Kundenrezensionen


150 Rezensionen
5 Sterne:
 (91)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (9)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


54 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Christines Weg Adams Leben wieder lebenswert zu machen hat mich gut unterhalten
"Der Blitz schlägt nie zweimal am selben Ort ein." Christine muss die Erfahrung machen, dass diese Redewendung schlichtweg Unsinn ist. Sie trifft zwar nicht der Blitz, aber zwei Menschen, die innerhalb kürzester Zeit vor ihren Augen Selbstmord begehen wollen, ist auch keine gute Bilanz. Nachdem sie dem ersten Mann nicht wirklich helfen konnte, versucht sie es...
Vor 9 Monaten von Claudias Bücherregal veröffentlicht

versus
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich hätte gerne die ...
... Ahern der ersten Bücher zurück. Habe eigentlich gehofft, dass sie es schafft mit den Jahren besser, reifer zu werden. Aber was sie als sehr junges Mädchen geschafft hat, gelingt ihr jetzt nicht mehr. Die Geschichte ist ganz nett, aber halt auch nicht mehr. Vorhersehbar ab den ersten Seiten und irgendwie fast ein bisschen "abgekupfert" (Ein ganzes halbes...
Vor 6 Monaten von Monika Schwirtz veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer klasse!!!!, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Cecelia Ahern ist für mich die beste Autorin für Liebesgeschichten. Ich habe mir das Buch als e-book gekauft und bin begeistert, von der ersten bis zur letzten Seite ist man gefesselt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schade um die Zeit, 2. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Liebe deines Lebens: Roman (Gebundene Ausgabe)
Wie beim letzten Roman "100 Namen" wartete ich ständige darauf, dass endlich etwas passiert. Es handelt sich um eine Art Aschenputtel-Geschichte, welche flach und ohne jegliche Spannung geschrieben ist, eine absolut vorhersehbare Handlung mit unsympathischen Darsteller (für mich ist die Hauptdarstellerin unglaublich selbstlos und trottelig-naiv, der Hauptdarsteller trotzig und unmännlich), schlimmer als jeder Groschen-Roman. Es gibt nichts, was ich aus dieser Geschichte mitnehme. Ich war froh, als ich mich endlich durch das Buch gequält hatte und ich werde wohl nie wieder ein Cecilia-Ahern-Buch kaufen. Leider - denn ihre ersten Bücher rührten mich zu Tränen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen *Seufz*... wat schön, 27. November 2013
Ein ganz nettes Büchlein mit einer Geschichte die etwas holprig anfängt.Aber wenn man darüber hin weg ist, ist das Buch ganz ok.
Mann kann es locker und leicht weglesen, es bringt einen zum Schmunzeln und hat ab und an sogar eine gewisse Tiefe. Fazit:Ich mag es :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von den guten Gefühlen, 29. Oktober 2013
Wer mich als Leser kennt, weiß, dass ich es bisher nicht geschafft habe, mit Cecelia Ahern warm zu werden. Die Betonung muss ab sofort aber klar auf BISHER liegen. Zunächst hat mir das wunderschön gestaltete Cover gefallen, das in Gold glänzt und damit edel wirkt. Der Golddruck hat mich neugieriger gemacht, als der Titel selbst. Auch bei den ersten Kapiteln kam meine ursprüngliche Abneigung allmählich wieder. Aber ich wollte dem Buch eine Chance geben. Am Ende bin ich froh, dass ich es gemacht habe. Denn, obwohl auch diese Geschichte vorhersehbar war, hat sie mir am Ende doch gefallen. Sie hat mich mit einem schönen Gefühl im Bauch einschlafen lassen, das einer Ahnung davon entsprach, dass vielleicht Happyends nicht nur ausgedacht sein müssen. “LIEBE IST … ZU LEBEN! Christine & Adam. Eine Liebesgeschichte, die das Leben verändert” heißt es auf der Website des Verlages. Verändert hat sie mein Leben nicht, aber das der Protagonisten hat sich in meinem Beisein zum Besseren gewendet. Und das gibt auch mir ein gutes Gefühl. Für meinen Geschmack hat die Autorin ein paar Erzählstränge zu viel geöffnet und nur wenige geradlinig verfolgt, aber irgendwie verzeiht man ihr das, denn ihre Art von den guten Gefühlen zu erzählen und sie dem Leser zu vermitteln, macht das wieder wett.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen irgendwie "unreif" und total zurecht konstruiert, 2. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Liebe deines Lebens: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich bekam dieses Buch von meinem Mann geschenkt, der sich wirklich große mühe geben hat, etwas Nettes für mich auszusuchen. Der Buchrücken klang ja auch vielversprechend und ich hegte große Erwartungen. (Ich muss dazu erwähnen, dass ich noch nie etwas von dieser Autorin gelesen habe -- werde ich wohl auch zukünftig nicht tun) Dann die große Enttäuschung: es wurde auch nach den ersten 3 Kapitel nicht besser...
Christine die in kurzer Zeit 2 Menschen das Leben retten musste/wollte, die total schrullig ist in ihrer Meinung , ihr eigenes Leben nur mithilfe mannigfaltiger Lebensratgeber zu beherrschen ( dazu die doofsinnige und total nervige Idee der Autorin, jedem Kapitel eine Überschrift zu geben, die einem solchen "Lebensratgeber" entnommen zu sein scheint), dazu doofe und flache Unterhaltungen zwischen Adam un ihr ( sie: "was machst du beruflich?" Er: "Rate mal!" Sie:" du siehst so irre toll aus, bist du vielleicht Model?!"
Dazu ein Stereotype nach dem anderen: er, irre attraktives Rauhbein , Hubschrauberpilot bei der Küstenwache soll oh weh und ach in Schlips und Kragen in die Fußstapfen seines Vaters steigen und die ungeliebte firma übernehmen. Seine Verlobte betrog ihn mit seinem besten freund (sollte für einen Selbstmord ausreichen), dann ist da noch die böse durchtriebene Schwester... also bitte, das ist ja schlimmer als Inga Lindström im Herzkino! Wer liest so etwas ?!
Dazu gafft Christine dem Adam unter der Dusche (sie muss ihn ja davor bewahren, sich in einem erneuten Selbstmordversuch im Badezimmer mit dem Rasierer die Pulsadern zu durchtrennen!) auf den Popo und so weiter und sofort.

Ich hätte etwas subtileres erwartet, etwas mehr zwischen den Zeilen, etwas besonderes! dieses Buch ist für mich eine einzige Enttäuschung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Christine, Adam und die Brücke, 22. Oktober 2013
Von 
Jean Ignace Isidore Gérard "Grandville" (Südniedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die Liebe deines Lebens: Roman (Gebundene Ausgabe)
Christine führt in Dublin ihre eigene erfolgreiche Jobvermittlung und ist seit einigen Monaten mit Barry verheiratet. Sie ist unglücklich in ihrem Leben, weiß aber nicht so recht warum. "Süchtig" nach Selbsthilferatgebern wie z.B."42 Tipps, wie man die Schlaflosigkeit besiegt" oder "Wie man seinen Mann verlässt, ohne ihn zu verletzen", steht die Bücher in ihrem Büro hinter ihrem Schreibtisch. Zumindest der letztgenannte ist nicht so erfolgreich, wie er klingt. Denn nachdem Christine Zeugin eines Selbstmordversuches wird, verlässt sie ihren Mann - und der ist sehr verletzt. Nun sollte man glauben, dass man im Leben nur einmal Zeuge eines Selbstmordversuches wird, doch Christine gelingt es, erneut in diese Situation zu geraten. Diesmal möchte sie helfen und das Schlimmste verhindern. Doch Adam hat aufgegeben, von der Freundin verlassen und in ein Leben gedrängt, dass er so nicht führen will, sieht er den einzigen Ausweg von der Brücke zu springen. Christin schließt einen Handel mit ihm: innerhalb von 2 Wochen wird sie ihm zeigen, wie lebenswert das Leben ist. Schafft sie es nicht, wird Adam sich umbringen. Wird es ihr gelingen, Adam von seinem Plan abzubringen?

Mehrmals habe ich in der Vergangenheit in meinen Rezensionen Frau Ahern "gebeten" endlich wieder zu ihren Wurzeln zurückzukehren: mit beiden Beinen im Leben stehen, keine mysteriösen Fantasy-Einlagen mit Engeln, Parallelwelten oder die Zukunft-vorhersagenden-Büchern mehr in ihre Werke einzuweben. Nun ist es endlich soweit: sie hat es getan! "Die Liebe deines Lebens" steht mit beiden Beinen in der Realität - wenn man mal von der Selbsthilferatgeber-Sucht von Christine absieht. Das ist schon ein wenig abgehoben.

Allerdings muss ich jedoch anmerken, dass mich dieses Buch trotzdem nicht vollständig überzeugt und auf seine Seite gezogen hat. Dies liegt hauptsächlich daran, dass mir Christine über weite Strecken des Buches nie ganz ans Herz wächst. Ich leide nicht mit ihr, dabei erlebe ich die Geschichte doch aus ihrer Sicht. Sie bleibt mir immer irgendwie fremd. Adam dagegen kommt mir zwar näher, aber trotzdem nicht nah genug. Es kommt mir insgesamt etwas oberflächlich vor. Von Anfang an habe ich mich mit der Erzählperspektive nicht glücklich gefühlt. Dafür dass ich als Leser in Christines Kopf sitze und alles "live" miterlebe, bleibe ich als Leser in bestimmten Szenen außen vor und erfahre nicht, was in ihrem Kopf vor sich geht. Muss aber auf der anderen Seite jeden noch so kleinen Gedankengang ertragen (inklusive gefühlten und tatsächlichen Wiederholungen). Das hat mich ein wenig geärgert und an die Schludrigkeiten in der Vergangenheit erinnert, wo mir z.B. schon Parallelwelten und magische Bücher nicht erklärt bzw. halbwegs logisch in die Geschichte eingebettet wurden.

Nicht vergessen zu erwähnen möchte ich, dass auch hier wieder ein kleiner erhobener Zeigefinger in der Geschichte steckt und es hier nicht nur um eine Liebesgeschichte geht, die meiner Meinung nach auch noch wenig zu kurz kommt. Da hätte man mehr drauf eingehen können. Der Schluss kommt dann auch noch ein wenig plötzlich.

Erst nach der Hälfte des Buches merkte ich, dass ich in die Geschichte reingekommen bin, aber immer noch empfand ich Christine als unsympathisch. Ihr ständiges auf Ratgeber zurückgreifen, ihr (zumindest zu Anfang gezeigtes) "Selbstmitleid", ihre ganze Art gingen mir auf die Nerven.
Was mir aber am meisten gefehlt hat, war Humor. Sicherlich gibt es Szenen in diesem Buch (z.B. der Schlagabtausch mit ihrem Vater und den Schwestern) die lustig sein sollen bzw. könnten. Aber ich konnte darüber nicht mal schmunzeln. Ich empfand diese Szenen als gestelzt und nicht passend. Adam dagegen hat mich zwei mal zum Schmunzeln gebracht. Aber das war es dann auch schon.

Insgesamt finde ich, dass dieses Buch besser ist, als so manches vorherige. Allerdings bleibt es immer noch weit hinter "P.S. Ich liebe dich" zurück: es fehlen mir die Lockerheit, der wirklich lustige Humor, das vom Buch gefangen genommen werden und das mitleiden. Wirklich berührt hat mich die Geschichte nicht.

Ein schnell und flüssig zu lesender, nicht anstrengender Unterhaltungs-Schmöker. Gut für einen Winterabend oder vielleicht auch für den Strandurlaub geeignet. Ein bisschen Drama, ein bisschen Liebe. Von Irland merkt man bis auf das Wort "Dublin" allerdings nicht viel. Wenn man über die ein oder andere Oberflächlichkeit in der Handlung hinwegsehen kann, angenehm zu lesen.
Von mir 2,5 Sterne, da ich die aber nicht vergeben kann: wohlwollende 3. Danke für das weglassen mysteriöser fantastischer Elemente.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Liebe deines Lebens, 21. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Liebe deines Lebens: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe alle Bücher von Cecelia Ahern gelesen, von denen ich begeistert war. Dieses Buch veranlasst mich bereits auf Seite 131 aufzuhören. Die Geschichte ist überzogen und nicht fesselnd. Berührt mich emotional gar nicht, sondern lässt mich teilweise ungläubig und beschämend den Kopf schütteln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super!, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Liebe deines Lebens: Roman (Gebundene Ausgabe)
Tolle Bücher... Immer wieder! Ich liebe alle Bücher von ihr :) hoffentlich gibt es bald wieder ein neues Buch von ihr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hab schon bessere "Aherns" gelesen..., 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch gefiel mir nicht so sehr, wie andere von Cecelia Ahern vorher. Trotzdem ein schönes Buch, dass durchaus emfohlen werden knn.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Liebe deines Lebens, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und ich würde es an alle Cecilia Ahern Fans weiter endpfehlen und alle 15-17 Jährigen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Liebe deines Lebens: Roman
Die Liebe deines Lebens: Roman von Cecelia Ahern (Gebundene Ausgabe - 4. Oktober 2013)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen