Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen16
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. November 2007
... machen die Perry's Spaß sie zu hören.
Ich war auch einmal der Meinung, dass Josef Tratnik die Aufgabe nicht meistern würde können, und dass es statt dessen besser gewesen wäre, ein Hörspiel aus der Serie zu machen. Aber mittlerweile bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass Herr Tratnik ein absoluter Glücksgriff für die ganze Serie ist und ich wünsche ihm, dass er sich damit eine goldene Nase verdient. Und dass er noch viele weitere Silberbände 'vertont'.

In diesem Band schafft die Menscheit den Sprung in die weite Milchstrasse, denn es wird der erste Prototyp des Lineartriebwerks getestet, mit dem der akte transmittersprung überflüssig wird. Und gleich beim ersten Flug geraten die Terraner in das Heimatsystem der Akonen, die dies natürlich gar nicht lustig finden und der Menschheit auf die Pelle rücken wollen ...

Zum Ende stellt sich nur wieder die Frage: Wann kommt (endlich) der nächste Band?
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 50 REZENSENTam 10. Juni 2015
Seit 1961 erscheinen die Perry Rhodan-Hefte wöchnetlich. Die beiden Erfinder dieser weltweit bekannten und erfolgreichen SF-Serie, K.-H. Scheer und Clark Darlton, haben mit dieser Weltraum-Saga, die wohl größte und am längsten laufende SF-Geschichte geschrieben. Die Perry Rhodan-Silberbände sind eine Zusammenfassung dieser Storys. Es werden teilweise Nebenhandlungen weg gelassen und auch ein wenig die Inhalte aktualisiert. Dies wird sehr vorsichtig angegangen und eine massive Veränderung der Inhalte wird vermieden. Bedingt durch das biblische Alter der Serie gab und gibt es gerade in der Angangszeit einige technische Details, die mit dem heutigen Wissen eher belustigt gelesen werden. Aber das gibt dieser serie auch einen gewissen Charme.

Die Bücher sehen gut aus. Wenn man die ganze Sammlung im Regal stehen hat macht es schon einen sehr repräsentativen Eindruck. Ich persönlich sammle lediglich die eBooks, da unsere Bücherregale sowieso schon überquellen.

In Band 13 ist es den Wissenschftlern der Erde gelungen 60 Jahre nach dem ersten Kontakt mit den Druuf das Lineartriebwerk dieser frenden Rasse nachzubauen. Die FANTASY, ein Schiff mit diesem neuen Triebwerk ausgerüstet, geht unter dem Kommando von Perry Rhodan auf Fahrt ins Zentrum der Milchstraße. Perry Rhodan und seine Freunde geraten mit der havarierteren FANTASY in den Einflußbereich einer riesigen blauschimmernden Energieglocke, unter der sich ein ganzes Sonnensystem verbirgt - das Blaue System, Heimat der geheimnisvollen Akonen. Dieses Volk sind die Vorfahren der Arkoniden.

Die Akonen empfinden die Terraner als lästig und gehen massiv gegen die Störenfriede von der Erde vor. Perry Rhodan verliert das neue Linearantriebs-Schiff. Terra wird von der Plasmaseuche bedroht, und eine Geisterflotte aus der Vergangenheit greift an.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Als absoluter Pherry Rhodan-Fan in meiner Jugend hat mich sehr erstaunt, das es P.R. noch wöchentlich als Heftform gibt. Da ich die Ausgaben bis Band. 600 zum großen Teil schön verpackt im Keller liegen habe und sie keiner will und ich ob meines Alters immer noch Fan von P.R. bin, sind sie Silberbände, - auf einem Kindle gespeichert - ideal. Dadurch, dass mehrere Bände zusammengefasst werden und der rote Faden trotzdem bestehen bleibt sind sie mir mich ideal zum Entspannen und schmöckern. Dadurch erklärt sich auch die Bewertung von selbst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2012
Zum Inhalt:

Die fast sechs Jahrzehnte, die vergangen sind, seit die Druuf keine Gefahr mehr für die Galaxis darstellen, haben die terranischen Wissenschaftler fleißig genutzt. Nach den erbeuteten Unterlagen der Druuf wurde ein Linearantrieb gebaut der mit dem Jungfernflug der FANTASY seine erste Bewährungsprobe absolvieren soll. Was zuerst als wissenschaftlicher Testflug geplant war endet mit der Entdeckung eines Systems, das von einem blauen Energiefeld geschützt wird. Der Linearantrieb allein macht es erst möglich diesen Schirm zu durchdringen. Die Forscher sind nicht wenig erstaunt ein Volk vorzufinden, das sich als die Ahnen der Arkoniden entpuppt: die Akonen.

Die Akonen sind jedoch in keinster Weise gewillt ihr selbst gewähltes stellares Abseits publik werden zu lassen und sabotieren die FANTASY. Nur dem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, das Rhodan mit einem Drittel seiner Crew überlebt, nur um sich im heimatlichen Solsystem weiteren hinterhältigen Angriffen seitens der Akonen stellen zu müssen. Darunter eine Plasmaseuche die droht ganze Planeten zu entvölkern.

Ganz nebenbei muss sich der solare Regierungsapparat mit zunehmenden Schmuggelaktivitäten auseinandersetzen, ebenso wie mit Drogenkartellen, die einen blühenden Handel auf interstellarem Niveau aufziehen. Wie meistens, wo profitable Geschäfte winken sind die Springer nicht weit. Einmal mehr zeigt dabei eine scheinbare Nebengeschichte rund um John Pincer und seine Frau Cora, dass es sehr oft der Zivilcourage von einfachen Bürgern zu verdanken ist, dass maßgebliche Erfolge erzielt werden können. Dabei begegnet der Leser liebenswerten Vertretern eines Volkes von Vogelwesen.

Als die Akonen in ihrer Dreistigkeit ' oder ist es Ausweglosigkeit ' Rhodan und den Mutanten Tama entführen, sehen sie sich der vereinten Macht der solaren und arkonidischen Flotte gegenüber'

Fazit: Die Handlungsstränge des Buches wirken teilweise etwas spröde in ihrer Zusammenstellung, aber es ist den Bearbeitern trotzdem gelungen ein in sich stimmiges Buch aus den Rhodan Heftromanen zusammenzustellen. Viele Details aus diesem Buch werden in den Folgebänden wieder aufgenommen und weitergesponnen. Es stellt den ersten Band des Zyklus rund um die Posbis dar, der bis Band 17 'Die Hundersonnenwelt' läuft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 1999
Nachdem der Angriff der Druuf schon lange vorbei war, gelingt es dem brillantesten Wissenschaftler des solaren Imperiums, Prof. Kalup endlich einen funktionstüchtigen Linearantrieb zu bauen. Natürlich ist Perry Rhodan mit von der Partie, als das Schiff zu seinem Jungfernflug startet. Und wie immer geht alles Schiff, was schief gehen kann. Erst fliegen sie im Hyperraum durch eine Sonne und dann materialisieren sie auch noch in einem System, das völlig mit einem blauen Schutzschirm umgeben ist. Dort liegt die Heimat der Akonen, die wie der Name schon sagt die Vorfahren der Arkoniden sind. Technisch sind sie wesentlich weiter als Perry Rhodan und seine Terraner, was sie auch gleich durch Manipulationen ihres Kurscomputers zu spüren bekommen. Aber es wären keine Terraner wenn sie nicht mit allen Problemen fertig werden und am Ende aus allem gestärkt hervorgehen würden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2013
PR ist als SF-Serie wohl legendär. Seit über 50 Jahren gibt es sie schon und sie ist weltweit erfolgreich. Ich selbst habe erst 2011 angefangen PR zu lesen. Für so einen späten Einstieg kommen nur die Silberbände in Frage. Vor dem Hintergrund der heutigen Erkenntnisse über das Weltall ist die Serie sicherlich veraltet. Das macht aber nichts. Man muss sich nur auf die Story einlassen. Es ist eh SF! Gelingt einem das, so findet man sich in einer spannenden Welt mit den unterschiedlichsten Charakteren wieder, deren Story man fast sein ganzes Leben lang lesen kann.

Fazit: Ich mag das alles sehr gern und kann Interessierten den Einstieg in PR über die Silberbände empfehlen.

PS: Perry Rhodan wird übrigens DEUTSCH ausgesprochen. Der Name Rhodan wurde von einem Monster abgeleitet, welches in einem japanischen Monsterfilm kreiert wurde. Dieses hieß m.E. Rodan. Die Autoren wollten Konflikte mit den Japanern vermeiden und fügten ein H in den Namen ein. Damit wurde eine Namensgleichheit vermieden. Evtl. Copyrights wurden nicht verletzt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2007
Zum Sprecher:
Der Sprecher Josef Tratnik ist ein absoluter Meister seines Fachs. Er versteht es den Personen eine ganz individuelle Persönlichkeit einzuhauchen, und das nur durch die Verstellung seiner Stimme (und es gibt wirklich viele Rollen die im Perry Rhodan Universium zu besetzen sind).

Der Inhalt:
Die Geschichte dreht sich fast immer um die Wiederkehrende Bedrohung durch Fremdintelligenzen die den Terranern meist technisch überlegen sind. Doch so banal dies klingen mag, langweile kommt bei den Hörbüchern der Silber Edition nicht auf. Die Handlung versteht es immer wieder einen zu fesseln und man kann die "Ohren nicht mehr vom Lautsprecher nehmen" wenn man erst einmal angefangen hat.

Diesem Hörbuch kann ich nur meine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen, auch wenn der Preis am Anfang sehr hoch gegriffen aussieht, so bekommt man dafür gute 11 Stunden Hörgenuss vom feinsten.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2009
Die Terraner haben ihr erstes Schiff mit Lineartriebwerk fertiggestellt und begeben sich auf einen Testflug. Dabei entdeckt man das Blaue System in welchem die fast schon vergessenen Akonen, die Vorfahren der Arkoniden leben und gar nicht begeistert sind über die Störenfriede. Prompt hat man sich wieder einen neuen Feind gemacht was für die Erde sogar zur Existenzfrage wird, da die Akonen keinen Spaß verstehen. Ein weitere genialer Teil der Reihe der alles hat was das Hörerherz begehrt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2015
Ich habe die Bücher vor ca 30 jahren schon einmal gelesen und tauche nun seit Monaten wieder ab in die Hörbücher. Der Zielstern gefällt mir auffallend gut. Auch spitzte ich meine Lauscher beim Auftauchen "Auris von lars Thor", von der wir noch mehr hören werden, wenn ich mich recht entsinne... ;)
Ich bin sehr froh, dass wie die Druuf langsam hinter uns lassen. Dieser Handlungsstrang war zu technisch und sehr wenig unterhaltsam für meine Begriffe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2015
Perry Rhoden ist eine schon ältere Science Fiction Serie die immer noch weiter geführt wird. Habe sie schon als Kind gelesen und fange jetzt mit der Kindle Version wieder von vorne an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden