Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen7
3,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2002
Wieder ein Buch, was uns in den großen kosmischen Rätseln und Aufgaben der Menschheit weiterbringt, sowohl in der heimatlichen
Galaxis als auch bei der weit entfernten altehrwürdigen Erde.
Es werden zwei neue Konzilsvölker eingeführt, wovon das eine
ziemlich unglaubwürdig wirkt. Eine so stark pazifistische Grund-
einstellung in Verbindung mit einer totalen Blauäugigkeit für
die Realität, ich denke kaum ein Leser kann sich vorstellen,
das dieses Volk in all den Jahrtausenden nie etwas von der Wirklichkeit bemerkt haben soll. Oder ist dies nur ein weiteres
Rätsel für kommende Romane? Weitere neue Rätsel: Was ist das
für ein Lebewesen auf das der Flottentender trifft? Wird man es
oder seine Art wiedersehen? Ebenso Zeus? Mehr soll allerdings nicht verraten werden, denn für alle Fans der Serie gilt:
kaufen, an einem Tag durchlesen und seufzend auf die nächsten Bände warten! Für Anfänger gilt wie immer: besser mit Band 1 anfangen!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
Mit diesem Band endet der Zyklus "Das Konzil", wobei wichtig zu erwähnen ist, das das Konzil ja nur ein Teilzyklus eines größeren Ganzen ist. Somit kommt es in diesem Band keineswegs zu einem gewaltigen Finale oder überraschenden Auflösungen, sondern es wurden eher die Schachfiguren in Position gebracht für den folgen Teilzyklus namens "Aphilie".

Der Fokus dieses Bandes liegt auf der Einführung zweier neuer Konzilvölker. Bislang kannte man nur die Laren und die Hyptons, nun treten die mysteriösen Mastibekks und die Greikos auf den Plan. Dazu hat der selige William Voltz bei der Heftzusammenstellung dieses Bandes ein wenig getrickst und startet das Buch mit einem Heftroman, der eigentlich 20 Hefte vor den anderen herauskam. So gibt es ein kleines bißchen mehr Stringenz rund um die Mastibekk Pyramiden.

Stark in diesem Buch ist vor allem der erste Greiko Roman, wo der friedliebende Kroiterfahrn wunderbar eingeführt wird und man gespannt verfolgen darf, welchen Aufwand die Laren betreiben um ihm eine falsche Realität vorzugaukeln. Genauso nett wie dieser erste Band ist, genauso enttäuschend ist der zweite Teil, obwohl vom selben Autoren geschrieben: Kroiterfahrns weitere Geschichte wirkt auf mich eher lieblos und wenig einfallsreich umgesetzt, die Verfolgungsjagd mit Leticron endet am Ende völlig uninspiriert und vorhersehbar. Schade.

Die anderen Geschichten sind weitgehend durchschnittliche PR Kost, die Story um die MEBRECCO ist mal völlig unlogisch, mal wieder faszinierend, das Zyklusfinale spielt auf der Erde und strapaziert vor allem die Grenzen der Glaubwürdigkeit.

Für den Zyklus "Das Konzil" als Ganzes läßt sich feststellen, daß ich ihn aus meiner Jugendzeit besser in Erinnerung hatte, als ich ihn nun beim Hören Jahrzehnte später erneut erlebt habe. Die Grundidee ist immer noch gut, das Pacing weitgehend stimmig, viele Einzelromane sind aber reichlich banal. So reicht es bei der Bewertung eben nie zu mehr als drei Sternen - vor allem auch, weil weitgehend interessante, glaubwürdig dargestellte Charaktere fehlen, mit denen man mitfiebert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Lese Perry Rhodan schon sehr lange. Das lesen der Silberbände habe ich bis jetzt nicht bereut. Hoffe es geht noch ewig weiter
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Zu viele kleine Handlungen , was auf das lesen etwas störend wirkt , ansonsten spannend und man wartet das es beim nächsten Buch besser wird .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Vielleicht sind nur 3 Sterne zu streng, aber die verschiedenen Handlungsstränge sind teilweise sehr langatmig. Der Leser, der wissen will, wie es mit der Erde weitergeht wird hingehalten. Und letztlich ist es ein Fülselband.
Die Geschichte mit dem Konzil der Sieben fing ja spannend an und versprach auch,eine gute Story zu werden. Während der Band "Die Laren" noch mithalten konnte, verästelte sich die Geschichte immer mehr auf Nebenschauplätze, verlor die Hauptthematik aus den Augen und wurde quälend langweilig. Menschheit am Scheideweg ist eher ein Zwischenband bis die Geschichte mit dem Band "Aphilie" wieder Fahrt aufnimmt. Die Folgebände "Raumschiff in Fesseln" und "Kampf um die Sol" begannen immer mit Esprit und Ideen, um dann im weiteren Verlauf zu verflachen. Man merkt, die Autoren haben die Geschichte für die wöchentlichen Romane gestreckt.Doch endlich ist mit diesem Band "Eine Galaxis stirbt" den Autoren wieder ein Zusammenschnitt gelungen, der einerseits spannend ist, den großen Handlungsstrang verfolgt und endlich den Leser über die Hintergründe der Invasion der Laren aufklärt.
Für die Zusammenfassung in Silberbänden wäre eine Straffung und stärkere Überarbeitung der Geschichte von Vorteil gewesen. Nur Perry-Freunde haben bei manchen (vorausgehenden) Bänden das Durchhaltevermögen, den Roman nicht endgültig wegzulegen. Zum Inhalt der Bände verweise ich auf
[...]
[...]
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Die bestellte Ware ist genauso wie beschrieben und erfüllt seinen Zweck. Was will man mehr dazu schreiben. Das Material macht einen guten Eindruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2011
Buch war ein Geschenk für meinen Vater, der Perry Rhodan sammelt und sehr gerne liest.
Er war auch von dieser Folge begeistert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden