Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen10
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Susannah Blake erfreut Teeliebhaber mit zwanzig beeindruckenden Tea-Parties. Sie beginnt mit der Präsentation des englischen "Fünfuhrtees" und setzt ihre Vorstellung mit einer "Japanischen Teetafel", einer Einladung zum Champagnernachmittag, einem Teekränzchen zum Muttertag und einer französische Teeparty fort, um anschließend weitere interessante Kreationen folgen zu lassen. Alle Tee-Tafeln haben einen eigenen Charakterzug.

Die Tea-Parties nahmen ihren Anfang mit dem "Fünfuhrtee", den Herzogin Anna (1788-1861), die Gemahlin des 17. Herzogs von Bedford erfunden haben soll. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts ist der "Fünfuhrtee" eine englische Tradition. Die Autorin hat Darjeeling hierfür ausgewählt, der gewissermaßen als Champagner unter den indischen Teesorten gilt. Als Nachmittagstee stellt er übrigens die klassische Wahl dar. Angebaut wird er am Fuße des Himalajas. Die zarten Blätter der Zweigspitzen (First Flush)ergeben einen leichten Tee mit blumigem Aroma. Der Aufguss der Blätter des Second Flush verfügt über einen ausgeprägteren, fruchtigeren Geschmack. Nicht unerwähnt bleibt im Buch, dass alle Darjeelings von ausgezeichneter Qualität sind. Blake stellt einige leckere Rezepte für kleine Imbisse zum "Fünfuhrtee" vor, z.B. für Sandwichschnitten, mit delikatem Belag, für Butterplätzchen und auch für einen Zitronenkuchen. Ohne "Scones" ist der "Fünfuhrtee" nicht denkbar. Diese Spezialität wird mit Sahne und Konfitüre gereicht und erfreut nicht nur Süßmäuler.

Hervorheben möchte ich die "Japanische Teezeremonie", die stark vom Zen-Buddhismus geprägt ist. Hier muss der Gastgeber den Tee nach genau festgelegten, ritualisierten und meditativ ausgeführten Bewegungen zubereiten. Man reicht den Tee in Schalen, aus der alle Teilnehmer trinken. Jede Schale wird an den nächsten weitergereicht, der nippt dann an einer nichtbenutzten Stelle des Schalenrandes. Auch hier wartet die Autorin mit vorzüglichen Rezepten auf. "Die Grüntee-Eiscreme" rundet die "Japanische Teetafel" würdig ab. Für die Zubereitung benötigt man Matcha (Grünteepulver), das man problemlos in jeden Asia-Laden erhalten kann.

Es ist unmöglich alle zusammengestellten Teetafeln hier näher auszuloten. Die Ideen gefallen mir in ihrer Gesamtheit. Besonders die Rezeptvielfalt beeindruckt mich. Es gibt viele Rezepte für süße aber auch herzhafte Häppchen, die ich ganz gewiss ausprobieren möchte. Zu den herzhaften Leckereien zählen u.a. "Tomaten- Mascarpone- Torteletts mit Artischocken","Crostini mit Gorgonzola und Birne", "Rosmarin-Scones mit Frischkäse und Schinken", "Blinis mit sauerer Sahne und Kaviar" und dergleichen mehr. Bei den süßen Kleinigkeiten haben mir es besonders die "Himbeer-Millfeuilles" angetan. Gaumenkitzelnd ist das Rezept für die "Sahnig-zarte-Zitronen-Käse-Torte", deren Boden aus Kekskrümeln zubereitet wird. Sehr neugierig gemacht haben mich die " Angel-Food-Cake", eine amerikanische Spezialität, der mit viel Eiweiß hergestellt wird und auch die "Orangen-Hippen".

Zu den diversen Teetafeln werden unterschiedliche Teesorten gereicht, Marokkanischer Minzetee beispielsweise im Rahmen eines "Marokkanischen Teefestes". Die "Garzellenhörnchen", ein delikates orientalischen Mandelgebäck, munden vorzüglich zum Minzetee. Die Geschmacksnoten sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Eine Fülle appetitanregender Fotos begleiten die Rezepte. Angetan bin ich von als Porzellan-Liebhaberin von den vielen schönen Teetassen, wobei mir auch die orientalischen hochdünnen Teegläser gefallen. In jüngster Zeit glaube ich, dass Tee aus diesen Gläsern noch besser schmeckt. Eine Erklärung habe ich bislang hierfür noch nicht gefunden.

Ein gelungenes Buch.
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2010
... viele tolle Ideen und Anregungen vom Fünfuhrtee über Champagnernachmittag, Teekränzchen, Junggesellinnen-Party bis zur Baby-Willkommens-Party... viele Rezepte (manche einfach, andere ein bisschen aufwendiger) für leckere, kleine Schlemmereien zu jeder Saison... von traditionell bis raffiniert orientalisch... für jeden Geschmack und jede Laune ist was dabei.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2010
und das nur schon beim lesen! Schöne Photos, ein wenig Tee-Geschichte und ich habe sogar noch ein paar mir bisher unbekannte Rezepte gefunden.
Ein gelungener Einkauf, empfehlenswert.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2009
Ich bin auf ein tolles Buch gestossen: Its Teatime. Hier gibt es Vorschläge für Teeparties zu vielen Themen - Fünfuhrtee, Teekränzchen, französische Teeparty, Marrokanisches Teefest, Picknick mit Teddybär - und verschiedenen Jahreszeiten - Winterwunderland, blumig-buntes Sommerkränzchen, gemütlicher Herbstnachmittag. Es gibt jeweils eine Tee-Empfehlung und das dazu passende Gebäck. Es macht schon ser viel Spaß, das Buch anzuschauen. Die Gestaltung ist liebevoll und sehr ansprechend und macht Lust, sofort Freunde zu einen Tee-Ereignis einzuladen. Auch der Preis von 9,95 Euro ist mehr als akzeptabel.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2010
Tolle Rezepte, wunderschöne Fotos und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch ist einfach schön, geradezu zauberhaft schön sogar.

Schönes Geschirr, geschmackvolles Ambiente, köstliche Gebäcke und pikante Häppchen, so appetitlich arrangiert, dass einem das Wasser im Munde zusammen läuft. Hier wurde wirklich nach dem Prinzip vorgegangen: Das Auge isst (und trinkt) mit.

Zum Inhalt:
Allgemeine Einführung mit einer kurzen Geschichte des Tees in Europa
Der englische Fünf-Uhr-Tee
Die Eleganz der japanischen Teetafel
Champagner-Nachmittag
Teekränzchen zum Muttertag
Winterwunderland
Tea for two: Tee zum Valentinstag
Die Baby-Willkomms-Party
Die zarte und edle französische Tee-Party
Das blumig-bunte Sommerkränzchen
Die Junggesellinnen-Party
Eistee bei Scarlett O'Hara
Russischer Tee
Die Gentlemen bitten zum Tee - Herren-Teerunde
High-Tea statt Abendessen
Gemütlicher Herbstnachmittag
Raffiniert & orientalisch: Marokkanisches Teefest
Die karibische Teeparty
Mädchen-Geburtstag ganz in Pink
Kindergeburtstag & Picknick

Zu all diesen Themen werden köstliche Snacks-Rezepte und wunderschöne Dekorations- und Anrichtevorschläge geboten.

Ein Buch der Sonderklasse
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Ich hatte dieses Buch bestellt, weil ich auf der Suche nach einem guten Scones-Rezept war und bin wirklich positiv überrascht. Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und bis jetzt sind alle gelungen und haben geschmeckt. Vor allem der "Saftige Zitronenkuchen" hat es mit angetan. Jede der zwanzig "Tea-Parties" enthält drei bis vier Rezepte (herzhaft und süß) und den dazu passenden Tee. Ich bin mit diesem Buch rundum zufrieden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2013
na ja - umgehauen hat es mich nicht. Es sind nette Ideen dabei - aber eben nur nett. Ind wenn das Motto Zirkusempfang heißt, sind normale Mürbeteigkekse mit aufgemalten Clownsgesicht für mich einfach etwas zu schlicht
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
Ich habe mir dieses Buch vor zwei Jahren zur Vorbereitung für eine ganz klassische Teegesellschaft geholt.
Statt der erwarteten, endlosen Aneinanderreihung von Kuchen und Plätzchen, erhielt ich viel mehr.
Das Buch ist thematisch gegliedert, zu jedem Tee wird zuerst dessen Geschichte erläutert und dann eine Reihe von Rezepten von herzhaft bis süß aufgelistet, die diesen perfekt ergänzen.
Unglaublich. Bisher mein liebstes Rezeptbuch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Ich habe das Buch als Weihnachtsgeschenk für ein Familienmitglied bestellt. Es wurde überaus pünktlich und rechtzeitig geliefert. Über die Qualität der Rezepte, Abbildungen etc. kann ich wenig sagen (verschenkt), habe aber bisher nichts negatives gehört.

mfg

B. Heinzelr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden