Kundenrezensionen


331 Rezensionen
5 Sterne:
 (236)
4 Sterne:
 (58)
3 Sterne:
 (22)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


123 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein wirklich brillanter Debütroman !
*
Selten genug ist einem Buch schon lange vor seinem Erscheinen der Weg zum Bestseller in die Wiege gelegt worden! Das hier ist ein solches Buch, das ohne jeden Zweifel die Hitparaden der Literaturbarometer und auch, zu einem späteren Zeitpunkt, die Kassen der Kinos klingeln lassen wird! Mein Wort darauf!

Was soll ich zu so einem herzlichen, warmen,...
Vor 15 Monaten von Jouvancourt veröffentlicht

versus
42 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Das hätte was werden können
mit Don Tillman, Rosie und mir. Die Probe las sich vielversprechend, obwohl das Cover eher fürs Gegenteil spricht. Nachdem ich das Buch beendet habe, kann ich sagen: das Cover ist aussagekräftiger, als die Leseprobe.

Zu Beginn ging es mir nicht anders, als den anderen Rezensenten. Begeistert vom Schreibstil und mit Unterdrückung meines...
Vor 14 Monaten von sandra veröffentlicht


‹ Zurück | 16 7 834 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Mann auf der Suche nach der perfekten Frau, 13. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Gebundene Ausgabe)
Zu Cover und Titel:
Das Cover ist natürlich durch den pinken Hintergrund schon sehr auffällig und deutet auf einen Liebesroman hin. Das unterstreicht auch der scherenschnittartige Protagonist auf seinem Fahrrad mit Blumen in der Hand im Vordergrund. Insgesamt weisen Cover und Titel perfekt darauf hin, womit man es hier zu tun hat: einer romantischen, aber vor allem ungewöhnlichen Liebesgeschichte, bei der ein Fahrrad fahrender Protagonist das Geschehen dominiert.

Mein Eindruck:
Auf dieses Buch war ich vor allem wegen den durchweg positiven Kritiken von anderen Schriftstellern gespannt. Und was soll ich sagen? Ich fand es grandios!!! Ich habe so viel gelacht wie schon lange nicht mehr in einem Buch. Schon nach der ersten Seite hatte ich mich in Don (der mich übrigens sehr an Sheldon Cooper von The Big Bang Theory erinnert) verliebt. Sowohl Dons als auch Rosies außergewöhnlicher Charakter wird in einer sehr intelligenten und mitreißenden Sprache dargestellt. Man merkt förmlich, wie viel Liebe der Autor in diese Geschichte gesteckt hat. Sie ist von der ersten bis zur letzten Seite einfach ein literarischer Genuss.
Dieser Roman ist das Intelligenteste, Schönste, Romantischste und Komischste, was ich seit langem gelesen habe und wird definitiv zu meinen persönlichen Highlights 2014 gehören. Ich glaube, ich muss mir auch noch das Hörbuch kaufen, da es von Robert Stadlober gelesen wird, den ich als Schauspieler sehr mag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sheldon Cooper und die Liebe, 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Da die neuen Werke meiner beiden Lieblingsautoren leider noch nicht erschienen sind, war ich gezwungen, mal was Neues auszuprobieren.

Dass ich "Das Rosie-Projekt" gekauft habe, war glücklicherweise keine Fehlentscheidung. Die Einleitung, sprich der Teil, bis der Protagonist endlich diese Rosie kennenlernt, dauert zwar etwas lange, gibt dem Leser aber Zeit, die Figur irgendwie liebzugewinnen, welche meiner Meinung nach eine große Ähnlichkeit mit Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theorie hat". Auch Don Tillman hat Probleme damit, sich "gesellschaftlich kompatibel" zu verhalten, Sarkasmus und andere Gefühlsregungen seiner Umgebung richtig zu deuten und Körperkontakt zuzulassen.

Als er dann endlich Rosie kennenlernt, die so ganz anders ist, als er sich die perfekte Ehefrau vorstellt, und sich in sie verliebt (was der kopfgesteuerte Don anfangs natürlich gar nicht merkt), stellt sich sein Leben auf den Kopf und es ist stellenweise wirklich lustig, ihn dabei zu begleiten.

Diese Liebeskomödie ist zwar im Endeffekt genauso vorhersehbar wie jeder Catherine Heigl-Film, aber ich mag diese Sorte von Geschichten zur leichten Unterhaltung für zwischendurch. Von daher ist auch die Länge genau richtig, neben Vollzeit-Beruf hatte ich das Buch in ca. vier Tagen ausgelesen. Wäre es länger gewesen, wäre es vermutlich etwas zäh geworden, aber, wie gesagt, so ist es genau richtig, und ich kann es für ein paar amüsierte Stunden und ein oder zwei "romantische" Tränen gegen Ende sehr empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich höre es gerade und finde es großartig...., 16. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt (Audio CD)
Ein wunderbares Hörbuch. Eine anrührend-komische Geschichte.
Bin etwas erstaunt über die negativen Rezensionen, in denen dem plot Oberflächlichkeit vorgeworfen wird.
Mir gefällt die Geschichte sehr und auch die Sprecher machen ihren Job großartig.
Unbedingt empfehlenswert für eine sehr,sehr weite Altersstufe....so 15-99 ungefähr. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Don auf der Suche nach der perfekt passenden Frau, 6. Juli 2014
Von 
Girdin - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
"Das Rosie-Projekt“ von Graeme Simsion ist ein Liebesroman der ganz besonderen Art. Der 39-jährige kühl rational denkende Genetiker Don Tillmanns, der stets mit seinem Fahrrad zur Arbeit an der Universität von Melbourne/Australien fährt, ist auf der Suche nach einer geeigneten Ehefrau. Die Zahl seiner Freunde kann er an einer Hand abzählen. Einer davon ist sein früherer Vorgesetzter, der Psychologieprofessor Gene, der ihn bei seiner Suche unterstützt. Vor allem der Zeitfaktor, den Don für seine Suche aufwenden muss, ist ihm ein Dorn im Auge und so beschließt er, von vornherein eine Auswahl zu treffen, indem er einen Fragebogen mit Charaktereigenschaften zusammenstellt, den er beliebigen Frauen, auf die er mehr oder weniger zufällig trifft, zur Beantwortung aushändigt. Er bittet Gene ihm bei der Auswertung zu helfen.

Wenig später betritt Rosie sein Büro an der Universität. Davon ausgehend, dass Gene ihm da eine potentielle Partnerin geschickt hat, die in möglichst vielen Merkmalen eine Übereinstimmung mit seinen Wünschen zeigt, lädt er Rosie wie von ihm geplant zum Abendessen ein. Doch bereits bei dieser Verabredung bemerkt er, dass da irgendetwas nicht stimmt, denn sie entspricht keineswegs seinen Anforderungen an eine perfekte Ehefrau. Dennoch spricht sie seine Fähigkeiten als Genetiker an, weil sie auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater ist, den sie nur über eine DNA-Analyse finden kann. Don fühlt sich herausgefordert, ist einverstanden und entdeckt plötzlich ganz andere Seiten an sich.

„Das Rosie-Projekt“ ist von Beginn an ein köstliches Lesevergnügen. Dons vertritt Gene bei einem Vortrag über das Asperger-Syndrom. Damit wird der Leser bereits in die richtige Richtung gewiesen, um das Verhalten von Don einzuordnen. Er trägt autistische Züge, leidet aber nicht am erwähnten Syndrom. Da ihm die Fähigkeit zur Empathie fehlt, versucht er jede Situation objektiv zu erfassen und einzuschätzen. Seit Jugendtagen ist er verhaltensauffällig und macht sich gern vor anderen zum Clown um seine Unsicherheit zu überspielen. Da ihm das jedoch bewusst ist, bemüht er sich Strukturen von Reaktionen zu erkennen und diese selbst anzuwenden. Natürlich führt dies immer wieder zu ungewohnten und erheiternden Situationen.

Don erzählt in der Ich-Form, so dass man auch an seinen Gedankengängen teilnehmen kann. Der Leser kann sich auf diese Weise versuchen in Don hineinzuversetzen, der doch manches Mal sehr unbeholfen wirkt, was aber nicht einfach ist, wodurch Don einem aber unheimlich sympathisch wird. Neben Don gibt es natürlich noch den Hauptcharakter der Rosie, die ebenfalls die Herzen der Leser erobert und, ohne zu viel zu verraten, eigentlich ganz anders ist als die Barkeeperin (nicht Barfrau – worauf Rosie sehr viel Wert legt) die bei Don vorstellig wird. Auf eine ganz eigene Art humorvoll, aber gleichzeitig auch nachdenklich stimmend ist die Figur von Dons Freund Gene, der eine offene Ehe mit seiner Frau führt und dementsprechend ein andersartiges Projekt verfolgt.

Das Buch zu lesen, macht einfach Spaß und daher kann ich es uneingeschränkt jedem ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesen und in eine andere Welt abtauchen, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Ein faszinierendes Buch über eine intellektuelle Spezie, die sich in unserer Gesellschaft auf für uns amüsante Weise zurechtfinden muss.
Bedenkenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Rosie-Projekt -, 15. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
hervorragend! Einfach nur sehr, sehr gut. Eine Lektüre mit Tiefgang.
Aus Unwissenheit und Unvermögen des Hauptaktors Don äußerst humorvoll.
Ich lese das Buch gerade zum zweiten Mal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen macht Spass!, 13. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Ein wirklich schönes Buch, besonders für den Sommer auf der Liege.
Zum lachen und schmunzeln und auch ein bisschen zum Nachdenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Willkommen in der anderen Welt, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Don ist anders. Das wird auf den ersten drei Seiten klar. Viele würden den Professor mit Fachgebiet Authismus für behindert halten können - dabei hat er nur ein Manko: Empathie. Trotzdem wünscht er sich Verständnis - und eine Frau. Das Beste, was ich als nicht- Wissenschaftlerin je zum Thema Aspergersyndrom gelesen habe. Endlich versteht man die andere Seite!
Den 5. Stern gibt es für den mutigen Entscheid des Autors, den Roman nicht im Melodrama sondern in der Komödie anzusiedeln.

Pflichtlektüre für Empathiker!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine andere Art von: Wie man die richtige Frau findet., 25. April 2014
Von 
Scimitar "axel02" (Aachen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Ich habe das Buch von einer Freundin empfohlen bekommen, es an einem Wochenende verschlungen und häufig schallend gelacht. Zwischenzeitlich ist der Band ja auch in den Medien gut aufgenommen worden.

Ein ein klein wenig "eigener" Genetikprofessor beschließt, es wäre jetzt an der Zeit, eine Frau für sich zu finden. Ganz Wissenschaftler entwirft er hierzu einen Fragebogen, den er auch sorgfältig mit einem befreundeten Psychologen abspricht. Das Projekt der Frau-Findung beschreibt er aus seiner ganz eigenen Perspektive, die gerade erst auch so viele "normale" Menschen um ihn herum sehr seltsam erscheinen lässt.

Ein kluges kleines Buch über Beziehungen, wie sie zustande kommen und warum etwas verrückter zu sein manchmal auch ganz schön ist und eine klare Leseempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenschaftlich interessant, 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Rosie-Projekt: Roman (Kindle Edition)
Unglaublich, wie ein Wissenschaftler die Welt sieht. Hätte nicht gedacht, dass Statistiken auch von einer witzigen Seite betrachtet werden können. Ich als totale Nichtwisschenschaftlerin habe das Buch verschlungen und oft laut gelacht, wie Weltfremd die Hauptfigur ist! Es hat mich gefesselt und ich habe nicht aus der Hand gelegt, bis ich wusste, wie das Ehefrauenprojekt entschieden war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 834 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Rosie-Projekt: Roman
Das Rosie-Projekt: Roman von Graeme Simsion (Gebundene Ausgabe - 20. Dezember 2013)
EUR 18,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen