Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
52
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2011
Bei dem Buch handelt es sich um eines der Standardwerke, welches für Einsteiger empfohlen wird. Nachdem ich selbst aus Interesse das Buch einmal weitestgehend durchgearbeitet habe muss ich feststellen, dass dieses Buch seinem guten Ruf durchaus gerecht wird.

Sämtliche elementaren Teile des Schachspiels werden in diesem Buch vermittelt und im jeweiligen Diplom (Bauer, Turm, König) aufgegriffen und vertieft. Besonders anschaulich wird das Thema "Eröffnung" behandelt. Als "alter Hase" darf man hier jedoch nicht zu viel erwarten, da dies ein Buch ausschließlich für die Anfängerausbilding ist, dafür aber sehr gute Dienste leistet.

Ebenfalls sehr gut behandelt wird die Thematik "Endspiele", wobei sich hier ebenfalls auf die elementaren Aspekte konzentriert wird, diese aber sehr gut vermittelt werden.

Ein Manko hat dieses Buch aus meiner Sicht jedoch:

Die Zugbeispiele und Varianten werden teilweise etwas konfus dargestellt. Ursprung bildet in der Regel ein Diagramm, gefolgt von der Zugfolge (Notation). Aus der Notation ergibt sich oft nicht, welches die
"Hauptvariante" und welches "Nebenvarianten" sind. Diese werden auch nicht sauber durch Klammern getrennt. Die Notation endet plötzlich und man springt wieder einige Züge zurück und folgt einer anderen Variante. Diese endet dann oftmals ebenso plötzlich und man springt wieder zurück zu einem bestimmten Zug und folgt einer weiteren Variante. Hierzu werden teilweise mitten in den Varianten Aufgaben gestellt, welche es zu lösen gilt. Will man die Züge eins-zu-eins mit einem Schachbrett nachspielen, braucht man ab und an gute Nerven.

Deutlich wird dies z.B. auf Seite 151 des Buches (Turmdiplom, Endspiele).

Trotzdem ist dieses Buch für Einsteiger oder Eltern, die das Spiel ihren Kindern beibringen wollen, eine durchaus lohnenswerte Investition.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2011
Es wird alles behandelt, allerdings kaum ausführlich! Der absolute Anfänger muss wirklich sehr hart arbeiten, um dieses Buch nach den ersten 20 Seiten noch verstehen zu können. Sehr wenige bis keine Begründungen warum dies oder das, oder wenn - so ist es nicht immer nachvollziehbar, weil man 5 bis 6 Züge "weiterdenkt" und das noch VOR dem Bauerndiplom. Die Diagramme sind oft völlig verwirrend und der Text zieht sich dann in zwei Spalten pro Seite (schlechter kann man Text kaum aufbereiten!) zum Teil dann auch noch über mehrere Seiten dahin.

Didaktisch hat das Buch sehr erhebliche Mängel:
- Aufgaben sind in den Text eingestreut und zerstören teilweise den Lesefluss bzw. Zusammenhang - hier wäre es sinnvoll gewesen den Text zu beenden und dann die dazu gehörende Aufgabe zu stellen
- sehr oft rätselt man, zu welchem Diagramm sich der Text bezieht - oft ist ein Diagramm mehrere Seiten weit hinten gemeint
- Aufgaben beziehen sich auf das nächste gezeigte Diagramm, der dann nach der Aufgabe folgende Text meint aber noch ein älteres Diagramm
- oft werden völlig überzogene Aufgaben gestellt (viel zu früh!), wie z.B. Matt in drei Zügen und das direkt nach dem Bauerndiplom
- Fesselung mündet in Damenopfer (Seite 79 Diagramm 12) und auch wieder Frage nach Matt in drei Zügen
- keine Pfeile, keine Hinweise - nichts in den Diagrammen, Seelenlos, lieblos, leer
- die Lösungen (gerade der überzogenen Matt in drei Zügen) zeigen oft nur, aber erklären nichts
- Thema Fesselung, Aufgabe 9: Was hat sich Schwarz bei seinem Läuferopfer gedacht?
Völlig obskur. Dies wäre vielleicht eine Taktik-Frage, aber doch keine Fesselung...
Die Liste kann man endlos fortführen - inhaltlich Okay aber durch und durch eine didaktische chaotische Katastrophe.

Für meinen Geschmack nicht für Kinder/Jugendliche geeignet, welche alleine im Selbststudium Schach lernen wollen. Das Buch frustriert und verwirrt eher.

Fazit:
Wer die Grundlagen bereits kennt, ist mit dem Buch bestens bedient! Der absolute Anfänger sollte besser nicht zugreifen.
11 Kommentar| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2008
Eine der besten Einführungen! Die Autoren machen Anfänger und ungeübte Schachspieler Schritt für Schritt mit dem Spiel vertraut. Bei allen Beispielen wird vernünftigerweise auf zu viel Variantenreichtum verzichtet, denn gerade das lässt Anfänger bei vielen Schachbüchern schnell verzweifeln.
Wer das Buch durcharbeitet, hat danach eine solide Basis und spielt nicht mehr nur auf gut Glück. Für Hobbyspieler, die ab und zu mal eine Partie spielen, reicht das völlig aus. Alle anderen sind gut vorbereitet, um sich auch mit schwererer Schachlektüre zu befassen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2010
Ich hatte als Kind Schach gelernt und spielte dann und wann mal........bin also keine Fanatikerin oder so, jedoch durchaus an diesem herrlichen Spiel interessiert und wollte mich nun, auch weil ich zur Verkürzung von Wartezeiten auf diversen Flughäfen oftmals mit meinem Mann eine Partie (Reise)Schach spiele einfach mehr in die "Materie" stürzen.......auch für mich als nur mit den Grundregeln Betraute, tat sich mit diesem Buch ein kleines Universum auf.......die Autoren vermitteln hier-sehr motivierend- grundlegendes Wissen, das sie gut aufbereitet haben und sich gut in die Praxis umsetzen läßt. Die Erlangung von Bauerndiplom, Turmdiplom und Königsdiplom macht die Sache noch interessanter........Ich konnte mich durch das Buch beim Antritt gegen meinen Mann, der ein sehr guter Schachstratege ist, schon ein bißchen verbessern........und der "Schachvirus" hat seine Klauen nach mir ausgestreckt...:-)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2015
Durch eine Schach-App kam ich wieder zu einem längst vergessenen Hobby aus der Jugend, musste jedoch erst einmal bittere Niederlagen einstecken (einerseits haben die heutigen Handys weit mehr Rechenpower als meine Schachcomputer aus den 80ern, umgekehrt liegen meine Fähigkeiten weit unter dem Niveau von damals).
Da ich dies nicht auf mir sitzen lassen wollte, kaufte ich mir entsprechende Lehrbücher (meine Bücher von damals sind längst vergilbt aussortiert worden, da sie allesamt noch aus dem Besitz meines Großvaters stammten).

Zum Buch...
Das Bauerndiplom führt lediglich die Spielregeln ein. Notwändig für ein Buch, das als Lehrbuch des Schachbundes gilt, unnötig für mich. Ich habe es dennoch gern gelesen, da es eine nette Einführung war und einige lustige Annekdoten enthält. Den Beispielen konnte man aus dem Kopf folgen und die Übungen stellten kein Problem dar (sollten auch für Anfänger leicht lösbar sein).

Das Turmdiplom zeigt nun erst einmal einzelne Techniken und Gefahren (Drohungen, Gabeln, Fesselungen). Es war aber schon nicht mehr so einfach ohne Hilfsmittel. Ich würde zum Folgen der Beispiele kein Schachbrett empfehlen sondern eine App, bei der man mit einfachen Klicks in den Stellungen vor und zurück gehen kann. Ganz wichtig ist, dass die App die Nummer des jeweiligen Zuges anzeigt, da in den Beispielen oft auch Varianten angesprochen werden, man also immer wieder zu einem bestimmten Zug zurückspringt und von dort aus weiter geht. Das ist auf dem Brett etwas schwierig (als App für Lumia ist ChessGenius sehr zu empfehlen).
Sehr lobenswert sind die Aufgaben, die nicht stur weitere Varianten oder Fehler herunterkauen sondern meist als Frage "warum darf ... nicht gezogen werden" oder "wie spielen Sie wenn der Gegner statt x nun y gezogen hätte".
Insgesamt ein Kapitel für den Fortgeschrittenen. Als Ergänzung zu einer Schach-AG oder zur Auffrischung absolut klasse. Jemand, der sich das Bauerndiplom selbst beibrachte oder dort schon Probleme hatte, wird hier sicher hart auf die Probe gestellt (allerdings ist das auch nötig, es geht schliesslich um Schach und nicht um Mau-Mau...).

Wer das Turmdiplom bestand, sollte mit dem Königsdiplom keine Probleme mehr haben. Hier geht es nun etwas detaillierter zum Spiel selbst (Eröffnung, Mittelspiel, Endspiel) mit Beispielen einiger Eröffnungen (Italienisch, Spanisch, Französisch, Sizilianisch), zeigt aber immer auch, dass es anders geht (Englisch, Indisch). Sehr gut geschrieben, nie langweilig, immer verständlich.
Allerdings merkt man beim Königsdiplom, dass diese Kapitel nicht so häufig gelesen werden (es mehren sich die Tippfehler, speziell in Zug- und Aufgaben-Nummerierung, die in den ersten Kapiteln durch zahlreichere Leser eher korrigiert werden). Viele Anfänger, die sich nur kurz für Schach interessieren, werden in den Kapiteln davor aufgegeben haben. Diejenigen, für die das Buch nur eine Begleitlektüre einer Schach-AG ist, werden sich zu dem Zeitpunkt lieber der Spielpraxis widmen. Wer insgesamt theoriefaul ist, wird spätestens die längeren Beispiele in den hinteren Kapiteln nicht mehr nachvollziehen wollen. Und wer das alles kann, der wird das eh nicht mehr so genau betrachten...

Dennoch kann ich jedem nur empfehlen, das Buch bis zum Ende durchzulesen. Ein guter Schachspieler wird schliesslich nur derjenige, der nicht zu früh aufgibt (das gilt für das Spiel selbst, wie auch für das Erlernen dessen)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Schnelle Lieferung, für mich als Anfänger sehr gut, etwas anspruchsvoll, aber gut! Ein Punkt, der in anderen Rezensionen bemängelt wurde, war die schlechte Übersichtlichkeit hinsichtlich der Diagramme bzgl. des entsprechenden Textes. Diese sind manchmal etwas verteilt. Dem kann man aber entgegenwirken, indem man sich ein Schachbrett mit Figuren zum Buch hinzunimmt. So machen die Aufgaben auch wesentlich mehr Spaß!

Gruß
SA
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Ein sehr detailliertes und hilfreiches Buch um als NEWBIE zu starten und sich ZUG um ZUG die fortgeschrittenen Techniken anzueigenen....3 Diplome , Bauer , Turm und König ....teilweise mit Humor umschrieben, es wird nicht langweillig....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Helmut Pfleger hat in der Schachwelt in Deutschland einen Namen als humorvoller und für Laien nachvollziehbarer Erklärer großmeisterlicher Schachzüge. Diese Ausgabe ist im Vergleich zu meiner ersten Version von 1976 weiterentwickelt, so wie es das Schach und die Didaktik ja auch getan haben. Absolut empfehlenswert als Einsteigerbuch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2010
Die drei Bände für Anfänger (Bauerndiplom), Einsteiger (Turmdiplom) und Fortgeschrittene (Königsdiplom) in einem Band. Auch gut zum Selbststudium geeignet. Unterhaltsam geschrieben. Ein Wermutstropfen: Leider fehlen die meisten Karikaturen, die es in den Einzelbänden gab, in der Gesamtausgabe. Trotzdem sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2010
Das Buch führt anschaulich und schrittweise mit vielen Übungen in das Schachspiel ein und ist für den Preis absolut empfehlenswert.
Es ist hervorragend für die Vorbereitung der so genannten "Diplom-Prüfungen" für Spieler aus dem Jugendbereich des Deutschen Schachbunds geeignet und auch darauf abgestimmt.

Störend sind leider einige falsche Angaben aus dem Bereich der Schachgeschichte: den offiziellen Weltmeistertitel gibt es erst seit 1886 (nicht schon seit 1866, vgl. S. 10) und Karpow iat schon seit 1985 nicht mehr Weltmeister (S. 220).

Eine CD mit den jeweiligen Beispielen und Übungen im pgn-Format zum Einfügen der Beispiele in Schachprogramme wäre ebenfalls sinnvoll gewesen, ist aber möglicherweise für 10 € nicht realisierbar.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €