Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Pimms roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen14
2,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2011
Dieses Buch verspricht leider nicht das woran es sich hält.
Dieses Buch ist verstörend und wirkt wie gewollt aber nicht gekonnt.
Die Story zwischen Gerard und Alice scheint anfangs interessant zu werden, das Ende ist leider jedoch sehr weit dahergeholt und unpassend.
Der Spannung und dem Grusel fehlt es in diesem Roman komplett.
Die mysteriösen Geschehnisse ziehen den Leser leider gar nicht in den Bann.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2006
Spannung? Nein.

Gruseln? Nicht in einem Satz.

"Hypnotisch! Harwood hat die Gabe, scheinbar mühelos Spannung zu schaffen" - Zitat: Ruth Rendell

Dieses Buch ist weder hypnotisch, noch spannend.

Dieses ständige Hin- und Her zwischen Gerard und Alice ist einfach nur nervig. Es ist eher eine billige Lovestory, die nach gewollt, aber nicht gekonnt aussieht. Sie redet alles ins Schöne, er ist begierig danach sie nach jahrelangem Briefkontakt endlich zu sehen. Von Geistern ist da keine Rede.

Auch das Familiendrama, was Gerard nach und nach aufdeckt, ist einfach schlecht umschrieben. Vielleicht soll es ein Drama darstellen, aber wenn es nicht dramatisch geschrieben wurde, wie es in diesem Buch der Fall ist, kann man es gleich vergessen.

Die Geschichten, von der eine wahr sein soll und die von Viola, Gerards Großmutter geschrieben wurden, sind einfach langweilig und führen zu nichts. Es sollen Geistergeschichten sein, denen alles an Spannung und Schaudern fehlt.

Von den eigentlichen Geistern merkt man erst zum Ende hin etwas und dann so öde dargestellt, dass es gruseliger ist, wenn man sich einfach selber Geräusche einbildet.

Das Buch ist fad dahergeschrieben, zieht sich unnötig in die Länge und bei den ganzen Namen und verzweifelt mysteriös dargestellten Vorkomnissen verliert man zu leicht den Überblick, was ebenso die Lust am lesen raubt.

Das Geld spart man sich lieber.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2006
In einem Filmzitat heist es: "Gib einem Autor zwei Stunden Zeit Dich zu fesseln, schafft er es nicht: nimm ein anderes Buch!"

Ich habe diesem Autor mindestens 3 -4 Stunden Zeit gegeben, ich befürchte mal das ich das Buch bald ins Altpapier werfe. Irgendwie ist das nur langweilig und langatmig. Ich bin ein großer Fan klassischer Schauergeschichten aber das einzige was mich an diesem Buch zum schaudern bringt ist die Geldverschwendung für dieses Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2009
Nach 60 Seiten habe ich mir ein anderes Buch genommen. Die Story ist kein bißchen spannend und gruseilg schon gar nicht. Sehr oberflächlich und langweilig geschrieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden