Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen25
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2010
Jeder, der eine Familie hat, hat ein Repertoire an kurzweiligen Episoden aus seinem Familienkreis. So auch Lale Akgün. Sie lässt ihre Leser teilhaben an komischen Begebenheiten aus ihrem Familienleben.

Unterhaltsam und witzig schreibt sie über ihre elegante Mama, ihren sozialistischen Papa, die kleine Schwester, über ihr Tantchen und die anderen Verwandten. Aber auch die deutschen Nachbarn dürfen nicht fehlen; sie tragen ungewollt zur amüsanten Unterhaltung bei.

Wer soziologische oder kulturelle Einblicke in das Leben der türkischen Mitbürger erwartet, wird wohl enttäuscht sein. Wer aber einfach nur nette Unterhaltung sucht, wird viel Freude an diesem Buch haben.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2010
Das Buch ist nett, anders kann man es nicht bezeichnen. Der Humor ist nicht zum Lachen, eher zum schmunzeln. Wer spektakuläres von der türkisch-deutschen Kulturfront erwartet, wird enttäuscht sein.
Die meisten Geschichten sind solche aus dem Alltag. Sie hätten genauso gut in einer einheimischen Familie passieren können. Falls die Autorin damit andeuten wollte, wie klein doch die deutsch-türkischen Unterschiede sind, ist ihr das durchaus gelungen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2010
Sehr humoristische Schilderung einer Integration von der anderen Seite (nicht immer die Forderung der Deutschen)sondern auch eine Bereitwilligkeit der ausländischen Mitbürger wird hier geschildert. Hat mir gut gefallen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2011
Dieses Buch lässt uns hinter die Kulissen einer türkischen Familie in Deutschland blicken und eröffnet uns eine Reihe sehr unterhaltsamer und teils auch lustiger Anekdoten.
Auf jeden Fall lesenswert!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. März 2012
Dieses Buch hat eine solche Freude beim Lesen gemacht. Immer wieder musste ich schmunzeln, kichern und lachen.
Lale Akgün hat auf ganz wundervolle Weise die Anekdoten ihrer türkischen Familie aufgeschrieben und lässt uns teilhaben an den Komplikationen die sich ergeben können, wenn eine türkische Familie nach Deutschland zieht.

Ihre Familie ist mir beim Lesens dieses Buches ans Herz gewachsen. Ihre spitzzüngige Mutter eine Frau, die sich die Butter wirklich nicht vom Brot nehmen lässt und zu ihren Überzeugungen steht. Ihr Vater, der die Menschen mit politischen Reden überfordert und es liebt Besuch zu haben. Ihre Schwester, die ganz besessen von den Königshäusern dieser Welt ist. Tante Semra, mit ihrer Lebensfreude und die den Koran so auslegt, wie sie es gerade braucht. Und viele, viele weitere Personen über die ich nur zu gerne gelesen habe.

Ein wundervolles Buch und eine große Empfehlung von mir.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Lustig, informativ und humorvoll geschrieben. So sieht Integration aus. Mittlerweile habe ich auch den Folgeteil (der getürkte Reichstag). Ich hätte nicht erwartet, dass Lale Akgün so gute Bücher schreibt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
Ich habe mich köstlich amüsiert und jede Seite dieses Buches genossen. Lale Akgün beschreibt nicht nur die türkische Gesellschaft in all ihren bunt schillernden Facetten sondern auch die deutsche in der ihr eigenen humorvollen Art und Weise. Da mag so manchmal das Bild über den "typischen Türken", den es ja eigentlich so gar nicht gibt, bei dem Leser ins Wanken geraten.
Eine unterhaltsame und leicht verdauliche Kost, die zudem noch reich an Informationen ist, damit ist der Autorin wirklich ein Meisterwerk gelungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Tante Semra im Leberkäseland ist eine kurzweilige Geschichte, die in eine Familie mit interessanten Persönlichkeiten entführt. Amüsant wird die Geschichte der türkischen Familie erzählt, wie sie nach Deutschland kommt und es kennen lernt und wie türkische und deutsche Sitten aufeinandertreffen. Auf charmante Weise wird dem Leser die eigene Kultur vor Augen geführt, ohne einen erhobenen Zeigefinger zu benutzen.

Absolut empfehlenswert und bereitet schöne Stunden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2014
ist das von Lale Akgün flott geschriebene Buch sehr zu empfehlen.

Meine stille Reserve gegen italienisch-stämmige Mitbürger wurde durch "Maria, ihm schmeckt's nicht" ebenso aufgeweicht wie "Tante Semra ..." zu einer differenzierteren Betrachtung der türkischen Zuwanderer beigetragen hat. Das ist für mich als einen Nachfahren französischer Flüchtlinge nach "Dallmanje" besonders wichtig, finde ich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Ich habe es gern gelesen,da es lustig und kurzweilig geschrieben ist. Lale Akgün beobachtet gut und man bekommt Einblick in Gewohnheiten und Ereignisse, die sowohl in türkischen als auch in deutschen Familien vorkommen. Sie steht für einen aufgeklärten Islam. Besonders angetan hat es mir ihr Humor ,mit dem mit dem sie es versteht ,viele Dinge leichter zu sehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden