Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beginn einer fantastischen Reise
Vorsicht an alle, die dieses Werk kaufen. Wenn man diesen Band besitzt und liest, muss man einfach auch die folgenden 11 Bände dieses Zyklusses kaufen, denn hier trifft die Menschheit auf den mächtigsten Feind, den sie je haben wird. Die Meister der Sterneninsel Andromeda. Es lohnt sich schon allein wegen des Einfallsreichtums der Autoren, dieses Werk zu kaufen,...
Am 30. September 2001 veröffentlicht

versus
3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider stark gekürzt
Der Roman 'Das Drung' (Heft 204) fehlt vollkommen und es wurden auch Kürzungen in den enthaltenen Heften vorgenommen. So fehlt z.B. in 'Die Schrecken der Hohlwelt'(Heft 206) die Handlung um den mechanischen Hypno. Schade, deshalb gerade noch drei Sterne!
Veröffentlicht am 25. Januar 2007 von Igor Decay


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beginn einer fantastischen Reise, 30. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Vorsicht an alle, die dieses Werk kaufen. Wenn man diesen Band besitzt und liest, muss man einfach auch die folgenden 11 Bände dieses Zyklusses kaufen, denn hier trifft die Menschheit auf den mächtigsten Feind, den sie je haben wird. Die Meister der Sterneninsel Andromeda. Es lohnt sich schon allein wegen des Einfallsreichtums der Autoren, dieses Werk zu kaufen, denn was hier an Phantasie geboten wird, bleibt auch im folgenden unerreicht. Da schaffen es die Herren der Galaxis Andromeda, Sterne ihrem Willen zu unterwerfen und mit unglaublicher Skrupellosigkeit ihr Reich zu regieren. Doch all dies ist Rhodan nicht bewußt, als die Crest II nach den vagen Hinweisen des neuen Freundes der Menschheit, des Haluters Icho Tolot, in das Zentrum der eigenen Galaxis vordringt um dort den verschollen Kreuzer Ormon zu suchen. Doch man enteckt nicht den Kreuzer, sondern ein gewaltiges technisches Wunder, so unglaublich und von Macht zeugend, wie es die Menschheit nie wieder erleben soll.
Sechs gigantische Sonnen sind der Beginn der Reise Rhodans und seiner Crew auf der Straße nach Andromeda. Dort erwarten sie jedoch keine neuen Freunde, sondern nur die längst vergessenen Gefangenen, Fallen und technischen Relikte der geheimnisvollen Herrscher Andromedas, die die CrestII 900000 Lj. von der Erde entfernt festhalten. Die Suche nach dem Rückweg bildet den Beginn einer sagenhaften Reise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Beginn des besten Zyklus, 27. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Der Kampf gegen die Blues ist gerade beendet und schon wartet ein neues Abenteuer auf den Leser. Und eine neue Figur taucht das erstemal auf, der Haluter Icho Tolot. Wie ein urzeitliches Monster taucht der drei Meter große Außerirdische auf, um Perry Rhodan ein neues Abenteuer anzubieten. In einem abgelegenen Gebiet der Galaxis, nahe dem Zentrum, stehen sechs Sonnen in einem perfekten Sechseck. Wer möchte da nicht gerne den Sinn dieses sicher nicht von der Natur geschaffenen Gebildes ergründen. Man könnte meinen, die Terraner hätten aus ihren vergangenen Abenteuern gelernt, aber wieder wagen sie sich zu weit vor und werden prompt von dem Sonnentransmitter in ein System zwischen Milchstraße und Andromeda gebracht. In den Abenteuern dort treten vor allen Dingen zwei interessante Gestalten auf, der Indianer Don Redhorse und der Oxtorner Omar Hawk. Ist der eine eher nachdenklich ist der andere ein Draufgänger sondergleichen. Dieses Buch bildet den Anfang des Meister der Insel Zyklus, den man unbedingt komplett lesen sollte. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz große Space Opera - aber durch kürzungen ging einiger Charme verloren, 7. Februar 2007
Von 
Leseratte (Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Der Andromeda-Zyklus gehört mit zum besten, was die Perry-Rhodan-Serie zu bieten hat - beste Space Opera im Stile des Golden Age of Science Fiction: Hier kämpft Perry gegen das böse Sternenreich einer ganzen Galaxis! Gigantomanische Raumschlachten, finstere gegner und schmutzige Tricks inklusive. Klasse! Allerdings: Durch die Kürzungen ging gegenüber den Originalbänden einiger Charme verloren. Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Liebe rostet nicht, 8. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Auch nach mehr als 40 Jahren gibt es einige Perry-Rhodan Zyklen, die mir besser gefallen als alle anderen.Insbesondere gehören hierzu die Zyklen 'Meister der Insel' und 'M87'. Auch wenn es sich nicht um Hochliteratur handelt ( Clark Darltons Romane wie immer das absolute stilistische Schlußlicht, sorry) bieten diese Romane spannende Unterhaltung, jedenfalls um Klassen besser als Raumschiff Enterprise. Wenn bezüglich der Astronomie vieles nicht korrekt ist, so spielen diese Erzählungen doch in einem kosmischen Rahmen, der für Amateurastronomen, aber nicht nur für solche, nachvollziehbar ist. Die vielen Erscheinungen der Rhodan-Physik sollte man auch nicht mit wissenschaftlichen Maßstäben messen. Viele Leser haben hier die Kürzungen beklagt, ich denke zu Recht. Z.B. fehlt völlig die von den Meistern der Insel erichtete Kopie der Erde mit Ihren diversen Zeitaltern, die in einem der Bände(No. 2xx ?) auftaucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Einmal auf PR eingelassen und man kommt nicht mehr los, 14. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
PR ist als SF-Serie wohl legendär. Seit über 50 Jahren gibt es sie schon und sie ist weltweit erfolgreich. Ich selbst habe erst 2011 angefangen PR zu lesen. Für so einen späten Einstieg kommen nur die Silberbände in Frage. Vor dem Hintergrund der heutigen Erkenntnisse über das Weltall ist die Serie sicherlich veraltet. Das macht aber nichts. Man muss sich nur auf die Story einlassen. Es ist eh SF! Gelingt einem das, so findet man sich in einer spannenden Welt mit den unterschiedlichsten Charakteren wieder, deren Story man fast sein ganzes Leben lang lesen kann.

Fazit: Ich mag das alles sehr gern und kann Interessierten den Einstieg in PR über die Silberbände empfehlen.

PS: Perry Rhodan wird übrigens DEUTSCH ausgesprochen. Der Name Rhodan wurde von einem Monster abgeleitet, welches in einem japanischen Monsterfilm kreiert wurde. Dieses hieß m.E. Rodan. Die Autoren wollten Konflikte mit den Japanern vermeiden und fügten ein H in den Namen ein. Damit wurde eine Namensgleichheit vermieden. Evtl. Copyrights wurden nicht verletzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein wenig über das Ziel hinaus…, 10. September 2012
Von 
Kucher Wolfgang "wak" (Rietz / Tirol / Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
"Die mit ansteigender Intelligenz perfekter werdende Technologie schien nach dem Willen ihres Schöpfers ein nur schwer zu überwindender Prüfstein auf dem Weg zu höherer Reife zu sein." (S.76)

Zum Inhalt: Der Haluter Icho Tolot überrascht das Solare Imperium nicht nur durch sein Auftauchen und die Tatsache, dass er zwei verletzte Terraner in ihre Heimat zurückbringt. Es ist auch die Skepsis Atlans, der in seinem langen Leben schon einmal mit den Halutern zu tun hatte, die nicht dazu angetan scheint mit diesem auch physiologisch vollkommen Fremden Freundschaft zu schließen. Jedoch ist es Tolot, der Licht in das Verschwinden terranisches Raumer bringen kann und der den Forschergeist der besten Wissenschaftler im Solaren Imperium anstachelt, als er die Hinweise auf eine Sternenkonstellation nahe dem Zemtrum der Galaxie gibt, die sich als Materiatransmitter von gigantischen Ausmaßen entpuppt.

Die Crew der CREST II, dem Flaggschiff der Solaren Flotte, unterschätzt die Kräfte die in dieser Konstellation am Werk sind und wird im Sog des Transmitters gefangen. Die Rematerialisierung bei diesem Gewaltsprungs geschieht dermaßen weit außerhalb der Heimatgalaxie, dass eine Rückkehr aus eigenen Kräften unmöglich erscheint. Doch dies ist nur die eine Seite der prekären Lage in der sich die 2000 Seelen-Crew der Crest II wiederfindet. Wer immer diesen Transmitter geschaffen hat, hat unzählige perfide Fallen erdacht, um eventuellen ungebetenen Gästen kurzerhand den Gar aus zu machen. Nur der hervorragenden Ingenieurskunst die in die Crest II eingeflossen ist und den Fähigkeiten des Haluters, der Mutanten und der gut geschulten Crew ist es zu verdanken, dass das erste Fallensystem der "Meister der Insel" überwunden werden kann.

Als sich ein Lichtstreif am Horizont abzeichnet, der die Rückkehr in die Galaxies mittels des Twin-Transmitters zu ermöglichen scheint, taucht ein fremder Raumer auf, der in letzter Sekunde die Zielkoordinaten der Transmitterschaltung so verändert, dass sich die Crest weit abseits im Raum in der Hohlwelt Horror wiederfindet. Und hier beginnen die Schwierigkeiten es richtig, denn nomen est omen...

Fazit: Sehr guter Anfangsroman des Zyklus "Die Meister der Insel" in der Rhodan-Serie. Die schillernde Beschreibung neuer Verbündeter, fremder, bizarrer Welten und die angenehme Tatsache, dass auf eine schwarz-weiß Zeichnung sowohl der Handlungsträger, als auch der Nebenschauplätze verzichtet wurde, machen den Band zu einem Leseerlebnis, das nach mehr verlangt.

Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe Bd. 21 .

Zum Buch: Wie nicht anders gewohnt ist auch dieser Silberband sehr gut verarbeitet, bietet ein schönes, gut leserliches Schriftbild und Überzeugt durch die buchbinderische Liebe zum Detail.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach klasse, 20. Oktober 1999
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Die Zusammenfassung der einzelnen Perry-Rhodan-Romane ist in diesem Buch hervorragend gelungen. Ich habe dieses Buch fast in einem Zug durchgelesen. Das einzige, was mir eigentlich nicht so gut gefallen hat, daß man am Ende des Buches fast schon gezwungen ist, den nächsten Band zu kaufen, da Perry Rhodan Nr.21 einen sehr offenen Schluß hat. Habe mir dann auch sofort den nächsten Band bestellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider stark gekürzt, 25. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) (Gebundene Ausgabe)
Der Roman 'Das Drung' (Heft 204) fehlt vollkommen und es wurden auch Kürzungen in den enthaltenen Heften vorgenommen. So fehlt z.B. in 'Die Schrecken der Hohlwelt'(Heft 206) die Handlung um den mechanischen Hypno. Schade, deshalb gerade noch drei Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband)
Straße nach Andromeda. Perry Rhodan 21. (Perry Rhodan Silberband) von William Voltz (Gebundene Ausgabe - 1985)
EUR 17,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen