Ausbildung, die Verwendungen in der Zeit der Machtausweitung Hitlers vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges und vor allem die legendären Einsätze in Polen, Skandinavien, am Albert-Kanal in Belgien, gegen die Festung Holland und an der Landenge von Korinth . Die Eroberung der Insel Kreta im Frühjahr 1941 durch einen bis dahin nicht für möglich gehaltenen kombinierten Sprung- und Luftlande-Einsatz verschiedener Truppenteile markiert den Höhe- und zugleich Wendepunkt in der Geschichte der deutschen Fallschirmtruppe im Zweiten Weltkrieg, auf den in diesem Buch selbstverständlich auch mit gutem Bild- und Kartenmaterial eingegangen wird.

Der Autor, ehemaliger Generalstabsoffizier der Fallschirmjägertruppe, gliedert seinen Stoff nach zeitlichen und räumlichen Zusammenhängen, so dass auch die Ereignisse auf der gegnerischen Seite einbezogen werden konnten. Auf diese Weise konnten zahlreiche in bisherigen Abhandlungen bestehende Lücken kompetent geschlossen werden.

Alle, den Mythos der deutschen Fallschirmjäger im Zweiten Weltkrieg untermauernden Einsätze werden sehr sachlich, aber durchaus kritisch, vor allem aus der Sicht von Führungsgrundsätzen analysiert. Und genau in diesem Punkt unterscheidet sich dieser Abschlussband am meisten von den beiden ersten Teilen der Fallschirmjäger-Trilogie, die von Hans-Martin Stimpel zwar genauso sorgfältig und neutral bearbeitet wurden aber in ihrer Gesamtwirkung emotionaler und persönlicher rüber kommen, da dieser bei einigen Kämpfen selbst dabei gewesen ist.

Dieser dritte und abschließende Band der Fallschirmjäger-Trilogie über die Geschichte der deutschen Fallschirmjäger im Zweiten Weltkrieg ist sowohl ein monumentales Fachbuch für Leser, die meinen, schon alles über die Fallschirmtruppe der Wehrmacht und ihre Einsätze zu wissen, als auch für solche, die sich erstmals mit deren Geschichte auseinander setzen möchten. In diesem Band ist das Bild einer Truppe entstanden, deren Soldaten selbst von ihren Gegnern allergrößte Achtung und Anerkennung gezollt worden ist, wie sie ansonsten nur den U-Boot-Männern zuteil wurde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juni 2009
Eine umfassende Darstellung mit vielen Einzelheiten z. B. zur technischen Ausrüstung und deren Entwicklung, die in anderen Büchern nicht die geringste Erwähnung finden. Sehr interessant auch die Bewertung diverser Einsatze nach Führungsgrundsätzen, die unverändert gültig sind. Lobenswert die Heranziehung "gegnerischer" Literatur bzw. Gefechtsberichte. Verdient, ein Standardwerk zu sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen